Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Grundsatzdiskussionen. Themen, die man grundsätzlich von verschiedenen Seiten betrachten kann. Hier kannst du über Themen diskutieren, die sich nicht auf aktuelle Ereignisse beziehen und dennoch Diskussionsstoff bieten. Das können Themen aus Religion, Wirtschaft, Politik, Gesundheit, Wissenschaft, usw. sein. Zum Beispiel "Ist eine Berufsarmee sinnvoll?" oder "Sollten Homosexuelle Kinder adoptieren dürfen?" Bitte beachte, daß hier zwar kontrovers und auch mal emotional diskutiert werden kann, persönliche Beleidigungen aber nicht geduldet werden. Wir wollen spannende Diskussionen, in denen das Thema im Vordergrund steht, nicht der Verfasser der Beiträge.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 25.07.2017, 22:50   #21
dear_ly
となりのトトロ, トトロ♫
 
Registriert seit: 10/2008
Ort: Bavaria/BaWü
Beiträge: 22.593
Ja ich denke, das ist einfach für jeden anders.
Ich hingegen hatte noch niemals in meinem Leben den Wunsch Mutter zu werden. Im Gegenteil: Die Vorstellung eine Schwnagerschaft und eine Geburt durchmachen zu müssen ist für mich der Horror schlechthin. Ich hab auch nie verstanden, wieso es einem wichtig ist "die Gene weiter zu geben".
Für mich ist sowas einfach nicht relevant, deswegen sehe ich das wahrscheinlich auch weitaus lockerer.
dear_ly ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.07.2017, 22:50 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

"iPhone7 Gewinnspiel"
Alt 25.07.2017, 23:12   #22
Mikelinho
Some Jekyll, some Hyde
 
Registriert seit: 01/2010
Ort: K.A.
Beiträge: 6.357
Man sollte soetwas immer individuell betrachten.

Wenn es im Einverständnis aller Beteiligten geschieht, kein Geschäftsinteresse dahintersteht, ist es durchaus eine nachdenkenswerte, legitime Option.
Zumindest wenn medizinische Gründe gegen eine natürliche, eigene Schwangerschaft sprechen und Adoption auszuschließen ist.
Mikelinho ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.07.2017, 01:23   #23
Emyli
Member
 
Registriert seit: 12/2011
Ort: Berlin
Beiträge: 372
Ich steh dem Thema sehr skeptisch gegenüber.
Man möge mich für herzlos halten - aber wenn die Natur es so eingerichtet hat, das Mann oder Frau kein Kind zeugen / gebären kann, wird Natur sich etwas dabei gedacht haben (wenn man aufgrund von Unfällen oder Krankheiten die Gebärmutter verliert oder impotent wird - kann man die Natur auch wahlweise mit Gott oder dem Schicksal ersetzen). Ja ich verstehe auch das man einen ausgeprägten Kinderwunsch haben kann - aber muss man, weil man etwas nicht "haben" kann, diesen Weg gehen?
Ich finde nicht.

Unsere Erde ist nicht dafür gemacht 7,5 Milliarden Menschen zu beherbergen und zu ernähren - es gibt genügend verwaiste Kinder auf der Welt. Ich wäre eher dafür Adoptionsverfahren zu vereinfachen und diesen Kindern ein Zuhause zu bieten als mit der Pipette und einem fremden Mutterleib Gott zu spielen.
Emyli ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.07.2017, 10:03   #24
Durden
Platin Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 11/2011
Ort: nicht in Spanien
Beiträge: 1.892
Zitat:
Zitat von Mikelinho Beitrag anzeigen
Man sollte soetwas immer individuell betrachten.

Wenn es im Einverständnis aller Beteiligten geschieht, kein Geschäftsinteresse dahintersteht, ist es durchaus eine nachdenkenswerte, legitime Option.
Zumindest wenn medizinische Gründe gegen eine natürliche, eigene Schwangerschaft sprechen und Adoption auszuschließen ist.
ich denke mir dabei halt, man weiß nie, wie sich das Kind dabei fühlt, wenn es erfährt dass es mittels einer Eizellenspende und über eine Leihmutter ausgetragen wurde. oder es meinetwegen auch von Anfang an weiß und später damit nicht zurecht kommt.
Durden ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.07.2017, 13:24   #25
Silvana02
Special Member
 
Registriert seit: 09/2015
Ort: ...une juste Marianne...française :-)
Beiträge: 2.527
Zitat:
Zitat von Durden Beitrag anzeigen
ich denke mir dabei halt, man weiß nie, wie sich das Kind dabei fühlt, wenn es erfährt dass es mittels einer Eizellenspende und über eine Leihmutter ausgetragen wurde. oder es meinetwegen auch von Anfang an weiß und später damit nicht zurecht kommt.

Wenn ein Kind erwünscht, willkommen ist und war, und vor Allem aufrichtig und bedingungslos geliebt, dann dürfte es mit dieser Wahrheit klarkommen.


Echte Gefühle, Liebe und Geborgenheit geben dann die Stärke, damit umzugehen.


Ich mag mir nicht vorstellen, wie es Menschen geht, deren Kinderwunsch unerfüllt bleibt. Habe gut reden, mit drei Wunschkindern.



