Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Herzschmerz allgemein. Liebeskummer, Sehnsucht, Trauer, ... ?

 
 
Themen-Optionen
Alt 17.02.2006, 15:18   #41
Colombine
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
was für ein glück für dich, dass du das nicht an den verfasser des zitat (mich) richtest, sonst hätte ich mich genötigt gefühlt, deinen schnulzigen verallgemeinernden rundumschlag in der luft zu zerbröseln.

so bleibt mir das erspart. vielen dank.
 
Alt 17.02.2006, 15:18 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Alt 17.02.2006, 15:38   #42
jalapeno
Member
 
Registriert seit: 01/2001
Beiträge: 151
Zitat:
Zitat von Black Mouse
Meiner hat mit mir gestern nach ner Woche Neustart wieder OFF gemacht! Und diesmal endgültig, sagt er! Hat er die letzten 5 mal auch schon gesagt. Das kann ich schon gar nicht mehr ernst nehmen!
ja geht mir genauso.
seit gestern auch "wieder" OFF :heulen: -- muss mich erstmal dazu durchringen, das auch so zu sehen. ist das 3. oder 4. in 1 1/2 jahren. und er ist ein schwankendes rohr im winde, weiß schon im allgemeinen heute nicht, wie er übermorgen denken wird, und wenn er gestern sagt, er liebt mich nicht, dann muss ich schon fast damit rechnen, dass sich das wieder ändern wird. und will das natürlich auch.

wünsche allen, die so geswitcht werden viel kraft und dass es sich zum guten fügt ...
jalapeno ist offline  
Alt 17.02.2006, 16:02   #43
Marietta
Special Member
 
Registriert seit: 08/2004
Beiträge: 3.324
@ colombine



trotzdem
@ welkesblatt

Also, ehrlich gesagt, ist mir klar, dass ich gegen Dich und Deine Gedanken nicht ankomme!

Möchte dir aber mitteilen, dass deine Aussagen mich nur noch mehr darin bestärken, dass ich mit diesem Verlust dieses Menschen, den ich mal so sehr liebte, gut bzw. besser zurechtkomme. Denn ich hab meine Liebe und Hoffnung an so einen Menschen verschwendet, der, nach meinem Dafürhalten, tatsächlich nicht mal eins und eins zusammenzählen kann - und frei da draußen rumläuft....und: sein UNWESEN treibt. Und du bist für mich auch so einer.
Deine Äußerungen ergeben überhaupt keinen Sinn.

Jeder Mensch versucht ja, sich seine Erlebnisse so oder so zu erklären um damit zurecht zu kommen.

Trotzdem ist mir nicht ganz klar, wie du zu deinen Erkenntnissen gekommen bist??
Und was du mit dieser "Denkweise" bezweckst??????????

Aber das Wichtigste ist ja, dass es dir in Deinem Leben gut geht. Das ist schon richtig.
Und aus diesem Grund hab ich dem nix mehr hinzuzufügen.
Marietta ist offline  
Alt 17.02.2006, 16:04   #44
Welkesblatt
Member
 
Registriert seit: 11/2004
Beiträge: 91
@Colombine

Schon ok, ich werde übrigens gerne zerbröselt, solange keine Hassparolen meine Gedanken widerlegen sollen.
Ich hab übrigens nur dein Zitat verwendet, da es die Essenz des Problems beinhaltet, wie ich finde.
Es wurde nach Erfahrungen und möglichem Umgang mit diesem On-Off Problem gefragt, ich habe mich dazu geäussert und habe einfach versucht etwas mehr zu schreiben als "Mach doch einfach Schluss".
Da dieses Problem und Elend auch mich betriff, lese ich hier einfach noch ein wenig weiter... vieleicht ergeben sich ja noch weitere Möglichkeiten damit umzugehen.
Welkesblatt ist offline  
Alt 17.02.2006, 17:12   #45
Welkesblatt
Member
 
