Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Herzschmerz allgemein. Liebeskummer, Sehnsucht, Trauer, ... ?

 
 
Themen-Optionen
Alt 30.01.2006, 11:44   #111
Marietta
Special Member
 
Registriert seit: 08/2004
Beiträge: 3.324
@ Frannie

Hm. Tja. ich würde dann wenn er da ist, nochmal Auge in Auge mit ihm reden. Vorher nicht nochmal telefonisch.
Denn er dreht ja den Spiess um.
Da denk ich mal, folgt jetzt ne mißtrauische Phase in eurer Beziehung.

Echt schade.....aber So ist das Leben.
Marietta ist offline  
Alt 30.01.2006, 11:44 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Alt 30.01.2006, 12:04   #112
Frannie
Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 01/2006
Beiträge: 79
Zitat:
Zitat von rabbia
Naja .... man könnte es ja auch so sehen. Wenn er lügen würde, dann hätte er wahrscheinlich eine viel bessere Ausrede als diese. Manchmal ist die Wahrheit seltsamer als das Erfundene. Ist aber nur ne Möglichkeit
Auch darüber habe ich nachgedacht. Möchte nur nicht Gefahr laufen, so wie oben beschrieben, nicht zu merken, wenn und das meine Wünsche vielleicht meine Intuition beeinflussen. Zwar bin ich ein recht emotinaler Mensch, folge meiner Intuituion - allerdings habe ich meine Intuition noch nie in so einem starken Widerspruch zu meiner Vernunft erlebt.
Ich bin kurz davor, ihn anzurufen und zu sagen, dass ich ihm glaube. Aber, dann wieder diese Stimme: Es kann aber doch nicht sein!

Wäre das alles anders gelaufen - hätte ich nicht Umstände, die meinem Verstand sagen, es muss eine Erklärung geben, sie können dort nicht irgendwie außer mit Absicht dort hineingelangt sein, dann würde ich ihm glauben. Glauben weil ich seine Einstellung zu fremdgehen kenne, Glauben weil er mir noch nie Grund gegeben hat, ihm nicht trauen zu können, vor Allem in der Hinsicht, dass er mir die Wahrheit sagt.

Manchmal wünschte ich mir, ich wäre meiner Intuition nicht gefolgt, hätte nicht in seine Reisetasche geschaut. Es lief gut zur Zeit mit ihm und mir, er hat sich nicht anders verhalten als sonst. Wiegesagt, in der Nacht davor, haben wir noch miteinander geschlafen und es war sehr, sehr schön. ´

Bis gestern Abend, habe ich es als erleichternd empfunden dass er noch ein paar Tage weg ist, um mich mit mir selbst beschäftigen zu können, bevor ich die Situation mit ihm gemeinsam erlebe.

Nun wünschte ich mir, er könnte schon heute Abend wieder kommen. Weil ich das Bedürfnis habe, ihm zu zeigen, wie es mir geht. Ihn in den Arm zu nehmen und ihm zu zeigen, dass meine Gefühle wie Wut/Entsetzen/etc. im Vergleich zu meinen Gefühlen für ihn, (noch) irgendwie oberflächlicher sind, dass ich trotz der Befürchtugen aus irgendeinem Grund kein schlechtes Bild von ihm habe. Vielleicht liegt das aber auch an dem besagten Bild von ihm neben meinem Schreibtisch.

Gedanken- und Gefühlskarussel?

Frannie
Frannie ist offline  
Alt 30.01.2006, 12:05   #113
Frannie
Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 01/2006
Beiträge: 79
Zitat:
Zitat von Marietta
Denn er dreht ja den Spiess um.
Was meinst Du, mit den-Spieß-umdrehen?

Frannie
Frannie ist offline  
Alt 30.01.2006, 12:10   #114
hachja
Nachtvogel
 
Registriert seit: 04/2004
Beiträge: 4.349
vielleicht zeigst du ihm mal den thread hier?
hachja ist offline  
Alt 30.01.2006, 12:17   #115
rabbia
LT Poser
 
Registriert seit: 06/2001
Ort: Meine kleine Wohnung mit einem Haufen coolem Stuff den niemand braucht
Beiträge: 3.001
Zitat:
Zitat von Frannie
Auch darüber habe ich nachgedacht. Möchte nur nicht Gefahr laufen, so wie oben beschrieben, nicht zu merken, wenn und das meine Wünsche vielleicht meine Intuition beeinflussen. Zwar bin ich ein recht emotinaler Mensch, folge meiner Intuituion - allerdings habe ich meine Intuition noch nie in so einem starken Widerspruch zu meiner Vernunft erlebt.
Ich bin kurz davor, ihn anzurufen und zu sagen, dass ich ihm glaube. Aber, dann wieder diese Stimme: Es kann aber doch nicht sein!

