Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Grundsatzdiskussionen. Themen, die man grundsätzlich von verschiedenen Seiten betrachten kann. Hier kannst du über Themen diskutieren, die sich nicht auf aktuelle Ereignisse beziehen und dennoch Diskussionsstoff bieten. Das können Themen aus Religion, Wirtschaft, Politik, Gesundheit, Wissenschaft, usw. sein. Zum Beispiel "Ist eine Berufsarmee sinnvoll?" oder "Sollten Homosexuelle Kinder adoptieren dürfen?" Bitte beachte, daß hier zwar kontrovers und auch mal emotional diskutiert werden kann, persönliche Beleidigungen aber nicht geduldet werden. Wir wollen spannende Diskussionen, in denen das Thema im Vordergrund steht, nicht der Verfasser der Beiträge.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 10.07.2018, 14:10   #291
monochrom
Weltraumpräsident
 
Registriert seit: 01/2017
Ort: NRW
Beiträge: 11.670
Zitat:
Zitat von YeOldeFerret Beitrag anzeigen
Da ja u.a. der Name Breivik gefallen ist:

Was haltet ihr denn von der Theorie, das ein Mensch, der zu so einer Tat fähig ist, 77 Menschen kaltblütig zu ermorden, gar nicht in der Lage ist, so rational zu denken wie ein mitfühlender Mensch?

Ihr macht euch ja Gedanken dazu, wie es einem Menschen ergeht, der nie wieder die Freiheit erlangen wird oder gar auf seinen Tod wartet. Vielleicht ist der Breivik dazu gar nicht in der Lage das genauso zu empfinden. Denn er macht sich ja auch keine Gedanken darüber, was er den Angehörigen seiner Opfer angetan hat. Das ist ihm völlig egal bis zum heutigen Tage. Ich kann mir nur schwer vorstellen, dass er in der Lage dazu ist, rational über die Folgen einer Isolationshaft nachzudenken.

Was nun die korrekte Bestrafung für so eine Tat ist, darüber kann man sicherlich bis in die Ewigkeit diskutieren, aber zum Schutze der Bevölkerung darf dieser Mann nie mehr in Freiheit leben. Er würde seine Tat mit hoher Wahrscheinlichkeit wiederholen.
Eine Stimme der Vernunft, danke!
monochrom ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.07.2018, 14:10 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo monochrom, ich kann mir vorstellen dass es dir heute nicht so gut geht. Was da hilft ist Schokolade. Schokolade hilft immer und es geht einem damit sicher nicht besser, aber für einen kurzen Moment kann man alle Sorgen vergessen. Ich habe heute beim Milka Schokoladenpaket Gewinnspiel mit gemacht. Vielleicht ist das auch was für dich?
Alt 10.07.2018, 14:50   #292
YeOldeFerret
Golden Member
 
Registriert seit: 10/2009
Ort: Hessen
Beiträge: 1.156
Zitat:
Zitat von Anique Beitrag anzeigen
Was die Diskussion angeht: Ich interessiere mich sehr für Menschen.
Für ihre Verhaltensweisen, Geschichten und Beziehungen. Deswegen bin ich in solchen Themen auch gut aufgehoben.
Ich bleibe sehr oft auf Vox bei der Serie "Medical Detectives" hängen, da läuft ja die ganze Nacht so gut wie jedes US-Verbrechen welches Geschichte machte, rauf und runter. Ich finde es sehr interessant. Vor Allem die Motive der Täter... Da gab es auch den ein oder anderen Fall, wo ein Unschuldiger für mehr als 10 Jahre im Gefängnis saß. Das liegt aber wohl wirklich am zweifelhaftem Justizsystem der USA.
YeOldeFerret ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.12.2019, 16:56   #293
Rongy
Member
 
Registriert seit: 12/2008
Beiträge: 311
Zitat:
Zitat von Sportismylife Beitrag anzeigen

Bei einer Doku hat mal ein Knastinsasse über seinen Kollegen der lebenslänglich sitzt, folgendes ausgesagt:

"Wenn er jetzt freikommen würde, würde er nichtmal bei Rot über die Ampel gehen".

