Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Kummer und Sorgen. Dieses Forum bietet dir die Möglichkeit, deine Sorgen nieder zu schreiben, welche nichts mit Liebe oder Herzschmerz zu tun haben. Liegt dir etwas auf dem Herzen, was dir Sorgen bereitet und du nicht weiter weisst? Dann wartet hier immer ein offenes Ohr auf dich. Bitte beachte, daß hier zwar kontrovers und auch mal emotional diskutiert werden kann, persönliche Beleidigungen aber nicht geduldet werden. Wir wollen spannende Diskussionen, in denen das Thema im Vordergrund steht, nicht der Verfasser der Beiträge.

Thema geschlossen
 
Themen-Optionen
Alt 07.05.2012, 15:11   #1
Teardroge
abgemeldet
probleme

Habe Probleme mit meiner Familie. Immer, wenn ich dort bin habe ich das Gefühl, dass ich die letzte Geige spiele. Meine Schwester redet mir mir, als wäre ich ihre Tochter, ihr Tonfall ist total ruppig. Als wäre ich die dumme kleine Schwester. Sie ist sehr selbstbewusst und mein Bruder auch.

Beide halten absoult gar nichts von Internetbekanntschaften und verstehen auch nicht wie man da "Freunde" finden kann. Hatte auch mit meiner Familie deswegen sehr großen Krach, weil ich paar Männer übers Netz kennelernte. Aber da lief nicht mehr wie reden. Meine Eltern haben es rausgefunden und haben mich auch total angeschrien.

Meine Schwester mich dann am anrufen hat mir erstmal die Standpauke gehalten. Wie dumm ich wäre, das männer doch 500 mal stärker sind, wie ich sowas machen könnte, ob ich mit den Männern geschlafen hätte...

Das die sowieso nur f***** wollen und keine ernsthafte Beziehung. Meine Mutter war nach dieser Zeit, sehr kalt zu mir, hat kein Wort mit mir geredet, mich ignoriert, wenn was kam dann ein geknurrtes hallo. Ich war da noch während meiner Ausbildung und bin immer nach oben abgzischt. Es war nicht zu ertragen.

Auf der Hochzeit meines Bruders wurde die Frage gestellt, wie die beiden sich kennengelernt haben. Mein Bruder antwortete übers Internet.

Habe mich zusammen reißen müssen, damit mir nicht mein Gesicht entgleitet so perplex war ich. Habe mir die Frage gestellt, hat er keinen Ärger bekommen, von meinen Eltern? Hat er was anderes gesagt? Bei einem Mann ist das auch was anderes, eine Frau muss mehr aufpassen. Wie haben die Eltern von meinem Bruder die Freundin reagiert? Manche nehmen das lockerer, meine konnten das nicht so locker nehmen.

Andere Beispiele sind, da sind wir zu meiner Oma gefahren im Auto meines Bruders. Also, Schwester, Bruder und ich. Die meinten wirklich, ja die kleine hat das schlau gemacht, nach köln jedes WE zu fahren zum freund, so wie die situtation daheim wäre. Erst sagen sie es so, erst bin ich schlau und dann wieder dumm, oder was? Das verstehe ich einfach nicht.

Ein Beispiel gab es noch, da meinte mein Bruder, er dachte das wirklich, das die Nabelschnur des Kindes mit der Nabelschnur der Mutter verbunden wäre. Da hat die Familie nur gelacht, hätte ich den Spruch gebracht, wäre ich wieder die blöde gewesen.

Oder wenn meine Schwester kommt, wird sie wie ein Star begrüsst. Bei mir eher so, dass ich ausgefragt werde wies läuft, weil sie sich sorgen machen.

