Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Herzschmerz allgemein. Liebeskummer, Sehnsucht, Trauer, ... ?

 
 
Themen-Optionen
Alt 24.01.2007, 14:38   #61
Sternschnuppe2002
Senior Member
 
Registriert seit: 08/2002
Ort: In der Metropole Hessens
Beiträge: 831
wie hälst du dich fit expat ? sollte zwar hier nicht thema sein, aber interessieren tut es mich trotzdem
Sternschnuppe2002 ist offline  
Alt 24.01.2007, 14:38 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo Sternschnuppe2002, ich kann mir vorstellen dass es dir heute nicht so gut geht. Was da hilft ist Schokolade. Schokolade hilft immer und es geht einem damit sicher nicht besser, aber für einen kurzen Moment kann man alle Sorgen vergessen. Ich habe heute beim Milka Schokoladenpaket Gewinnspiel mit gemacht. Vielleicht ist das auch was für dich?
Alt 24.01.2007, 15:03   #62
OneSilverDollar
من خانومه کارین ه
 
Registriert seit: 08/2006
Ort: Tal der Königinnen
Beiträge: 13.129
Zitat:
Zitat von lena-ro
Ich 31, er 38. Er wirkt nicht alt. Eher jungenhaft.
Dann braucht er wohl eher eine Mama....
OneSilverDollar ist offline  
Alt 24.01.2007, 15:09   #63
lena-ro
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 01/2007
Ort: Saarland
Beiträge: 16
Zitat:
Zitat von Islandfee
Wenn du es gerne tust, dann hast du keine Erwartungshaltung ihm gegenüber, aber du erwartest doch ein gewisses Maß an Dankbarkeit, weil du dich für ihn so "aufopferst" oder versteh ich das falsch?

WAS genau versteht er denn nicht?
Ich fühlte mich ursprünglich nicht so als würde ich mich aufopfern.

Er versteht nicht, dass er nicht alles voraussetzten kann so als würde ich bereits zum Inventar gehören. Denn das tue ich (noch) nicht. Er versteht nicht dass ich nicht immer seine Ansichten teile, dass ich nicht mit seiner Exfrau zusammen arbeiten will. Ich wiederum verstehe nicht, wieso er mit ihr zusammen arbeiten will. Dann sagt er auch noch, er wolle gar nicht mit ihr zusammen arbeiten, obwohl es doch defintiv auf Zusammenarbeit hinausläuft: Telefonieren, Termine machen, über Kunden reden. Was ist das sonst?
Wieso arbeitet er nicht in einer anderen Branche? Wieso muss er die Betrügereien seiner Ex mitmachen, sie anbeten weil sie so gut beschei..en kann?
Er versteht nicht, dass für mich nur er und ich wichtig ist, dass ich möchte dass wir beide uns was zusammen aufbauen. Er sagt stattdessen, ja, es gäbe nur mich und ihn. Aber er handelt nicht so.
Zitat:
Zitat von Islandfee
Wieso sagst du ihm in so ner Situation nicht, dass du nicht seine Ex-Frau bist und er sich mal überlegen sollte, wieso sich seine Partnerinnen so verhalten.
Das werde ich tun. Ich hab ihm bereits sehr viel gesagt, denn es ist öfter etwas zu sagen. Ich wollte es nur nicht übertreiben.
Zitat:
Zitat von Islandfee
und glaub mir, die will ihn nicht zurück, so wie du ihn beschrieben hast.
Das sie ihn zurück will glaube ich auch nicht. Nur ich verstehe nicht was er ständig von ihr redet, mit ihr telefoniert, ihn alles heiß interessiert was sie betrifft. Er ist immer up-to-date mit dem, was sie betrifft. Hat der ne Meise?

Theoretisch müßte ich also in einer anderen Branche als er (und als sie) Karriere machen. Um ihm zu beweisen, dass ich auch in der Lage bin, die große Kohle zu machen. Bin aber doch keine Karrierefrau so wie sie.
Vor allem widerspricht er sich. Er sagt er hätte sie zu der gemacht die sie heute ist (Karrierefrau). Früher war sie ein stilles Mäuschen. Wenn er mich jetzt so mit ihr herausfordert, dann würde ich doch theoretisch auch zur Karrierefrau werden. (praktisch aber werde ich es nicht!)
lena-ro ist offline  
Alt 24.01.2007, 15:13   #64
lena-ro
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 01/2007
Ort: Saarland
Beiträge: 16
Zitat:
Zitat von Islandfee
Du sagst es, die wird froh sein, dass sie den Kerl vom Hals hat.

