Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Herzschmerz allgemein. Liebeskummer, Sehnsucht, Trauer, ... ?

 
 
Themen-Optionen
Alt 24.03.2007, 19:37   #1
boheme
Member
 
Registriert seit: 06/2006
Beiträge: 81
Affäre - was sollen wir tun?

Ich hab hier schon einmal geschrieben - und bin mitunter ziemlich zerissen worden mit meinem Anliegen

Also ich habe - noch immer - eine Affäre. Allerdings war ich nie eine "typische Geliebte", die ständig auf den einen wartet etc.
Bei mir wars zB so, dass ich selbst in einer Beziehung war, als ich "ihn" kennen lernte. Und ich bin diese Affäre nur deshalb eingegangen, weil ich verletzt war, also gewissermassen "aus Liebe" zu meinem Partner. Klingt jetzt komisch, war damals aber so.
Ich habs für mein Ego getan - also anfangs total abgebrüht!
Nach kurzer Zeit hatte sich das jedoch verändert, da wir wirklich super zusammen gepasst haben.
Und er - also meine Affäre war in seiner Beziehung nicht so glücklich, wie ich egtl in meiner. Die waren auch erst 2 Jahre zusammen, als er mich kennen lernte, und er wollte sich glaube ich wirklich trennen, er war mit Sicherheit total verliebt in mich - was er mir auch mal gesagt hat (allerdings per mail, und als ich tausende Kilometer weg war), hat heimlich bei mir angerufen oder zu Zeiten, wo er genau wusste, dass da mein Freund bei mir ist (zB 7 Uhr morgens).
Doch ich hab ihm gesagt, dass ich mit meinem Freund sehr, sehr weit ziehen werde... was ich 6 Monate danach auch getan habe.
Und in der Zeit hat er wohl... naja, resigniert. Und es hat ihm sicher auch weh getan, dass ich da mit meinem Partner so etwas Grosses unternommen habe.

Er wollte wirklich nicht mehr in Urlaub mit seiner Freundin, hat sie nicht mehr mitgenommen auf Feste etc, wollte mich zu Footballspielen etc mitnehmen.
Und einmal waren wir was trinken abends, und da meinte er: "Lass uns wohin fahren!" Und ich: "Wohin denn?" Und er: "Ganz egal wohin, lass und einfach wegfahren."
Und ich bin nicht darauf eingegangen, weil ich einfach müde, durcheinander war... dann hat er mir unter dem Sex noch "ich liebe dich" gesagt - und ich hab so getan, als hätte ich es nicht gehört.
Naja, und danach war es anders... und ich war eine Zeit lang weg... und irgendwann wurde seine Freundin schwanger. Obwohl er noch 1 Jahr Ausbildung vor sich hatte und kaum was verdient hat.
Wie auch immer... ich hab mich von meinem Freund getrennt, als seine Tochter schon ein halbes Jahr alt war.
Frage: Soll er sich nun trennen?
Ganz ehrlich - ich verstehe es, wenn er es nicht tut... ich weiss auch nicht, ob ich das könnte - ich glaube nicht!
Und er hat seine Freundin sicher gern, das hat er auch gesagt.

Und jetzt bin ich in Behandlung, damit ich einen Tumor wegbekomme - und er macht sich anscheinend Sorgen.
Ich bin wieder zuhause bei meinen Eltern etc, weil es wichtig ist, dass sie um mich sind (auch wenn das Umfeld mehr nerven kann, als die Krankheit selbst... )
heute schrieb er mir ein mail, wo u.a. stand: "Sag mir ehrlich, vermisst du mich ein wenig????????????????????????????"
Also er hat wirklich 20 Fragezeichen hin gemacht...
Frage mich gerade, wieso er das fragt. Fürs Ego?
Und ich glaube zwar nicht, dass es ihm darum geht, dass er bald wieder Sex mit mir haben kann... denn dass das zumindest noch ein halbes Jahr - wenn überhaupt - dauern wird, ist ihm sicher bewusst.
Ich hab ihm dennoch gesagt, dass ich ihn nicht mehr will.
Weil ich nicht Nr 2 sein kann...
Aber ich glaube trotzdem, dass er mich schon will und ich es mir auch selbst vergeigt habe...