Wieso sollte man solche Leute weiter wegsperren?
Ich verstehe das richtig; nur weil ein Knastbruder über einen Anderen eine gute Meinung hat, soll man denjenigen freilassen?!
Rongy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.12.2019, 17:12   #294
Rongy
Member
 
Registriert seit: 12/2008
Beiträge: 311
Zitat:
Zitat von Curly2013 Beitrag anzeigen
Das bekommen ja die Meisten, sogar noch im Gefängnis. Können dort Sport machen, einige studieren sogar, und dann noch 3 Mahlzeiten täglich. Dafür, dass einige schwere Verbrechen begangen haben, geht es ihnen noch ziemlich gut in (deutschen) Gefängnissen.





Ja. Er hat Mord begangen. Mord ist Mord.
Nein, aber eine Medaille um den Hals darfs schon sein.

Du schreibst es ja selber; Gefängnisse in Deutschland sind reine Kurorte um die Seele baumeln zu lassen, also wieso dem Vergewaltiger deines Kindes zu sowas gutem verhelfen?!

Geändert von Rongy (21.12.2019 um 19:03 Uhr)
Rongy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.12.2019, 17:53   #295
Rongy
Member
 
Registriert seit: 12/2008
Beiträge: 311
Zitat:
Zitat von Talamaur Beitrag anzeigen
Davon, wie Gesellschaften funktionieren, hast du keine Ahnung, oder?
Nach deiner Argumentation könnte ich auch mordend durch die Straßen vagabundieren, weil mir die Nasen meiner Mitmenschen nicht gefallen. Weil: Scheiß auf die Rechtslage, sie haben meinen Sinn für Ästhetik beleidigt.

Gesellschaften müssen Kompromisse eingehen. Das tun sie, indem sie Gesetze erlassen, die, weil sie von Menschen gemacht sind, lückenhaft sind. Daraus folgt, dass zum Teil objektiv unschuldige verurteilt werden, weil das Gesetz es verlangt, und dass im Gegenzug objektiv schuldige freigesprochen werden, weil das Gesetz es ebenfalls so verlangt.

Hier kommt noch etwas anderes hinzu: Zu der Zeit, als das Urteil erging, hielt man Sadomasochismus für eine hochgradig sittenwidrige Praktik. Und zwar die Mehrheit der Gesellschaft. Und wenn die Mehrheit der Gesellschaft etwas nicht will, dann werden entsprechende Gesetze erlassen. Und nur die Gesetze, die zum Zeitpunkt der Tat gelten, können zur Verhandlung herangezogen werden, das ist ein wichtiger Rechtsgrundsatz in Deutschland und sorgt für Rechtssicherheit. Somit hat Willkür im deutschen Rechtssystem überhaupt keinen Platz.

Freilich kannst du konkrete Urteile anders beurteilen als die Richter, die sie gefällt haben. Das ist dein gutes Recht. Dann geh in die Politik und mach Gesetze. Oder werde Richter, dann kannst du im Rahmen der Rechtsfortbildung ganz aktiv auf die Weiterentwicklung der deutschen Rechtsnormen einwirken. Aber: Du musst das alles schon sehr gut begründen können. "Scheiß auf die Rechtslage, es war keine Vergewaltigung" ist aber kein Argument. Denn zur Beurteilung eines Falls kannst du, wie schon gesagt, eben nur und ausschließlich die Rechtslage heranziehen, die zum Zeitpunkt der Tat gegolten hat. Und die war damals eben: Das war eine Vergewaltigung, ganz objektiv.

"Scheiß auf die Rechtslage" kann also überhaupt kein Argument sein.

Btw, filmen hätte ihm überhaupt nicht geholfen. Schlicht und ergreifend deswegen, weil Atemkontrollspiele sittenwidrig waren. Selbst eine vom Opfer eigenhändig unterschriebene Erklärung hätte nicht geholfen, weil das Ausüben dieser Praktik als solche unter Strafe stand, ganz unabhängig davon, ob das Opfer einwilligt oder nicht. Das ist heute
anders, war es damals aber eben gerade nicht.
Zitat:
Zitat von Talamaur Beitrag anzeigen
Doch, es hat sicher sogar schon geändert.

