Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Herzschmerz allgemein. Liebeskummer, Sehnsucht, Trauer, ... ?

 
 
Themen-Optionen
Alt 06.09.2006, 23:31   #1
jimmy13
Junior Member
 
Registriert seit: 09/2006
Beiträge: 7
Beziehung plötzlich zu Ende, Was kann ich tun?

Hallo zusammen,

verfolge nun schon seit einiger Zeit die Beiträge in diesem Forum und habe mich nun entschlossen, Euch auch meine Geschichte zu erzählen. Ich hoffe, es hilft mir weiter, ich fühle mich im Moment einfach nur sehr schlecht und bin sehr unglücklich.

Vor ca. einem Jahr begann diese Geschichte.

Ich war zusammen mit Freunden auf einer Fete und hab mich mit einem Mädchen unterhalten, das ich schon länger (flüchtig) kannte.

Kann gar nicht genau sagen, wie es passiert ist, aber auf einmal haben wir uns geküsst.

Nach dieser Fete hatten wir ein sehr freundschaftliches Verhältnis zueinander und haben uns haben uns gegenseitig geschrieben. Wir waren allerdings nicht zusammen und ich hätte auch damals nicht damit gerechnet bzw. mir es nicht vorgestellt.

Nach einiger Zeit habe ich jedoch festgestellt, dass wir sehr viele Gemeinsamkeiten hatten und wir uns sehr gut verstanden. Es war allerdings auch nicht zu übersehen, dass dieses Mädchen Interesse an mir hatte. U.a. haben mich Ihre Freundinnen angesprochen und mir gesagt, wie ich zu ihr stehe und dass wir doch sehr gut zusammen passen würden etc.

Ich war mir allerdings nicht sicher, ob ich mich auf eine feste Beziehung einlassen sollte. War vor einigen Jahren mit meiner Jugendliebe zusammen, leider ist diese Beziehung für mich schmerzhaft auseinander gegangen und ich wollte nicht wieder so verletzt werden.

Nachdem es dann einige Wochen so weiterging und wir uns gegenseitig viel schriebn und auch alles auf einer Wellenlänge war, habe ich festgestellt, dass es doch mehr als Freundschaft war und wir waren aufeinmal zusammen.

Wir hatten seitdem eine sehr, sehr schöne Zeit. Aufgrund meiner beruflichen Verpflichtungen haben wir uns jedoch oft nur abends gesehen oder ich habe bei ihr geschlafen. Leider bin ich auch fast jedes Wochenende beruflich unterwegs, d.h. auch an den Wochenenden haben wir uns relativ wenig gesehen. Ich hätte besser weniger arbeiten sollen und lieber mit Ihr die gemeinsame Zeit verbringen sollen. Doch im Nachhinein ist man immer schlauer... Ich habe ihr allerdings auch gesagt, dass ich bereit bin, für sie berufich kürzer zu treten, da mir wirklich was an ihr liegt.

Es gab allerdings deswegen nie Probleme und ich denke, wir waren beide glücklich. Meine ehemalige Freundin hat sogar sehr oft nachts am Wochenende auf mich gewartet, worüber ich mich sehr gefreut habe.

Wir haben uns bis auf Kleinigkeiten in den 5 Monaten auch sehr gut verstanden. Die Kleinigkeiten gehören in jeder Beziehung dazu, bei uns entstanden sie teilweise auch von Behauptungen dritter Personen.

Aber ernsthaft gestritten haben wir uns eigentlich nie.

Im Juli waren wir dann zusammen mit meinen Eltern, Geschwistern und Bekannten im Urlaub. War auch alles ok.

Ende Juli waren wir beide dann noch mal zusammen ein Wochenende im Urlaub.

Leider begann das Wochenende sehr merkwürdig. Meine ehemalige Freundin bekam eine SMS und ich fragte, wem sie schreiben würde. Sie sagte es wäre eine Freundin von ihr, ich habe jedoch die Nummer von einem meiner besten Kumpel bei ihr auf dem Display gesehen.

Naja ok, ich wusste das dieser Kumpel ein freundschaftliches Verhältnis zu ihr hatte und er auch einen nachmittag bei ihr war, wobei sie hat mir das auch erzählt.

Habe dann aber überlegt, warum sie nicht ehrlich zu mir ist und sagt, sie würde ihrer Freundin schreiben.

Habe sie dann abends darauf angesprochen. Die Art und Weise von mir war nicht ok. Hab sie gefragt, warum sie eigentlich mit mir zusammen ist.

Aber es war auch ok, wir haben ehrlich darüber gesprochen und sie hat mir erklärt, dass mein Kumpel die Nummer von ihrer Freundin haben wollte.

Anschließend hatten wir dann ein schönes Wochenende.

