Lovetalk.de

Lovetalk.de (https://www.lovetalk.de/)
-   Herzschmerz allgemein (https://www.lovetalk.de/herzschmerz-allgemein/)
-   -   verzweifelt verliebt in den Professor (https://www.lovetalk.de/herzschmerz-allgemein/43307-verzweifelt-verliebt-den-professor.html)

Marissa05 18.01.2006 12:03

Nee Su, Du bist ne ganz Schlaue, Süße!

MadHatter 18.01.2006 15:27

Zitat:

Zitat von Marissa05
Deswegen haben die Philosophen, die über den Selbstmord refllektiert haben, das sicher vorher auch mal ausprobiert, um qualifiziert darüber nachdenken zu dürfen, gell wusch?

:d


Zitat:

Zitat von Sussan
Ja nu- ich bezieh meine Zustimmung ja auch konkret auf den Umstand, dass er verheiratet ist.... natürlich könnte man seine Träume hier zu verwirklichen versuchen... und natürlich könnte es klappen... aber ich würde es erst garnicht -vorausgesetzt dem Umstand- wollen .... denn die Tatsache, dass ich etwas zerstören könnte (auch wenn die Beziehung nicht mehr laufen sollte und es somit im engeren Sinne nicht viel zu zerstören gibt), würde mich davon abhalten... Klappt etwas in seiner Beziehung nicht (o. will er diese auflösen), dann soll das bitteschön geschehen, ohne dass ich mitwirke. Dann weiß ich auch, wie ehrlich er es meint und dass ich keine Effekte auf ihn hatte. Es geht mir nicht darum, dass man sich nicht traut oder Angst hat vor den Konsequenzen, wie du schreibst...

:yeah:


@Wunschanarchist wusch:

Du musst dir nicht selbst etwas beweisen. :)
Lass mich mal raten: Midlife-Krise? :fg:

dieLetzte 18.01.2006 23:26

da hat wusch (aus versehen?) aber fast etwas richtiges gesagt: beobachtungen alleine sagen nichts aus. es muss ja noch eine erklärung hinzukommen, damit die beobachtungen einen sinn ergeben. :nicken:
Zitat:

Zitat von Marissa05
Deswegen haben die Philosophen, die über den Selbstmord refllektiert haben, das sicher vorher auch mal ausprobiert, um qualifiziert darüber nachdenken zu dürfen, gell wusch?

na was glaubst du wohl, was z.b. drogenberater so alles eingeworfen haben müssen, um qualifiziert beraten zu können!
Zitat:

Zitat von wusch
wenn zamira es aber nicht testet, wird sie nie zu deinen erkenntnissen gelangen......

nicht umsonst rauchen die leute soviel zeug, um zu solchen zu gelangen.

Lichtblick 18.01.2006 23:41

Zitat:

Zitat von wusch
....warum heißt es denn dann, dass man seine "träume wahr machen sollte"? :schüttel:

Welche "Träume" denn bitteschön? Ich denke mal, Du redest hier eher von Zielen.
Ich bezweifle aber mal stark, dass es das ernsthafte Ziel der Threaderstellerin ist, sich dem Prof. in der Realität nähern zu wollen.

Wusch 19.01.2006 03:28

Zitat:

Zitat von Lichtblick
Welche "Träume" denn bitteschön? Ich denke mal, Du redest hier eher von Zielen.
Ich bezweifle aber mal stark, dass es das ernsthafte Ziel der Threaderstellerin ist, sich dem Prof. in der Realität nähern zu wollen.

kann ja sein, dass ich falsch liege, aber ich bezweifle das nicht

Wusch 19.01.2006 03:34

Zitat:

Zitat von Sussan
Ich glaube auch, dass Ehe oder Beziehung bei mir der einzigste Grund wären, mit einem Mann nicht zusammen zu kommen. Alle anderen Fälle würden sich als schwierig erweisen, aber wenn ich den Menschen liebe, würde ich versuchen, ihn für mich zu gewinnen. Ich bilde mir zumindest ein, dass ich einen "Schutzmechanismus" in mir habe, der mich davor bewahrt, mich in verheiratete Männer zu verlieben- einfach, weil es dermaßen tabu für mich wäre, dass ich erst garnicht auf solche Gedanken käme... okay, "du kannst dich nie dafür schützen" werden ihr sagen.... mag stimmen, vielleicht passierts irgendwann (was ich nicht hoffe). Aber selbst dann würde ich diesen "TRAUM", wie du schreibst, erst garnicht realisieren wollen....

