Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Grundsatzdiskussionen. Themen, die man grundsätzlich von verschiedenen Seiten betrachten kann. Hier kannst du über Themen diskutieren, die sich nicht auf aktuelle Ereignisse beziehen und dennoch Diskussionsstoff bieten. Das können Themen aus Religion, Wirtschaft, Politik, Gesundheit, Wissenschaft, usw. sein. Zum Beispiel "Ist eine Berufsarmee sinnvoll?" oder "Sollten Homosexuelle Kinder adoptieren dürfen?" Bitte beachte, daß hier zwar kontrovers und auch mal emotional diskutiert werden kann, persönliche Beleidigungen aber nicht geduldet werden. Wir wollen spannende Diskussionen, in denen das Thema im Vordergrund steht, nicht der Verfasser der Beiträge.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 01.02.2018, 23:27   #11
Lilly 22
 
Registriert seit: 05/2006
Ort: Alb Donau Kreis
Beiträge: 11.118
Hallo Mikelinho,

Zitat:
Zitat von Mikelinho Beitrag anzeigen
... eines/des (Karriere)Ziels der betreffenden Frau, spricht man auch gerne mal von "die hat sich (bestimmt) hochgeschlafen"...
dein Spruch bezieht sich aber nicht auf Frauen, die im Berufsweg
sexuellen Nötigungen ausgesetzt sind, sondern jenen, die meinen,
nur auf diese Art voran zu kommen. Es handelt sich also um völ-
lig gegensätzliche Sachverhalte.

Und ja, ich durfte selbst mal diese Erfahrung mit einem Regisseur
machen und habe daraufhin meinen damaligen Job an den Nagel
gehangen. Im Anschluss war es allerdings sehr interessant, von
weiteren Schauspielerinnen zu erfahren, dass er diesen auf glei-
che Art und Weise an das Höschen greifen wollte und dabei eben
in Aussicht stellte, sie würden anderenfalls ihren Job verlieren, da
es genügend Willige gäben würde. Der Typ hat das offenbar ge-
zielt immer zum Ende eines Projekts praktiziert, wo man bereits
zig Arbeitsstunden hinter sich hatte und anderenfalls alles neu
hätte gemacht werden müssen (um mal halbwegs Anonymität
zu wahren). Da aufgrund seiner Machenschaften damals dann
aber ein Riesenprojekt gescheitert ist (da auch die anderen Da-
men sich auf seine Offerten nicht eingelassen, sondern lieber
den Job gekündigt haben) ist er damals rausgeflogen. Immerhin.

Ein guter Kumpel von mir (der selbst im Künstlerischem unter-
wegs gewesen ist) meinte draufhin damals zu mir, er hätte ei-
ne weitere Schauspiel-Kollegin, der Gleiches, nicht nur einmal
widerfahren sei. Auch sie hätte damals aus selbigen Gründen
keinen Bock mehr darauf gehabt, in diesem Bereich zu arbei-
ten.

Im Übrigen möchte ich mal allen "Zweiflern" zu überdenken ge-
ben, dass die Gesetze nicht umsonst verschärft worden sind.
Für Vorfälle, die es nie gegeben hat, gibt es solche Verschärfun-
gen nämlich schlichtweg nicht.
Lilly 22 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.02.2018, 23:27 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo Lilly 22, ich kann mir vorstellen dass es dir heute nicht so gut geht. Was da hilft ist Schokolade. Schokolade hilft immer und es geht einem damit sicher nicht besser, aber für einen kurzen Moment kann man alle Sorgen vergessen. Ich habe heute beim Milka Schokoladenpaket Gewinnspiel mit gemacht. Vielleicht ist das auch was für dich?
Alt 01.02.2018, 23:36   #12
Helmut Logan
Snikt!
 
Registriert seit: 09/2016
Ort: Springfield
Beiträge: 4.606
Zitat:
Zitat von loiloi17 Beitrag anzeigen
Möglicherweise!
Du meinst also solange Sie das Geld brauchte war es ok nichts zu sagen und jetzt wo Sie es nicht mehr braucht ist es ok etwas zu sagen?
Wie schon gesagt ist das sicher keine rationale Entscheidung. Außerdem ist doch klar, wer die Macht hat. Versuch dich doch mal in eine solche Frau hinein zu versetzen.