Wir sind dann Sonntags abends wieder gekommen und Montags ist sie mit ihrer Freundin noch mal für einige Tage in Kurzurlaub gefahren.

Montags hat sie mir dann kurz geschrieben, dass sie gut angekommen wären. War allerdings nicht ihre Art, wie sie mir sonst geschriebn hat.

Ok, ich dachte, vielleicht hat sie einen schlechten Tag oder so und es war für mich kein Problem.

Einen Tag später hab ich ihr dann geschrieben und sie hat mir kurz zurück geschrieben. Habe da schon gespürt, dass irgendetwas nicht stimm und fragte ob sie sauer wäre. Hab sie dann angerufen und am Telefon musste ich leider hören, dass sie an unserer Beziehung zweifeln würde und es alles wahrscheinlich keinen Sinn mehr machen würde. Wir sollten uns aber noch mal persönlich treffen. Ich war dann das 1. Mal total down und konnte es nicht verstehen.

Hab dann bis Do. gewartet und hab sie gefragt, ob wir uns treffen könnten (sie kam an dem Tag auch aus dem Urlaub wieder).

Sie war einverstanden und ich bin zu ihr gefahren. Zu meiner Enttäuschung war sie nicht wiederzuerkennen. Sie war total abweisend und kalt und sagte nur, sie könnte das alles nicht mehr...

Nachdem sie mich dann irgendwann "rausgeschmissen" hat bin ich total fertig und weinend zu Hause angekommen.

Ich konnte es nicht fassen, es war für mich unerwartet und plötzlich.

Nachts habe ich dann von einem anderen Kumpel erfahren, dass mein Freund, mit dem sie auch den SMS Dialog hatte zusammen mit einem anderen Kumpel mit ihr und ihrer Freundin zusammen in diesem Kurzurlaub waren. Die beiden zwar nur eine Übernachtung aber egal. Ich wusste von nichts, weder von ihr, weder von meinen Freunden. Wir haben sogar noch versucht, den Kumpel, der ihr geschrieben hat, telefonisch zu erreichen, da wir beruflich einiges zusammen machen. Anfangs hat er sich nicht gemeldet, später sagte er, er würde sich wieder melden. Dass er allerdings mit meiner Freundin unterwegs ist, hat er nicht gesagt. Ich frage mich warum, es muss ja irgendeinen Grund geben, oder?

Ich bin total fertig und verstehe die Welt nicht mehr. War immer ein lebensfreudiger Mensch. Ist plötzlich alles weg, ich habe auf nichts mehr Lust, fühle mich leer und bin einfach enttäuscht und ratlos.

Das Problem ist, dass ich so etwas meiner jetzt Ex-Freundin (und meinem Kumpel natürlich auch nicht) nie zugetraut habe. Bin auch u.a. deswegen die Beziehung damals eingegangen, weil ich 100% davon überzeugt war, dass wir uns gegenseitig vertrauen.

Habe vor 2 Wochen noch mal mit meiner Ex-Freundin gesprochen. Sie sagte, das ganze tut ihr sehr leid. Ich habe sie angefleht, dass sie uns noch eine Chance gibt und dass ich sie liebe. Daraufhin meinte sie, es würde nicht mehr für eine Beziehung reichen und sie hätte keine Gefühle mehr für mich. Frage mich nun seitdem, ob Gefühle innerhalb von 2-3 Wochen verschwinden können? Sie hat mir zwischen unseren beiden Urlauben noch geschrieben, dass sie total Angst um unsere Beziehung hätte.

Das Ganze ist jetzt einen Monat her. Ich fühle mich immer noch sehr schlecht und ich weiss nicht, wie es weitergehen soll. Sie fehlt, ich vermisse sie und muss andauernd an sie und unsere gemeinsame, schöne Zeit denken.

Merkwürdigerweise hat sie wohl selbst Probleme mit der Situation, ihr ging es wohl teilweise auch sehr schlecht und sie hat die ganze Angelegenheit auch sehr mitgenommen.

Sie hat auch mitbekommen, wie schlecht es mir geht und sie sagte, dass ihr das sehr weh tut. Sie bot sogar an, dass ich mich melden soll, wenn ich noch mal mit ihr reden möchte. Allerdings sagte sie auch, dass sie Angst hat, alles nur noch Schlimmer zu machen.

Mein Kumpel hat sich seitdem übrigens auch nicht mehr bei mir gemeldet. Er sagte nur, er sei sich keiner Schuld bewusst. Das ganze tut mir sehr weh und nimmt mich sehr mit. Wobei, sie sind nicht zusammen und behaupten beide, dass nie was gelaufen wäre.

