Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Kummer und Sorgen. Dieses Forum bietet dir die Möglichkeit, deine Sorgen nieder zu schreiben, welche nichts mit Liebe oder Herzschmerz zu tun haben. Liegt dir etwas auf dem Herzen, was dir Sorgen bereitet und du nicht weiter weisst? Dann wartet hier immer ein offenes Ohr auf dich. Bitte beachte, daß hier zwar kontrovers und auch mal emotional diskutiert werden kann, persönliche Beleidigungen aber nicht geduldet werden. Wir wollen spannende Diskussionen, in denen das Thema im Vordergrund steht, nicht der Verfasser der Beiträge.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 13.01.2012, 17:00   #31
Someguy
Troubleshooter
 
Registriert seit: 03/2000
Ort: Am Rhing
Beiträge: 14.116
Zitat:
Zitat von Emyli Beitrag anzeigen
Am Montag werde ich zu dem Vorstellungsgespräch inclusive Einstellungstest nach Rostock fahren.
wie lief's dort eigentlich? oder bist du nicht hingefahren?
Someguy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.01.2012, 17:00 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo Someguy, egal wie gross deine Sorgen auch sein mögen, mir hilft es immer nach draußen zu gehen und den Grill anzuwerfen. Grillen ist Entspannung pur. Ob nun ein deftiges BBQ oder ein einfach mariniertes Schweinesteak. Am Grill kann ich alle Probleme vergessen. Du hast noch keinen Grill? Bei der Telekom kannst du aktuell am Angrillen 2019 Gewinnspiel mitmachen und entweder einen Beefer oder ein Keramik Ei gewinnen. Wer von uns gewinnt lädt den anderen ein ;-)
Alt 13.01.2012, 18:55   #32
Emyli
Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 12/2011
Ort: Berlin
Beiträge: 385
Zitat:
Zitat von Someguy Beitrag anzeigen
wie lief's dort eigentlich? oder bist du nicht hingefahren?
Ich bin hingefahren.
Es war eher eine Art Kennenlern-Runde. Kaffee, Kuchen, Kekse... Der Bereichsleiter und ein paar "Otto-Normal"Vertreter waren da und haben sich im lockeren Kreis mit den Bewerbern unterhalten.
Da ich mich ja gar nicht beworben hatte, galt mir eine Menge Aufmerksamkeit, die mir sehr unangenehm war.
Meine Bewerbungsunterlagen habe ich selbstverständlich noch mitgenommen. Diese hat sich dann der Bereichsleiter in einem Hinterzimmer angesehen und dann durfte ich zum Gespräch.

Das Gespräch lief ganz gut, ich hab's ziemlich locker gesehen.
Es war eigentlich gar nicht so schwer einfach mal drauf los zu plappern.

Danach kam dann der Test. Witzlos... Ich kenn Einstellungstests von früher, wo man 3 Stunden über seinen 4 Seiten hing und auch mal um die Ecke denken musste, Kreativität gefragt war.
Bei dem jetzigen Test wurde einfachste Prozentrechnung und Rechtschreibung überprüft. Ich kam mir vor wie in der 7. Klasse, wer den nicht besteht, hat sein Abi wahrscheinlich im Internet gekauft.

Ich denke ich habe einen ganz guten Eindruck hinterlassen.
Was daraus wird, wird die Zeit zeigen... Mein Traumarbeitsplatz ist es nicht.

zZ schreibe ich fleißig Bewerbungen an die Finanzämter die ein duales Studium fördern. Mal schauen was daraus wird.


Mit meiner Mitbewohnerin wird's auch nicht wirklich besser. Ich habe mich jetzt in den letzten Tagen sehr stark distanziert. Sie schlittert von einem Drama ins nächste, nimmt kaum Hilfe an und lügt weiter wo sie geht und steht.
All meine persönlichen Geschichten, Dinge die mich in letzter Zeit belastet haben, meine sexuellen Erfahrungen usw... all das hat sie weiter getratscht... Ich hätte nicht gedacht das ich mich so in ihr getäuscht habe... Na ja, nun bin ich ein wenig schlauer und werde ihr mein Vertrauen nicht mehr so leicht schenken.