Ziehe mich dann immer mehr zurück und habe auch angst entscheidungen zu treffen. Kann nicht auf Menschen zugehen, habe schwierigkeiten freunde zu finden. Meine alten Freunde habe ich nicht mehr. Habe auch selbstzweifel, ob ich wirklich dumm bin. Ich merke selber wie das immer mehr meine lebensqualität einschränkt, dabei ging mir vieles mal leichter von der hand. Da bin ich voller energie in die arbeit und war ein kleiner wirbelwind, voller energie strotzend, habe alles ohne probleme gemeistert, bis ich wieder abstürtze...
Was meint ihr?
Teardroge ist offline  
Alt 07.05.2012, 15:11 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo Teardroge, egal wie gross deine Sorgen auch sein mögen, mir hilft es immer nach draußen zu gehen und den Grill anzuwerfen. Grillen ist Entspannung pur. Ob nun ein deftiges BBQ oder ein einfach mariniertes Schweinesteak. Am Grill kann ich alle Probleme vergessen. Du hast noch keinen Grill? Bei der Telekom kannst du aktuell am Angrillen 2019 Gewinnspiel mitmachen und entweder einen Beefer oder ein Keramik Ei gewinnen. Wer von uns gewinnt lädt den anderen ein ;-)
Alt 07.05.2012, 15:45   #2
Charlie*
abgemeldet
Führst Du denn generell die Art Deines Verhaltens auf Deine Kindheit zurück und das leben in bzw. mit Deiner Familie?
War das schon immer so?
Oder hat sich das schlagartig geändert? Du wohnst wenn ich nicht irre,alleine.
Ist irgendetwas vorgefallen,dass darauf schließen lässt,warum Deine Familie sich Dir gegenüber so verhält,oder kannst Du es nicht erklären?
Du bist die Jüngste in der Familie, verstehe ich das richtig?
Es ist in dieser Hinsicht nicht ungewöhnlich,von der Familie wie ein rohes Ei behandelt zu werden,dennoch hat es nicht zu bedeuten,dass Du nicht klar und deutlich äußern kannst,dass Du Dein eigenes Leben hast und selbst für Dich verantwortlich bist. Gibt es irgendeinen Grund warum Deine Family anders darüber denken könnte?
Hast Du Dich bewußt schon in eine Konfrontation mit Ihnen versetzt oder läßt Du es einfach über Dich ergehen,wen man Dich anmotzt?
Laß halt man Dampf ab und mach nen Rundumschlag,wenns Dich so nervt.
Vielleicht bist Du aber auch hypersensibel und interpretierst viel falsch.
Charlie* ist offline  
Alt 07.05.2012, 17:11   #3
Teardroge
abgemeldet
Themenstarter
An Weihnachten habe ich meine Meinung gesagt, dass sie mich für die blöde kleine Tochter und für die blöde kleine Schwester halten. Daraufhin kam nur nein das wäre nicht so... ich wäre da zu hypersenibel. Meistens lass ich es über mich ergehen, wenn man mich anmotzt.

Wenn ichs net aushalte, schnauze ich zurück. Habe meine Schwester auch mal zurück angepampt. Darauf hin kam was pampst du mich an? Was das solle... Ja, ich bin die Jüngste. Richtig, ich führe mein Verhalten zurück auf meine Familie. Als kleines Mädle war ich fröhlicher. Bis ich ernster wurde. Mein Vater meinte auch zu mir dass er seine alte Tochter zurück möchte, also die fröhliche nicht die ernste, die zu verbissen ans Leben geht, er frägt sich dann auch was er in der Erziehung falsch gemacht hat. Als ich letzten bei meinen Eltern war, hat er auch in der küche gemeint, du bist nicht locker, total angespannt, deine Hände zittern. Er hat das am Tisch angesprochen, von wegen das ich mich nicht so wohl fühle. An wem das wohl liegen würde? Schweigen am tisch, man solle nicht alte kamellen hochholen. Ich muss damit abschließen, sonst gehe daran einfach kaputt.