Ich kann nur sagen, dass ich mir sowas nicht würde bieten lassen, aber ich bin auch nicht der Typ anschmiegsames Weibchen
Ich aber.
lena-ro ist offline  
Alt 24.01.2007, 15:17   #65
lena-ro
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 01/2007
Ort: Saarland
Beiträge: 16
Zitat:
Zitat von Sternschnuppe2002
ich wäre erst gar nicht mit ihm so früh zusammen gezogen. ich halte zu verheirateten männern mit kind abstand, das ist nichts für mich. gerade wenn die frisch getrennt sind, da sind nur probleme vorprogrammiert. sie ist das beste beispiel dafür.
Ja das hätte mir mal einer vorher sagen müssen.

Ich habe mir ehrlich gesagt überhaupt gar keine Gedanken darüber gemacht, dass er an der Exfrau hängt und dass er überhaupt solche Marotten haben würde. Ich fand ihn einfach nur süß, sonst nichts. Seine Tochter fand ich auch süß.

Ich habe ihn auch darauf angesprochen, zu dem gegenwärtigen gefühlsmäßigen Verhältnis zu seiner Ex. Und er sagt nein, er könne doch nicht etwas zugeben was nicht so wäre.

Den entwurzelten Eindruck, den er auf mich macht, schiebe ich allerdings auch auf die Scheidung. Er gibt das alles aber nicht zu. Also, wozu noch mit ihm drüber reden?
lena-ro ist offline  
Alt 24.01.2007, 15:20   #66
dove
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
ich habe eher den eindruck er himmelt seine ex noch an
 
Alt 24.01.2007, 15:34   #67
Mahira
Golden Member
 
Registriert seit: 12/2006
Beiträge: 1.439
Liebe lena-ro,
ich habe jetzt nicht den ganzen Thread verfolgt, habe aber dennoch ein paar Fragen:

Zitat:
Zitat von lena-ro
Zur Vorgeschichte: Seit 8 Monaten kenne ich meinen Freund. Er ist immer noch verheiratet. Seit 6 Monaten wohne ich bei ihm.
Die Trennung von seiner Exfrau ist 1 Jahr her (15 Jahre verheiratet). Sobald alle Formalitäten geklärt sind, geht die Scheidung über die Bühne, was in den nächsten Wochen zu erwarten ist. Und danach will er mich heiraten.
hier sehe ich nichts Ungewöhnliches, eine Abnabelung vom Ex-Partner halte ich schon durchaus möglich in einem Zeitraum von einem Jahr.
Irritierend finde ich den doch recht raschen Heiratswunsch, wird dieser von Dir oder Ihm forciert?

Zitat:
Zitat von lena-ro
Zu meinem eigentlichen Problem: ich komme schlecht klar damit, dass mein Freund arbeitsmäßig so lange unterwegs ist ( in etwa von 7.30 bis 18.30 Montag bis Freitag, manchmal muß er abends noch mal weg). Und alle 2 Wo. kommt seine Tochter übers WE zu uns.
ich denke that's life und ich vermute daß Du dies auch schon vorher wußtest.
Manche Berufe sind eben sehr arbeitsintensiv.
Zitat:
Zitat von lena-ro
Ich bin tagsüber meist in seinem Haus. Ich habe eine kleine Fa. und arbeite von zuhause aus.
Ist doch eigentlich schön, daß Du so schnell bei Ihm einziehen konntest wenn es dein Wunsch war.

Zitat:
Zitat von lena-ro
Morgens stehe ich mit ihm (wegen ihm) auf, mache Frühstück, schmiere seine Brote, und von ihm kommt nicht mal ein Dank. Für ihn ist alles, bin ich, selbstverständlich. Das ist irgendwo auch schön, doch ich wünsche es mir anders. Früher hat er mich noch 3 mal am Tag angerufen, war immer aufmerksam, heute meckert er mich an wenn ich ihm morgens sage er soll doch mal Mütze und Schal mitnehmen. Was ist bloß los?
Ich vermute, daß Du dies auf eigenen Wunsch gemacht hast um Ihm eine Freude zu machen.
Könnte es sein, daß Er sich jetzt überbehütet vorkommt bzw. sich von Dir unter Druck gesetzt fühlt weil Er dies nicht ausreichend wertschätzt (weil es Ihm letztendlich auch gar nicht so wichtig ist?