Was soll ich nun machen? Wir sehen uns momentan wenn am Wochenende auf Veranstaltungen. Ich kann das kaum ertragen und ziehe mich dann zurück. Mein Herz sagt: Kämpf um sie! Aber ich weiss ja gar nicht, ob es überhaupt noch etwas bringt und ich will Sie aufgrund meiner Liebe auf keinen Fall belästigen bzw. dass es ihr schlecht geht.

Aber viel Schlimmer kann es ja eigentlich nicht mehr werden
jimmy13 ist offline  
Alt 06.09.2006, 23:31 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo jimmy13, ich kann mir vorstellen dass es dir heute nicht so gut geht. Was da hilft ist Schokolade. Schokolade hilft immer und es geht einem damit sicher nicht besser, aber für einen kurzen Moment kann man alle Sorgen vergessen. Ich habe heute beim Milka Schokoladenpaket Gewinnspiel mit gemacht. Vielleicht ist das auch was für dich?
Alt 06.09.2006, 23:43   #2
underline
back?
 
Registriert seit: 11/2004
Beiträge: 7.534
wie alt seid ihr denn?
underline ist offline  
Alt 06.09.2006, 23:45   #3
jimmy13
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 09/2006
Beiträge: 7
Sie 18 und ich 23.

Hab auch schon überlegt, dass es am Alter liegen könnte.

Mit 18 war ich auch anders...
jimmy13 ist offline  
Alt 07.09.2006, 11:33   #4
hallerchen
Junior Member
 
Registriert seit: 08/2006
Beiträge: 12
Hi jimmy13, hast ja meine Geschichte schon gelesen. Ich bin 26 und sie zwei Jahre jünger. Und das was du schreibst kommt mir so verdammt bekannt vor... Ein halbes Jahr der glücklichste Mensch auf der Welt, und dann der Absturz. Hab meine Ex neulich händchenhaltend und freudestrahlend mit nem anderen Typen durch die Stadt laufen sehen. Kannst dir vorstellen wie einem sowas an die Nerven geht.
Aber man kann halt einen Menschen nicht verbiegen, sich ausmalen, wie schön es wäre, wenn er diese oder jene Eigenschaft noch hätte oder nicht hätte. Wenns nicht paßt dann kann man leider nix machen.

Es gibt Menschen, die sind da toleranter und gehen viel lockerer an eine Beziehung heran, und für andere (wie mich) ist es das wichtigste im Leben. Da muß alles zu 100 % stimmen. Ist ja klar, daß man dann umso tiefer fällt wenn sich heraussstellt, daß es doch nicht so 100 % war wie man anfangs in der Verliebtseinsphase dachte.

Ich denke einfach, daß junge Frauen (zumindest die, die ich toll finde) sich noch gar nicht so richtig auf eine Beziehung einlassen wollen.
Ich steh halt auf solche Frauen, die Selbstbewußtsein und Energie haben und fröhlich und humorvoll und direkt sind, leider sind dies meiner Erfahrung nach aber auch diejenigen, die viel Freiheit brauchen.
Wobei ich doch sehr liebebedürftig bin und meine Freundin ganz für mich haben will (ich weiß, das ist egoistisch, aber es macht mich nun mal kirre wenn sie ständig mit anderen Leuten beschäftigt ist und ich dann zurückstecken muß und das Gefühl habe, sie könnte genausogut ohne mich, auch wenn sie mir ständig sagte daß sie mich liebt und mir sehr viel Wärme schenkte)...
Ich weiß noch nicht wirklich, wie ich jetz und künftig mit diesem Dilemma umgehen soll.

War das vielleicht bei Euch ähnlich? Hat einer mehr Freiheit gebraucht, der andere zu sehr geklammert?

Überleg mal, die wenigsten Beziehungen, die man so jung eingeht, halten für ewig. Die wenigsten bleiben an ihrem ersten Partner hängen. Im Alter von 18 Jahren (und wohl auch noch mit Anfang / Mitte zwanzig, kommt immer auf den Charakter an) will man doch noch viel ausprobieren, und ich denke, man muß auch einige schmerzliche Enttäuschungen durchleben bevor man weiß was man will. Das darf man dann nicht persönlich nehmen, sich Vorwürfe machen geschweige denn an seinen Eigenschaften zweifeln.