Einmal meinte er, es würde ihm wehtun, wenn ich seine Vorsichtigkeit mit nicht-Wollen verwechseln würde... ich weiss nicht, ob ich das für bare Münze nehmen kann, ehrlich gestanden.
Aber er hat sich auch ständig bei mir gemeldet, als ich diesen Sommer erneut für 4 Monate weg war. Hat mir ein Geschenk geschickt, und wir hatten öfters Telefonsex - was ich dann irgendwie wieder so verstanden habe, als dass er eben nur Sex möchte, aber irgendwie war es so, wie in einer guten Beziehung, und man hat da ja auch Bedürfnisse, wenn man nicht so lange Zeit nicht sieht.
Er war dann richtig wütend, dass ich meinen würde, es würde sich nur um Sex drehen, und hat mir deutlich zu verstehen gegeben, dass es nicht so ist.

Aber irgendwie weise ich es auch immer ab, wenn er mir sagt, dass/ob ich ihm soviel bedeute. Weil ich ganz genau weiss, dass es mir nichts bringt.

Vor kurzem habe ich jemanden kennen gelernt, der mir vielleicht was bedeuten könnte... habs ihm gesagt. Und er meinte, er hätte kein Problem damit, wenn ich jemandem verpflichtet bin.
Ich hab dann gesagt: "Ich aber, und derjenige sicher auch..."

Er meint, er könne einfach nichts dagegen machen und er hätte seine Freundin auch nicht verletzten wollen...

Aber nun - was sollen wir/ich tun?
Ich muss dazu sagen, ich bin stark genug, ihn nicht immer zu sehen, ich werde beruflich bedingt immer wieder mal in einem anderen Land sein (arbeite im Aussenministerium). Es könnte also prinzipiell so weitergehen...
Nur - haben wir dann beide Familie und machen heimlich weiter (so, glaube ich, sein "Traum") ?

Also, ich bin nicht verzweifelt darüber, ich bin einfach unschlüssig... ud ich habe es schon einmal so gemacht, ich könnte es wieder machen, also wieder ein Doppelleben führen.
Aber in mittelnaher Zukunft möchte ich auch einmal ein Kind kriegen... und ich hab mich grad gefragt, was er dann tun würde.
Einmal meinte er ja zu mir, er hätte, wenn überhaupt, nur von mir ein Kind gewollt, aber nicht von seiner Freundin (!)... wobei ich dazu sagen muss, dass er seine kleine Tochter natürlich sehr liebt!
Aber wie stellt er sich das vor - dass ich dann - heimlich - von ihm schwanger werde...? Oder von jemand anderen und ihn weiter sehe??!
boheme ist offline  
Alt 24.03.2007, 19:37 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo boheme, egal wie gross deine Sorgen auch sein mögen, mir hilft es immer nach draußen zu gehen und den Grill anzuwerfen. Grillen ist Entspannung pur. Ob nun ein deftiges BBQ oder ein einfach mariniertes Schweinesteak. Am Grill kann ich alle Probleme vergessen. Du hast noch keinen Grill? Bei der Telekom kannst du aktuell am Angrillen 2019 Gewinnspiel mitmachen und entweder einen Beefer oder ein Keramik Ei gewinnen. Wer von uns gewinnt lädt den anderen ein ;-)
Alt 25.03.2007, 11:14   #2
sun
unobstructed
 
Registriert seit: 03/2007
Beiträge: 7.262
frag dich doch einmal ganz ehrlich,wie du dir deine zukunft vorstellst.
dann hast du dir deine antwort doch schon gegeben......

wünsch dir glück.
sun ist offline  
Alt 25.03.2007, 15:09   #3
Carlotta
Junior Member
 
Registriert seit: 02/2007
Beiträge: 12
Hallo boheme. Zum Einen kann ich sun1 nur recht geben, zum Anderen finde ich es schon heftig in der Situation ans Kinderkriegen zu denken. Meiner Meinung nach hat ein Kind es verdient, dass die Menschen die sich für es und das Leben mit ihm entscheiden, sich sicher sind das sie ihre Zukunft gemeinsam mit ihrem Kind verbringen möchten. Wenn es im Lauf der Zeit dann Probleme, Trennung etc. gibt kann man das nicht ändern- nicht falsch verstehen bitte. Aber die Voraussetzung für ein Kind sollte doch erst mal eine intakte Beziehung sein.
Also ein Kind mit Jemandem zu kriegen und im Hinterkopf schon wieder die Affäre zu haben.... Nicht so schön. Und heimlich ein Kind zu kriegen von Jemandem der wiederum auch eine Beziehung mit Kind hat, ehe da evt. mal die Fronten geklärt sind, ist auch nicht so prickelnd. Wie wäre das denn für dich wenn du weißt wer der Vater ist, der aber nicht dazu stehen kann und dein Kind nicht weiß wer sein leiblicher Vater ist?