Registriert seit: 11/2004
Beiträge: 91
Zitat:
Zitat von Marietta
Aber das Wichtigste ist ja, dass es dir in Deinem Leben gut geht. Das ist schon richtig.
Genau meine Meinung, dies ist mein Ziel und wohl das Ziel aller Lebewesen.
Aber seelische und körperliche Gesundheit, überhaupt sein gesamtes Wohlergehen im Leben ist in letzer Konsequenz die Manifestation einer richtigen Lebensweise.
Die Frage ist doch, wie jemand, der in solch einer Beziehung steck, diese Lebensweise verwirklichen kann.
Und hier ist das Problem: Wie soll jemand diesen Weg der richten Lebensweise einschlagen, wenn doch jeder Schritt in diese Richtung, dem anderen Partner schmerzt?

Fazit, ich kann nicht weitergehen, ihr Schmerz wird auch zu meinem und hindert mich daran, freudig und zuversichtlich dahin zu gehen, wohin es mich zieht.
Würde ich einfach weitermarschieren, würde es sich schlecht anfühlen, da ich meinen Weg, auf Kosten von jemand anderem eingeschlagen hätte, also gehe ich zurück.
Darum auch das Zitat vorhin:
"Wenn es mir schlecht geht, geht es ihm auch schlecht, wenn ich mich freue, freut er sich mit" und dennoch funktioniert die Beziehung nicht.

Entweder habe ich das eigentliche Problem nicht/oder falsch verstanden, ihr versteht es selbst nicht oder ich werde nicht verstanden.
Welkesblatt ist offline  
Alt 17.02.2006, 20:13   #46
Colombine
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
@welkesblatt
wo genau das eigentliche problem liegt, kann ich dir auch nicht sagen, sonst könnte ich es ja abstellen. ich habe aber hier nicht um rat gefragt sondern nur meine situation einer on/off beziehung dargelegt. ich weiss ziemlich genau, was ich tue oder tun sollte und will das hier nicht im detail diskutieren.

wenn, dann mache ich einen eigenen fred auf. OK?
 
Alt 17.02.2006, 20:31   #47
Colombine
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
Zitat:
Zitat von Marietta
Du meinst, meine Theorie kann nicht funktionieren ...
Hm. Also ob ich abgeschlossen habe...ich bin dabei!
also ich habe nun noch mehr den eindruck, dass es in dir noch gärt. finde es aber sehr spannend stück für stück etwas mehr von deiner geschichte zu erfahren. aber dass du mit diesem mann wohl nicht glücklich wirst, da stimme ich dir zu. so ein mann, der sich alle türen offen halten will, aber durch keine zu gehen in der lage ist ... der ist eine pest für alle frauen, die was zu geben bereit und in der lage sind.

bei so einem theater mit mehreren frauen würde ich sofort das weite suchen und ihn in die vitrine der erinnerungen und erfahrungen stellen. nicht, dass ich beim ersten seitensprung das handtuch würfe, da bin ich eher grosszügig, aber gleichzeitig dauerbeziehungen und ein alte liebe, die noch dazwischen funkt - da ist dann die beziehung doch etwas überfüllt!

ciao
 
Alt 18.02.2006, 04:01   #48
Che30
Junior Member
 
Registriert seit: 11/2005
Beiträge: 7
hi
ich kenne das ganze in ähnlicher form (12 Jahre).
ich kann den leuten hier nur die bücher von Steven Sokol und Julia Carter empfehlen.
habe den hinweis hier auf ein posting meinerseits von Squirrel bekommen. hat mir in einigen dingen richtig die augen geöffnet. besonders auf die verhaltensweisen von meiner "partnerin". ein tiel ist "Nah und doch so fern - Beziehungsangst und ihre Folgen".
habe endlich erkannt das ich mich jahrelang nur kaputt gemacht habe mit dieser frau.
es gibt immer ein leben danach, mann muss nur loslassen können.