Geändert von Teardroge (07.05.2012 um 17:23 Uhr)
Teardroge ist offline  
Alt 08.05.2012, 09:25   #4
Charlie*
abgemeldet
Ich denke das beruht alles auf Mißverständnissen und Fehlverhalten von beiden Seiten,welche über Jahre hinweg entstanden sind.
Das Deine Eltern in Deiner Kindheit häufig die falschen Entscheidungen getroffen haben,was Dich betrifft,nicht mal Wert darauf gelegt haben,was Du von den Dingen hälst und vielleicht Deiner Meinung nach,nicht richtig im Umgang mit Dir waren,ist eine Sache. Eine andere,dass Du den Absprung verpasst hast.
Da müßte man des Pudels Kern finden und analysieren läßt sich das Ganze auch.
Aber nun ist es so,dass Du nun erwachsen bist und Dir bleibt nur die Verarbeitung bzw.das "Frieden schließen".
Und vor allem mit Dir selbst.
Deine Reaktion und Verhalten gegenüber Deiner Familie läßt darauf schließen,dass Du hohen Bedarf daran hast,mal alles auf den Tisch zu legen was Dich stört bzw.störte.
Du willst Dich äußern,was alles verkehrt lief und Deines Ermessens nach nicht richtig war,und findest dazu aber kein Gehör. Du bist unsicher in Deinem Verhalten und weißt nicht, wie der tief in Dir sitzende Frust locker läßt.
Man winkt Dich ab,bzw. fragt warum Du so unangemessen reagierst,weil es für sie nicht nachvollziehbar ist. Denn in Dir sitzt mehr als sie ahnen,dass kann man ihnen nicht zum Vorwurf machen. Genauso wenig wie Dir Deine Reaktionen,welche sich aufgrund dessen entwickelt haben..Sie können Deine hohe Sensibilität,welche Du im Laufe der Zeit entwickelt hast,nicht nachvollziehen,sich nicht in Dich hineinversetzen und so entstehen Streitereien.
Dadurch,dass Du verpasst hast,die Keule zu schwingen,vielleicht auch,weil Du damals einfach noch zu jung warst,oder die alltägliche Sturheit euch im Weg stand,kam es zu dieser Situation und Frustration.Du hast es einfach verpasst Deinen Standpunkt klar zu machen,und nun,wenn Du doch mal etwas sagst,kommt es vielleicht unentspannt rüber und Du bist Dir selbst nicht ganz sicher wie Du Dich verhalten sollst.
Weißt Du Teardroge,viele Menschen empfinden dies als Schwäche.Einige bezeichnen es sogar als Krankeit,ich möchte gar nicht soweit ausholen,nur damit Du es etwas besser verstehst.
Du reagierst auf alles etwas empfindlicher,was nichts schlechtes zu bedeuten hat.Im Gegenteil.
Dennoch solltest Du lernen Dich selbst zu schätzen und auch klar zu äußern,dass Du nun einmal etwas sensibler bist. Sagst Du es nicht,wird Dir keiner Ernsthaftigkeit engegenbringen.
Deine Vergangenheit hat Dich zwar geprägt,dennoch gilt es Vergangenes abzuschütteln. Wenn Du Deine unterdrückte Wut und die Aggressionen in Dir los haben möchtest,solltest Du Dich selbst mehr wahrnehmen und auch bereit dafür sein es anderen mitzuteilen. Wenn Du mit Deiner Familie beisammen bist und die Atmosphäre sich im Raum anspannt,für Dich nicht mehr erträglich wird,dann findet sich eine individuell auf Dich abgestimmte Lösung,bestimmt.
Du könntest Dir vielleicht die jeweiligen Personen zu einem Gespräch einladen.Jeden Einzelnen. Sag das was Dir auf dem Herzen liegt,denn es scheint raus zu müssen und die Menschen in Deiner Umgebung lernen mit Dir umzugehen.

Geändert von Charlie* (08.05.2012 um 09:35 Uhr)
Charlie* ist offline  
Alt 09.05.2012, 09:23   #5
Teardroge
abgemeldet
Themenstarter
Ja, oder es gibt auch genug Beispiele die trauen mir nix zu und ich traue mir auch wenig zu. Naja... muss einfach mal reden... Ich bin nicht dumm, weißt du...

An dem Geburtstag haben meine Geschwister, das Auto meines Vaters poliert, habe gefragt ob ich was helfen könnte. Meine schwester ja du könntest das machen, ach doch nicht, wir brauchen deine hilfe doch nicht. Bin dann in die Küche und habe tomaten gewaschen, weil wir abends grillen wollten. Oder der Kaffee stand aufm Tisch, meine Schwester, haha sie braucht 4anläufe bis sie kapiert, dass die kaffeekanne aufm tisch steht. Erst dann habe ich registriert dass diese aufm Tisch steht. War dann auch verunsichert und wurde knallrot. Ich fühlte mich als dummchen da gestellt. Habe ja mal meine Schwester darauf angesprochen,da war ich jünger, sie meinte ach agnes, ich meine das nicht so, das ist doch ein scherz. Habe ihr dann gesagt, dass mich das verletzt und sie das bitte lassen soll.

Sonst hat sie auch immer eine große klappe. Mal saßen wir am Tisch und meine Mutter hat mich angebrüllt, weil ich wieder unpassender weise in der küchenecke stand, ich wollte einfach helfen. Aber in der Ecke störte ich nur, habe mich da auch immer als kleines mädchen hingestellt und gerade in dieser ecke ist auch der kühlschrank. Mein Freund war da, Großerltern, es war nur schweigen.... Niemand hat was gesagt, außer mein Freund, der meinte das wir nach oben gehen und ich mir das nicht geben muss. Worauf ich meinte das wäre schon ok. Hätte Tränen in den Augen und habe probiert meine Fassung wieder zu finden, habe gesagt ich müsste auf toilette. Habe mich dann dort versucht zu beruhigen. Bin dann wieder runter. Warum hat sich meine Schwester da nicht für mich teilsweise eingesetzt? Sonst hat sie doch auch immer ne große fresse... ja entschuldigung, ist doch so. Manchmal bin ich so sauer!!!