Inzwischen kann man - dank der medienwirksamen Inszenierung der BDSM-Szene - in Verletzungen am eigenen Körper einwilligen, ausgenommen Verstümmelungen. Man kann also inzwischen auch in Atemkontrollspiele einwilligen. Das ging bis vor ein paar Jahren noch nicht, da hat sich der ausführende Part immer und grundsätzlich strafbar gemacht.
Das war allerdings - auch wenn es falsch war - hinreichend bekannt, man konnte sich also gut davor schützen, indem man es schlicht und ergreifend nicht praktiziert hat. Jeder, der es trotzdem praktiziert hat, musste damit rechnen, verurteilt zu werden.

Heute ist das anders. Heute kannst du in Verletzungen im Rahmen von sexuellen Handlungen einvernehmlich einwilligen, und eben auch in Atemkontrollspiele. Nur nicht in Verstümmelungen und Tötung. Beides lag im diskutierten Fall ja aber nicht vor.
Freilich trifft im Streitfall die Beweislast immer den Mann, was schon eine Diskriminierung, aber dennoch ein anderes Thema ist. Die kann man aber auch relativ einfach erfüllen, eine Unterschrift des passiven Parts reicht da.

Wir hatten das Thema letztes Semester im Propädeutikum, und da ich davon ausgehe, dass uns da zur Auslegung aktueller Rechtsnormen kein Schmu erzählt wurde, gehe ich mal davon aus, dass es auch tatsächlich so gehandhabt wird.

Im Übrigen kenne ich den Fall aus der betreffenden Doku, und der "Täter" hätte eben wissen müssen und sich darüber klar sein müssen, dass er sich der Gefahr einer Verurteilung aussetzt, auch wenn sie einwilligt, weil damals eben die Gesetzeslage so war.
Zitat:
Zitat von Curly2013 Beitrag anzeigen
Weil er die Tat aber damals begangen hat und auch nach damaligem Recht bestraft wurde kann man ihn heute nicht freilassen!
Man, man, man.
Man kann es drehen und wenden wie man will, aber vorausgesetzt es war so wie der Verurteilte sagt, dann ist er auch nach meiner Meinung nicht schuldig. Da das Würgen wohl Spuren hinterlassen hat, konnte man ihn verurteilen. Ansonsten wäre es wohl Aussage gegen Aussage gewesen?

Na dann sollen diejenigen die zur Nazi-Zeit zu lebenslänglicher Haft verurteilt wurden, auch bis zum bitteren Ende in einer Zelle schmoren?! War ja die Rechtslage Anno Domini neunzehndreiunddreissig bis fünfundvierzig!

Geändert von Rongy (21.12.2019 um 17:56 Uhr)
Rongy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.12.2019, 23:21   #296
Robertalk
Special Member
 
Registriert seit: 01/2014
Ort: Deutschland
Beiträge: 2.430
Mich wundert immer, warum der Justiz eigentlich immer nur "einsperren" als Strafe einfällt.
Wenn ein Typ, der seiner Freundin vorsätzlich Säure ins Gesicht kippt, und sie davon entstellt und komplett erblindet ist.
Den braucht man nicht 10 Jahre, 20 Jahre oder lebenslänglich einsperren, sondern einfach auch auch Säure ins Gesicht kippen, die ihn vollständig erblinden läßt. Dann braucht man ihn m.E. gar nicht einsperren.
Robertalk ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.12.2019, 23:33   #297
Rongy
Member
 
Registriert seit: 12/2008
Beiträge: 311
Zitat:
Zitat von Robertalk Beitrag anzeigen
Mich wundert immer, warum der Justiz eigentlich immer nur "einsperren" als Strafe einfällt.
Wenn ein Typ, der seiner Freundin vorsätzlich Säure ins Gesicht kippt, und sie davon entstellt und komplett erblindet ist.
Den braucht man nicht 10 Jahre, 20 Jahre oder lebenslänglich einsperren, sondern einfach auch auch Säure ins Gesicht kippen, die ihn vollständig erblinden läßt. Dann braucht man ihn m.E. gar nicht einsperren.
Das hört sich meiner Meinung nach sehr wie Ayatollah Khamenei an!