Deinem neuen Partner gegenüber wäre es im Übrigen auch nicht fair wenn du schon mit dem Hintergedanken an deine Affäre eine Beziehung eingehst.

Wie er sich das, mit dem Kind von ihm bekommen, vorstellt solltest du ihn mal fragen wenn er das nächste Mal wieder mit dem Thema anfängt...

Sag aber mal ehrlich: Bist du denn wirklich glücklich bei all dem Hickhack?

Hoffe du findest den richtigen Weg für dich!
Carlotta ist offline  
Alt 25.03.2007, 19:46   #4
boheme
Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 06/2006
Beiträge: 81
Danke für die Antworten!
Mir ist die Sache mit einem Kind nur mal so durch den Kopf gegangen; die nächsten drei Jahre kommt es für mich berufsbedingt sowieso nicht in Frage.
Mein ExFreund wollte immer eine Familie mit mir gründen - was ich zu jener Zeit noch nicht konnte bzw wollte, auch wenn er gesagt hat, er würde finanziell derweil alles übernehmen - aber so bin ich nicht. Und in der Situation, in der ich mich befand - also mit einer Affäre nebenher, hätte ich niemals, niemals ein Kind bekommen!!
Und genau das habe ich meiner Affäre gerade letztens auch enorm vorgeworfen. Ich hab ich wörtlich gesagt, es sei zum K...
Man muss sich ja vorstellen, dass ich das erst jetzt gesagt habe, nach so langer Zeit...
Und er hat dann auch zugegeben (no na), dass die Basis keine ideale sei... nur, war es bei ihm so, dass er das auch nicht wollte und seine Freundin das gewissermassen püber ihn bestimmt hat.
Ich muss ihn da auch mal in Schutz nehmen, denn ich hatte ja mitbekommen, wie verzweifelt er war, als sie schwanger geworden ist.... er war in einem totalen Wechselbad der Gefühle!
Zuerst war er verzweifelt, aber eben vor vollendete Tatsachen gestellt. Dann hab ich mit ihm Schluß gemacht und er hat sich voll auf seine Freundin konzentriert.
Eine Woche später schon ist er aber wieder bei mir gestanden, sagte, ich solle entscheiden, wies weiter geht (!).
Als sie im sechsten, siebten Monat war, wars ganz schlimm - bzw sehr, sehr nah mit mir! Er hat sogar einen geheimen Urlaub geplant, dachte, das geht schon irgendwie...
Und im neunten Monat - wobei ich sagen muss, dass wir kaum darüber geredet hatten - hat er es auf die Spitze getrieben und ist mitten in der Nacht sogar zu mir gefahren... hat sogar Kollegen überredet, mitzufahren. Hat mit mir zusammen gekocht usw. und hat bei unserer "Abschiedsnacht" auf meinem Bauch geschlafen - was er sonst nie macht, er schläft partout immer auf dem Rücken.

Naja, jeder sagt mir, ich solle es beenden. Und das hab ich ihm ja auch schon x Mal klar gemacht...
Ich hab ihn jetzt schon 3 Monate "abgewehrt", nachdem wir Silvester zu später Stunden noch gewissermassen gemeinsam verbracht hatten.
Aber auch wenn ich super ohne ihn klarkommen, ich liebe ihn einfach - was soll ich da schon machen
boheme ist offline  
Alt 25.03.2007, 22:44   #5
Schneeflocke2001
Member
 
Registriert seit: 02/2006
Beiträge: 267
Zitat:
Zitat von boheme
Aber auch wenn ich super ohne ihn klarkommen, ich liebe ihn einfach - was soll ich da schon machen
Wenn du super ohne ihn klarkommst, dann würde ich ... ohne ihn klarkommen.
Oder stehst du auf halbe Sachen und Lügen ?

Was möchtest du hören ?

Freundliche Grüße,
Schneeflocke
Schneeflocke2001 ist offline  
 

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Affäre LUNTILI Probleme in der Beziehung 33 03.10.2007 22:04
Und es nimmt kein Ende... Affäre Someone_Else Herzschmerz allgemein 12 21.03.2007 08:15
Werde Affäre beenden nfl Herzschmerz allgemein 22 28.02.2007 21:13
Affäre LUNTILI Flirt-2007 71 17.02.2005 13:47
Affäre anbahnen - Tipps IOS Archiv: Loveletters & Flirttipps 3 27.03.2004 11:45




Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:15 Uhr.