Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Herzschmerz allgemein. Liebeskummer, Sehnsucht, Trauer, ... ?

 
 
Themen-Optionen
Alt 20.08.2005, 09:06   #131
Marietta
Special Member
 
Registriert seit: 08/2004
Beiträge: 3.324
@ Aphrodite

Du brauchst ein paar weise Worte, naja, ich glaube da müssen wir auf starmathematics warten.

Es ist sehr schwer, etwas zu Eurer Situation zu sagen.
Wenn er Schluss gemacht hat, und es ihm seit einem Jahr sowieso schwer fällt, sich voll und ganz auf Dich einzulassen, solltest du schon mal genauer darüber nachdenken, was bei Euch eigentlich los ist.

Klar, er hat den Streit der letzten 14 Tage als Anlass genommen, um sich von Dir endgültig zu trennen. Er will die ganze Schuld und Verantwortung damit auf Dich abwälzen. Das heißt, er ist ein riesengroßer Feigling. Er hat nicht mal soviel Arsch in der Hose, die Sache ehrlich mit Dir zu beenden.
Denn er ist genauso für das Scheitern eurer Beziehung verantwortlich. Um nicht zu sagen: allein verantwortlich.

Und dass Dir nach einem Jahr irgendwann der Topf überkocht ist ja wohl auch klar. Dafür brauchst du dich nicht entschuldigen.

Von daher würde ich sagen: schick ihn in die Wüste. Er ist Deiner wirklich nicht wert. Und so feige und gemein wie der ist....das schlimmste: er ist noch sooo grün hinter den Ohren. Es hat nicht viel Sinn ihm hinterherzulaufen.
Marietta ist offline  
Alt 20.08.2005, 09:06 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Alt 20.08.2005, 10:37   #132
Aphrodite
Senior Member
 
Registriert seit: 04/2000
Beiträge: 705
Hallo Marietta,

danke für deine Antwort,. Ich glaube, du hast einen falschen Eindruck unserer Beziehung bekommen. Er sagt nicht, dass die Streits der letzten 14 Tage schuld seien, das sage ich, weil er ist verdammt harmoniebedürftig, und ich habe ihn wohl sehr verletzt.
Wegen der Aufmerksamkeit, da hat es halt in den letzten 2 Wochen gehapert....ja..aber immerhin hat er noch auf eigene Initiative sms geschrieben, auch um Gute Nacht zu sagen, das war bei uns seit über einem Jahr Gang und Gebe..also keine Veränderung.

Er war mir ein wunderbarer Freund, es ist nicht so, dass er sich ein Jahr lang nicht auf mich einlassen konnte.
ich habe dieses Jahr 8 Wochen bei ihm gewohnt, hatte eine Woche nen ziemlich geilen Trip mit ihm in nach Spanien gemacht, habe seine Familie kennengelernt, war auf dutzenden Familienfesten, seine Schwester schreibt mir emails, ich bekomme von Freunden immer Grüße ausgerichtet....ich bin also in seinem Leben integriert gewesen....
und ich habe ihm was bedeutet......ich bin halt einfach manchmal irgendwie gestört ! Misstrauen und all so nen Krams..ich glaube, ich habe ihn vertraut.....
er konnte mir zwar nicht sagen, dass er mich liebt, aber dafür auf andere Art und Weise gezeigt....als das durch den Stress weniger wurde, bin ich ausgetickt....


so...ich muss zum ZUg...bin in Eile.
Aphrodite ist offline  
Alt 20.08.2005, 10:40   #133
Lebens-Zeichen
Special Member
 
Registriert seit: 10/2004
Beiträge: 3.452
Hallo Aphrodite,
ich kenn jetzt nicht deine "Vorgeschichte", sondern nur diesen Text von dir, deshalb kann ich nur dazu etwas sagen.

Du schreibst, dass du dich wochenlang nicht mit deinem Freund gestritten hast.
Finde ich komisch, dass du das sozusagen der Erwähnung wert findest. Wenn ich mich mit meinem Freund wochenlang nicht streite, finde ich das normal (weiß es allerdings trotzdem zu schätzen).

Dass du die letzte Zeit, so wie du es schilderst, offenbar Streit mit ihm angefangen hast, noch dazu in seiner Stressphase, hat für ihn wahrscheinlich das Fass zum Überlaufen gebracht (finde ich ehrlich gesagt nicht verwunderlich, ich würde mir auch nicht gern tagelang "Gemeinheiten" anhören, wenn ich andere Probleme habe und mich noch dazu, wie er, um Versöhnung bemühe), aber dein Fass war, warum auch immer, schon vorher übergelaufen.

Nachdem du ihm was von einem Ultimatum gesagt hattest und ihn "gewarnt" hattest dass du Schluss machst, ist es doch auch für dich nicht so verwunderlich, dass er nun - euer beider - Quälerei beendet.