Zitat:
Zitat von loiloi17 Beitrag anzeigen
Die Diskussion wird erst richtig Fahrt aufnehmen wenn der Spieß umgedreht wird und sich Männer melden weil Sie sexuell belästigt wurden.
Ist doch schon geschehen, hab ich doch angesprochen. Im Fall von Kevin Spacey z.B.
Oder schau mal was Corey Feldman über seine Zeit als Jungstar schreibt, was ihm und Corey Haim sowie anderen widerfahren ist.

Oder diesen Fall:
http://www.gamestar.de/artikel/naugh...t,3321050.html
Helmut Logan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.02.2018, 23:57   #13
Lilly 22
 
Registriert seit: 05/2006
Ort: Alb Donau Kreis
Beiträge: 11.118
Zitat:
Zitat von Helmut Logan Beitrag anzeigen
Wie schon gesagt ist das sicher keine rationale Entscheidung. Außerdem ist doch klar, wer die Macht hat...
Bei mir und anderen Kolleginnen ist es einfach mal auch Fakt ge-
wesen, dass wir mit unserer Entscheidung, da nicht mitspielen,
uns also nicht zu sexuellen Handlungen nötigen lassen zu wollen,
gleichzeitig unsere gesamte Arbeit des u.a. zurückliegenden hal-
ben bzw. Jahres von täglich bis zu 8- 12 Stunden in den Sand
gesetzt haben und wir quasi für umsonst gearbeitet haben. Und
genau das hatte der Regisseur versucht für sich ausnutzen zu
wollen. Da ging es nicht mal um die "große" Karriere, den Ruhm
usw., sondern gerade um die Entlohnung für bereits erbrachte
Vorausleistungen. Der Typ muss vorher damit schon länger Er-
folg gehabt haben, denn sonst hätte er sich solche Dreistigkeit
nicht erlaubt. Aber immerhin war auch für ihn hier dann Ende
in seiner Karriere. Für seine "Rufschädigung" hat er selbst ge-
sorgt. Zum Glück war er von Damen umzingelt, die dem Ein-
halt geboten hatten, obwohl er ja so arrogant verlauten ließ,
es Gäbe Ersatz, wie Sand am Meer.
Lilly 22 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.02.2018, 08:29   #14
CtrlAltDel
ich bin KEIN Fachmann
 
Registriert seit: 03/2010
Ort: Deutschland
Beiträge: 21.072
Zitat:
Zitat von Lilly 22 Beitrag anzeigen
Hallo Mikelinho,

Zitat:
Zitat von Mikelinho Beitrag anzeigen
Umgedreht, also zur Erreichung eines/des (Karriere)Ziels der betreffenden Frau, spricht man auch gerne mal von "die hat sich (bestimmt) hochgeschlafen"...
dein Spruch bezieht sich aber nicht auf Frauen, die im Berufsweg
sexuellen Nötigungen ausgesetzt sind, sondern jenen, die meinen,
nur auf diese Art voran zu kommen. Es handelt sich also um völ-
lig gegensätzliche Sachverhalte.

Zitat:
Zitat von Lilly 22 Beitrag anzeigen
Der Typ muss vorher damit schon länger Er-
folg gehabt haben, denn sonst hätte er sich solche Dreistigkeit
nicht erlaubt.
Vielleicht sind das eben doch nur zwei Seiten der gleichen Medaille. Oder aber Deine Mutmassung, dass er "bestimmt schon laenger Erfolg mit der Masche gehabt habe" ist schlichtweg falsch. Welche Anzeichen ausser seiner dreisten Behauptungen hattest Du noch?

Versetz Dich doch einfach mal in Mikelinhos Position und betrachte dann nochmal kritisch Deine beiden Aussagen oben.

Der Mythos sich-hochschlafender Frauen hat Deine Position geschwaecht, die Du dann trotzdem heldenhaft und unter Opfern verteidigt hast. Du hast einen Groll auf sich-hochschlafende Frauen - sollte es sie denn geben - bzw. die angeblich bei der Regisseuren-Masche mitmachenden Frauen - sollte es sie denn gegeben haben - entwickelt.

Da sind also zwei Sachverhalte inniglich verbunden: durch Deine eigenen psychischen Vorgaenge und Wahrnehmungen.

Zitat:
Zitat von Lilly 22 Beitrag anzeigen
Zum Glück war er von Damen umzingelt, die dem Einhalt geboten hatten, obwohl er ja so arrogant verlauten ließ,
es Gäbe Ersatz, wie Sand am Meer.
Anscheinend gab es ja dann doch nicht so viel Ersatz wie er behauptet hatte? Er hat sich also vermessen, was seine Markt- und Machtposition anging, oder?

