Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Herzschmerz allgemein. Liebeskummer, Sehnsucht, Trauer, ... ?

 
 
Themen-Optionen
Alt 24.07.2006, 23:39   #1
bibi77
Junior Member
 
Registriert seit: 07/2006
Beiträge: 5
Ende mit Schrecken o. ein Schrecken ohne Ende o.der Glaube an die gemeinsame Zukunft?

meine Geschichte:Vor 10 Jahren bin ich mit meinem Freund zusammengekommen.Er ist Soldat& derzeit in Afghanistan (Juli-Nov).Nach 1 Jahr Beziehung hat er im betrunkenen Zustand mit einer anderen Frau geknutscht (konnte sich selber nicht daran erinnern, hat sich entschuldigt & ich konnte das verkraften).Nach 2 Jahren hat er mich mit einer anderen Frau betrogen&war sich nicht mehr sicher, ob er mich noch liebt o. eine Bez. mit der anderen Frau möchte-diese Zweifel zogen sich über 2 Wochen-er hat sich für mich entschieden.Nach jeweils 4&5 Jahren hatte er eine kurzfr.Phase (2-4 Tage) in denen er mir sagte, dass er sich nicht mehr sicher sei, ob er mich noch liebt.Seine Zweifel verschwanden wieder; mir blieb die Erinnerung daran.Nach 6 Jahren hat er mich dann verlassen &war eine Woche später mit einer ehem. Soldatin zusammen.Wir waren nach dieser Trennung 3 Jahre nicht mehr zusammen,haben aber weiterhin die Wohnung gemeinsam gehabt, sind gemeinsam auf Familiengeburtstage gegangen & in Urlaub gefahren.Kurzum wir haben zusammen gelebt wie ein Pärchen -unsere Nachbarn haben zu keinem Zeitpunkt bemerkt, dass wir nicht mehr zusammen sind.In den 3 Jahren hatte er 2 kurzfristige (8-10Wochen) feste Bez. &einige unverfängliche Geschichten mit Frauen.Nach 1 Jahr von diesen 3 Jahren hat er mir mitgeteilt,daß er wieder mit mir zusammen sein möchte.Ich dachte mir, lass ihm mal noch Zeit zum Austoben & gib ihm die Möglichkeit sich wirklich sicher zu sein, dass er dich will.Nach 3 Jahren war ich dann bereit dazu-das war August2005.Er sagte,er liebt mich,er sei sich sicher,er wolle mich irgendwann heiraten & Kinder & ein Haus.Wir sind dann zusammengekommen.Vor 12 Wochen erzählt er mir, es täte ihm leid,aber er hätte sich Gedanken gemacht.Er will weder Kinder noch ein Haus & möchte aus diesem Grunde die Trennung.Ich konnte es kaum glauben.Er hat die Wohnung dann erstmal verlassen.Ich habe einen letzten Brief an ihn geschrieben, in dem ich ihm mitgeteilt habe, dass ich nicht glaube,dass wir das Problem sind.Das er nur Angst vor der Verantwortung hat,Angst davor den Aufgaben nicht gewachsen zu sein (geprägt durch seine eigene nicht gerade einfache/schöne Kindheit).Auf den Brief kam 2 Wochen keine Reaktion.Eines abends war ich mir plötzlich sicher,dass die Argumente vorgeschoben waren&eine andere Frau dahinter steckt.Bei direkter Konfrontation ist er dann gekippt & hat zugegeben,dass er 48 Std nach der Trennung mit dieser neuen Frau (eine Soldatin) zusammen war.Beim Ausräumen seiner Sachen aus unserer Wohnung hat er angefangen zu weinen &gesagt,er müsste das jetzt gar nicht tun,im November wäre er sowieso wieder da.Meine Antwort darauf war,dass ich im November nicht mehr da bin. Er fragte dann wieviel Zeit ich ihm geben könnte &ich sagte, dass er diese andere Frau verlassen müsste &wenn er das bis zum Abflug nach Afgh. nicht hinbekäme, dann gäbe es für uns keine Chance mehr.Die neue Frau ist übrigens auch in Afgh.