Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Herzschmerz allgemein. Liebeskummer, Sehnsucht, Trauer, ... ?

 
 
Themen-Optionen
Alt 12.02.2006, 20:17   #21
charlotte79
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 02/2006
Beiträge: 34
Zitat:
Zitat von Xtina86
@ charlotte79:
ist denn dieses knistern immer da? wenn ihr euch eine weile nicht seht, fühlst du dich dann immer noch zu ihm hingezogen oder ist es vielleicht doch nur temporär?

ES IST IMMER UND IMMER UND IMMER DA...
Ich dachte Anfangs ja auch, das geht ganz schnell vorbei. Tut es aber nicht. Ich brauch ihn nur zuhören und schon dreht sich alles.
charlotte79 ist offline  
Alt 12.02.2006, 20:17 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Alt 12.02.2006, 20:19   #22
Heulsuse
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
Ich denk auch, dass es wichtig ist, dass du dir klar machst, was du dir davon erwartest.
Was genau macht denn seinen Reiz aus?
Und bist du bereit, die Konsequenzen zu tragen, wenn ihr eine Affäre beginnt und es dann auffliegt? Vor allem, wenn ihr Kollegen seid und euch danach immer noch am Arbeitsplatz seht?
 
Alt 12.02.2006, 20:20   #23
Silberlocke4904
verwarnter User
 
Registriert seit: 06/2004
Ort: Baden
Beiträge: 10.654
Zitat:
Zitat von Heulsuse
Wenn ich vor 2,5 Jahren gewusst hätte, wie es sich anfühlt, hätte ichs wahrscheinlich bleiben lassen.
genau das ist der Punkt nämlich "Wenn ich ... gewusst hätte" und vorallem "hätte ichs wahrscheinlich" .
Frage hier ist doch: Kann man in einer solchen Situation mit der Vernunft arbeiten, anders ausgerückt, ist der Kopf stärker als der Bauch, oder ist man dazu verdammt diesen schönen und gleichzeitig schmerzhaften Weg zu gehen?

Geändert von Silberlocke4904 (12.02.2006 um 20:24 Uhr)
Silberlocke4904 ist offline  
Alt 12.02.2006, 20:24   #24
velvetcat
Member
 
Registriert seit: 12/2004
Beiträge: 112
lass es besser

ich bin eine dieser "unbelehrbaren" der alle gesagt haben "lass die finger davon"... und soll ich dir was sagen? sie hatte ALLE recht. Ich liebe diesen mann, bin immer noch verrückt nach ihm , ich will ihn, aber ich will nicht länger frau nr2 sein! und ab jetzt tut es weh. schlimmer als ich es mir je vorstellen konnte, schlimmer als in jeder anderen beziehung. wow, ich kenne das gar nicht, nicht in dieser intensität...

lass es, solange es geht. tu am besten alles, um es zu verhindern, gehe mit anderen aus, egal was. erspar dir das bitte.

ich sitze jeden tag da und warte nur auf den nächsten heulkrampf. so ist das und es ist keine überraschung. außerdem: ich hab es wohl irgendwie verdient, denn ich habe mit meinem verhalten auch menschen weh getan. alles was du tust, wird dir in anderer weise selbst widerfahren. das allerschlimmste ist die hoffnung, dass er sich doch für mich entscheidet. ich warte sehnsüchtig auf den moment, in dem sie stirbt, in dem ich ihn endlich hassen kann.

nur wie soll das funktionieren, wenn er nun endlich sagt, dass er mich liebt? dass er mich wiedersehen will? es ist so wahnsinnig schwer, stark zu bleiben.

UND: es ist nicht mein erster versuch, mich von ihm zu trennen. aber dieses mal werde ich stark sein und es schaffen. glaub mir, du wirst noch viel viel mehr kraft brauchen, um später von ihm loszukommen als jetzt nein zu sagen.

mach das bitte nicht, das hast du sicher nicht verdient!

velvetcat ist offline  
Alt 12.02.2006, 20:24   #25
Xtina86
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
Zitat:
Zitat von charlotte79
ES IST IMMER UND IMMER UND IMMER DA...
aha.
das ist schlecht... aber das hilft dir jetzt auch nicht weiter...
mhm... ich kann dir irrwitzigerweise etwas erzählen, was dich eventuell zum nachdenken bringen könnte:
bei mir auf arbeit kam vor ein paar wochen auch heraus, dass 2 kollegen etwas miteinander haben. dein objekt der begierde ist ja auch dein arbeitskollege, richtig? daher passt's ja ungefähr.
nun ja, wie du siehst, die restliche belegschaft hat scheinbar ein gespür für sowas, denn bisher habe ich es noch nicht erlebt, dass so eine affäre unter kollegen geheim bleibt.
bei den 2 kollegen auf meiner arbeit ist es so, dass er verheiratet ist und sie verlobt ist. keine schöne konstellation und ich muss dir sagen, DAS was die leute jetzt so über die beiden reden, ist nicht gerade rühmlich.
ich selbst bin enttäuscht über beide, aber besonders über ihn. ich kenne ihn recht gut und als ich das erfahren habe, war ich doch etwas schockiert. ich weiß gar nicht mehr, wie ich noch mit ihm umgehen soll (sie kenne ich nicht so gut, daher ist mir das bei ihr auch nicht so wichtig) letztendlich ist es seine sache (und ihre natürlich auch). aber das arbeitsklima ist doch leicht verändert dadurch.

wollte dir das nur erzählen, damit du erkennst, welche weiteren folgen eine affäre eventuell haben KANN (nicht muss!). folgen, die man jetzt vielleicht noch nicht bedenkt...

