Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Kummer und Sorgen. Dieses Forum bietet dir die Möglichkeit, deine Sorgen nieder zu schreiben, welche nichts mit Liebe oder Herzschmerz zu tun haben. Liegt dir etwas auf dem Herzen, was dir Sorgen bereitet und du nicht weiter weisst? Dann wartet hier immer ein offenes Ohr auf dich. Bitte beachte, daß hier zwar kontrovers und auch mal emotional diskutiert werden kann, persönliche Beleidigungen aber nicht geduldet werden. Wir wollen spannende Diskussionen, in denen das Thema im Vordergrund steht, nicht der Verfasser der Beiträge.

Thema geschlossen
 
Themen-Optionen
Alt 11.05.2012, 20:35   #1
dorftrampel
Platin Member
 
Registriert seit: 04/2012
Ort: Lama-Wellness-Tempel
Beiträge: 1.844
"falsche" Freunde

Hallihallo,

ich würde gern mal etwas loswerden...wo ich mir nicht sicher bin, ob ich es falsch sehe oder es stimmt und ich einfach nur noch nicht den richtigen lösungsansatz gefunden hab.

Es geht allgemein um das Thema freundschaften. Ich hab damit schon immer Probleme gehabt. Ich habe viele leute als gute Freunde gesehen, mich denen anvertraut und im Endeffekt wurde ich oft ausgenutzt. Das ist zumindest die Erkenntnis, die ich erlangt habe.

Als es damals eine sehr einschneidende Situation in meinem Leben gab, hab ich zumindest versucht das Blatt zu wenden. Ich habe mich von den Menschen abgewandt, die immer nur dann angekrochen kamen wenn etwas für sie dabei raussprang und mich dann haben einfach "hängen" lassen.
Ich habe kein großes Trara darum gemacht oder irgendwelche Szenen geschmissen...ich habe mich heimlich still und leise distanziert. Ich spreche mit einigen noch notgedrungener Maßen, aber ich weiss es wird nie wie früher.

Was mich massiv stört, ist das Gefühl das keiner wirklcih Interesse hat mit mir etwas zu unternehmen. Und das ich häufig die initiative ergreife und mich melde und frage wie es demjenigen geht, ob er nicht etwas unternehmen will etc.
Ich kann langsam einfach nicht mehr...und das schlimme ist, dass selbst die wenigen Menschen, die noch übrig geblieben sind es einfach nicht schaffen ehrlich zu sein.

Folgendes Beispiel: Eine Freundin, die nach dem Realschulabschluss nach GB ging war für ein Wochenende in der alten heimat. Ich zufällig auch und da sie auch kaum noch Kontakte da hat, habe ich ihr vorgeschlagen was zu unternehmen.Ich meinte ich gehe schwimmen und sie kann gern mitkommen...darauf hin meinte sie das sie samstag zum kaffee mit einer gemeinsamen freundin verabredet ist, ich aber gern mitkommen kann. nachdem ich sie fragte ob die andere bescheid weiss und es ok ist, dachte ich es geht klar. Samstagmittag fragte ich wie es aussieht, ob sie schon weiss wann und wo, schließlich muss sie ja 17 uhr schonwieder zum geburtstag. nein, die andere besagte person kommt erst 14 uhr von der arbeit, will sich dann noch hinlegen und weder uhrzeit noch ort sind ausgemacht.
im endeffekt kam es nicht zu dem treffen, sodass wir uns für sonntag zum schwimmen verabredeten. die gemeinsame freundin meldete sich bei mir, ob sie mitkommen kann und um nach uhrzeit und treffpunkt zu fragen. auf meine frage ob wir uns wegen der fahrerei (wir mussten die Freundin aus GB holen und auch wieder heimschaffen) reinteilen könnten, blockte sie ab. Da war ich schonwieder das erste mal sauer. Ist es so schwer, dass man für eine gute Freundin zu tun? Ist einem nichtmal das eine Freundschaft wert? Aber ich beließ es dabei, sodass sowohl das abholen und heimschaffen an mir hängen blieb.
Im Endeffekt ist die gemeinsame Freundin auch nicht zum schwimmen erschienen, angeblich hätte sie gefeiert und es waren noch lang bekannte da und ihr ginge es nicht gut.
In dem Moment habe ich mich ganz ehrlich gefragt, warum sie nicht einfach mal die Wahrheit sagen kann. Udn ich urteile nicht nur aus dieser Situation heraus das sie nicht ehrlich ist.