-sie arbeiten dort täglich zusammen.Die Wochen zogen ins Land in denen er mir ca. 1xpro Woche sms schrieb oder vorbeikam & beteuerte,dass es nicht mehr lange dauern würde,er wäre bald wieder zu Hause,er bekäme das hin.Seine Befürchtungen lagen darin,dass sie ihm das Leben nach einer Trennung im Auslandseinsatz zur Hölle machen würde.Die Ansage vom Spiess,dass bei Unstimmigkeiten der beiden sofort ein Rückflugticket bereitläge hat ebenfalls Wirkung gezeigt.2 Wochen vor dem Abflug stand er dann lächelnd vor der Tür.Er hätte es endlich geschafft &wäre jetzt wieder zu Hause.In der darauffolgenden Nacht sind wir uns dann näher gekommen.Am nächsten Morgen wollte ich ihm dann den Schlüssel der Wohnung geben, aber er hat ihn nicht genommen.Er meinte es wäre vielleicht einfacher für ihn ohne Freundin in den Einsatz zu fahren-ohne sie &ohne mich.Ich habe dann gesagt, dass das für mich inakzeptabel ist,dass ich die Gewissheit brauche,dass mein Mann dort unten ist und ich ihm das Vertrauen auch nur entgegen bringen kann, wenn ich weiß wir sind zusammen.Er erwähnte dann noch,dass sie ihm leid täte.Sie hätte bei der Trennung schrecklich geweint & erwähnt, dass sie Bulimie habe&tablettenabhängig sei &sich deshalb manchmal so blöd benommen habe.Und wenn er sie jetzt verlassen würde, dann hätte sie wieder eine "Bulimieattacke".In meinen Augen ein reines Druckmittel.Wie auch immer, er meinte dann,ich solle ihm ein bisschen Zeit geben,er müsste einfach mal den Kopf frei bekommen.Es lief die nächsten Tage ganz gut,bis eines Morgens mein Festnetz klingelte &sie am Telefon war.Kurz gefasst:sie war nicht nur am Telefon,sondern stand vor unserer Haustür & wollte ihn sprechen.Dazu muss ich noch erwähnen,dass er es vorgezogen hat ihr nicht zu erzählen,dass er zu seiner Ex zurück geht.Er wollte im Einsatzland keinen Stress haben.Die beiden haben dann 1 Std miteinander gesprochen.Anschließend war er völlig durcheinander &gereizt.Er meinte, er würde jetzt seine Sachen packen &fahren (in die Kaserne o. zu seinem Onkel).Ist er dann auch,kam allerdings nachmittags zurück &sagte mir nach einem gemeinsamen Einkaufsbummel, dass er jetzt noch was zu erledigen hätte,nachher aber wieder zu Hause wäre.Ich bin davon ausgegangen er fährt zu ihr & erzählt ihr,um zu sagen,dass sie definitiv zu weit gegangen ist & sie akzeptieren solle, dass er zu mir zurückgekehrt ist.Nach 4 Std rief er mich an.Er sei auf der Rückfahrt.Es würde ihm schlecht gehen &ob ich ihm einen Gefallen tun könnte;wenn sie nochmal bei mir anrufen würde,ob ich ihr erzählen könnte er hätte nur die 1 Nacht bei mir geschlafen,die anderen Nächte nicht.Ich war völlig geschockt & habe erstmal nicht geantwortet.Er sagte nur, er käme jetzt gleich erstmal nach Hause.Zu Hause angekommen,fing er an zu weinen &meinte,er könnte das alles nicht.Er schaffe das alles nicht mehr und hielte ihrem Druck nicht stand.Sie würde ihm das Leben zu Hölle machen &er hätte sich schon überlegt,ob er ihr während des Einsatzes Friede,Freude,Eierkuchen vorspielen sollte,nur um seine Ruhe zu haben.Ich habe ihm gesagt, dass das der falsche Weg sei.Er meinte daraufhin,er würde zu seinem Onkel fahren und erstmal dort bleiben-hat er dann auch gemacht.Am Tag darauf ist er dann (angeblich) in die Kaserne gefahren &hat sich 3 Tage lang Gedanken gemacht.Am 3. Tag habe ich auf seinem Konto eine Abhebung am Geldautomaten entdeckt um 8:39h in der Früh in dem Ort in dem sie wohnt (Fahrtstrecke Kaserne-Geldautom: 2 Std-er müsste also um 6:30h losgefahren sein).Auf den Vorwurf hat er mir erklärt,dass er sich schon gedacht habe,dass das kommt &deshalb den Einlieferungsbeleg seines Gepäcks aufbewahrt habe.Der Weg zum Militärflughafen hätte ihn durch diese Ortschaft geführt.Er sei nicht bei ihr gewesen,sondern habe lediglich den Geldautomaten benutzt.Er hat mir dann noch mitgeteilt,dass er eine Entscheidung getroffen habe,er werde ohne Freundin in den Einsatz fliegen.Weder sie noch ich.Er wünscht sich unseren Neuanfang im NOvember.Zusätzlich möchte er eine Therapie machen & das was so alles schief gelaufen ist in seinem Leben mal aufarbeiten.Ihm sei bewusst, dass ich gesagt habe,ich werde