Dann sind es halt zwei Leute die beim Sozialamt um Almosen bitten.
Rongy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.12.2019, 00:20   #298
Sportismylife
Sporty
Themenstarter
 
Registriert seit: 01/2008
Beiträge: 6.444
Zitat:
Zitat von Robertalk Beitrag anzeigen
Mich wundert immer, warum der Justiz eigentlich immer nur "einsperren" als Strafe einfällt.
Wenn ein Typ, der seiner Freundin vorsätzlich Säure ins Gesicht kippt, und sie davon entstellt und komplett erblindet ist.
Den braucht man nicht 10 Jahre, 20 Jahre oder lebenslänglich einsperren, sondern einfach auch auch Säure ins Gesicht kippen, die ihn vollständig erblinden läßt. Dann braucht man ihn m.E. gar nicht einsperren.
Der Grund warum das keine gute Idee ist, ist, dass es auch immer Unschuldige gibt, die verurteilt werden. Wenn jemand unschuldig ist, kann er aus dem Gefängnis gehen, aber einmal erblindet wars das für ihn. Da gibts kein Weg zurück.

Ein anderer Grund warum körperliche Strafen verboten sind, ist die Gefahr der Folter. In einem Land zu leben wo Leute legal gefoltert werden muss schrecklich sein.

Geändert von Sportismylife (22.12.2019 um 00:26 Uhr)
Sportismylife ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.12.2019, 08:11   #299
OneSilverDollar
من خانومه کارین ه
 
Registriert seit: 08/2006
Ort: Tal der Königinnen
Beiträge: 13.135
Zitat:
Zitat von Robertalk Beitrag anzeigen
Mich wundert immer, warum der Justiz eigentlich immer nur "einsperren" als Strafe einfällt.
Wenn ein Typ, der seiner Freundin vorsätzlich Säure ins Gesicht kippt, und sie davon entstellt und komplett erblindet ist.
Den braucht man nicht 10 Jahre, 20 Jahre oder lebenslänglich einsperren, sondern einfach auch auch Säure ins Gesicht kippen, die ihn vollständig erblinden läßt. Dann braucht man ihn m.E. gar nicht einsperren.
Wir leben - dem Himmel dei Dank - nicht mehr zu Zeiten des Alten Testaments. Dein Vorschlag hat mit einer demokratischen Rechtsstaatlichkeit nichts zu tun!

Das, was du da beschreibst, ist niederste Rache und hat mit menschenwürdiger Bestrafung nichts zu tun. Wäre es bei uns so, lebten wir in einem Staat, in dem Frauen bei Anzeige einer Vergewaltigung hingerichtet und Homosexuelle gefoltert und ermordet werden.

Dein evtl zu erwartender Einwand, dass die Tat auch nicht menschenwürdig war/ist, ist richtig - deshalb hier eine Bestrafung für den Täter.
Bestrafung, keine Rache.

Geändert von OneSilverDollar (22.12.2019 um 08:59 Uhr)
OneSilverDollar ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.12.2019, 09:00   #300
Dexter Morgan
Serial Member
 
Registriert seit: 12/2017
Ort: Miami 🏝️
Beiträge: 3.639
Glücklicherweise sind einige Menschen in den Ländern, in denen sowas möglich ist, vernünftiger als Robert Alk:

https://de.wikipedia.org/wiki/Ameneh_Bahrami
Dexter Morgan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.12.2019, 09:00 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hey Dexter Morgan, egal wie gross deine Sorgen auch sein mögen, mir hilft es immer nach draußen zu gehen und den Grill anzuwerfen. Grillen ist Entspannung pur. Ob nun ein deftiges BBQ oder ein einfach mariniertes Schweinesteak. Am Grill kann ich alle Probleme vergessen. Du hast noch keinen Grill? Bei der Telekom kannst du aktuell am Angrillen 2019 Gewinnspiel mitmachen und entweder einen Beefer oder ein Keramik Ei gewinnen. Wer von uns gewinnt lädt den anderen ein ;-)
Antwort

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 13:07 Uhr.