Habt ihr danach nicht die Jobs zurueck gekriegt, unter einer geeigneteren Regisseurin? Wenn nein, warum nicht?

Der Wedel hat es bestimmt verdient. Aber trotzdem moechte ich nochmal die Frage stellen, ob die #MeToo- und die fruehere #Aufschrei Kampagne nicht vor allem eins sind: demokratisch unkontrollierte *Macht*mittel? Wer schuetzt uns denn dann vor einem (wie auch immer gearteten) *Missbrauch* der Macht der Digitalstraße?

Geändert von CtrlAltDel (02.02.2018 um 08:40 Uhr)
CtrlAltDel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.02.2018, 08:38   #15
monochrom
Weltraumpräsident
 
Registriert seit: 01/2017
Ort: NRW
Beiträge: 11.243
Zitat:
Zitat von Helmut Logan Beitrag anzeigen
Ich finde es schon bedenklich, wie viele Männer das verharmlosen. Oft auch als Reflex. Sieht man(n) die Frau denn als Feind?

Und immer diese Argumente nach dem Motto "Sonst hätten die gleich was gesagt". Informiert ihr euch auch mal genauer? Was da teilweise lief? Weinstein hatte z.B. ein privates Sicherheitsunternehmen angeheuert, das die Opfer überwacht hat, wo sich auch "Agentinnen" sogar mit den Opfern anfreundeten.

Und warum meinen so viele Männer, es sei eine bewusste, rationale Entscheidung, wenn eine Frau das erstmal mit sich machen lässt?

Und dass vieles lange Zeit vertuscht wurde, war doch jedem klar, meine ich gehört zu haben. Was ist mit den Männern, die Opfer von Kevin Spacey wurden? Was ist mit den vielen Kindern, die missbraucht wurden? Und wer weiß, was noch gar nicht alles aufgedeckt wurde?

Wenn man von Rufmord redet: Sind die Vorkommnisse in/um Kirche, Heime, Schulen, Domspatzen, Jimmy Savile, Rotherham und jüngstens Larry Nassar auch alles Rufmord? Oder ist das nicht ein deutlicher Hinweis darauf, dass wir ein massives Problem haben, dass es viele Täter gibt, die glauben mit ihren Taten durchkommen zu können?
Ach Helmut, weder sind diese Frauen alles wehrlose Opfer, noch finde ich es passend das mit Kindesmissbrauch zu vergleichen.

Es war oftmals in der Tat ein bewusstes Tauschgeschäft, und nun beginnt die Hexenjagd. Und ja, das sehe ich im Fall Spacy genauso.

Im Grunde geht es hier doch um etwas Anderes, nämlich um einen weiteren Angriff auf das Ur-Böse des 4. Welle Feminismus: dem alten weißen Mann. Da steckt eine knallharte politische Agenda dahinter, und viele Frauen machen dort mit, wahrscheinlich ohne das zu ahnen. Da soll eine Ideologie durchgesetzt werden. Steter Tropfen höhlt den Stein.
monochrom ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.02.2018, 08:44   #16
CtrlAltDel
ich bin KEIN Fachmann
 
Registriert seit: 03/2010
Ort: Deutschland
Beiträge: 21.072
Sind Vertrauensleute am Set, an die Opfer von Machtmissbrauch sich zeitgerecht wenden koennen, die richtige Loesung?

Schuetzen Sie neben Schauspieler/innen vor Missbrauch dann auch Produzenten und Regisseure vor spaeteren ueblen Nachreden bzw. Verfolgungen?

Werden die Vertrauensleute dann nur bei sexuell orientierten Missbrauchshandlungen taetig, oder bei jeder Art von Demuetigung / Machtmissbrauch? Wenn Letzteres: auf welcher Grundlage, wer sichert eine Neutralitaet der Vertrauensleute, wer schuetzt die Vertrauensleute vor (falschen?) Anschuldigungen?

Geändert von CtrlAltDel (02.02.2018 um 10:09 Uhr)
CtrlAltDel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.02.2018, 08:48   #17
CtrlAltDel
ich bin KEIN Fachmann
 
Registriert seit: 03/2010
Ort: Deutschland
Beiträge: 21.072
Ist es glaubwuerdig, dass inzwischen ca 300 Opfer des amerikanischen Turnerbundarztes gerichtlich bekannt geworden sind ... aber noch gegen niemand anderen in dieser Sache bzw. in aehnlichen Dingen, die im Umfeld passiert sein duerften, Klage erhoben worden ist ... z.B. wegen Mitwisserschaft oder Beihilfe?