Die Arzttermine stehen soweit... Ein wenig Bammel habe ich vor einigen Terminen schon, wenn ich ehrlich bin. Die Platten in meinem rechten Arm, ja die können wirdklich langsam mal raus, das ist auch ok... Aber vor'm Neurologen und Frauenarzt habe ich echt ein wenig Angst. Da werden sicherlich Dinge auf den Tisch gepackt die ich ungern höre. Aber was muss das muss.
Den Termin bei der Psychologin habe ich erstmal komplett abgesagt. Ich habe im Moment nicht die Energie mich mit meinem Inneren auseinander zu setzen.
Ich denke das ich jetzt erstmal die nötigsten Schritte getan habe, und mich langsam weiterentwickle. Ein Schritt nach dem anderen.
Mit dem Gefühl der Leere, der Einsamkeit kann ich mich auch (etwas) später auseinander setzen.
Emyli ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.01.2012, 09:30   #33
Someguy
Troubleshooter
 
Registriert seit: 03/2000
Ort: Am Rhing
Beiträge: 14.116
find ich gut, dass du dich aktiv um einen ausbildungsplatz kümmerst und das ganze nicht schleifen lässt, weiter so.

was deine mitbewohnerin angeht ist es vielleicht gar nicht so schlecht, dass sie sich distanziert, zumindest für dich nicht. vor allem nachdem sie das, was du ihr erzählt hast überall ausplaudert.

Zitat:
Den Termin bei der Psychologin habe ich erstmal komplett abgesagt. Ich habe im Moment nicht die Energie mich mit meinem Inneren auseinander zu setzen.
diese energie haben die meisten, die ich kenne, auch im "normalzustand" nicht. ein ausgeglichener seelischer zustand ist für deinen weiteren lebensweg aber enorm wichtig, genau so wichtig wie die körperliche gesundheit, um die du dich ja kümmerst. also mach nicht den fehler deine psyche zu vernachlässigen und versuche bitte so schnell wie möglich wieder einen termin beim psychologen zu bekommen. ist nur ein gutgemeinter rat aus eigener lebenserfahrung.
Someguy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.05.2012, 14:45   #34
Emyli
Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 12/2011
Ort: Berlin
Beiträge: 385
Auch wenn ich mich aus vielen Punkten befreien konnte... gehts mir immer noch so schlecht...

Kurze Zusammenfassung: Ich habe eine Ausbildung gefunden, werde umziehen, in eine eigene kleine Wohnung, neue Stadt, neue Leute, neue Chance.

Mit meiner Mitbewohnerin wird es nicht wirklich besser. Sie lebt mittlerweile ihr Leben, ich meines. Ihr (neuer) Freund, mittlerweile schon Verlobter, ist kurzerhand zu uns gezogen... Also sind wir jetzt eine 3er WG.

Finanziell habe ich richtig harte Probleme im Moment, ca 1000 Euro Schulden, keinerlei Einnahmen bis die Ausbildung losgeht... Mal schaun wie ich das in den Griff bekomme...

Was mich im Moment mehr runterzieht ist die Tatsache das ich meinen "besten Freund" verloren habe.
Wir kennen uns noch nicht so lang, gerade mal ein Jahr, aber es gibt keinen Menschen dem ich so viel anvertraut habe, mit dem ich so viel lachen konnte... der mich tröstete wenn es mir schlecht ging, der es zuließ das ich für ihn da sein konnte.
Und nun verschwindet er einfach aus meinem Leben... er erwartet zu viel, macht sich zu viele Hoffnungen, die ich nicht erfüllen kann.

Ich habe mich in einen anderen verliebt... genieße die Zeit die ich mit ihm habe, wenn sie auch beschränkt ist, da er noch in Österreich lebt... Aber M. (mein "bester Freund") hat dafür kein Verständnis. Er kann nicht verstehen wie ich einen anderen meine Liebe schenken kann...
Dabei weiss ich noch nicht mal ob der andere wirklich eine Beziehung wert ist, ob ich mich darauf einlassen kann. Ich will noch keine wirklichen gefühle zulassen, weil ich noch nicht bereit dazu bin... Das steht alles in den Sternen... Doch M. betont immer wieder das er es ihm nicht gönnt.
Da er mit der Situation nicht mehr klar kommt (meine Entscheidung gegen ihn) hat er nun den Kontakt mehr oder minder abgebrochen. Er meldet sich nicht mehr, wenn doch sind es nur noch Vorwürfe und Stichelein.
Ich bin darüber so enttäuscht... Er war im letzten Jahr einer der wenigen mit denen ich reden konnte wenn es mir schlecht ging, der immer für mich da war... (na ja, fast immer)... und nun ist er einfach weg...
Ich kann ja verstehen wenn es ihm irgendwie weh tut... ich will ihn auch nicht verletzen.... Aber ich will ihn auch nicht verlieren...

