Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Herzschmerz allgemein. Liebeskummer, Sehnsucht, Trauer, ... ?

 
 
Themen-Optionen
Alt 24.01.2006, 13:15   #51
smithie
Special Member
 
Registriert seit: 03/2004
Ort: Dessau
Beiträge: 5.680
@ Mac. Ich bin sprachlos. Deine Posts sind echt gelungen. Respekt! Ich stimme zwar nicht immer mit dir überein - vor allem was dieses - ich bezeichne es gern als Spielchen - melden und telefonieren angeht. Was mich immer nur wundert ist, dass viele Frauen sagen, dass sie es sich genau so wünschen bei nem Partner wie du es gerade beschrieben hast, wie man(n) es bei ner Frau NICHT machen soll. Egal was man macht - es ist immer irgendwie falsch. Mal soll man nett und einfühlsam sein, aber nicht zu sehr - dann wieder hart im Nehmen und dominant, aber auch nicht zu sehr. Also immer diese vielen kleinen gegensätzlichen Eigenschaften, die man(n) am Besten alle in einer Person vereinigen soll.
smithie ist offline  
Alt 24.01.2006, 13:15 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Alt 24.01.2006, 13:40   #52
Mac
Member
 
Registriert seit: 08/1999
Ort: Hessen
Beiträge: 348
Ja smithie, das ist leider so. Wir verstehen die Frauen nicht und werden sie nie verstehen. Und die Ansprüche an einen Mann sind sehr gestiegen glaube ich. Natürlich wünschen sich Frauen all das - aber eben IN einer Beziehung. Und selbst wenn sie sich das auch für die Kennenlernphase wünschen sollten - sie handeln nicht danach. Ich glaube einfach, in Kennenlern- und Flirt-Situationen ist man sehr fremdbestimmt, nämlich von seinen Instinkten und Trieben. Alles andere tritt erstmal in den Hintergrund.

Übrigens ist das bei uns Kerlen doch auch nicht anders, wenn wir ehrlich sind. Wir quatschen die Frauen an, die in unser "Jagdraster" fallen. Die mit Ausstrahlung, die die uns anmachen. Und wenn wir einmal Feuer für eine gefangen haben, denken wir zunächst auch nicht nach ob wir vielleicht verarscht werden könnten, oder ob es überhaupt passt. Man ist halt erstmal fasziniert von derjenigen.

Und wäre es nicht sehr befremdlich, wenn dich eine Frau anspricht, und dir gleich erzählt dass du alles für sie bist? Oder meinetwegen nach 2-3 Gesprächen. Das würde dich auch überrumpeln. Du würdest es vielleicht schmeichelhaft finden und das Gefühl genießen, begehrt zu werden, aber dir würde die Sache komisch vorkommen und auf keinen Fall würdest du dich gleich auf eine Beziehung einlassen. Denn ist es nicht so, dass auch Frauen die gleich ihre ganzen Gefühle offen legen, dann als Jagdobjekt uninteressant werden, wenn man sie so schnell "haben" kann?

Genau das versuchen Frauen automatisch zu vermeiden. Sie haben meistens keine Probleme, unnahbar und geheimnisvoll zu wirken. Bei uns Männern scheint das viel schwieriger zu sein. Wir haben uns dann nicht mehr unter Kontrolle wenn die Gefühle einmal da sind.

Sicher, jeder träumt von einer Love-Story wie sie uns Hollywood alle paar Wochen vorgibt. Jeder würde gerne genau sowas erleben. Doch in der Realität verhalten wir uns irgendwie dann ganz anders. Warum ist das so? Warum geht eine "gute Freundin" mit dir ins Kino, weint sich die Augen aus während einer Liebesschnulze, und fährt danach wieder heim zu ihrem Assi und läßt sich weiter verarschen?

Das ist wohl ein so tiefschürfendes psychologisches Problem, dass das niemand je herausfinden wird. Uns bleibt nur übrig, uns darauf einzustellen. Ich denke, dass es zum Glück noch genügend Frauen gibt die eine Beziehung mit einem lieben, fürsorgenden und aufmerksamen Freund sehr schätzen (kleiner Seitenhieb: wenn er gut aussieht sowieso). Aber wir dürfen mit diesen Charaktereigenschaften in der Kennenlernphase nicht zu sehr rausrücken. Wer es drauf hat, diese Seiten während eines Flirts ab und zu durchblicken zu lassen, aber sein Profil dabei wahrt, hat sehr gute Chancen glaube ich. Aber diesen Mittelweg zu finden ist sehr schwer, und man muß wohl einfach üben üben üben.