ciao
Che30 ist offline  
Alt 18.02.2006, 11:04   #49
Marietta
Special Member
 
Registriert seit: 08/2004
Beiträge: 3.324
Zitat:
Zitat von Colombine
...aber gleichzeitig dauerbeziehungen und ein alte liebe, die noch dazwischen funkt - da ist dann die beziehung doch etwas überfüllt!

ciao

Ja, richtig.
Da hast du dich aber sehr gewählt ausgedrückt. - das gelingt mir leider nicht (mehr), wenn ich an ihn denke.

Es liest sich ja auch alles so leicht. Aber sowas zu "leben" ist wirklich eine mehr als "irre" Angelegenheit. Für ihn, meine ich. Da er eben wirklich in mehrere verliebt zu sein scheint, und alles nicht auf die Reihe kriegt.
Es ist nie so gewesen, dass er sich wie ein offensichtliches "Schwein" benommen hätte. Wenn ja, dann wäre das ja klare Sache für mich gewesen. erstens es zu erkennen, und zweitens sofort zu handeln. Nein. Er hat sich immer so benommen als wäre er nicht nur ein bisschen in mich verliebt, sondern SEHR verliebt. und ich war es doch erst recht... Und ich kann doch Menschen durchschauen. Ich bin doch nicht blöd. Aber er hat mich SO in die Irre geführt.....Ich weiss nicht, wie ich es dir beschreiben soll.... Sowas kann man einfach nicht beschreiben. Das muss man erlebt haben. - oder besser: nicht erlebt haben

Ich habe mir mit ihm beinahe 2 Jahre meines Lebens versaut. - obwohl mir das natürlich die meiste Zeit über nicht bewusst war. ich war ja auch nicht immer mit ihm zusammen.
Aber an dem Tag an dem ich ihn zum 1. Mal getroffen habe, hätte ich mir was anderes vornehmen sollen. ich war einfach zur falschen Zeit am falschen Ort....

Nun ja, mittlerweile überwiegt bei mir auch der Humor. Was anderes bleibt mir ja nicht wirklich übrig...
Und einen guten Abgang hab ich mir auch verschafft. Ende.
Marietta ist offline  
Alt 18.02.2006, 11:58   #50
Welkesblatt
Member
 
Registriert seit: 11/2004
Beiträge: 91
Zitat:
Zitat von Colombine
@welkesblatt
wo genau das eigentliche problem liegt, kann ich dir auch nicht sagen, sonst könnte ich es ja abstellen. ich habe aber hier nicht um rat gefragt sondern nur meine situation einer on/off beziehung dargelegt. ich weiss ziemlich genau, was ich tue oder tun sollte und will das hier nicht im detail diskutieren.

wenn, dann mache ich einen eigenen fred auf. OK?
Wollte auch niemandem einen persönlchen Rat geben, sondern eine universelle Lösung (falls überhaupt möglich) für dieses Elend finden. Aber Ok.


Zitat:
Zitat von Che30
...es gibt immer ein leben danach, mann muss nur loslassen können.
!

Geändert von Welkesblatt (18.02.2006 um 12:05 Uhr)
Welkesblatt ist offline  
Alt 18.02.2006, 11:58 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

 

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Wieso ind die meisten beziehungen nach drei monaten aus und vorbei? Andy1337 Archiv: Aufklärung 54 11.04.2005 21:02
eure bisherigen beziehungen? damina Flirt-2007 18 24.09.2004 01:09
Beziehungen rawside Archiv :: Herzschmerz 2008 24 14.07.2001 09:18
beziehungen sind sinnlos! fUXX.77 Archiv :: Herzschmerz 2008 27 07.05.2001 01:04
Beziehungen werden oberflächlicher, oder? osmith79 Archiv :: Herzschmerz 2008 17 15.10.2000 11:01




Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:30 Uhr.