Auf jeden Fall ist Wahrheit grundlegend, wenn das Kind alt genug ist, es zu verstehen.

Es muss die Wahrheit kennen.

Nicht wie bei einem Mädchen im Dorf, wo ich geboren bin. Es bekam bei einer Streitigkeit auf dem Schulhof hämisch zugerufen, dass es adoptiert ist.

So was Grauenvolles.
Silvana02 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.07.2017, 13:40   #26
YeOldeFerret
Golden Member
 
Registriert seit: 10/2009
Ort: Hessen
Beiträge: 1.081
Zitat:
Zitat von monochrom Beitrag anzeigen

Ist ja immer alles so einfach im Leben, gell!
Auch wenn die Anforderungen streng daran sind, ist es nicht unmöglich. Und wenn man wirklich aus voller Überzeugung ein Kind möchte, ist man auch bereit, alle Anforderungen zu erfüllen (Beispielsweise den Partner heiraten, wenn beide so dringend ein Kind möchten)

Somit gebe ich dem TS schon recht, einfach machen, anstatt meckern.
YeOldeFerret ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.07.2017, 13:43   #27
YeOldeFerret
Golden Member
 
Registriert seit: 10/2009
Ort: Hessen
Beiträge: 1.081
Zitat:
Zitat von Emyli Beitrag anzeigen
Unsere Erde ist nicht dafür gemacht 7,5 Milliarden Menschen zu beherbergen und zu ernähren - es gibt genügend verwaiste Kinder auf der Welt. Ich wäre eher dafür Adoptionsverfahren zu vereinfachen und diesen Kindern ein Zuhause zu bieten als mit der Pipette und einem fremden Mutterleib Gott zu spielen.
Falsch! Unsere Erde ist duchaus dafür gemacht, 7,5 Milliarden Menschen zu beherbergen und zu ernähren. Es ist der Mensch bzw. seine Gier, welcher für die aktuelle Lage sorgen. Bitte nicht den armen, kleinen Planeten in die Verantwortung ziehen.
YeOldeFerret ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.07.2017, 14:21   #28
dear_ly
となりのトトロ, トトロ♫
 
Registriert seit: 10/2008
Ort: Bavaria/BaWü
Beiträge: 22.593
Zitat:
Zitat von YeOldeFerret Beitrag anzeigen
Auch wenn die Anforderungen streng daran sind, ist es nicht unmöglich. Und wenn man wirklich aus voller Überzeugung ein Kind möchte, ist man auch bereit, alle Anforderungen zu erfüllen (Beispielsweise den Partner heiraten, wenn beide so dringend ein Kind möchten)

Somit gebe ich dem TS schon recht, einfach machen, anstatt meckern.
So ein Bullshit. Die Hochzeit ist wirklich die geringste Anforderung. Man muss noch ganz andere Punkt abarbeiten, die viele eben nicht einfach mal machen können. Angefangen damit, dass es ne Altersvorgabe gibt.

Geändert von dear_ly (26.07.2017 um 14:46 Uhr)
dear_ly ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.07.2017, 14:46   #29
YeOldeFerret
Golden Member
 
Registriert seit: 10/2009
Ort: Hessen
Beiträge: 1.081
Zitat:
Zitat von dear_ly Beitrag anzeigen
So ein Bullshit. Die Hochzeit ist wirklich die geringste Anforderung. Man muss noch ganz andere Punkt abarbeiten, die viele eben nicht einfach mal machen können.
Wieso maßt du es dir an, meine Antwort als Bullshit abzustempeln? Ich kenne die Anforderungen und sie sind definitiv möglich zu erfüllen, wenn man sich darum bemüht. Diese Anforderungen sind auch gerechtfertigt.

Was mischst du dich eigentlich ein wenn du eh keine Kinder haben möchtest?
YeOldeFerret ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.07.2017, 14:55   #30
dear_ly
となりのトトロ, トトロ♫
 
Registriert seit: 10/2008
Ort: Bavaria/BaWü
Beiträge: 22.593
Weil es Bullshit ist. Es sind Anforderungen, die bewusst so gewählt wurden ,dass sie eben nicht "mal so einfach" zu erfüllen sind. (Und ich habe ja auch nirgendwo geschrieben, dass das was Schlechtes sei)
Es gibt durchaus einen Grund, wieso Viele lieber die Unkosten auf sich nehmen und im Ausland adoptieren, weil es hier in Deutschland einfach verdammt schwer ist.

Und komm mir nicht mit der "Du willst eh keine Kinder" Scheiße an. Das hat doch überhaupt nix mit damit zu tun, ob mn ne Meinung dazu hat und ggf sogar Hintergrundwissen oder nicht. Noch mehr Bullshit.

Nach der Logik müsste man ja auch den männlichen DS verbieten darüber zu reden ,was Frauen wollen und wie sie ticken. Denn die haben davon offensichtlich auch keine Ahnung und dann könnten wir den LT eigentlich gleich dicht machen

Geändert von dear_ly (26.07.2017 um 15:04 Uhr)
dear_ly ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.07.2017, 14:55 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Antwort

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:59 Uhr.