Und je älter man wird, desto mehr potentielle Partnerinnen gibt es auf dieser Welt, denn der Altersunterschied relativiert sich dann ja zunehmend. Ist doch klasse, oder?
Gruß, hallerchen
hallerchen ist offline  
Alt 07.09.2006, 15:29   #5
Lucana
Member
 
Registriert seit: 04/2006
Beiträge: 67
komisch nicht? wie sich Menschen so schnell verändern, von einem Tag auf dem anderen. Ich hatte auch einen ähnlichen Fall erlebt und konnte es garnicht fassen. Ich glaube auch nicht, dass du das Ruder nochmals rumreißen kannst. Schade eigentlich, mir hats im Herzen weggetan als ich deine Geschichte gelesen habe

Geändert von Lucana (07.09.2006 um 15:43 Uhr)
Lucana ist offline  
Alt 07.09.2006, 17:12   #6
hallerchen
Junior Member
 
Registriert seit: 08/2006
Beiträge: 12
Wenn man selbst (wie ich) noch nie in der Situation war jemanden verlassen zu müssen, wie will man das auch nachvollziehen...
Es schmerzt noch immer sehr. Liebe ist sowas kostbares und der andere wirft es einfach weg: Könnte ja vielleicht was besseres kommen, man könnte ja was verpassen.

Können die Leute nicht mal etwas genügsamer sein? Gleich wenn es einmal in der Beziehung krieselt alles hinwerfen?
Bei mir waren es auch die magischen 2-3 Wochen Abstand, die sie von mir hatte. Sie war danach wie ausgetauscht, manipuliert, Gehirnwäsche oder so. Frag mich immer noch was da gelaufen ist...

Bestimmt hat sie sich unter irgendwelchen obstrusen Umständen in den Typen verguckt, mit dem ich sie neulich hier gesehen habe.
Aber daß man sich so schnell in wen anderes verliebt, wenn sie doch mich
hatte und mich liebte? Dann muß sie mir in der letzten Zeit was vorgelogen haben, was ich ihr aber nich zutraue.

Ich denke ja, diese schnelle kosumieren-und-wegwerfen-Verhalten wird in unserer Gesellschaft durch die Medien vorgelebt, und die die es ehrlich meinen bleiben seelisch schwer verletzt auf der Strecke.
Obwohl mich meine Ex mit der Trennung sehr verletzt hat würde ich noch immer alles für sie tun (das ist wahre Liebe.. )
*FRUST*
hallerchen

Geändert von hallerchen (07.09.2006 um 17:21 Uhr)
hallerchen ist offline  
Alt 07.09.2006, 22:42   #7
jimmy13
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 09/2006
Beiträge: 7
Zitat:
Zitat von hallerchen
War das vielleicht bei Euch ähnlich? Hat einer mehr Freiheit gebraucht, der andere zu sehr geklammert?
Danke für Deine Antworten hallerchen.

Eigentlich war es bei uns nicht so, hatte sogar eher das Gefühl, dass Sie mehr Zeit mit mir verbringen wollte. Hätte mir auch nichts Schöneres vorstellen können, nur leider stand meine Arbeit oft dazwischen. Würde es jetzt anders machen, bestimmt.
jimmy13 ist offline  
Alt 07.09.2006, 22:45   #8
jimmy13
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 09/2006
Beiträge: 7
Zitat:
Zitat von Lucana
komisch nicht? wie sich Menschen so schnell verändern, von einem Tag auf dem anderen. Ich hatte auch einen ähnlichen Fall erlebt und konnte es garnicht fassen. Ich glaube auch nicht, dass du das Ruder nochmals rumreißen kannst. Schade eigentlich, mir hats im Herzen weggetan als ich deine Geschichte gelesen habe
Lucana, ich weiss erhrlich gesagt nicht, was ich machen soll.

Wie schon geschrieben, mein Herz sagt kämpf um sie.

Eigentlich habe ich ja auch nichts mehr zu verlieren. Nur ich habe Angst, dass alles noch schlimmer werden könnte.
jimmy13 ist offline  
Alt 07.09.2006, 22:45 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hey jimmy13, egal wie gross deine Sorgen auch sein mögen, mir hilft es immer nach draußen zu gehen und den Grill anzuwerfen. Grillen ist Entspannung pur. Ob nun ein deftiges BBQ oder ein einfach mariniertes Schweinesteak. Am Grill kann ich alle Probleme vergessen. Du hast noch keinen Grill? Bei der Telekom kannst du aktuell am Angrillen 2019 Gewinnspiel mitmachen und entweder einen Beefer oder ein Keramik Ei gewinnen. Wer von uns gewinnt lädt den anderen ein ;-)
 

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Ich komme mit seiner Vorstellung einer Beziehung nicht klar... (lange Geschichte!) Franzi248 Probleme in der Beziehung 16 02.06.2007 21:36
Beziehung mit der EX Joe171278 Flirt-2007 8 03.12.2006 14:14
es ist schon über 6 monate her und kein ende in sicht... weiss nicht mehr weiter blubber82 Flirt-2007 10 03.03.2005 18:08
Völliges Chaos in der Beziehung... Soultaker Flirt-2007 5 10.06.2004 11:47
Erste Beziehung...Reinfall...was jetzt??? marcee Flirt-2007 5 04.05.2004 03:01




Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 14:44 Uhr.