Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Herzschmerz allgemein. Liebeskummer, Sehnsucht, Trauer, ... ?

 
 
Themen-Optionen
Alt 17.01.2006, 09:51   #71
Marissa05
Junior Member
 
Registriert seit: 02/2005
Beiträge: 16
Zitat:
Zitat von wusch
dieser STATUS alleine sagt doch gar nix aus....
Na, wenn Du meinst...

Ich glaube fast, auf die Diskussion sollte ich mich nicht weiter einlassen.

Aber ich verspreche dennoch: Es ist gerade in dieser Konstellation mehr als einschlägig empirisch erwiesen, dass man sich selbst - jenseits von Moralistentum, dem ich mich auch möglichst fernhalten möchte - keinen großen Gefallen tut, manchen Traum in die Realität umzusetzen. Aus der Ferne sieht das oft so fabelhaft und wildromantisch aus... aber in der Realität... na ja.... wobei das dann bei Realisierung oftmals zur Folge hat, dass man sich wenigstens irgendwann fragt, was man an der einst begehrten Person überhaupt je liebenswert finden konnte. Ob es das dann wert war? Die Antwort auf die Frage scheuen die Beteiligten oft selbst....

@wusch - ich denke schon, ich verstehe, worauf du hinauswillst. Aber du kannst mir ruhig glauben, ich denke, ich weiß, wovon ich rede.


Ciao,

Marissa
Marissa05 ist offline  
Alt 17.01.2006, 09:51 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Alt 17.01.2006, 11:28   #72
Sussan
Senior Member
 
Registriert seit: 08/2004
Beiträge: 513
Zitat:
Na, wenn Du meinst...

Ich glaube fast, auf die Diskussion sollte ich mich nicht weiter einlassen.

Aber ich verspreche dennoch: Es ist gerade in dieser Konstellation mehr als einschlägig empirisch erwiesen, dass man sich selbst - jenseits von Moralistentum, dem ich mich auch möglichst fernhalten möchte - keinen großen Gefallen tut, manchen Traum in die Realität umzusetzen. Aus der Ferne sieht das oft so fabelhaft und wildromantisch aus... aber in der Realität... na ja.... wobei das dann bei Realisierung oftmals zur Folge hat, dass man sich wenigstens irgendwann fragt, was man an der einst begehrten Person überhaupt je liebenswert finden konnte. Ob es das dann wert war? Die Antwort auf die Frage scheuen die Beteiligten oft selbst....


Leider ist es so... aber ich glaube auch, dass es so ist...
Sussan ist offline  
Alt 17.01.2006, 12:37   #73
MadHatter
Cosmic Hobo
 
Registriert seit: 03/2004
Ort: Im Wunderland
Beiträge: 2.754
Zitat:
Zitat von wusch
dieser STATUS alleine sagt doch gar nix aus....
Tja, wenn du meinst...


Zitat:
Zitat von Marissa05
Denn was immer mögliche Konsequenzen sein können: Besteht unter Berücksichtigung der Gesamtsituation eigentlich überhaupt eine Möglichkeit, etwas irgendwie besser oder leichter zu machen? Und wenn man ganz ehrlich ist: WILL man das überhaupt bis zur letzten Konsequenz herausfinden?
Bevor ich mich zurückziehe, möchte ich noch sagen, dass ich das für sehr weise halte.
Eine ganz tolle Beobachtung, Marissa

*verneig*
MadHatter ist offline  
Alt 18.01.2006, 01:53   #74
Wusch
 
Registriert seit: 08/2004
Ort: München
Beiträge: 19.817
Zitat:
Zitat von Marissa05
Na, wenn Du meinst...

Ich glaube fast, auf die Diskussion sollte ich mich nicht weiter einlassen.