Und es gibt zu allen Regeln Ausnahmen, deshalb gibt es sicher einige Frauen die schon in der Kennenlernphase auf einen zurückhaltenden, liebenswürdigen und aufmerksamen Kerl ansprechen. Aber meiner Meinung nach ist das eben nicht die Mehrheit, und das bestätigen ja auch die Posts hier im Forum.
Mac ist offline  
Alt 24.01.2006, 15:32   #53
smithie
Special Member
 
Registriert seit: 03/2004
Ort: Dessau
Beiträge: 5.680
Zitat:
Zitat von Mac
Ja smithie, das ist leider so. Wir verstehen die Frauen nicht und werden sie nie verstehen. Und die Ansprüche an einen Mann sind sehr gestiegen glaube ich. Natürlich wünschen sich Frauen all das - aber eben IN einer Beziehung. Und selbst wenn sie sich das auch für die Kennenlernphase wünschen sollten - sie handeln nicht danach.
Ja, ist ein schwieriges Thema. Es gibt ja diesen Spruch:" Das was Frauen denken, was sie sagen und wie sie letzendlich handeln, sind 3 völlig unterschiedliche Dinge." Das Problem bei diesem Thema ist, dass wenn man über sowas (als Man) redet, dass die Frauen überhaupt nicht verstehen, worum es geht und wie wir das sehen - weil sie einfach auf der anderen Seite stehen. Die Geschlechter unterscheiden sich besonders in Beziehungsfragen.
Das die Anforderungen gestiegen sind kann ich sehr gut bestätigen - oftmals entsteht bei vielen Frauen ein total verqueres Bild.

Zitat:
Übrigens ist das bei uns Kerlen doch auch nicht anders, wenn wir ehrlich sind. Wir quatschen die Frauen an, die in unser "Jagdraster" fallen. Die mit Ausstrahlung, die die uns anmachen. Und wenn wir einmal Feuer für eine gefangen haben, denken wir zunächst auch nicht nach ob wir vielleicht verarscht werden könnten, oder ob es überhaupt passt. Man ist halt erstmal fasziniert von derjenigen.
Hmm ... aber was ist mit Männern, die schüchtern sind und nicht auf Frauen zugehen ? Die werden ja rein theoretisch nicht verarscht.

Zitat:
Und wäre es nicht sehr befremdlich, wenn dich eine Frau anspricht, und dir gleich erzählt dass du alles für sie bist? Oder meinetwegen nach 2-3 Gesprächen. Das würde dich auch überrumpeln.
Ja!!

Zitat:
Das ist wohl ein so tiefschürfendes psychologisches Problem, dass das niemand je herausfinden wird. Uns bleibt nur übrig, uns darauf einzustellen.
Tja, es gibt ja die Erklärung, dass es in den Genen liegt, dass Frauen as Alpha-Männchen bevorzugen. Fragt sich nur, ob das heute noch 1:1 anwendbar ist, weil heutzutage das Alpha-Männchen nicht automatisch auch den Nachwuchs versorgen kann.

Das Problem ist nur, dass wenn man 1x der treusorgende, nette Mann ist, dann erwarten die Frauen dieses Verhalten auch von dir. Das heisst, dass wenn man sich um 180 Grad dreht, dann bekommt man sowas zu hören wie "ich dachte du wärst anders und nicht so wie diese ganzen dummen Larry's ... " Als netter Frauenversteher kannst du dir keine minimale Abweichung leisten, weil man dann quasi verkackt hat und dann mit den Assitypen auf eine Stufe gestellt wird, wobei Alles, was vorher war - die netten Gespräche, die Hilfsbereitschaft .... all das ist plötzlich Nichts wert.
smithie ist offline  
Alt 24.01.2006, 15:58   #54
Mac
Member
 
