Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Herzschmerz allgemein. Liebeskummer, Sehnsucht, Trauer, ... ?

 
 
Themen-Optionen
Alt 12.02.2006, 14:48   #51
Dead Poet
Golden Member
 
Registriert seit: 07/2004
Beiträge: 1.022
Weil er vielleicht nicht darüber sprechen kann? Weil er vieleoicht Angst hat vor die wie ein Jammerlappen darzustehen? Wie du schon sagtest, wenn ein Mann es dir zu einfach macht, bzw zu "weich" ist er unmännlich. und anstantt dich als Kummerkasten zu benutzen gräbt ers lieber in sich ein.
Natuerlich kann er auch Angst vor seiner Zukunft ahben, weil er nicht weiß was die Zukunt für ihn birgt.
natuerlich macht es einem Mann zu schaffen, wenn er Sorge, hat dir nciht das beiten zu können was du brauchst.

Vielleicht hat er auch immense Selbstzweifel...

Mfg
Dp

PS: ich schau doch vorbei, aber ich muss meine gedanken doch acuh erstmal formulieren
Dead Poet ist offline  
Alt 12.02.2006, 14:48 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Alt 12.02.2006, 16:10   #52
Sonnenschein3110
Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 02/2006
Beiträge: 321
Zitat:
Zitat von Liebesträumer
...Denn ich denke immer, wenn man jemanden Liebt, dann WEISS man es.
kann es aber nicht sein, dass man nach 6 jahren single-dasein eben einfach ANGST davor hat ??
Angst, vor so viel Nähe? Angst vor dem Gefühl?
Angst, alles richtig zu machen? Angst davor, nicht mehr zu wissen,
wie eine Beziehung eigentlich funktioniert?
Sonnenschein3110 ist offline  
Alt 12.02.2006, 16:20   #53
Dead Poet
Golden Member
 
Registriert seit: 07/2004
Beiträge: 1.022
wat der Träumer sagt ist schon irgendwie wahr, ABER
trotz allem, können einen Umstände dazu bringen, es dann doch nicht zu wissen.
Ist es nur zuneigung? der Wunsch nicht allein sein zu wollen etc.

ich denke grade Angst vor der ungewissheit und die eigene Unsicherheit, kann sowas stark vernebeln...
Dead Poet ist offline  
Alt 12.02.2006, 17:14   #54
manyfaces
Dauerhaft Gesperrt
 
Registriert seit: 08/2004
Beiträge: 595
Zitat:
Zitat von Sonnenschein3110
...hab ich schon erzählt, dass er unser 1.date per sms abgesagt hat? das, für das er ein monat lang (tel.) 'gekämpft' hat...*gg*)...
bei mir war es ungefähr genauso, nur dass sie sich nicht wirklich einen Monat gewehrt hat (ihre derzeitgen Lebensverhältnisse sind auch ein wenig anders gestrickt) Aber die erste konkrete Anfrage auf eine Verabredung (per SMS) habe ich einfach ignoriert und so getan, als wüßte ich nicht wer sie ist.

Wenn er nur halbwegs so ist wie ich, hat er wirklich "Angst", aber dieser Umstand wird es für dich nicht unbedingt leichter machen. Es wird für dich schwer sein ihm überzeugend die Angst zu nehmen, aber dass ist ne wirklich indivuelle Geschichte was man sagen muss bzw was er braucht. Es könnte "simsalabim", genau wie "Abrakadabra" sein.

Auf jeden Fall mag er dich und die Prämisse, unter Umständen dir nicht das bieten zu können wie andere Männer in seinem Alter, könnte eine, nicht unwesentliche Rolle spielen - vielleicht ist das der Schlüssel.
manyfaces ist offline  
Alt 12.02.2006, 17:55   #55
blondes_häschen
Dauerhaft Gesperrt
 
Registriert seit: 10/2004
Beiträge: 6.255
Zitat:
Zitat von Sonnenschein3110
kann es aber nicht sein, dass man nach 6 jahren single-dasein eben einfach ANGST davor hat ??
Angst, vor so viel Nähe? Angst vor dem Gefühl?
Angst, alles richtig zu machen? Angst davor, nicht mehr zu wissen,
wie eine Beziehung eigentlich funktioniert?
Ich glaube, die Ängste, die Unsicherheiten, die unbekannten Gefühle... die können sich auf alles erstrecken.
Von der Unsicherheit, ob die Gefühle "echt" sind, oder ob nur "eingebildet", bis hin zu: "Kann ich das noch?" "Was muss ich tun?" "Warum mag sie / er mich eigentlich?"

Der Beginn einer neuen Beziehung kann oft Ängste auslösen, warum auch immer, aber noch so langer Zeit... ist es, wie mit 15, und noch schlimmer!
Es wird mehr erwartet, oder man denkt, dass mehr erwartet wird... der Druck ist größer, auch wenn man ihn selber aufbaut, alles ist noch gewichtiger!

Den Weg mit den Ängsten und Unsicherheiten umzugehen, muss jeder für sich finden. Durch Vertrauen in den Partner, aber auch (und das finde ich wichtiger) durch Vertrauen in sich selber!
Der Partner kann unterstützend zur Seite stehen, aber der Schritt, sich wirklich einzulassen, muss von einem selber auskommen.

Wenn Du dann an Dir selber Defizite siehst... wird es schwer.

Er versucht diese gerade "aus den Weg zu schaffen", in sich sicherer zu werden, um mit Dir Glück finden zu können.

Er braucht das für sich! Du kannst ihm zeigen, dass Du ihn annimmst, wie er ist, aber wenn er selbst es nicht glaubt... kämpfst Du gegen Windmühlen...