Aber ich verspreche dennoch: Es ist gerade in dieser Konstellation mehr als einschlägig empirisch erwiesen, dass man sich selbst - jenseits von Moralistentum, dem ich mich auch möglichst fernhalten möchte - keinen großen Gefallen tut, manchen Traum in die Realität umzusetzen. Aus der Ferne sieht das oft so fabelhaft und wildromantisch aus... aber in der Realität... na ja.... wobei das dann bei Realisierung oftmals zur Folge hat, dass man sich wenigstens irgendwann fragt, was man an der einst begehrten Person überhaupt je liebenswert finden konnte. Ob es das dann wert war? Die Antwort auf die Frage scheuen die Beteiligten oft selbst....

@wusch - ich denke schon, ich verstehe, worauf du hinauswillst. Aber du kannst mir ruhig glauben, ich denke, ich weiß, wovon ich rede.


Ciao,

Marissa

wenn zamira es aber nicht testet, wird sie nie zu deinen erkenntnissen gelangen......
Wusch ist offline  
Alt 18.01.2006, 01:56   #75
Wusch
 
Registriert seit: 08/2004
Ort: München
Beiträge: 19.817
Zitat:
Zitat von Sussan


Leider ist es so... aber ich glaube auch, dass es so ist...
deswegen scheust du ja auch die KONKRETE frage....: .knuddel:...weil du angst vor der antwort hast.....in deinem "fall" aber eher vor einer POSITIVEN antwort...weil du deren konsequenzen eben nicht kennst....
Wusch ist offline  
Alt 18.01.2006, 02:00   #76
Wusch
 
Registriert seit: 08/2004
Ort: München
Beiträge: 19.817
Zitat:
Zitat von Marissa05
Es ist gerade in dieser Konstellation mehr als einschlägig empirisch erwiesen, dass man sich selbst - jenseits von Moralistentum, dem ich mich auch möglichst fernhalten möchte - keinen großen Gefallen tut, manchen Traum in die Realität umzusetzen.
MANCHEN traum? - welchen denn KONKRET?
das, was du hier schreibst, ist FLUFF (warme luft)...
da ist nix empirisch erwiesen....warumheißt es denn dann, dass man seine "träume wahr machen sollte"?
Wusch ist offline  
Alt 18.01.2006, 02:02   #77
Wusch
 
Registriert seit: 08/2004
Ort: München
Beiträge: 19.817
@madhatter

beobachtungen alleine sagen GAR NIX aus...

demzufolge sind aussagen, die sich nur auf beobachtungen beziehen, auch nicht weise
Wusch ist offline  
Alt 18.01.2006, 10:18   #78
Marissa05
Junior Member
 
Registriert seit: 02/2005
Beiträge: 16
Zitat:
Zitat von wusch
MANCHEN traum? - welchen denn KONKRET?
das, was du hier schreibst, ist FLUFF (warme luft)...
da ist nix empirisch erwiesen....warumheißt es denn dann, dass man seine "träume wahr machen sollte"?

Okay, die Diskussion können wir ewig weiterführen und das ist mir entschieden zu blöd. Deswegen nur noch zwei Kommentare, die ich mir doch schlecht verkneifen kann: Ich kann mich nur wiederholen - Du musst es ja wissen....
Welchen Traum konkret? Nun, das sollte ja eigentlich jeder für sich entscheiden. Und viele Menschen (sicher keine, die DU kennst, um das gleich vorwegzunehmen) stellen irgendwann im Leben fest, dass ein Traum ganz gut geeignet war, darauf zuzugehen und ihrem Leben Richtung zu geben, dass er aber viel schöner war, BEVOR sie ihn realisiert haben, da er dann an Glanz verliert. Dir geht das sicher anders. Good for you, freu Dich halt!
Es gibt aber in der Tat andere empirische Erkenntnisse, die brauche ich nicht zu zitieren, da muss nur jeder in sein näheres oder weiteres Umfeld schauen.
Marissa05 ist offline  
Alt 18.01.2006, 10:20   #79
Marissa05
Junior Member
 
Registriert seit: 02/2005
Beiträge: 16
Zitat:
Zitat von wusch
@madhatter

beobachtungen alleine sagen GAR NIX aus...

demzufolge sind aussagen, die sich nur auf beobachtungen beziehen, auch nicht weise

GENAU!!! Und das gilt auch IMMER und OHNE AUSNAHME!!!