Warum sind z.B. auch die Eltern, die teilweise bei Missbrauchshandlungen anwesend waren, oder die Maedchen mittels erzieherischem Druck in die ausgelieferten Positionen hineingezwungen haben - teilweise wohl auch wider besseres Wissen - bisher ungeschoren geblieben?

Ja, ich weiss, dass der gesamte Vorstand des Turnerbundes zum Ruecktritt gezwungen wurde ... aber warum Ruecktritt? Vielleicht hauptsaechlich, um Gerichtsprozesse zu verhindern bzw. besser vertuschen zu koennen?

Und warum kann ein deutscher Fernsehreporter sich oeffentlich waehrend der Skireportage aeussern, dass die noch keineswegs umfassend aufgeklaerten massenhaften Missbrauchs- und teilweise Vergewaltigungsvorfaelle im oesterreichischen Skiteam (das in dieser Hinsicht sicher nicht alleine steht) KEINE AUSWIRKUNG AUF DAS OEFFENTLICHE ANSEHEN DES SKISPORTS haben duerften?

Ist das Eigeninteresse der Medienanstalten hier nicht das fuehrende Kriterium geblieben?

Geändert von CtrlAltDel (02.02.2018 um 10:07 Uhr)
CtrlAltDel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.02.2018, 08:55   #18
monochrom
Weltraumpräsident
 
Registriert seit: 01/2017
Ort: NRW
Beiträge: 11.243
Zitat:
Zitat von loiloi17 Beitrag anzeigen
Wie auch immer es in diesem konkreten Fall ausgeht. Die Diskussion wird erst richtig Fahrt aufnehmen wenn der Spieß umgedreht wird und sich Männer melden weil Sie sexuell belästigt wurden.
Da gab es mal einen guten Film mit Michael Douglas und Demi Moore, also nix neues. Uraltes Thema.
Das wird kaum für Aufregung sorgen und kräftig runtergespielt werden. Das konnte man ja bei NL in seinem Thread schon beobachten. Und das eben auch von Männern.
monochrom ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.02.2018, 09:26   #19
Helmut Logan
Snikt!
 
Registriert seit: 09/2016
Ort: Springfield
Beiträge: 4.606
Zitat:
Zitat von monochrom Beitrag anzeigen
Da steckt eine knallharte politische Agenda dahinter, und viele Frauen machen dort mit, wahrscheinlich ohne das zu ahnen. Da soll eine Ideologie durchgesetzt werden. Steter Tropfen höhlt den Stein.
Und welche knallharte politische Agenda wäre das?
Helmut Logan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.02.2018, 10:05   #20
CtrlAltDel
ich bin KEIN Fachmann
 
Registriert seit: 03/2010
Ort: Deutschland
Beiträge: 21.072
Zitat:
Zitat von Helmut Logan Beitrag anzeigen
Und welche knallharte politische Agenda wäre das?
Konsequentes Leugnen des angesprochenen Problems erfolgt ja wohl ebenfalls im Sinne einer knallharten politischen Agenda - umgekehrten Vorzeichens.

Ich finde politische Diskussionen, wenn sie denn zu einem echten Austausch fuehren, sehr hilfreich und zielfuehrend. Dazu ist eine offene demokratische Gesellschaft naemlich da: sich durch Debatten stetig zu reformieren.

Wozu natuerlich noetig ist, dass man zu Wort kommen kann.

Aber auch, dass man normalerweise mit einer konstruktiven Einstellung in eine Debatte geht, u.U. zur ehrlichen Selbstoffenbarung bereit ist, den/die Andere ernst nimmt, zur Klaerung gemeinsamer Grundlagen einerseits, unterschiedlicher Folgerungen andererseits bereit ist.

Von ehrlichen Selbstoffenbarungen in pseudoanonymen Foren moechte ich allerdings weitestgehend abraten.
CtrlAltDel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.02.2018, 10:05 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hey CtrlAltDel, egal wie gross deine Sorgen auch sein mögen, mir hilft es immer nach draußen zu gehen und den Grill anzuwerfen. Grillen ist Entspannung pur. Ob nun ein deftiges BBQ oder ein einfach mariniertes Schweinesteak. Am Grill kann ich alle Probleme vergessen. Du hast noch keinen Grill? Bei der Telekom kannst du aktuell am Angrillen 2019 Gewinnspiel mitmachen und entweder einen Beefer oder ein Keramik Ei gewinnen. Wer von uns gewinnt lädt den anderen ein ;-)
Antwort

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 06:37 Uhr.