Zitat:
Zitat von lena-ro
Nach und nach habe ich selbst in seinem Haus versucht Ordnung zu machen. Ich habe Schränke aus- und aufgräumt, saubergemacht weil ich nicht in diesem Chaos leben wollte, und er keine Zeit dafür aufwenden konnte. Ich bin damit auch noch lange nicht fertig. Er hatte nichts dagegen, war sogar dafür. In seinem Keller hat er noch nicht aufgeräumt, auch wenn er frei hat oder am WE nicht, obwohl er es versprochen hatte und es wichtig ist.
Ich lese hier, daß es vor allem Dir wichtig ist ein aufgeräumtes Haus zu haben während es für Ihn bisher eher zweitrangig war.
Leider wird meist auch nur das wertgeschätzt was dem Menschen wichtig ist. Ein aufgeräumtes Haus scheint dies jedenfalls nicht zu sein.
Zitat:
Zitat von lena-ro
Er schiebt meist eine ruhige Kugel und lässt mich alles machen. Essen kochen, putzen, einkaufen. Ich komme mir vor wie eine Küchenmagd. Denn ich mache es ja gerne, damit er es nicht tun muss, aber ich möchte mal ein kleines Dankeschön dafür erhalten.
auch hier wieder wie oben. Es ist deine Entscheidung dies zu tun.
Zitat:
Zitat von lena-ro
Wenn er abends von der Arbeit kommt tut er so als hätte ich gar nichts gemacht. Er würdigt es nicht, was ich gemacht habe. Er jammert nur über seinen bösen Chef und seine stressige Arbeit. Oder er starrt gedankenversunken vor sich hin.
Dieses Verhalten zeigt, daß Er unter großem Streß steht.
[/QUOTE]

Ich bin jetzt nur auf einen Teil deines Posts eingegangen.
Ich könnte mir die Situation aber folgendermaßen vorstellen:

Ihr seid jetzt 8 Monate zusammen und der erste Hauch der Verliebtheit ist dahin, damit leider auch die Wertschätzung der vielen vielen Kleinigkeiten die am Anfang so wichtig sind.
Ihr seid relativ früh zusammengezogen, wodurch Ihr dann nautürlich auch mit dem gegenseitigen Alltag und den vielen vielen kleinen Mankos, Charakterproblemen etc. konfrontiert werdet.
Er scheint durch seine Arbeit sehr gestreßt zu sein und scheint insofern einfach ein Wahrnehmungsproblem mit den vielen vielen Dingen zu haben die Du für Ihn machst.
Im Grunde wünscht Er sich seine Ruhe.
Fängst Du jetzt an deine Enttäuschung über seine fehlende Wertschätzung in Worte zu fassen, sofühlt Er sich unter Druck gesetzt und es kommt zu Überreaktionen.
Dies kann u.U. natürlich soweit gehen daß Er zu seiner Ex-Frau flüchtet weil ihm der Druck zu groß wird und die alte Liebe wie eine Erleichterung vorkommt.

Was kann man dazu raten?
Du weißt jetzt wie Er sein Leben führt und wie Er tickt. Du kannst Dir überlegen ob Du mit der Rolle als Hausmagd zurechtkommst, weil Dich eben die Unordnung stört oder aber Du läßt das Aufräumen oder ziehst aus und führst deine Beziehung in getrennten Wohnungen weiter.
Zusammenleben bedeuted meist ein Großmaß an gegenseitiger Toleranz.
Eine Beziehung kann auch ganz schnell dadurch vergiftet werden indem Forderungen gestellt werden die der Andere zu dem Zeitpunkt einfach nicht erfüllen mag oder kann.
Mahira ist offline  
Alt 24.01.2007, 17:44   #68
Sternschnuppe2002
Senior Member
 