Innerlich fühle ich mich immer noch so leer... Auch wenn ich viele meiner Probleme gelöst habe, sind viele neue aufgetreten... Glücklich kann ich im Moment wohl nicht werden...
Meine Gesundheit macht mir auch immer mehr zu schaffen... Ich fühle mich richtig beschi**en... aber zum Arzt kann ich nicht gehen... bin im Moment nicht krankenversichert...
Demzufolge war ich auch noch nicht bei einer Psychologin. Auch wenn das eigentlich mein Plan war... Ich habe es immer weiter vor mir hergeschoben, eine Ausrede nach der anderen erfunden...
Anscheinend bin ich einfach nicht stark genug um mein Leben wieder vollkommen in den Griff zu bekommen.
Emyli ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.05.2012, 10:05   #35
Ladykier303
Junior Member
 
Registriert seit: 11/2010
Beiträge: 20
Liebe Emyli,

da es dir seelisch noch nicht besser geht, würde ich dir empfehlen, das erstmal auf die Reihe zu kriegen. Warum bist du nicht krankenversichert? Das ist eigentlich die wichtigste Versicherung. Ansonsten hör dich mal um - manchmal gibt es auch Ärzte die sich um Patienten kümmern die Momentan keine Krankenversicherung haben.

Deine seelische Verfasssung zu verbessern ist erstmal die höchste Priorität, da du ja auch bald deine Ausbildung anfängst. Dafür brauchst du seelische Stärke. Ansonsten kann es passieren, dass du mitten in deienr Ausbildung zusammenbrichst - und das wäre doch sehr schade. Also versuche die Zeit zu nutzen und such dir Hilfe.

Ich wünsche Dir viel Kraft.

Und was deinen besten Freund angeht - dieser hat sich wohl mehr erhofft als Freundschaft, was du ihm aber nicht geben kannst. So schwer es dir auch fällt, du mußt ihn leider ziehen lassen.
Ladykier303 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.05.2012, 17:32   #36
Emyli
Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 12/2011
Ort: Berlin
Beiträge: 385
Das mit dem ziehen lassen ist so eine Sache...

Wir habens versucht, Kontakt minimiert, komplett abgebrochen... doch das scheinen wir beide nicht auszuhalten. Entweder er meldet sich nach 3-4 Tagen oder ich.
Wenn es ihm schlecht geht bin ich seine erste Anlaufstelle.
Aber die Vorwürfe gehen weiter: "Warum bist du im Moment bei ihm und nicht bei mir?" ; " Er verdient dich nicht, wenn das weiter so geht muss ich doch gehen"...
Keine 2 Tage bin ich in Österreich werde ich zugespammt "Na, hats nun gefunkt? Was geht zwischen euch beiden? Schlaft ihr miteinander?"
Ich bin nichtmal dazu fähig ehrliche Antworten zu geben, ich geh dem Thema komplett aus dem Weg, aber er kanns einfach nicht bleiben lassen. Für ihn gibt es kein anderes Thema.... dabei fehlt er mir als Freund, mit dem ich über alles reden kann, so sehr.
Emyli ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.05.2012, 12:16   #37
Zypharium
Golden Member
 
Registriert seit: 07/2010
Ort: 雄大なドイツ
Beiträge: 1.076
Hast du jetzt eine Ausbildung bei der Allianz? Ich habe hier mal fleißig mitgelesen, aber solche Kurzfassung für einen Zeitsprung von zirka 3 Monaten, finde ich nicht so toll! Willst du nicht vielleicht etwas ausholen? Was ist mit den Mietschulden, die deine Mitbewohnerin verursacht hat, geworden? Bist du bereits umgezogen? Oder wann beginnt deine Ausbildung?

