Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Herzschmerz allgemein. Liebeskummer, Sehnsucht, Trauer, ... ?

 
 
Themen-Optionen
Alt 25.01.2006, 09:17   #41
lifeislife
Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 01/2006
Ort: im wilden Süden
Beiträge: 88
Hallo süße,
ich habe mich mit meiner Vorstellung überhaupt nicht an Seine angepasst. ich denke ganz einfach so und kann gar nicht anderst. Ich habe meine Einstellung auch schon von beginn gesagt. Gemeinsame Zukunftspläne.....um Himmelswillen nie und mit keinem Mann mehr.Also nur ein Beispiel, ich war auch schon mit einer We-beziehung lange glücklich, er nicht, oder mit meinem letzten Ex bin ich nur mit dem Hintergrund so schnell zusammengezogen, daß ich dachte wir müssen jetzt keine lästigen Dates mehr ausmachen und jeder hat noch mehr zeit für Job und Hobby
lifeislife ist offline  
Alt 25.01.2006, 09:17 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Alt 25.01.2006, 09:25   #42
suessespeise
Senior Member
 
Registriert seit: 02/2005
Beiträge: 573
Mag alles durchaus sein -dennoch sehe ich nichts das er dich lieb hat noch das er dich vermisst sry

Auch ich habe kinder job und haus, aber nur für fun brauche ich keinen partner; lebe auch so sehr gut, mal abgesehen davon -dennoch ich bin ein familienmensch der eben gern den alltagstrott mag ...

Klar wir sind nicht gleich -Auch unsere Männer wohl nicht - doch die Grundeinstellung passt zu meinem Ex
suessespeise ist offline  
Alt 25.01.2006, 10:14   #43
steelmouse348
Member
 
Registriert seit: 10/2005
Beiträge: 83
Zitat:
Zitat von lifeislife

Liebe Steelmouse, jetzt verurteile mich doch nicht gleich so. Glaubst Du ir, dass ich Ihn nicht auch rgendwie verstehen kann, zumal ich auch so ein wenig eine Nähe-Phobiker bin?
Liebe lifeislife,

entschuldige bitte, wenn es so ankam, als wollte ich dich, dein tun und denken verurteilen - nichts liegt mir ferner als das

Ich möchte dir hier nur auch mal eine andere Sichtweise darstellen, auf deren Basis man schon zu dem Schluss kommen könnte, dass es hier darum geht das ER nach deiner Pfeife zu tanzen hat. Eine Partnerschaft besteht jedoch nunmal nicht nur aus Wünschen, die einem der andere erfüllen soll, sonder auch daraus, dass man mit den Schwächen des anderen umzugehen weiss...
steelmouse348 ist offline  
Alt 25.01.2006, 10:21   #44
steelmouse348
Member
 
Registriert seit: 10/2005
Beiträge: 83
Zitat:
Zitat von lifeislife

verletzend im klassischen Sinn ist er eigentlich nie, nur einfach diestanzierter. Heute nachmittag war ich zugegebenerweise (leider bin ich ziemlich impulsiv), Ihm ein SMS geschickt, dass es mich ankotzt, dass er auf meine SMS nicht antwortet und ich hätte mich schließlich entschieden, das ich Ihn sehr gerne habe und bla bla bal und wenn er soll doch froh sein, dass Jemand ab und an an Ihn denkt und wenn Ihm Küsse in SMS zu verbindlich sind, dann lasse ich die halt zukünftig sein.
Ich kann sehr gut verstehen, dass Du so gehandelt hast - ich selbst handle auch manchmal aus einem Impuls heraus und denke hinterher "Na das hätte wohl nicht sein müssen...". Stell dir jedoch bitte einmal die Frage, warum du so gehandelt hast bzw. was du mir der SMS eigentlich erreichen wolltest? Auch lese ich aus der SMS den puren Vorwurf raus - wir wäre es denn gewesen, wenn du ihm einfach mal geschrieben hättest, dass du dir immer gleich Gedanken machst, wenn er sich nicht meldet und du dieses negative Gefühl loswerden möchtest. Bitte ihn doch einfach dir zu helfen durch sein Verhalten solche Gefühle erst gar nicht entstehen zu lassen, anstatt ihn unter Druck zu setzen er hätte dir gefälligst zu antworten. Er muss gar nichts!!! Auch der weitere Text - du hättest dich schließlich entschieden etc. Ja und - was hat er damit zu tun, dass DU dich entschieden hast. Muss ER sich deswegen auch entscheiden? Du stellst jede Menge Forderungen an ihn und gibst ihm gar nicht die Möglichkeit in seinem Tempo auf dich zuzukommen. Wenn du wirklich liebst, dann entscheidest du dich für eine Person unabhängig davon, wie diese Person zu dir steht - teilst ihr dies auch mit und legst deine Hoffnungen hinein. Du solltest jedoch nicht bohren und darauf drängen, dass er sich auch für dich entscheidet - meistens erreicht man dadurch das pure Gegenteil...
steelmouse348 ist offline  
Alt 25.01.2006, 10:27   #45
steelmouse348
Member
 