Registriert seit: 08/2002
Ort: In der Metropole Hessens
Beiträge: 831
wieso, es war auch deine entscheidung, mit ihm zusammen zu ziehen, du hättest ja auch warten können und das es nicht einfach wird mit einem mann in einer solchen lage, das hättest du dir auch ein bißchen denken können.
ist halt nicht immer alles rosa rot, netter mann, süßes kind, ein haus, ein reich, lieb und nett sein und zu allem ja und amen sagen. klar gibt es da konflikte. ich denke aber, du hast dich auch nach liebe gesehnt, sonst hättest du diesen schritt nicht so schnell gemacht und er auch nicht.
Sternschnuppe2002 ist offline  
Alt 24.01.2007, 18:42   #69
lena-ro
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 01/2007
Ort: Saarland
Beiträge: 16
Zitat:
Zitat von Mahira
Irritierend finde ich den doch recht raschen Heiratswunsch, wird dieser von Dir oder Ihm forciert?
Von ihm. Ich bin ganz vernarrt in ihn, und er auch in mich. Trotzdem diese blöden Probleme.

Zitat:
Zitat von Mahira
Ist doch eigentlich schön, daß Du so schnell bei Ihm einziehen konntest wenn es dein Wunsch war.
Ja das ist es auch. Die Medaille hat eben zwei Seiten.

Zitat:
Zitat von Mahira
Ich vermute, daß Du dies auf eigenen Wunsch gemacht hast um Ihm eine Freude zu machen.
Könnte es sein, daß Er sich jetzt überbehütet vorkommt bzw. sich von Dir unter Druck gesetzt fühlt weil Er dies nicht ausreichend wertschätzt (weil es Ihm letztendlich auch gar nicht so wichtig ist?
Ja. Da ist was dran.

Zitat:
Zitat von Mahira
Ich lese hier, daß es vor allem Dir wichtig ist ein aufgeräumtes Haus zu haben während es für Ihn bisher eher zweitrangig war.
Leider wird meist auch nur das wertgeschätzt was dem Menschen wichtig ist. Ein aufgeräumtes Haus scheint dies jedenfalls nicht zu sein.
Es ist sehr umfangreich, was sich hier so angehäuft hat. Ich fühl mich in so einem Chaos nicht wohl. Das meiste gehört ihm nicht mal, er hat es solange ich hierbin nie angefasst. Es liegt so da, als würde die Frau schon morgen wiederkommen. z. B. die Sachen in der Schlafzimmerkommode, in der Schrankwand, im Schuhschrank, Küchenschrank. Eigentlich überall.

Zitat:
Zitat von Mahira
Was kann man dazu raten?
Du weißt jetzt wie Er sein Leben führt und wie Er tickt. Du kannst Dir überlegen ob Du mit der Rolle als Hausmagd zurechtkommst, weil Dich eben die Unordnung stört oder aber Du läßt das Aufräumen oder ziehst aus und führst deine Beziehung in getrennten Wohnungen weiter.
Zusammenleben bedeuted meist ein Großmaß an gegenseitiger Toleranz.
Eine Beziehung kann auch ganz schnell dadurch vergiftet werden indem Forderungen gestellt werden die der Andere zu dem Zeitpunkt einfach nicht erfüllen mag oder kann.
Danke Dir für Deine Einschätzung!
lena-ro ist offline  
Alt 24.01.2007, 18:42 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hey lena-ro, egal wie gross deine Sorgen auch sein mögen, mir hilft es immer nach draußen zu gehen und den Grill anzuwerfen. Grillen ist Entspannung pur. Ob nun ein deftiges BBQ oder ein einfach mariniertes Schweinesteak. Am Grill kann ich alle Probleme vergessen. Du hast noch keinen Grill? Bei der Telekom kannst du aktuell am Angrillen 2019 Gewinnspiel mitmachen und entweder einen Beefer oder ein Keramik Ei gewinnen. Wer von uns gewinnt lädt den anderen ein ;-)
 

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Scheidung: Seine Exfrau und ER - und ich? wienerin Herzschmerz allgemein 18 22.12.2006 20:13
Ich will daß er sich verliebt - und zwar in mich mincina Archiv :: Herzschmerz 2008 181 25.03.2001 21:00




Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 13:30 Uhr.