Geändert von Xtina86 (12.02.2006 um 20:30 Uhr)
 
Alt 12.02.2006, 20:28   #26
Heulsuse
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
Im Nachhinein gesehen denke ich, es ist eine Frage der Willensstärke, ob man sich drauf einlässt oder nicht. Ich hab war damals recht frisch getrennt und froh um die Zuneigung, die mir entgegengebracht wurde und auch sehr blauäugig, hab mir um die Konsequenzen nicht so sehr viel Gedanken gemacht, weil ich eben dachte, ich hätte alles im Griff. Dem war aber nicht so. Klar müssen die Leut ihre eigenen Erfahrungen sammeln und wenn Charlotte meint, das Gefühl ist stärker als jegliche Vernunft wünsch ich ihr alles Glück und alle Stärke der Welt, aber wenn ich an dem Punkt bin, dass ich Leute um Rat FRAGE, dann bin ich doch noch kopfgesteuert genug, dass ich evtl. den Rat annehmen und mir den Schmerz ersparen kann. Ist halt ne typsache, jeder Mensch ist da einfach anders.
Ich kenne Leute, die gespürt haben, dass sich was anbahnt und jeglichen Kontakt abgebrochen haben, und die haben sich den ganzen Mist erspart. Ich bin halt Gefühlsmensch und musste durchs Jammertal gehen.
 
Alt 12.02.2006, 20:28   #27
Monalita
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
Geniesse dein Gedankenkino

Ich finde, Marietta und Heulsuse haben recht: Finger weg.

Das braucht dich aber nicht davon abzuhalten, Gedankenkino zu spielen. Und dich von ihm aus der Ferne bewundern zu lassen. Ich selbst mag Flirts, bei denen beide wissen, es reizt einen, aber es wird nie etwas draus werden. Das macht die Sache unverfaenglich und sympathisch. Und tut beiden - auch auf Dauer - gut. Die Anziehungskraft schwaecht sich irgendwann schon wieder ab, und es bleibt eine schoene Vorstellung von dem, was haette sein koennen, aber nicht auszuleben war.

Die meisten Situationen sind im Gedankenkino besser als im echten Leben. Wenn dein Schwarm seine Frau tatsaechlich betruegen wuerde, waere er in meinen Augen ein Mensch, der seiner Partnerin wehtut, sie beluegt und das Elternhaus seiner Kinder in Gefahr bringt. Also nicht gerade bewundernswert. Eher schon hinterfotzig, unaufrichtig, schwanzgesteuert, in der partnerschaftlichen Kommunikation voll blockiert oder irgendwie verwirrt, unreif und naiv. Oder sonstwie problematisch drauf. Auf alle Faelle kurzsichtig. Wenn seine Ehe ihm nichts mehr bringt, soll er sie erst beenden, bevor er sich in fremde Arme stuerzt. Er denkt vermutlich nur an sich. Oder meinst du, er denkt auch an dich und will dir unbedingt etwas Gutes tun?

Monalita
 
Alt 12.02.2006, 20:29   #28
schökümarshmallöw
Gesperrt wegen Mehrfachanmeldung
 
Registriert seit: 05/2004
Beiträge: 19.481
Zitat:
Zitat von velvetcat

UND: es ist nicht mein erster versuch, mich von ihm zu trennen. aber dieses mal werde ich stark sein und es schaffen.

viel kraft und erfolg dabei, velvet.
schökümarshmallöw ist offline  
Alt 12.02.2006, 20:30   #29
charlotte79
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 02/2006
Beiträge: 34
Zitat:
Zitat von Silberlocke4904
Frage hier ist doch: Kann man in einer solchen Situation mit der Vernunft arbeiten, anders ausgerückt, ist der Kopf stärker als der Bauch, oder ist man dazu verdammt diesen schönen und gleichzeitig schmerzhaften Weg zu gehen?

Jap, ganz genau das ist der casus knaxus. Ich weiß das ich stark bin. Aber ob ich so stark bin, das bis zum bitteren Ende (oder was auch immer kommt) auszuhalten das weiß ich nicht. Wie eingangs erwähnt habe ich so etwas noch nie erlebt, jedenfalls nicht das er Familie hatte. Ich hab also nicht wirklich viel Ahnung was da auf mich alles wartet. Mir ist nur aus Erzählung einer Freundin, die das schon hinter sich hat, klar geworden das es einsamere Zeiten geben wird, falls ich mich darauf wirklich einlasse, als ich sie als Single hab. Nämlich mit warten auf ein Zeichen von ihm.
charlotte79 ist offline  
Alt 12.02.2006, 20:33   #30
Heulsuse
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
Mir ist nur aus Erzählung einer Freundin, die das schon hinter sich hat, klar geworden das es einsamere Zeiten geben wird, falls ich mich darauf wirklich einlasse, als ich sie als Single hab.

Einsamere und beschissenere, als du dir wahrscheinlich überhaupt ausmalen kannst...
 
Alt 12.02.2006, 20:33 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

 

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
wie lockt man einen mann aus der reserve? sunflower123 Archiv: Loveletters & Flirttipps 73 14.01.2009 18:34
Typisch Frau ?!?! Frechstern Archiv :: Unterhaltsames/Smalltalk 51 09.01.2006 07:22
Bin sooo Durcheinander.......... ;-( HarmonieMama Flirt-2007 33 05.01.2006 17:22
ich bin nur ein alter mann Erzengelchen Meine Gedichte 0 30.01.2005 15:27
Verliebt in schwulen Mann und noch komplizierter built Flirt-2007 44 27.08.2004 14:24




Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:46 Uhr.