Ich bin halt zu sehr Moralist...

Bin ich jetzt altmodisch? :schüttel:


Viele Grüße an alle,
Sussan

ja...altmodische moralistin ;)
tabus sollte es eben nicht geben....sie schränken nur ein...
gefühle sind da oder nicht..wenn sie da sind, sollte man ihnen nachforschen...sowohl auf der selbst-reflexiven ebene, wie auch auf der ebene der "situation-des anderen"

ehe schützt vor gar nix :lachen:

(ehe hat ja sprachlich noch ne andere bedeutung :fg: )

Wusch 19.01.2006 03:38

Zitat:

Zitat von dieLetzte
na was glaubst du wohl, was z.b. drogenberater so alles eingeworfen haben müssen, um qualifiziert beraten zu können!

wirklich gute drogenberater haben tatsächlich erfahrung mit einer droge, aufgrund deren sie dann handeln können....

auch "liebe", "selbstsucht" oder "allein-sein-wollen" können eine droge sein...wie alles im leben...

r.u.m.b.i 19.01.2006 17:34

Zitat:

Zitat von expat
Na klar, und Richter darf man in Zukunft auch nur werden, wenn man mindestens ein Jahr gesessen hat.

Und Totengräber?
Herzchirurg?
Bäcker? :fg:

Dein Vergleich ist an den Haaren herbeigezogen, expat. Nur weil persönliche Erfahrungen in manchen Berufen helfen (gerade was "Beraterfunktionen" angeht), muss das noch lange nicht für alle Berufe gelten - und das hat wusch ja auch nicht behauptet.

@Sussann
Ich finde dein Verhalten genau so lange vollkommen in Ordnung, solange du deinen Zielen/Träumen/Vorstellungen folgst. wusch lässt hier außer Acht, das man im Leben selten nur ein Ziel hat, sondern ein komplexes Zielgefüge von (teilweise) miteinander konkurrierenden oder gegenseitig gar ausschließenden Zielen. Eines deiner Ziele heißt halt, nie wissentlich und aktiv eine Ehe zu gefährden, und deswegen ist es verständlich das du genau diesem aus dem Weg gehst.

Zamira 19.01.2006 22:32

ach ja, könnte schon wieder nur verzweifeln...ich will keine Ehe zerstören, auf gar keinen Fall, aber ich bin so verliebt in diesen Mann, dass es weh tut und ich nciht mehr weiß, was ich machen soll...Ich würde es ihm am liebsten sagen und mich danach in einem Loch vergraben und jeglicher Konfrontation aus dem Weg gehen...
In meinem kopf herrscht nur noch Verwirrung. Ich glaube entweder muss ich ihm so gut es geht aus dem Weg gehen und mir einreden, dass er bestimmt einen Haufen negativer Eigenschaften hat (was nciht der Fall ist, denn vor ein paar Tagen hatte ic die Gelegenheit ihn nach einem abendlichem Vortrag ein bißchen näher kennenzulernen. Es ist nämlich üblich, dass die Dozenten nach dem Vortrag noch einen trinken gehen und er hatte mich gefragt, ob ich nciht auch mitkommen möchte, denn Studenten sind auch herzlich will kommen!!! Mir hat es in dem Moment die Sprache verschlagen, das hätte ich mir nie erträumt..und auch das Gespräch mit ihm war sehr interessant und witzig und er wollte auch einiges von mir wissen, war interessiert...Es war einfach wunderbar. Aber dieses Ereignis hat meine Gefühle für ihn nur noch intensiviert und die Lage erscheint mir nun noch auswegsloser...Ich hätte nicht gedacht, dass ich je so etwas für einen Mann empfinden könnte...
Für mich ist er perfekt...Und genau das würde ich ihm am liebsten sagen...

Zamira 19.01.2006 22:38

Zitat:

Zitat von Lichtblick
:schimpf: Deine Beschreibung trifft insgesamt ziemlich gut auf eines meiner näheren Familienmitglieder zu. Wenn das kein Zufall wäre, könnte ich dir jetzt schon sagen, dass Du den Thread schließen kannst, es sei denn Du möchtest weiterhin lieber träumen.

versteh ich nicht ganz?


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:41 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.