Mein Bruder meinte auch mal zu mir, ich wäre viel zu sensibel. Das, dass nicht so gemeint wäre.

Geändert von Teardroge (09.05.2012 um 09:35 Uhr)
Teardroge ist offline  
Alt 09.05.2012, 09:30   #6
Charlie*
abgemeldet
Was soll das auch großartig mit Dummheit zu tun haben?
Seit wann, sind emotionale Defizite auf dies zurückzuführen.
Vielleicht hast Du wenig Ehrgeiz bewiesen und deswegen traut man Dir nichts zu.
Vielleicht denkst Du von Dir selbst,du kannst das nicht,bist nicht stark genug dafür.
Vielleicht bist Du auch einfach unentschlossen,hast Deinen Weg noch nicht gefunden,oder verlierst ihn ständig aus den Augen.
Wie das letztendlich aber andere interpretieren und den Umgang mit Dir pflegen, liegt an Dir
Charlie* ist offline  
Alt 09.05.2012, 09:33   #7
Equilibra
Cracking the whip
 
Registriert seit: 08/2009
Beiträge: 10.832
Soweit ich es richtig verstehe, wohnst Du noch im Haus Deiner Eltern.
Wie sieht es denn momentan mit Deiner finanziellen Situation aus? Stehst Du mittlerweile fest auf eigenen Beinen? Denn ich würde Dir ganz dringend raten mit Deiner Familie Tacheles zu reden und auszuziehen. Ich bin sicher, dass sich so - wenn nicht alles - sehr viel aber ändern wird.
Equilibra ist offline  
Alt 09.05.2012, 09:38   #8
Teardroge
abgemeldet
Themenstarter
Ich wohne nicht mehr bei den Eltern, bin doch in ein anderes bundesland gezogen und monmentan auf jobsuche und werde im September eine Fortbildung absolvieren.
Teardroge ist offline  
Alt 09.05.2012, 09:40   #9
Teardroge
abgemeldet
Themenstarter
Ja, hast recht Charlie, ich werde damit anderes umgehen und versuchen anders durchs leben zu gehen. Nicht so ernst und verbissen, daraus kann nichts gutes dabei rauskommen. Vielen Dank, dass du so ausführlich geantwortet hast.
Teardroge ist offline  
Alt 09.05.2012, 09:45   #10
Equilibra
Cracking the whip
 
Registriert seit: 08/2009
Beiträge: 10.832
Zitat:
Zitat von Teardroge Beitrag anzeigen
Ich wohne nicht mehr bei den Eltern, bin doch in ein anderes bundesland gezogen und monmentan auf jobsuche und werde im September eine Fortbildung absolvieren.
Umso besser. Dann musst Du Deine Familie in ein Gespräch verwickeln, alles offen legen, was Dich stört und von ihnen anderen Umgang einfordern - der Dir ohne Zweifel zusteht.
Ich bin sicher Deine Familie liebt Dich - auf ihre Art und Weise - und sie wollen Dich nicht verlieren. Ich mag selbst keine Ultimaten, aber vielleicht solltest Du hier anfangen härter zu werden und zu sagen, was Du willst und dass Du es so und nicht anders haben willst. Du bist erwachsen, eigenständig und es hat niemanden zu jucken, wo Du Deine Männer kennen lernst. Die Sorgen kann man verstehen, aber Dich deshalb so niedermachen, nein. Das solltest Du Dir auf keinen Fall weiter gefallen lassen.
Equilibra ist offline  
Alt 09.05.2012, 09:45 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hey Equilibra, ich kann mir vorstellen dass es dir heute nicht so gut geht. Was da hilft ist Schokolade. Schokolade hilft immer und es geht einem damit sicher nicht besser, aber für einen kurzen Moment kann man alle Sorgen vergessen. Ich habe heute beim Milka Schokoladenpaket Gewinnspiel mit gemacht. Vielleicht ist das auch was für dich?
Thema geschlossen

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 00:35 Uhr.