Wäre das alles anders gelaufen - hätte ich nicht Umstände, die meinem Verstand sagen, es muss eine Erklärung geben, sie können dort nicht irgendwie außer mit Absicht dort hineingelangt sein, dann würde ich ihm glauben. Glauben weil ich seine Einstellung zu fremdgehen kenne, Glauben weil er mir noch nie Grund gegeben hat, ihm nicht trauen zu können, vor Allem in der Hinsicht, dass er mir die Wahrheit sagt.

Manchmal wünschte ich mir, ich wäre meiner Intuition nicht gefolgt, hätte nicht in seine Reisetasche geschaut. Es lief gut zur Zeit mit ihm und mir, er hat sich nicht anders verhalten als sonst. Wiegesagt, in der Nacht davor, haben wir noch miteinander geschlafen und es war sehr, sehr schön. ´

Bis gestern Abend, habe ich es als erleichternd empfunden dass er noch ein paar Tage weg ist, um mich mit mir selbst beschäftigen zu können, bevor ich die Situation mit ihm gemeinsam erlebe.

Nun wünschte ich mir, er könnte schon heute Abend wieder kommen. Weil ich das Bedürfnis habe, ihm zu zeigen, wie es mir geht. Ihn in den Arm zu nehmen und ihm zu zeigen, dass meine Gefühle wie Wut/Entsetzen/etc. im Vergleich zu meinen Gefühlen für ihn, (noch) irgendwie oberflächlicher sind, dass ich trotz der Befürchtugen aus irgendeinem Grund kein schlechtes Bild von ihm habe. Vielleicht liegt das aber auch an dem besagten Bild von ihm neben meinem Schreibtisch.

Gedanken- und Gefühlskarussel?

Frannie
Ach ist das eine scheiß Situation in der du da steckst. Seien wir doch mal ganz ganz ehrlich. Wenn er dabei bleibt, hast du doch gar keine Wahl als ihm zu glauben, oder ? Ich meine du willst dich nicht trennen, das scheine ich rausgehört zu haben. Dann kannst du eigentlich gar nicht anders, es wird kaum möglich sein ihm nicht zu glauben und dennoch zusammen zu bleiben. Zumindest kann ich mir des nicht vorstellen.
rabbia ist offline  
Alt 30.01.2006, 12:37   #116
Marietta
Special Member
 
Registriert seit: 08/2004
Beiträge: 3.324
Den Spiess umdrehen:na er tut so als wüßte er von nichts!
Damit du nun diejenige bist, die die Schuld auf sich nehmen muß.
Weil du ja vermutest, er hatte was vor mit den Kondomen.

Aber seine Weste ist weiß.
Er hat gesagt "Nein". - und Ende der Diskussion.
- allerrdings auf DEINE Kosten.
Das ist fies.
Aber es ist so.
Was willst du tun? - außer das, was ich in post 80 geschrieben habe.....
Marietta ist offline  
Alt 30.01.2006, 14:06   #117
Frannie
Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 01/2006
Beiträge: 79
Zitat:
Zitat von Marietta
Was willst du tun?
Gute Frage...ich weiss (noch) nicht was ich tun will. In den letzten vier Tagen hatte ich zig verschiedene Ideen...und lasse auch grade meinen Gedanken und Gefühlen eher freien Lauf und vertraue darauf, dass dabei das Richtige für mich bei herum kommt.

Zur Zeit ist es so: Einerseits glaube ich ihm (zur Zeit, heute, jetzt grade), dass er nicht vor hatte fremd zu gehen. Andererseits kann ich auf Grund der Umstände nicht glauben, dass sie dort zufällig und ohne Zweck hineingelangt sind.
Ich habe das Gefühl, dass es irgendwas gibt, was ihm peinlich ist. Und dass er nun aus seiner Sicht die Wahl hat, mir entweder zu sagen, dass er zwar wirklich nicht vorhatte fremd zu gehen, aber es einen anderen Grund für ihn gab die Kondome einzustecken, der ihm eben peinlich ist oder aber, weiterhin zu behaupten, er wüsste von nichts. Ob ich Ersteres von ihm erwarten kann, weiss ich nicht. Wenn es Dinge gibt, die er für sich behält, weil sie ihm peinlich wären mir zu sagen, die mit mir nichts zu tun haben, die er einfach für sich behalten möchte, dann respektiere ich das. Und ich würde auch mit dem Gedanken klar kommen, dass es Dinge in seinem Leben gibt, von denen er nicht möchte dass ich sie erfahre. Aber, ich weiss nicht, ob ich von ihm erwarten kann, dass er mir auch nur sagt, dass es einen Grund gibt, der ihm aber peinlich zu sagen ist. Allein zu sagen, dass einem etwas peiolich oder unangenehm ist, vor Allem im Zusammenhang mit Kondomen, könnte ihm ja eben schon unangenehm zu sagen sein. Weil er - und diesen Gedanken könnte ich ihm nicht verübeln - damit rechenen muss, das ich zwar vielleicht ihm sein Geheimnis dann lasse, aber dennoch anfange still zu spekulieren, was es sein könnte.