Das nächste ist, dass sich wie gesagt kaum einer von selbst meldet und wenn ich mal etwas vorschlage was man unternehmen kann, dann keinen Zuspruch finde. Aber es kommen auch keine Gegenvorschläge.
Und ich würde nicht behaupten, dass meine Vorschläge (Kletterwald, schwimmen gehen, Kino, bowling spielen, Squash spielen) so absurd sind.
Ich finde einfach niemanden der sowas mit mir machen will. Jeder spuckt immer große Töne von wegen "klar können wir mal machen" aber interesse ist nicht da oder es wird wegen irgendwelchem mist abgesagt.

Verlange ich zuviel? Habe ich vielleicht die falschen Freunde? oder liegt es einfach an meiner Art und weise, dass manche Menschen glauben mich so behandeln zu können weil ich einfach zu "weich" bin?

Ich versteh das alles nicht und ehrlich gesagt frustriert es mich immer mehr...manchmal habe ich schon das gefühl sozial inkompetent zu sein...

Kennt jemand ein ähnliches Problem oder hat einen Lösungsansatz? Es kann doch auch nicht sein,dass es "immer" die falschen Freunde sind...

Liebe Grüße
dorftrampel ist offline  
Alt 11.05.2012, 20:35 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo dorftrampel, egal wie gross deine Sorgen auch sein mögen, mir hilft es immer nach draußen zu gehen und den Grill anzuwerfen. Grillen ist Entspannung pur. Ob nun ein deftiges BBQ oder ein einfach mariniertes Schweinesteak. Am Grill kann ich alle Probleme vergessen. Du hast noch keinen Grill? Bei der Telekom kannst du aktuell am Angrillen 2019 Gewinnspiel mitmachen und entweder einen Beefer oder ein Keramik Ei gewinnen. Wer von uns gewinnt lädt den anderen ein ;-)
Alt 11.05.2012, 22:07   #2
drachentoeter
Golden Member
 
Registriert seit: 07/2011
Ort: Manchmal hier, manchmal dort
Beiträge: 1.430
Es gibt keine falschen Freunde. Es gibt (fast) keine Freunde.

Du erwartest zu viel von deinem Umfeld. Deine Vorschläge kommen nicht an.

Suche dir Leute,die deine Interessen haben.
Du wirst aber feststellen, dass es sehr schwierig ist.
Jeder denkt zuerst an sich, danach an sich und dann nur an dich,
wenn ein Vorteil dabei rausspringt. Also Einladung, Mitfahren usw.

Nimm es, wie es ist. Du änderst die Menschen nicht. Kauf dir einen Hund.
drachentoeter ist offline  
Alt 12.05.2012, 10:15   #3
Milchschnitte82
Member
 
Registriert seit: 03/2012
Ort: Wien
Beiträge: 448
Hi!

Als 1. ist mir dein Nick aufgefallen!
Denkst du über dich wirklich so?
Wertest du dich generell ab?

Mein Tipp, mach deine Dinge einfach alleine, ich denke im Kletterwald z.B. hast du gute Chancen Leute zu finden denen das auch Spass macht (sonst wären die nicht da).

Was wäre eigentlich wenn du dich bei den "sogenannten" Freunden gar nicht mehr melden würdest?
Würden sie dich irgendwann anrufen oder wäre der Kontakt dann wirklich abgebrochen/eingeschlafen?

Wenn dies so wäre würde ich mich da nicht mehr melden, denn auf solche Leute kann man doch wirklich verzichten oder meinst du nicht auch?