Was zwischen euch beiden wirklich nicht funktioniert hat, also warum du "ausflippst", schreibst du eigentlich gar nicht - da ist von "Hass" (!) und "Misstrauen" deinerseits die Rede, und von mangelnder Aufmerksamkeit seinerseits.

Aber wenn man schon monatelang darüber "debattiert", ob man sich liebt, dann ist meiner Meinung nach in so einer Beziehung sowieso Hopfen und Malz verloren.

Am Montag würde ich mich nicht an ihn klammern, ich würde ihn ziehen lassen. Du klingst nicht so, als würde das zwischen euch noch was werden. Auch wenn es dir jetzt sehr schlecht geht deswegen, kannst du dir wahrscheinlich eine längere Quälerei ersparen, wenn du jetzt versuchst, ihn loszulassen. Und wer weiß, vielleicht wirst du dadurch nach und nach gelassener und sympathischer für ihn - oder andere. Man kann nie wirklich sagen wie sowas weitergeht.

Ich wünsch dir viel Kraft vor allem erst mal am Montag!
Lebens-Zeichen ist offline  
Alt 20.08.2005, 12:20   #134
Marietta
Special Member
 
Registriert seit: 08/2004
Beiträge: 3.324
@ aphrodite

Nach Deinen neuen Ausführungen zu urteilen hatte er sich also bereits etwas längerfristiges mit Dir vorgestellt?! Da finde ich es aber komisch dass er jetzt sagt, er liebe dich nicht.
Wie schätzt du ihn ein?: war diese Aussage von ihm nur "Selbstschutz"?

Wenn es nicht so ist, wie ich geschrieben habe, meinst du dann, dass er evt. "bockig" ist, und dich mit seinem Schlußmachen zu einem anderen Verhalten "zwingen" will??

Wenn er dich seit einem Jahr nicht liebt, du ihm also nicht so wichtig bist, denke ich nicht unbedingt, dass es nur an Dir liegen könnte.
Denn wenn er das schon selber sagt, dass er dich noch nie geliebt hat, dann ist doch klar, dass du das während der ganzen Zeit gespürt haben mußt! Demzufolge hast du dich vermutlich etwas häufiger gekränkt gezeigt. Daraufhin hat er sich noch mehr zurückgezogen usw. usf. Schliesslich hat er sich nun von Dir getrennt.

Wie dem auch sei. Man kann an das Problem von mehreren Seiten aus rangehen. Die Frage ist: liebst du ihn wirklich? Was stellst du dir unter Liebe vor?
D. h. kannst du dich auf das einstellen, was er BRAUCHT und liebst du ihn dann trotzdem noch?? Oder kommst du damit nicht zurecht??
Marietta ist offline  
Alt 20.08.2005, 22:08   #135
Aphrodite
Senior Member
 
Registriert seit: 04/2000
Beiträge: 705
Hallo !
Ja, Lebenszeichen, du hast ja recht, ich kann das absolut nachvollziehen. Das Lustigste ist, dass ich mich immer als diejenige betrachtet habe, die ihn bei seinem Stress "unterstützt", ihm Zeit lässt etc, versteht, dass ein Mann in dieser Phase alles andere als Stress in der Beziehung gebrauchen kann....seine Ex hatte ihm z.B. Zeitmangel vorgeworfen.
Daher versteh ich mich wirklich selbst nicht mehr, wie ich meinen Prinzipien so untreu werden konnte.

Oh ja sicherlich, das hört sich schlimm an "wochen lang nicht gestritten".
ich versuch mal die Beziehung zu erklären:
wir lernten uns im Frühling letzten Jahres kennen,und begannen ein Techtel-mechtel....trafen uns schon bald täglich...als wir dann 4 Monate zusammen verbracht haben, sollte ich für ein halbes Jahr ins Ausland gehen.
Ich mochte ihn da schon sehr, bzw. sehr stark in ihn verliebt, hatte aber trotzdem nicht dran geglaubt, dass wir die Zeit zusammenbleiben würden.
Er sprach das Thema an, er wollte mit mir zusammenbleiben, er könne treu bleiben, ob ich das auch könne etc...? Ich musste weinen, weil ich mich zu der zeit gar nicht einschätzen konnte, wie ich mich in Spanien fühlen würde, was auf mich zukommt etc.
Er hat immer erwähnt, dass er gerne mindestens ein Mal am Tag was von mir hören möchte.
So verabschiedeten wir uns unter Tränen, und ich ging meinen Weg nach Spanien.
Er war sehr traurig, dass er nun an unserem Studienort alleine zurückbleiben sollte, er hat diesen Ort vor allem durch unsere Zeit lieben gelernt.
In Spanien hatte ich eine tolle Zeit, habe mit meinem Freund jeden Tag telefoniert...oft nahmen wir uns vor für nur 30 minuten, aber oft wurden 1-3 h draus, weil wir einfach so viel zu erzählen hatten, und es so lustig war.