Registriert seit: 08/1999
Ort: Hessen
Beiträge: 348
Zitat:
Zitat von smithie
Das die Anforderungen gestiegen sind kann ich sehr gut bestätigen - oftmals entsteht bei vielen Frauen ein total verqueres Bild.
Dito. Deshalb gibt es heute auch so viele Singles. Das liegt natürlich nicht nur an den Frauen sondern auch an den Kerlen. Man bekommt von der Gesellschaft und den Medien ein Idealbild in den Kopf gesetzt, das fängt bei den 12-jährigen Mädels mit ihren vergötterten Stars schon an. Diesem Idealbild kann aber niemand entsprechen. Jeder möchte ein möglichst perfektes Liebesleben, und wo früher Fehler mal akzeptiert wurden möchte man heute möglichst einen makellosen Partner. Ich stelle das jetzt bewusst negativ dar, denn es ist sicher ein positiver Aspekt dass sich Paare nicht mehr 50 Jahre lang aushalten, obwohl sie Ehe nach 2 Jahren schon eingeschlafen war, weil es sich früher einfach nicht geziemt hat Ansprüche zu stellen.

Aber mit den negativen Auswirkungen müssen wir eben auch leben.

Zitat:
Hmm ... aber was ist mit Männern, die schüchtern sind und nicht auf Frauen zugehen ? Die werden ja rein theoretisch nicht verarscht.
Die lernen aber auch kaum jemand kennen. Versteh hier nicht wodrauf du hinaus willst. Auch ein schüchterner Mann guckt zuerst mal nach den attraktiven Frauen, wenn sie ihm über den Weg laufen - auch wenn er sich nicht traut sie anzusprechen - und interessiert sich erstmal nicht dafür ob die Frau liebenswert ist oder nicht.

Ich wollte damit zum Ausdruck bringen, dass auch bei uns Männern die Instinkte und die Gene beim Kennenlernen die größere Rolle spielen. Das wurde uns ja sogar immer vorgeworfen. Mittlerweile haben die Frauen eben die Spieß umgedreht und gehen ihrerseits auf die Jagd nach den Kerlen mit Ausstrahlung und Selbstbewusstsein.

Das Problem mag einfach sein, dass wir das von ihnen nicht erwarten, weil uns oft von Frauen erzählt wird wie wichitg doch der Charakter ist. Aber ich bleibe dabei, man muss das Kennenlernen und die spätere Beziehung da trennen. Beim Kennenlernen sind Männer wie Frauen viel mehr Tier als Mensch

Zitat:
Tja, es gibt ja die Erklärung, dass es in den Genen liegt, dass Frauen as Alpha-Männchen bevorzugen. Fragt sich nur, ob das heute noch 1:1 anwendbar ist, weil heutzutage das Alpha-Männchen nicht automatisch auch den Nachwuchs versorgen kann.
Das glaub ich ja auch, die Gene spielen beim Flirten wohl die entscheidende Rolle. Dabei läuft so viel unterbewusst ab...

Und anwendbar ist das denke ich schon, denn Alpha-Männchen sind selbstbewusst, und selbstbewusste Menschen haben normalerweise auch Erfolg im Job, können ihre Träume verwirklichen, etc. Deshalb können sie auch heute sehr wohl gute "Versorger" sein.

Zitat:
Das Problem ist nur, dass wenn man 1x der treusorgende, nette Mann ist, dann erwarten die Frauen dieses Verhalten auch von dir. Das heisst, dass wenn man sich um 180 Grad dreht, dann bekommt man sowas zu hören wie "ich dachte du wärst anders und nicht so wie diese ganzen dummen Larry's ... " Als netter Frauenversteher kannst du dir keine minimale Abweichung leisten, weil man dann quasi verkackt hat und dann mit den Assitypen auf eine Stufe gestellt wird, wobei Alles, was vorher war - die netten Gespräche, die Hilfsbereitschaft .... all das ist plötzlich Nichts wert.
Diese Erfahrung habe ich noch nicht gemacht. Aber was schert es dich eigentlich. Wenn du darauf aus bist, Erfolg bei Frauen zu haben, dann lass dich halt von der ein oder anderen auf eine Stufe mit den Assis stellen. Du wirst dafür neue Frauen kennenlernen, welche die keine vorgeprägte Meinung haben. Ich würde mich auch nicht um 180 Grad drehen, ich denke diese "weichen" Skills sind in ner Beziehung sehr gefragt. Aber beim Kennenlernen sollte man die eben nicht so raushängen lassen. Und es ist ja auch nicht so, dass du nur Assi-Frauen kennenlernst wenn du ein bißchen mehr den autarken Typ raushängen läßt. Da sprechen ja auch die intelligenten und liebenswerten drauf an.
Mac ist offline  
Alt 24.01.2006, 17:57   #55
smithie
Special Member
 
Registriert seit: 03/2004
Ort: Dessau
Beiträge: 5.680
Mac, kann es nicht sein, dass manche Männer bewusst sich etwas "schlichtere" Frauen aussuchen, weil sie bei denen von vornerein glauben, dass die Chance größer ist bzw. sie so besseren Zugang haben.
Also wenn ich sehe, was teilweise für Frauen in der Stadt rumlaufen, dann sehe ich schon von vornerein, dass die in ner völlig anderen Welt als ich lebt. Ich meine vor allem so Disko - und Partymäuse.