nicht auf ihn warten,aber er hofft, dass ich im November noch da sei,ansonsten habe er halt Pech.Ich habe viel geweint & ihn gefragt,warum er uns wegwirft.Aber auch wenn ich diese Dinge sage,er kennt mich zu gut,-außerdem ist es ein in 10 Jahren erlerntes Verhaltensmuster, das immer funktioniert hat-er weiß,dass ich ihn zurücknehmen würde.Er ist sich meiner einfach sicher.Nach diesem Gespräch ist er zur Kaserne gefahren,um seinen Trupp zu verabschieden-der schon 1 Woche vor ihm geflogen ist.Sie war auch da-also möglicherw. hat er sich nicht von seinem Trupp,sondern von ihr verabschiedet.Die darauffolg.Tage habe ich ihn mehrfach gefragt,ob er von ihr schon was gehört habe.Er hat es verneint.Wie es der Zufall so will, habe ich aber rausbekommen, dass sie mindestens 2 x in 6 Tagen telefoniert haben.Seine Ausrede:er wollte mich nicht beunruhigen (das würde ich auch sagen,wenn ich gerade nichts anderes zur Hand hätte).ich habe ihn dann noch mehrfach gefragt, ob es tatsächlich beendet ist.Er hat es immer wieder beteuert,mir gesagt,dass er mich liebt, mich vermissen wird & auf November hofft.Seine letzten worte am Telefon vor dem Abflug waren:ich melde mich, sobald ich kann.Das war vor 11 Tagen.Er hat noch nicht angerufen,keine e-mail,kein Brief,keine sms.Seinen Onkel hat er angerufen-2x schon.Mein bester Freund ist ebenfalls dort im einsatz.Er hat mir erzählt, dass es nicht so aussieht,als hätten die beiden Streit.Sie nehmen die Mahlzeiten oft gemeinsam ein & hängen viel zusammen rum.Sie (die andere Frau) hat meinem besten Freund auch erzählt, dass die beiden zusammen sind. Manche Leute versuchen mir weiter Hoffnung zu machen, in dem sie sagen, ich solle nicht darauf hören.Sie wüsste schließlich, dass mein bester Freund diese Information an mich weitergeben würde.Die sind vielleicht gar nicht zusammen, nur sie will es nicht wahrhaben oder versucht zu erreichen, dass ich sauer auf ihn werde.Nach diesem Strohhalm habe ich natürlich auch schon gegriffen,die Chancen, dass das so ist, sind aber vermutlich doch eher gering.Erschreckend ist, dass ich mich gedanklich mit dieser Situation arrangiere und mir sage,naja,er spielt ihr sicherlich nur "Friede,Freude,Eierkuchen" für den Einsatz vor &verlässt sie anschließend.Kurz gesagt, ich rede mir das alles schön.Und ich kann noch so am Boden sein; gerade eine Heulattacke habe, meine letzten Sätze lauten immer, ich liebe diesen Mann so sehr, ich will ihn einfach nur zurück.Ich bin nicht in der Lage aufzuhören diesen Mann zu lieben,was er mir auch antut.Ich bekomme meine Wünsche & Träume einfach nicht aus meinem Kopf, dass er mein Traummann ist, dass ich mit ihm Kinder haben möchte usw.! Ich hoffe immer noch, dass ALLES GUT WIRD &ich mit diesem Mann all meine Wünsche und Träume erfüllen kann.Das ist meine Geschichte.Konkrete Fragen an Euch habe ich gar nicht.Schreibt einfach Eure Meinung.
bibi77 ist offline  
Alt 24.07.2006, 23:39 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo bibi77, egal wie gross deine Sorgen auch sein mögen, mir hilft es immer nach draußen zu gehen und den Grill anzuwerfen. Grillen ist Entspannung pur. Ob nun ein deftiges BBQ oder ein einfach mariniertes Schweinesteak. Am Grill kann ich alle Probleme vergessen. Du hast noch keinen Grill? Bei der Telekom kannst du aktuell am Angrillen 2019 Gewinnspiel mitmachen und entweder einen Beefer oder ein Keramik Ei gewinnen. Wer von uns gewinnt lädt den anderen ein ;-)
Alt 25.07.2006, 01:27   #2
mincina
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
Bitte mach mehr Absaetze (mehr als keine...). Ich musste Tricks anwenden, um nicht in den Zeilen zu verrutschen. (Das ist eventuell auch der Grund fuer die wenigen Antworten.)