Daher: Versuche ihn und sein Verhalten nachzuvollziehen, beziehe es nicht auf Dich, gebe ihm Unterstützung, wenn er sie braucht, gebe ihn aber auch den "Freiraum" den er jetzt braucht, um sich neu zu sortieren...

Ich bin voll der Hoffnung, dass er Dich nicht gehen lassen wird
blondes_häschen ist offline  
Alt 12.02.2006, 18:08   #56
Silberlocke4904
verwarnter User
 
Registriert seit: 06/2004
Ort: Baden
Beiträge: 10.654
Zitat:
Zitat von Sonnenschein3110
kann es aber nicht sein, dass man nach 6 jahren single-dasein eben einfach ANGST davor hat ??
Angst, vor so viel Nähe? Angst vor dem Gefühl?
Angst, alles richtig zu machen? Angst davor, nicht mehr zu wissen,
wie eine Beziehung eigentlich funktioniert?
Das glaube ich nicht.
6 Jahre Single sagt in sich schon etwas aus nämlich, dass er es sich nicht leicht macht mit der Wahl einer Partnerin. Weiter gewöhnt man sich in dieser langen Zeit an das Alleinsein und nimmt auch seine Eigenarten an, die man nicht ohne weiteres bereit ist aufzugeben.
Ich sehe nur eine Weg für euch: Sage ihm, dass ihr euch nicht mit festen Zielen für die zukünftige Entwicklung belasten solltet, sondern einfach, wenn beide wollen, die Zweisamkeit genießen wollt und die weitere Entwicklung sich schon ergeben wird.
Silberlocke4904 ist offline  
Alt 12.02.2006, 19:04   #57
anastasia22
Member
 
Registriert seit: 01/2006
Beiträge: 209
hallo Sonnenschein, ich kann man mir auch gut vorstellen, das er angst hat, gefühle zu zulassen und man geht auch in gewisser weise kompromisse ein. Aber er zeigt dir ja auch seine gefühle, das ist sehr gut!!

Danke das du auch in meinem thread geschrieben hast, habe dir auch geantwortet, freu mich schon auf eine rückantwort

LG
anastasia22 ist offline  
Alt 12.02.2006, 19:47   #58
Taboa
Platin Member
 
Registriert seit: 10/2001
Ort: Rheinland Pfalz
Beiträge: 1.957
Hallo Sonnenschein,

was mir am meisten zu denken gibt ist folgender Satz:
Zitat:
n der kurzen zeit fielen dinge wie: - seine eltern setzen ihn unter druck.
Was ist das denn für ein Satz? Er ist mitte dreißig und seine Eltern setzen ihn unter Druck? Kann es sein, dass er noch immer nicht selbstständig ist? Ich weiß nicht, ob ich alles richtig gelesen habe, deshalb meine Frage, war er mal verheiratet? Wenn ja, hat er Kinder aus dieser Ehe?
Womit setzen seine Eltern ihn unter Druck ?

LG
Taboa
Taboa ist offline  
Alt 12.02.2006, 20:16   #59
Sonnenschein3110
Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 02/2006
Beiträge: 321
@taboa

seine lebensgeschichte möchte ich hier wirklich nicht aufrollen.
aber: nein, er war weder verheiratet, noch hat er kinder.
das hat schon alles seinen sinn u. seine ordnung so.

ich lieb ihn, so wie er ist und mit allem was zu ihm gehört.
auch wenn er meint, sein leben hätte auch anders verlaufen können,
so weiß ich doch, dass er mir genau das geben kann, was ich brauche.

vielleicht klingt das jetzt ein wenig poetisch oder so,
aber ich glaube daran, dass es für jeden 'topf' einen 'deckel' gibt.
und ich werd das gefühl nicht los, dass er mein 'deckel' ist...
(... oder mein topf *gg*)
Sonnenschein3110 ist offline  
Alt 12.02.2006, 20:37   #60
Sonnenschein3110
Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 02/2006
Beiträge: 321
Zitat:
Zitat von manyfaces
...Ich kenne auch diese Frau die perfekt zu mir passen würde und ich suche jetzt nach 3 Monaten des Kennenlernens immernoch nach dem Fehler, nach etwas dass mir nicht an ihr gefällt. Und das ist ein Problem. Es kommen tausend Gedanken. Man extrapoliert die Eindrücke der Gegenwart und stellt sich vor wie schön es sein könnte. Auf der anderen Seite muss man bereit sein aufzugeben, sich fallenzulassen. Aber was ist wenn man den Fehler zu spät findet?! Oder schlimmer, sie einen Makel an mir feststellt der die Seifenblase zum platzen bringt?!

@manyfaces

erzähl doch bitte mal, wie es bei dir zur zeit aussieht.

is es wirklich so krass? du suchst nach fehlern?
Sonnenschein3110 ist offline  
Alt 12.02.2006, 20:37 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

 

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Die große Umfrage! Bitte alle mitmachen! :yeah: maren86 Archiv :: Unterhaltsames/Smalltalk 99 25.11.2007 17:11
Typisch Frau ?!?! Frechstern Archiv :: Unterhaltsames/Smalltalk 51 09.01.2006 07:22
auf welchen typ man stehen die frauen ... duplex1 Archiv: Loveletters & Flirttipps 104 07.04.2005 23:14
Der "Anti-das-andere-Geschlecht-ist-Scheiße-Thread" blondes_häschen Archiv: Allgemeine Themen 176 10.03.2005 09:29
Was ist Liebe? Mark71 Archiv :: Herzschmerz 2008 16 02.02.2001 19:53




Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:07 Uhr.