Registriert seit: 10/2005
Beiträge: 83
Zitat:
Zitat von lifeislife

Wenn es mir schlecht geht, ich habe mal halb auf seinen AB geheult um zu sehen wie er reagiert, dann hat er auch gleich angerufen und wollte dass ich bei Ihm vorbeikomme obwohl er noch arbeiten mußte.
Nur um zu sehen, wie er reagiert heulst du auf seinen AB? Sorry - aber sowas finde ich daneben... Wie würdest du dich fühlen, wenn er dich ständig "testen" würde???

Zitat:
Zitat von lifeislife

Grundsätzlich ist er aber ein ganz Lieber, der sich wirklich bemüht, kocht wenn ich komme, mir meinen Lieblingswein gibt usw. Wenn ich Ihn auf dem AB anrufe, ruft er auch immer gleich zurück, aber immer diese Angst vor Verbindlichkeit. Es nervt mich, zumal ich wirklich kein Kleber bin und auch keine Beziehung brauche kann in der man sich zu oft sieht. Vielleicht verunsichere ich auch Ihn?
Ich glaube, bevor du weitere Forderungen an IHN stellst, solltest du dir erstmal klar werden, was DU möchtest und zwar unabhängig von ihm oder seinem Verhalten. Du widersprichst dir selbst, wenn du auf der einen Seite schreibst, er würde sich nie auf SMS melden etc. und wäre ein rießen ******** - auf der anderen Seite ist er aber ein ganz lieber, der auch immer gleich zurückruft. Du beschwerst dich, dass er nicht auf dich zukommt etc. - auf der anderen Seite stellst du aber klar, dass du ein "aufeinanderkleben" nicht möchtest und froh bist, wenn ER dir nicht zu nahe kommt.

Mhm... was möchtest Du??? Er kann es nicht wissen - das kannst nur du für dich entscheiden.
steelmouse348 ist offline  
Alt 25.01.2006, 13:21   #46
lifeislife
Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 01/2006
Ort: im wilden Süden
Beiträge: 88
Hallo steelmouse, jetzt geh doch nicht gleich auf mich los. Das ist doch der Grund dass ich in diesem Forum bin, ich will doch wissen wie meine Situation nach außen hin gesehen wird, ob ich verunsichernd wirke oder nicht. ich denke - ich weiß es aber letztendlich nicht sicher, dass er ein ähnlicher Mensch ist wie ich. Dieses sich aufeinander einlassen können wird mit zunehmendem Alter schwerer, die Vorerfahrungen, die eingesessenen Meinungen im Kopf, mangelndes Vertrauen in Andere....udn dementsprechend gestaltet sich auch diese Beziehung schwer. Wenn er sich nicht meldet, denke ich immer er mag mich nicht. Ich habe da wirklich eine Paranoia und wir haben da auch schon drüber gesprochen. Rational ist Alles klar. Irrational?????Ich bin sicherlich ein sehr anstrengender Mensch zumindest zum thema Vertrauen. Das hat aber viel mit meiner alten Beziehung mit einem Alki zu tun. Du lernst in so einer Situation immer nur ncoh wie Du eine Beziehung ständig hinterfragst, Du glaubst nichts mehr, weil Du ständig angelogen wirst und....Für einen Anderen sicherlich nur schwer nachvollziehbar, zumal wenn er der Ansicht ist Alles zu tun.Für mich dann wieder ein gigantsiches Problem, weil ich will ja den Anderen nicht nerven.
Es hat also nichts mit nach meiner Pfeife tanzen zu tun sondern mit meinem Vertrauensproblem und dem Kampf zwischen Kopf und Bauch.
lifeislife ist offline  
Alt 25.01.2006, 13:41   #47
Marietta
Special Member
 