LG
Milchschnitte82 ist offline  
Alt 12.05.2012, 10:22   #4
Teardroge
abgemeldet
@ Dorftrampel: Nimm dir das nicht so zu Herzen. Das sind halt keine Freunde mehr. Suche dir lieber Leute, oder besser gesagt, lerne welche kennen, die es ernst meinen und dich als Mensch zu schätzen wissen.

Ich hatte in der 5 Klasse 2 Mädels kennengelernt, bis vor kurzem hatten wir Kontakt, aber dieser ist auch eingeschlafen. Eine schrieb mir per sms das ihre alte handynr. nicht mehr aktuell wäre und diese abgeschaltet würde. Ich habe nicht mal von ihr die neue handynr. bekommen. Warum soll ich mich noch bei ihr melden?! Kann ich ja nicht mal. Die andere meldet sich nach Bedarf, ein Jahr lang nicht und dann kommt plötzlich ne Sms von ihr: Hi du, wie gehts dir? das wars, ein blöder satz...

Auf sowas kann ich verzichten, ganz ehrlich, und du solltest das auch. Wollte dir nur paar Beispiele zeigen, das du nicht alleine bist mit dem Problem. Weißt du ich habe auch nicht viele Freunde... Bin auch in ein anderes bundesland gezogen von BW nach NRW. Die Freunde sind mehr die Freunde meines Freundes. Also für mich mehr Bekannte... du bist nicht alleine!

Müssen uns zusammenreißen und wieder unter Leute und Menschen kennenlernen, nur Mut das wird schon!
Teardroge ist offline  
Alt 13.05.2012, 21:56   #5
Zypharium
Golden Member
 
Registriert seit: 07/2010
Ort: 雄大なドイツ
Beiträge: 1.076
Zitat:
Zitat von dorftrampel Beitrag anzeigen
Es geht allgemein um das Thema freundschaften. Ich hab damit schon immer Probleme gehabt. Ich habe viele leute als gute Freunde gesehen, mich denen anvertraut und im Endeffekt wurde ich oft ausgenutzt. Das ist zumindest die Erkenntnis, die ich erlangt habe.
Tja, genau so ist es mir auch ergangen. Ich führe seitdem nur noch oberflächliche Freundschaften. Man kann sich halt nur seiner Familie anvertrauen. Und auch da, gibt es gewaltige Unterschiede. Nur meiner Mutter könnte ich etwas anvertrauen. Sie steht immer hinter mir, und würde mich immer Empfangen, egal was ich auch getan hätte.

Ich habe gar kein Vertrauen mehr in Freundschaften. Lieber übe ich mit mir selber meine Hobbys aus, als wieder verarscht und ausgenutzt zu werden.

Jeder Mensch ist egoistisch und versucht den größten Nutzen aus einer Freundschaft zu quetschen - bis nicht einmal die Seele übrig bleibt.

Das sind alles Tatsachen. Und leider sind die wenigsten wirklich ehrlich. Wozu also das Ganze?
Zypharium ist offline  
Alt 15.05.2012, 01:21   #6
Jonny20
Junior Member
 
Registriert seit: 05/2012
Beiträge: 3
Zitat:
Zitat von Zypharium Beitrag anzeigen

Jeder Mensch ist egoistisch und versucht den größten Nutzen aus einer Freundschaft zu quetschen - bis nicht einmal die Seele übrig bleibt.

Das sind alles Tatsachen. Und leider sind die wenigsten wirklich ehrlich. Wozu also das Ganze?
Tut mir leid aber.. das ist in meinen Augen unfug!

Jeder braucht Freunde zum Leben! Und nicht irgendeinen Kumpel.. sondern Freunde! Und wenn es nur einen einzigen Freund in deinen Leben gibt, so ist dieser Lebensnotwendig!

Jeder Mensch braucht irgendwann jemanden, mit dem er über seine Probleme oder Sorgen reden kann. Und die Mutter, Vater oder Bruder sind nunmal nicht immer die richtigen für sowas, bei manchen vielleicht in 99% der Fälle. Aber bei jedem wird irgendwann dieser 1% auftreten, wo er jemanden zum reden braucht.