Dass er mich vermisst hat er selten gesagt, aber hin und wieder mal. Ich hingegen bin mit meinen Gefühlsäußerungen sehr offen.

Nach 10 Wochen kam er mich besuchen, hach...wir hatten eine super Zeit,
er ist im dann im November in eine Großstadt gezogen, und ich habe ihn zu Silvester 2 Wochen besucht.....danach waren es auch nur noch 4 Wochen in Spanien bis ich dann für 8 Wochen bei ihm einzog.

So, und da bin ich wohl irgendwie ins Erasmusloch gefallen, und habe oft genörgelt.
Ich habe Spanien und die Leute, die ich dort kennenlernte, vermisst.
Mein Freund war trotzdem superlieb zu mir, ich weiß nicht was ich in der Zeit ohne ihn gemacht hätte.

Naja trotzalledem, fang ich auch öfters mit Misstrauen an, nein , er gab mir keinen Grund... aber ich habe irgendwann angefangen mit anderen Pärchen in unserer Umgebung zu vergleichen......die ziehen alle zusammen, was wir nicht können, und was er auch aufgrund schlechter Erfahrung nicht machen würde...ich weiß ja nitmal selbst, ob ich das will,
aber zum Beispiel, wenn ich lese,d ass eine freundin von ihrem Freund Sachen wie "Du bist mein Traumfrau. Du machst mich so glücklich" gesagt bekommt, und dass dann auch noch bei 2-3 anderen Mädels mitbekomme, da fangen bei mir die Zweifel an, was ich ihm denn bedeute.
Bzw. fing das damals an......
klar, er war stark verliebt, aber anscheinend wollte ich wissen, ob er mich LIEBT !Ende JUni war ich mir dann fast sicher, dass es so ist, ( sein Verhalten etc) und sprach ihn darauf an, hahaha, und er sagt, er liebt mich nur manchmal. Tara Tara.
Ich bin aus allen Wolken gefallen. Den rest kennt ihr ja....ich und mein Gezicke.

Ich weiß nicht wie ich euch das nahe bringen soll, wir sind trotz meiner angefangenen Streitereien, sehr harmonisch, vertragen uns anscheinend auch viel zu schnell wieder,
haben sehr viel Spaß....
nur eins ist mir nun wirklich bewusst geworden:
wir hatten die letzten Wochen sehr wenig Zeit für uns.

Als ich gerade schrieb, dass wir in Spanien, so viel telefonierten, ist mir nun aufgefallen, dass wir zwar immernoch telefonierten die letzten wochen, aber nicht so intensiv......
immer gab es Zeitdruck, andere Leute....immer Gejammere von ihm, dass er wegen der Arbeit schon balabala im Kopf werde,
und mir irgendwann nur Gezicke, weil ich sauer war, dass ich immer anrufen musste.

Ich hatte die letzten zwei Wochen kein festnetz und internet zuhause...mit ein Grund weshalb ich so ausgetickt bin, wenn ich extra in die UNi gehe zum skypen und er nach 2 min wegmuss mit leuten, die er jeden tag sieht, und sich nicht 10 min für mich zeit nimmt.

da wurde ich ganz fies....
aber objektiv betrachtet, hätte ich aus der mücke keinen elefanten machen sollen......

Ja, ich habe die ganze zeit gedacht, dass ich ihn liebe. ich bin nun wirklich seit paar Tagen am Überlegen ob es so ist ? Schutz ?

Ich weiß es nicht, ich kann nicht klar denken, und ich weiß, eine Beziehung zu beschreiben ist hochkomplex.

Danke für die Anteilnahme

P.S: Ja, eigentlich haben wir schon längerfristig geplant. meine freunde sieht übrigens alle total geschockt, es ging eigentlich jeder davon aus, dass das bei uns ganz lange hält.
wir hatten geplant, dass ich nun die nächsten 2 monaten mit ihm verbringe, und ab da an dann 4 Tage die woche. Die letzten 8 Wochen haben wir uns nur alle 3 Wochen gesehen. Gut, in Spanien war es länger, und wir haben es gebacken bekommen, da war er aber noch nicht in dieser diplomarbeits-jammerlaune, und ich nicht in meiner zickenlaune.
und ja....wir haben auch über nächstes Jahr gesprochen, und dass ich in seine stadt ziehe nach meinem studium....etc...
ich habe da nur immer noch zusätzlich mit nem augenzwinkern gesagt "..also, wenn wir dann noch zusammen sind, dann...."
Ich glaube,d as ging ihm ein Mal auf den Keks
er erzählte mir sogar noch vor 3 Wochen, dass ein sehr guter kumpel zu ihm sagte, dass ich die richtige bin etc.


ach, ich bin total Banane ! und würde nur mit dem Kopfschütteln und denken was für ne "dumme Ziege" wenn ich sowas von einer anderen lesen würde.