Andereseits: Ich kann nicht behaupten, dass ich auf diesem Standpunkt nun bleibe. Ich weiss es noch nicht.

Vielleicht schreibe ich hier morgen, am Donenrstag wenn er wieder da ist, oder vielleicht auch schon in wenigen Stunden, schon wieder etwas völlig anderes.

Derezit versuche ich wohl hauptsächlich meine Intuition und meinen Verstand miteinander in Einklang zu bringen. Ob es mir gelingt steht auf einem anderen Blatt geschrieben.

Alles verzwickt und verzwackt.

Frannie
Frannie ist offline  
Alt 30.01.2006, 14:10   #118
Frannie
Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 01/2006
Beiträge: 79
Zitat:
Zitat von hachja
vielleicht zeigst du ihm mal den thread hier?
Habe ich mir auch schön überlegt. Was meinst Du, würde er für sich da raus ziehen können? Mit welcher Reaktion könnte ich vernünftigerweise rechnen. (Ich weiss, das hängt stark davon ob, wie er eben ist und ihr kennt ihn nicht -aber was wären so die warscheinlichen / möglichen Reaktionen?)
Frannie ist offline  
Alt 30.01.2006, 14:39   #119
rabbia
LT Poser
 
Registriert seit: 06/2001
Ort: Meine kleine Wohnung mit einem Haufen coolem Stuff den niemand braucht
Beiträge: 3.001
Zitat:
Zitat von Frannie
Habe ich mir auch schön überlegt. Was meinst Du, würde er für sich da raus ziehen können? Mit welcher Reaktion könnte ich vernünftigerweise rechnen. (Ich weiss, das hängt stark davon ob, wie er eben ist und ihr kennt ihn nicht -aber was wären so die warscheinlichen / möglichen Reaktionen?)
Ganz ehrlich, wenn ich er wäre würde es mich nicht interessieren was andere schreiben. Und mich eher ärgern, dass du hier soviel sagst, dass du mir so vielleicht nicht gesagt hast. Aber das ist nur meine bescheidene Meinung.
rabbia ist offline  
Alt 30.01.2006, 15:14   #120
Sydney
Nordish by Nature
 
Registriert seit: 02/2001
Ort: Hamburg-Süd
Beiträge: 4.321
Sag mal... normal ist das nicht mehr...


Du liebst Deinen Freund, schreibst das er bei einer kleinen Notlüge schon ein schlechtes Gewissen bekommen hat und dann unterstellst Du ihm jetzt Fremdgehen wegen Kondome in der Tasche?

Finde ich nicht schön. Kann es nicht sein das Du gerade irgendwas suchst weswegen Du ihm sein Beruf (das ständig nicht da sein usw.) zum Vorwurf machen kannst?
Das ist nicht böse gemeint, aber vielleicht geht es Dir unbewusst so auf die Nerven das er nie da ist das das kleinste Ding schon Grund zum Zweifeln liefert...

Ich würde das ganze einfach nochmal ganz sachlich angehen, ihn fragen und er zählen was Deine Bedenken sind. Wenn er dann noch immer sagt das er nicht wüsste wie die Teile dort hinein gekommen sind würde ich mich in Deiner Stelle bei ihm entschuldigen und sagen das es nicht einfach ist die Kondome in der Tasche zu finden und ihn kurz darauf wieder gehen zu lassen und das Deine Bedenken nicht bös gemeint sind aber Du Dir natürlich gedanken machst da Dir die Beziehung sehr wichtig ist.

Lieben Gruß,

GBY Syd
Sydney ist offline  
Alt 30.01.2006, 15:14 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

 

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
unglaublich! sunflower123 Archiv :: Unterhaltsames/Smalltalk 59 18.11.2005 00:19
unglaublich Rubidium Archiv: Allgemeine Themen 19 02.05.2005 16:39
unglaublich aber wahr ! ! ! christian84 Flirt-2007 6 14.10.2004 17:45
Unglaublich! Ich hab's irgendie geschafft! Golden Dragon Archiv :: Herzschmerz 2 19.11.2002 13:29
Irgendwie Unglaublich oder ? Kleines Mädchen Archiv :: Herzschmerz 164 15.05.2002 14:17




Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:47 Uhr.