Zitat:
Und anwendbar ist das denke ich schon, denn Alpha-Männchen sind selbstbewusst, und selbstbewusste Menschen haben normalerweise auch Erfolg im Job, können ihre Träume verwirklichen
Naja, es gibt auch so Alpha-Männchen, die sich so präsentieren, wo aber überhaupt nix dahinter steckt. Es sind ja auch viele Frauen mit so kaputten Typen zusammen, die alles andere können, als für ein geordnetes Leben sorgen. Das wundert mich dann immer, dass so kiffende Typen, die in der einen Hand ein Bier und in der Anderen ihre Freundin halten, so großen Erfolg haben.

Also auf mich persönlich treffen diese Jagdinstinkte nicht zu, weil ich von vornerein Die Frauen meide, die ins "Beuteschema" (Ich mag den Begiff nicht) passen würden. Ich fühle mich eher den interlektuellen, intelligenten Frauen hingezogen. Da ist auch aufgrund des Niveaus ein besserer Zugang, weil man sich da unterhalten kann.
smithie ist offline  
Alt 24.01.2006, 18:15   #56
Mac
Member
 
Registriert seit: 08/1999
Ort: Hessen
Beiträge: 348
Mit Beuteschema meine ich doch nicht nur unintelligente Party-Tussis. Jeder hat doch so sein eigenes "Beuteschema". Wobei ich hier eigentlich nur auf die Äußerlichkeiten raus wollte. Wenn du in der Disco sitzt und zwei Frauen kommen rein, dann guckst du auch erst derjenigen nach die in deinen Augen attraktiv ist, besser in dein Schema passt. Du hast noch keine Ahnung ob sie intelligent oder sonst was ist. Aber das ist dir in dem Moment auch egal weil du erstmal von deinen "Instinkten" geleitet wirst, die zuerst mal Ausstrahlung, Po, Busen, etc. "überprüfen". Du kannst mir nicht erzählen dass es dir nicht so geht

Davon unberührt bleibt ja, dass du dir die Frauen natürlich nicht nur aufgrund des Aussehens aussuchst, sondern in Gesprächen dann sehr wohl auch wert auf anderes legst. Aber am Anfang des Kennenlernprozesses steht halt nunmal der erste Blick.

Es geht nicht darum, ob sich jemand schlichte oder intelligente Frauen aussucht. Im ersten Augenblick weiß das nämlich niemand. Mal abgesehen davon kann eine tussi-haft angezogene Partymaus ja durchaus was auf dem Kasten haben. Das weiß man vorher nie. Sicher gibt es bestimmte Stereotypen die auch zutreffen. Aber würdest du jedes Sex-Abenteuer mit so jemand automatisch ablehnen, wenn es nicht um eine Beziehung geht, nur weil sie dir nicht intelligent genug ist? Glaub ich nicht. Aber wir schweifen hier vom Thema ab.

Ich will nur klar machen, dass ganz am Anfang des Kennenlernprozesses halt vieles auf biologischen Abläufen beruht, und das Hirn erstmal ausgeschaltet ist, bis man mal richtig ins Gespräch kommt.
Mac ist offline  
Alt 24.01.2006, 19:43   #57
lars_72
Senior Member
 