Ich denke, das du Recht hast: Er hat Angst vor der Verantwortung. Mein Freund auch, aber er betruegt und verlaesst mich deswegen nicht. (Aber wer weiss, was innerhalb der naechsten 10 Jahre passieren wird...)

Im Endeffekt musst du selber wissen: Er kann sich genausogut wieder fangen und endlich richtig und ohne Unterbrechung mit dir zusammensein oder endgueltig abhauen und fluechten. Du musst wissen, ob du dir diese Ungewissheit und die Schmerzen auf dem Weg dahin geben willst. Vermutlich musst du es eh, wenn du ihn liebst und hast gar keine Wahl. Oder du hast eine Wahl, obwohl du ihn liebst. Mann, ich hab mich auch schonmal sicherer angehoert.

Wie alt seid ihr denn? Klingt fuer mich wie ungefaehr Mitte 30 oder Anfang 30, oder hab ich da doch was ueberlesen?

Wenn ich du waere, wuerde ich mich auf mich selber konzentrieren, auf dein Leben, nicht unbedingt auf einen anderen Mann, das geht vermutlich eh nicht, weil ER in deinem Herzen wohnt und es scheint so, als ob das auch noch (eine Weile? fuer immer?) so bleiben wird. Hauptsaechlich solltest du dafuer sorgen, dass es dir gut geht. Und er muss den Rest besorgen, denn du zumindest hast ihm gegenueber klar Stellung bezogen. Jetzt ist er dran.
 
Alt 25.07.2006, 07:40   #3
HuntressX
Junior Member
 
Registriert seit: 07/2006
Beiträge: 5
und ich glaube er will sich dich "warmhalten"um noch andere Frauen kennenzulernen und auszuprobieren

dieses hin-und her würde ich mir nicht gefallen lassen.
Tob' du dich doch auch in der Zeit aus, wo er weg ist, triff dich mit anderen Männern um dir selbst zu zeigen das du was wert bist und auch für andere Männer attraktiv bist.
Denn wie er dich behandelt ist unter aller sau
HuntressX ist offline  
Alt 25.07.2006, 08:03   #4
dove
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
ich hätte das ganze theater nicht mit gemacht. es ist schwer wenn man jemanden liebt und man verschließt lieber die augen und hat hoffnung. du verschenkst die schönsten zeiten deines lebens, denk an dich und das du glücklich wirst und das kannst du nicht mit ihm werden....
 
Alt 25.07.2006, 08:30   #5
Marietta
Special Member
 
Registriert seit: 08/2004
Beiträge: 3.324
Hilfe das ist wirklich nicht zu fassen wieder sowas lesen zu müssen...

Was willst du noch von ihm? Er ist doch eh mittlerweile ein Wrack, und wenn du ihn nicht gehen lässt, wird er nur noch schlimmer!!
Mit ihm würde ich mir kein Kind anschaffen.
Doch wenn du es unbedingt willst, dann tu es doch (noch)!

Ich würde ihn der anderen überlassen (es versuchen!), denn du liebst ihn ja. Also, wo ist da das Problem?
Marietta ist offline  
Alt 25.07.2006, 08:35   #6
Miabell
Member
 
Registriert seit: 01/2006
Beiträge: 50
10 Jahre ... Hut ab, Du hast Ausdauer!
Die hätte ich nicht!
In den 3 Jahren, die ihr getrennt wart, hätte ich mir sehr genau überlegt, ob eine Beziehung sinn macht.
Irgendwo sehe ich diesen nicht.
Weder vorher, noch jetzt.