Deswegen haben die Philosophen, die über den Selbstmord refllektiert haben, das sicher vorher auch mal ausprobiert, um qualifiziert darüber nachdenken zu dürfen, gell wusch?

Okay - damit Ciao und noch viel Spaß,


Marissa
Marissa05 ist offline  
Alt 18.01.2006, 11:35   #80
Sussan
Senior Member
 
Registriert seit: 08/2004
Beiträge: 513
KONKRETER Fall

Hi Wuschl, du hast geschrieben:

Zitat:
deswegen scheust du ja auch die KONKRETE frage....: .knuddel:...weil du angst vor der antwort hast.....in deinem "fall" aber eher vor einer POSITIVEN antwort...weil du deren konsequenzen eben nicht kennst....
Ja nu- ich bezieh meine Zustimmung ja auch konkret auf den Umstand, dass er verheiratet ist.... natürlich könnte man seine Träume hier zu verwirklichen versuchen... und natürlich könnte es klappen... aber ich würde es erst garnicht -vorausgesetzt dem Umstand- wollen .... denn die Tatsache, dass ich etwas zerstören könnte (auch wenn die Beziehung nicht mehr laufen sollte und es somit im engeren Sinne nicht viel zu zerstören gibt), würde mich davon abhalten... Klappt etwas in seiner Beziehung nicht (o. will er diese auflösen), dann soll das bitteschön geschehen, ohne dass ich mitwirke. Dann weiß ich auch, wie ehrlich er es meint und dass ich keine Effekte auf ihn hatte. Es geht mir nicht darum, dass man sich nicht traut oder Angst hat vor den Konsequenzen, wie du schreibst...

Gesetz einem solchen Falle würde ich es nichtmal "wollen" und mich bewusst distanzieren. Ich glaube auch, dass Ehe oder Beziehung bei mir der einzigste Grund wären, mit einem Mann nicht zusammen zu kommen. Alle anderen Fälle würden sich als schwierig erweisen, aber wenn ich den Menschen liebe, würde ich versuchen, ihn für mich zu gewinnen. Ich bilde mir zumindest ein, dass ich einen "Schutzmechanismus" in mir habe, der mich davor bewahrt, mich in verheiratete Männer zu verlieben- einfach, weil es dermaßen tabu für mich wäre, dass ich erst garnicht auf solche Gedanken käme... okay, "du kannst dich nie dafür schützen" werden ihr sagen.... mag stimmen, vielleicht passierts irgendwann (was ich nicht hoffe). Aber selbst dann würde ich diesen "TRAUM", wie du schreibst, erst garnicht realisieren wollen....

Ich bin halt zu sehr Moralist...

Bin ich jetzt altmodisch?


Viele Grüße an alle,
Sussan
Sussan ist offline  
Alt 18.01.2006, 11:35 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

 

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Ích bin einfach nur verliebt Jotoo Archiv: Loveletters & Flirttipps 13 15.03.2005 05:47
Verliebt in 'beste Freundin' aber vielleicht alles zerstört? - bin total verzweifelt Chipmunk Flirt-2007 10 02.05.2004 17:04
verliebt und verliebt stef81 Archiv :: Herzschmerz 6 11.07.2002 22:11
Ich bin verzweifelt...bin zwar verliebt, aber... oNicNaco Archiv :: Herzschmerz 2 08.12.2001 22:40
wie soll das nur weitergehen ich bin so verzweifelt Archiv :: Liebesgeflüster 22 27.04.1999 07:38




Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:18 Uhr.