Ein Leben ohne nicht mindestens einen richtigen Freund.. GEHT NICHT!!


Alles natürlich nur meine eigene Meinung!


Lg
Jonny20 ist offline  
Alt 15.05.2012, 14:53   #7
Nereo
Junior Member
 
Registriert seit: 02/2010
Beiträge: 39
Ohh man, nach den Antworten die ich hier lese scheine ich mich manchmal auch wie ein Arsch meinen Freunden gegenüber zu benehmen. >.<

Ich habe einen Kumpel den ich in der Fachoberschule kennengelernt hab, ich mag ihn sehr, aber eben ist mir aufgefallen das ich mich nie von mir aus bei ihm gemeldet habe. Zumal wir fast nur x-box zocken wenn ich bei ihm bin, da ich keine habe.
Allerdings weigere ich mich zu glauben das ich nur mit ihm befreundet bin weil ich ein Nutzen davon hab sondern weil er cool ist, es ist immer superlustig bei ihm.

Andererseits hatte ich eine Freundin, bei der ich mich nichtmehr gemeldet habe. Nach einem halben Jahr ist ihr dann wieder eingefallen das ich in der Nähe von Leipzig wohne und billig Karten für die Buchmesse bekomme. Plötzlich fragt sie sich ob man sich nicht wiedermal treffen könne, z.b. auf der Buchmesse. (Blöde kuh -.-)

Neben allen habe ich jedoch eine Freundin die ich in der 2 Klasse kennengelernt habe. Irgendwann musste ich dann aber umziehen und wir haben uns geschworen mindestens einmal die Woche miteinander zu reden und uns zu sehen wann immer es geht. Wir haben bis heute nicht eine einzige Woche oder Gelegenheit ausgelassen.

Scheint also als sei in den meisten Leuten jede Form der „Freundschaft“ enthalten.
Nereo ist offline  
Alt 16.05.2012, 19:15   #8
dorftrampel
Platin Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 04/2012
Ort: Lama-Wellness-Tempel
Beiträge: 1.844
Erstmal vielen Dank für die Antworten!

Zitat:
Kauf dir einen Hund.
Wenn ich die Zeit und das Geld hätte wäre das schon längst passiert. Jedoch nicht aus reiner Frustration gegenüber meinen Freunden

Zitat:
Denkst du über dich wirklich so?
Wertest du dich generell ab?
Ja tue ich...ab und an zumindest. Aber ich arbeite schon dran

Zitat:
Was wäre eigentlich wenn du dich bei den "sogenannten" Freunden gar nicht mehr melden würdest?
Würden sie dich irgendwann anrufen oder wäre der Kontakt dann wirklich abgebrochen/eingeschlafen?
Ja das ist so. Hab es schon bei einigen erlebt. Da ist nix mehr...mittlerweile kann ich gut damit umgehen, aber das hat lange gedauert...

Zitat:
Man kann sich halt nur seiner Familie anvertrauen.
Sehe ich nicht so. Mit meiner Familie kann ich nicht über sowas sprechen...aber ich finde es gut, dass es bei dir anders ist.

Zitat:
Scheint also als sei in den meisten Leuten jede Form der „Freundschaft“ enthalten.
Es gibt viele die meinen, man soll Freundschaften nicht daran definieren wie oft sich jemand meldet oder wieviel man zusammen macht. Aber ich weiss nicht...sicher nicht jeder hat ständig Zeit. Man lebt ja auch sein eigenes Leben. Aber ein gewisses Interesse sollte doch vorhanden sein...
dorftrampel ist offline  
Alt 16.05.2012, 19:15 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hey dorftrampel, ich kann mir vorstellen dass es dir heute nicht so gut geht. Was da hilft ist Schokolade. Schokolade hilft immer und es geht einem damit sicher nicht besser, aber für einen kurzen Moment kann man alle Sorgen vergessen. Ich habe heute beim Milka Schokoladenpaket Gewinnspiel mit gemacht. Vielleicht ist das auch was für dich?
Thema geschlossen

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:23 Uhr.