Registriert seit: 08/2004
Beiträge: 3.324
Zitat:
Zitat von lifeislife
Hallo Marietta und süßespeise,
Ja die Männer.....
Ich habe auch fest stellen müssen, dass ich wohl vor Allem in den Sex und die Umarmungen verliebt war, weil was willst bei einem so unnahbaren Menschen denn sonst lieben. Aber diese beiden Dinge waren immer wunderbar und Nächte lang.
Grundsätzlich als ********* mag ich Ihn nicht verurteilen. Für mich ist er ein ganz arg armer Mensch, der aus welchen Gründen auch immer ganz viel Angst vor Nähe und dem damit verbundenen Vertrauen hat und sich auch nicht wirklich wohl fühlt in seiner Haut sondern ständig innere Kämpfe durchsteht, die dann durch Leistung Leistung und nochmals Leistung im Sport, in der Arbeit und auch beim Sex - weil er konnte sich nie wirklich fallen lassen - kompensiert wird. Ich mag Ihn dennoch sehr gerne, weil ich diese seelische Ambivalenz spüre und möchte gerne - wenn das möglich ist - mit Ihm befreundet bleiben (das ist halt die Mama in mir). Eine Beziehung mit Ihm zu führen ist sicherlich nicht möglich, das würde zu sehr auf meine Kosten gehen aber auch auf seine Ambivalenz, die zugleich Nähe und Panik vor der Nähe ist. Ich nehme das Ganze nicht persönlich in dem Sinne, dass er mich verletzten wollte, sondern ich glaube, dass er mich sehr gerne hat, zumal ich weiß, dass er ähnliche Probleme mit seiner Unnahbarkeit auch im Beruf und im Privaten hat.
Naja, ich glaube nicht dass das ein typisches Männerproblem ist, zumal ich hier auch schon von Frauen gelesen habe, die so drauf sind....

Deine Einschätzung über ihn mag zutreffend sein.
Aber wieso willst du mit ihm befreundet sein???

Stell dir mal folgendes vor: es gibt noch eine (oder auch mehrere) andere Frau(en), die seine Unnahbarkeit genau so spüren wie Du.
Und stell dir vor, die wollen auch alle mit ihm befreundet bleiben. weil sie ja wissen, dass eine Bez. mit ihm unmöglich ist.

Dann hat er nur solche Frauen, die ihn Alle lieben......und mit ihm befreundet bleiben wollen.
Er hat dann wann er möchte unverbindlichen Sex (außer vllt. mit dir wenn du hart bleibst..)....mit "seinen" Frauen. und er kann immer auswählen, wohin er geht.....
Er ist nirgendwo Rechenschaft schuldig....

Ist das nicht gerade das, was man nicht noch heranzüchten sollte, wenn man (als Frau) Einfluss da drauf hat?!

Ich glaube, das kommt letzen Endes dann wiederum auf uns Frauen zurück. Und wir sollten doch besser zusammenhalten.....
Marietta ist offline  
Alt 25.01.2006, 14:07   #48
lifeislife
Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 01/2006
Ort: im wilden Süden
Beiträge: 88
toll