Registriert seit: 12/2003
Beiträge: 599
Zitat:
Zitat von Mac
Klar ist es schwer von heute auf morgen mit der Frau für die man was empfindet den Kontakt abzubrechen, aber das ist wirklich das einzige was hilft! Keine SMS mehr, nicht mehr treffen, und möglichst durch Arbeit und Kumpels so ablenken dass man nicht ständig dran denken muß. Das ist am Anfang sehr hart, weil man die Hoffnung ja nicht aufgeben will, und weiter seinen netten Charakter raushängen läßt, aber du machst dich damit selbst kaputt. Man kann keine Freundschaft führen, wenn einer mehr empfindet. Das funktioniert never!
Mac
Dein Post davor und auch sonst der überweigende Teil von dem, was du schreibst, klingt sehr überzeugend und schlüssig. Aber obiges Zitat muß ich (aus eigener Erfahrung) widerlegen: Ja, es ist am Anfang schwer, wenn man dann weiß, daß es nicht mehr wird. Aber wenn (und nur dann), wenn es wirklich eine Freundschaft ist, die auf Gegenseitigkeit beruht, und wenn es nicht nur ein Hinterherlaufen des einen ist, dann kann so eine Freundschaft wunderschön werden und tut nach ein paar Monaten/(Jahren?) auch nicht mehr weh. Das ist dann wie eine Beziehung light, wie eine körperlose Beziehung. Ohne Kuscheln, aber auch ohne Beziehungsstress und -Streit. Man muß nur dahin kommen, an den anderen keine (wirklich keine!) Ansprüche oder Erwartungen zu haben, dann kann man ihn/sie einfach so genießen, wie er/sie ist.
lars_72 ist offline  
Alt 24.01.2006, 22:58   #58
MeiMei
Member
 
Registriert seit: 10/2005
Beiträge: 345


Das sehe ich auch so.

Ja wir Frauen sind nunmal eben nicht so leicht zu verstehen, also zumindest nicht für Euch männliche Wesen Aber umgekehrt ist das gar nicht so viel anders. Ich glaube das wird wohl auch bis in alle Ewigkeiten so bleiben...
Aber ich glaube trotzdem noch daran dass es irgendwo auf der Welt für jeden das passende Gegenstück gibt mit dem man sich sogar ohne Worte verstehen kann und bei dem dann all diese Dinge hier keine Rolle mehr spielen 8-)

einen lieben optimistischen Gruß

Meimei
MeiMei ist offline  
Alt 24.01.2006, 22:58   #59
Mac
Member
 
Registriert seit: 08/1999
Ort: Hessen
Beiträge: 348
Klar Lars, sicher kann es so laufen, und dann ist es sehr schön. Du hast da wohl auch mehr Erfahrung als ich. Ich kann ja nur von meinen Erlebnissen und meinen Beobachtungen sprechen. Sicher, wenn sich auch bei einem selbst die Verliebtheit in Freundschaft verwandelt, spricht nichts dagegen. Aber mir ist das jedenfalls nicht passiert, und ehrlich gesagt war mir eine eventuelle Freundschaft die später eintritt, nicht so wichtig dass ich mich deshalb die erste Zeit ständig quälen wollte. Das habe ich einmal gemacht, weil ich immer noch Hoffnung auf mehr hatte, aber das war emotional die schlimmste Zeit in meinem Leben, und jetzt bin ich da sehr vorsichtig.

Wenn es einem wirklich gelingt die Gefühle abzustellen, auch ohne den Kontakt abzubrechen, und dann eine schöne Freundschaft entsteht, spricht nichts dagegen. Aber ich glaube das schaffen die wenigsten...
Mac ist offline  
Alt 24.01.2006, 23:07   #60
MeiMei
Member
 
Registriert seit: 10/2005
Beiträge: 345
Ja, leider schaffen das die wenigstens. Aber es ist ja auch meistens so dass eine Beziehung meistens daran scheitert dass einer von beiden keine Gefühle mehr hat aber der andere schon noch gerne weiter daran festhalten würde. Oft endet das mit Streit und da ist es nunmal sehr schwer noch was zu retten worauf man eine gute Freundschaft aufbauen könnte...
MeiMei ist offline  
Alt 24.01.2006, 23:07 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

 

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
vater von kumpel... bil3k Archiv: Streitgespräche 10 22.01.2006 22:37
ich hab mich in den besten kumpel meines freundes verliebt! Kleines87 Herzschmerz allgemein 12 11.04.2005 17:17
...bin am Ende - die Ex ist mit dem besten Kumpel zusammen Georgie Flirt-2007 11 14.03.2004 11:41
Was will ich? Hatschepsut Archiv :: Herzschmerz 2008 50 07.08.2001 21:26
Liebe und Freundschaft - mit Füssen getreten CtrlAltDelete Archiv :: Herzschmerz 2008 3 05.04.2001 22:23




Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:17 Uhr.