Furchtbar !

Aphrodite ist offline  
Alt 20.08.2005, 22:13   #136
Aphrodite
Senior Member
 
Registriert seit: 04/2000
Beiträge: 705
weshalb ich meine story unter diesem thread geschrieben habe, ist, dass ich glaube, dass ich sehr stark nach einem Muster handle.
Meinen EXEXEX habe ich genauso vergrault ! Und als ich ihm dann mit Schlussmachen drohte, war von einem auf den anderen Tag schluss. Genauso wie jetzt !

Diese Erkenntnis brachte mich noch zu noch mehr Krokodilstränen
Aphrodite ist offline  
Alt 20.08.2005, 22:13   #137
sugar18
Junior Member
 
Registriert seit: 04/2005
Ort: noh
Beiträge: 48
vielleicht kann mir einer von euch ja auch helfen weiß einfach nicht weiter....
http://lovetalk.de/showthread.php?t=40750
sugar18 ist offline  
Alt 29.08.2005, 12:28   #138
Tante Emma
Dauerhaft Gesperrt
 
Registriert seit: 02/2004
Ort: Emmatown
Beiträge: 9.832
Halli-Hallo an alle!

Bin wieder aus meinem Urlaub zurück. 4 Wochen Kroatien mit meinem Schatz.
Allerdings fühle ich mich nicht sonderlich erholt. Ist irgendwie alles anders gekommen als geplant. Haben uns schon gestritten bevor wir losgefahren sind und das schlechte Wetter hat dann noch sein übriges zur Stimmung beigetragen.....

Jedenfalls kommen mir meine Worte von vor einem Monat so fremd vor:
Zitat:
Zitat von Sonja F
.....Aber ich werde weiterhin an mir arbeiten. Ich habe das Gefühl, dass ich mich in meinem Leben an einem Punkt befinde, an dem sich alles ändert, bzw. an dem ICH mich ändere. AUch fühle ich in letzter Zeit so eine Umbruchstimmung in mir. Ja. Es geht mir richtig gut, denn ich weis ich bin auf dem richtigen Weg....
Aber ich bin total vom Kurs abgekommen. Es kommt mir vor als hätte ich mich verlaufen. Ja. Ich bin im Urlaub teilweise wieder zur Oberzicke geworden. Sämmtliche Muster, die ich durchbrechen wollte sind zurückgegehrt.... Und das Ziel scheint weiter entfernt denn je.

LG Sonja!
Tante Emma ist offline  
Alt 29.08.2005, 12:53   #139
Vivaldi
Member
 
Registriert seit: 08/2005
Ort: Schleswig-Holstein
Beiträge: 56
Hi, Sonja, hab mir erst einmal deine Geschichte durchgelesen und bin überrascht, wie offen du damit umgehst. Oft ist es nämlich so, dass das Selbsterkennen die schwierigste Hürde ist, die es da zu nehmen gilt. Aber offensichtlich, weiß du genau, wo der Schuh drückt, wo dein Schuh drückt und dies ist mit Sicherheit der erste große Schritt in die richtige Richtung. Und gerade weil du weißt, dass du dein Verhalten ändern möchtest, solltest du dir die Mühe machen in einer ruhigen, entspannten Minute einmal aufzuschreiben, wie du gerne reagieren möchtest, wenn die ein oder andere Situation eintritt. Die Notizen legst du griffbereit an deinen Lieblingsplatz um sie, wenn es die Situation verlangt, jederzeit hervorholen zu können um sie Punkt für Punkt "abzuarbeiten", wenn man das so nennen kann. Vorerst wird es dir jedoch noch schwer fallen über die Emotionen und die Wut in dir hinwegzuschauen, aber so nach und nach gewinnt dein - so will ich sein - die Überhand. Es wäre schön, wenn du mich gelegentlich mal wissen lässt, ob es funktioniert hat. Ich drücke dir die Daumen!!
Vivaldi ist offline  
Alt 29.08.2005, 12:55   #140
Hitchhiker
Member
 
Registriert seit: 08/2005
Ort: Switzerland
Beiträge: 266
Holla die Waldfee... Das LOLA-Prinzip lässt grüssen! Bin es nun zum dritten Mal am Lesen, unter anderem auch wegen meiner Geschichte die mich nicht loslässt!! Einen guten Rat?
Hitchhiker ist offline  
Alt 29.08.2005, 12:55 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

 

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:56 Uhr.