Er ist "ohne" Freundin gefahren, so muss er auch nicht anrufen, mailen usw..
So kann er "Friede, Freude, Eierkuchen" mit dieser Soldatin "abhalten".
Sorry, aber das wäre mir einfach zu blöd!

Ich würde nicht, Monate, auf einen Menschen warten, wo ich nicht wüsste was am Ende
rauskommt.
Geschweige, "entscheidet er sich wirklich für mich?".
Dieser Gedanke wäre täglicher Begleiter von mir.

Und eins hast Du ja auch erkannt, er ist sich Deiner zu sicher !
Miabell ist offline  
Alt 25.07.2006, 09:07   #7
Marietta
Special Member
 
Registriert seit: 08/2004
Beiträge: 3.324
Er wird sie nie für nur eine entscheiden.
Er ist doch mittlerweile ganz anderes gewohnt. - Ob sich das je nochmal rückgängig machen ließe?
Marietta ist offline  
Alt 25.07.2006, 09:16   #8
Sternschnuppe2002
Senior Member
 
Registriert seit: 08/2002
Ort: In der Metropole Hessens
Beiträge: 831
ich würde an deiner stelle die zeit nutzen, mal was für dich zu tun, wo er nicht da ist. was ist dir wichtig, was für wünsche hast du, was wolltest du schon immer machen. Fang an zu leben, richtig zu leben und nicht so einen eiertanz mit zu machen.du hast jetzt die gelegenheit dich zu ordnen, zu dir zu finden. nutze sie! oder denkst du, er nutzt sie nicht ? er hat meiner meinung nach schon immer gemacht, was er wollte, er hat auf deinen gefühlen dermassen rumgetrampelt, dich nur verarscht, benutzt und war nie so richtig ehrlich und offen zu dir. er sollte froh sein, wenn du noch hallo zu ihm sagst, wenn er wieder im lande ist. also , an was willst du noch festhalten ? die beziehungsgrundlage - vertrauen und treue - war doch eh nie da bei euch. ich weiß nicht, wie alt du bist, aber wenn du dir familie wünscht, dann fang an daran zu arbeiten, warte nicht auf ihn. er ist ja noch nicht mal in der lage, eine beziehung zu führen, wie soll er da die rolle als familienvater erfüllen können. und davon mal abgesehen - er interessiert sich nicht mehr für dich, er hätte sich sonst schon längst bei dir gemeldet. ich wünsche dir alles gute und vor allem einen wirklich guten freund, der dich zu schätzen weiß und dir das gibt, was du brauchst:liebe, geborgenheit, vertrauen, struktur und verlässlichkeit.
Sternschnuppe2002 ist offline  
Alt 25.07.2006, 09:17   #9
dove
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
ich finde es schon hammerhart, das sie die schönste zeit verschenkt hat nur um sich von so nem kerl auf der nase rumtanzen zu lassen. er wird sich da wohl kaum ändern und wenn erstmal kinder da sind, dann ist sie ja noch mehr an ihn gebunden. such dir was andres und lebe dein leben. es gibt genug männer die sowas gutmütiges wie dich verdient haben und du hast auch was liebes nettes treues verdient
 
Alt 25.07.2006, 09:48   #10
Hades
Special Member
 
Registriert seit: 06/1999
Beiträge: 2.643
Erstaunlich finde ich, dass du in Bezug auf diesen Kerl das Wort "Traummann" in den Mund nimmst. Der belügt und betrügt dich, übernimmt in keinster Weise Verantwortung für seine eigenen Aktionen noch checkt er, auf welchen emotionalen Höllenritt er dich die ganze Zeit schickt. Wenn das die Liebe ist von der dur "träumst", dann weiß ich nicht. Glaub mir, da geht mehr im Leben...
Hades ist offline  
Alt 25.07.2006, 09:48 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hey Hades, ich kann mir vorstellen dass es dir heute nicht so gut geht. Was da hilft ist Schokolade. Schokolade hilft immer und es geht einem damit sicher nicht besser, aber für einen kurzen Moment kann man alle Sorgen vergessen. Ich habe heute beim Milka Schokoladenpaket Gewinnspiel mit gemacht. Vielleicht ist das auch was für dich?
 

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 23:10 Uhr.