Hallo Marietta,

was für einen glücklichen Mann den Du da darstellst. Wird von allen Frauen geliebt und bekommt soviel Sex wie er mag und das auch noch ohne dafür zu bezahlen. Das darft Du nicht so laut schreiben, sonst werden plötzlich ganz viele Männer unnahbar und...
Also mein lieber M. -ich mach mir ja auch so meine Kopf über Ihn, vor Allem hinsichtlich dessen, dass er gar nicht in mich verliebt ist, was schließlich sein gutes Recht wäre. Nur warum muß er dann seit einiger Zeit immer schlucken wenn er mich küsst. Kennst Du das mit dem Schlucken, das ist mir schon passiert wenn ich Angst habe. Ich muß Ihm aber lassen, dass er ein sensationeller Liebhaber ist und da profitieren schließlich alle Frauen davon. Sex mit Ihm sein zu lassen fällt mir ehrlich gesagt unendlich schwer. Ich glaube nicht, dass diese Unnahbarkeit bei Ihm aufgesetzt ist, er bekommt es auch von seinen Mitarbeiterinnen durch Ihr Verhalten negativ zurückgespiegelt. Er hat irgendwie Angst, vor was weiß ich noch nicht genau.Angst etwas zuzulassen, Angst anderen Menschen etwas zu erzählen, das diejenigen ohnehin nicht interessiert. Ich halte Ihn wirklich nicht für gefühlskalt sondern vielleicht eher für zu sehr unterdrückt emotional. Er ist der Typ, dem Du zutrauen könntest, dass ein Mann weinen kann, und er leidet darunter, genauso wie er andere Seiten von sich anzweifelt, sich manchmal als verrückt bezeichnet und und.
lifeislife ist offline  
Alt 25.01.2006, 15:10   #49
lifeislife
Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 01/2006
Ort: im wilden Süden
Beiträge: 88
Liebe Marietta, mir ist aufgefallen, dass zumindest mir eine sehr schlechte Meinung über Männer vermittelst. Ich denke aber, die Männer sind nicht schlechter als wir Frauen auch. Sie haben vielleicht eine ein wenig andere Meinung zum Thema Sex, das liegt aber sicherlich auch daran, daß bei hnen schon genetisch bedingt, Sex mehr vom Bauch und bei der Frau mehr vom Kopf ausgeht. Für einen Mann ist ein ONS eine schöne Befriedigung, eine Frau macht sich vielleicht Hoffnungen. Ich habe das Gleiche aber auch schon anders herum erlebt. Leider gibt es auch immer noch die Moralvorstellungen, dass eine Frau, die auf ONS steht eine ***** ist während ein Mann dadurch attraktiver wird. Das setzt die lieben Männer nun mal auch unter Druck, Sie brauchen ja schließlich auch Ihre Bestätigung. Nur gibt es halt nun mal nicht besonders viele Frauen, die dies mitmachen. Ich kann aber verstehen, dass ein Mann in einer Beziehung oder Ehe in der gar nichts mehr im Bett läuft, weil Frau Ihre Tage, Migräne o.Ä. hat fremdgeht. Irgendwie muß er ja auch zu seinen Bedürnissen kommen und ich finde das auch nur bedingt beziehungsschädigend (solange es bei ONS`s bleibt), da ja eine Beziehung schließlich aus mehr als nur unbefriedigten Sex-Belangen besteht.
Wie gesagt, ich glaube nicht, dass mein M. ein Arsch ist. Mich würde einfach die Meinung der Anderen interessieren, weil ich nicht genau weiß ob ich seinen Worten "ich bin nicht verliebt" oder seinem Verhalten "liebe mich" vertrauen und in diesem Sinne weiterkämpfen soll. Du weißt, wenn man verliebt ist, legt man das Verhalten des Anderen auch gerne zu seinen Gunsten aus und tut dem Anderen dann Unrecht wenn die Worte doch stimmen. Ich denke die Meisten waren schon in der
Situation, daß ein Anderer in Einen verliebt war. Selber war man nicht verliebt, man mag den Anderen aber sehr gerne und will Ihn nicht verjagen. Wie sagt man dies jetzt dem Anderen?
lifeislife ist offline  
Alt 25.01.2006, 16:34   #50
Marietta
Special Member
 
Registriert seit: 08/2004
Beiträge: 3.324
@ lifeislife

Was ist denn nun genau deine Frage?
So wie ich das geschildert habe, ist es aber! der Typ Mann den du beschreibst, habe ich auch kennengelernt.
Er ist unnahbar, sensibel, weint.....aber er sagt, dass er keine Gefühle zulassen will.
Obwohl er es ja bereits getan hat...
Es läuft am Ende immer wieder auf dassselbe hinaus: was erwarte ICH von einem Mann, von einer Beziehung. und nicht: was erwartet er von mir. Das ist doch völlig egal.!!
Frage: Bist du sicher, dass dein M. (meiner hieß auch M.) keine andere hat???
Denn dieses Verhalten, was er zeigt, deutet darauf hin. (bei mir hat es sich schießlich bestätigt.)
Marietta ist offline  
Alt 25.01.2006, 16:34 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

 

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Hass oder Trauer? was besser bei Trennung? p3chv0g3L Archiv: Allgemeine Themen 25 16.04.2005 13:12
Soll ich um sie kämpfen oder es besser sein lassen? Navras Flirt-2007 20 08.10.2004 19:06
Kontakten oder besser net? jayenne Flirt-2007 16 24.08.2004 12:57
nur kumpels oder liebe rainchild Flirt-2007 6 17.08.2004 20:51
Was ist das ? Verliebtsein ? Brk<3 Archiv :: Herzschmerz 2008 33 02.07.2001 13:32




Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:03 Uhr.