Bis jetzt bist du ja auf einem guten Weg, wieder zu dir zu finden. Dass du dein Jura-Studium abgebrochen hast, finde ich schade, aber selbst meine Mutter wollte, dass ich Jura studiere. Ich habe ihr dann in der zehnten Klasse gesagt, dass ich es einfach nicht möchte, und seitdem nervt sie mich nicht mehr damit. War es denn wirklich so schlimm, dass du abbrechen musstest? Ich finde es nämlich interessant, aber selber studieren würde ich es nicht! Wieso hast du dich nicht über ein duales Studium informiert?

Lobenswert finde ich auch, dass du dein Abitur nachgeholt hast!

Mensch, man muss doch nicht immer so pessimistisch sein!
Zypharium ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.05.2012, 13:41   #38
Equilibra
Cracking the whip
 
Registriert seit: 08/2009
Beiträge: 10.842
Ich gehe jetzt mal einfach dreist auf den ersten Post ein. Und muss mich gleich fragen, wieso?

Zitat:
Vorallem dann wenn man davon überzeugt ist keine Liebe verdient zu haben?!
Wie sieht denn ein Mensch Deiner Ansicht nach aus bzw. ist, der Liebe verdient hat? Wieso hast Du sie angeblich nicht verdient? Kann es sein, dass die familiären Auseinandersetzungen Dich zu tief belasten, als dass Du Dich emotional weiterentwickeln könntest?

Zitat:
Ich wollte mich besser fühlen, mich selbst wieder begehrenswert fühlen, damit ich mir einreden kann das ich der Männerwelt doch etwas zu bieten habe.
Dass Frau mit jeder Figur der Männerwelt etwas zu bieten hat, sollte eigentlich jedem klar sein. Letztendlich kommt es nicht (nur) darauf an. Der Punkt ist, dass Du zur Zeit nicht mit Dir selbst zurecht kommst, unsicher bist, Dich unwohl fühlst und deshalb ein so starkes Gefühl der Disharmonie verspürst.

Wer Dir helfen kann, ist wohl ein Therapeut. Zumindest kann man dort die Situation schildern und nach Lösungsansätzen fragen, wenn man schon selbst nicht mehr weiter weiß. Schätze das wäre ein guter Start, nachdem Du gründlich überlegt hast, was Dir an Deinem jetzigen Leben nicht gefällt und wie Du es verändern würdest, wenn Du könntest.
Equilibra ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.05.2012, 13:48   #39
Equilibra
Cracking the whip
 
Registriert seit: 08/2009
Beiträge: 10.842
Zitat:
Zitat von Emyli Beitrag anzeigen
Er kann nicht verstehen wie ich einen anderen meine Liebe schenken kann...
Ein bester Freund sollte sich normalerweise freuen, wenn die beste Freundin ihr Glück findet. Ich hab jetzt nicht alle Beiträge von Dir gelesen, deshalb hänge ich informationsmäßig wohl hinterher, aber lief zwischen Dir und Deinem besten Freund etwas, was ein solches Verhalten seinerseits erklären könnte? Wart ihr mehr als nur beste Freunde?


Zitat:
Doch M. betont immer wieder das er es ihm nicht gönnt.
Da er mit der Situation nicht mehr klar kommt (meine Entscheidung gegen ihn) hat er nun den Kontakt mehr oder minder abgebrochen. Er meldet sich nicht mehr, wenn doch sind es nur noch Vorwürfe und Stichelein.
M. hat doch Gefühle für Dich, kann es sein?


Zitat:
bin im Moment nicht krankenversichert...
Demzufolge war ich auch noch nicht bei einer Psychologin.
Liegt es nur an der finanziellen Lage? Kannst Du Dir nicht Geld von Freunden/Verwandten leihen, um wenigstens die Beiträge für die Krankenkasse zahlen zu können? Gesundheit ist nun mal wichtig. Und dies wäre auch der nächste Schritt, um Dein Leben in den Griff zu kriegen.
Equilibra ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.05.2012, 13:48 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hey Equilibra, ich kann mir vorstellen dass es dir heute nicht so gut geht. Was da hilft ist Schokolade. Schokolade hilft immer und es geht einem damit sicher nicht besser, aber für einen kurzen Moment kann man alle Sorgen vergessen. Ich habe heute beim Milka Schokoladenpaket Gewinnspiel mit gemacht. Vielleicht ist das auch was für dich?
Antwort

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Liebeskummer - Nie endender Kreislauf? John Matrix Flirt-2007 2 29.01.2004 21:29




Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:46 Uhr.