Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Kummer und Sorgen. Dieses Forum bietet dir die Möglichkeit, deine Sorgen nieder zu schreiben, welche nichts mit Liebe oder Herzschmerz zu tun haben. Liegt dir etwas auf dem Herzen, was dir Sorgen bereitet und du nicht weiter weisst? Dann wartet hier immer ein offenes Ohr auf dich. Bitte beachte, daß hier zwar kontrovers und auch mal emotional diskutiert werden kann, persönliche Beleidigungen aber nicht geduldet werden. Wir wollen spannende Diskussionen, in denen das Thema im Vordergrund steht, nicht der Verfasser der Beiträge.

Thema geschlossen
 
Themen-Optionen
Alt 18.08.2014, 15:15   #91
Bond.James
Senior Member
 
Registriert seit: 09/2012
Ort: bw
Beiträge: 516
Hallo Parabell,

Was in deinem Kopf vorgeht, wenn du an Essen denkst, ist für uns schwer zu sagen.

Ich kann dir nur sagen, was es bei mir evtl. gewesen sein könnte und du kannst ja mal gucken, ob du was für dich da rausziehen kannst.
Zu der Zeit, als ich dauernd am Essen war, war ich doch eine andere Person.

Ich hab selten ausgesprochen, was ich will und was ich denke (vielleicht stopft man sich ja deshalb immer das Maul), es war falsch zu meinen Bedürfnissen zu stehen und es soll erst mal allen anderen gut gehen. Ich hab mich immer für alles schuldig gefühlt (mit dem ständigen Essen will man sich wohl beweisen, dass man sogar in den einfachsten Lebensbereichen versagt; Fressen um sich anschließend noch schlechter zu fühlen, sozusagen eine Art Selbstsabotage).
Im Großen und Ganzen war es wohl einfach die fehlende Selbstakzeptanz und die ständigen Schuldgefühle, die zum Essen verführten.

Wenn man zum Kühlschrank läuft, ist einem das alles natürlich nicht bewusst. Man denkt, dass es nur die Lust auf Essen ist. Dabei spielen sich im Hintergrund ganz andere Filme ab.

Mit der Trennung von meinem damaligen Partner kam dann der Umbruch. Die persönliche Veränderung leitete eine gewollte Veränderung im Essverhalten ein. Wahrscheinlich um mir zu beweisen, dass ich mehr drauf habe. Seitdem muss ich eigentlich über Essen nicht mehr nachdenken. Der Verzicht ist mir sehr leicht gefallen und das ist auch heute noch so.
Bond.James ist offline  
Alt 18.08.2014, 15:15 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Alt 18.08.2014, 15:56   #92
lune
abgemeldet
Zitat:
Zitat von Parabell Beitrag anzeigen
woran liegt es, dass das essen so wichtig für mich ist?
Die Aussage bedeutet aber was...

Essen ist wichtig für dich. Ich ging eher davon aus, dass Du es einfach nicht lassen kannst.
Heisst:

Du hast [aus irgendeinem Grund] Lust auf was zu Essen. Du weisst, Du hast erst gerade eine vollwertige Hauptmahlzeit gegessen und es ist nur Heisshunger. Erst kannst Du widerstehen...

Dann gehst Du zum Schrank und noch beim Herausnehmen [des Essens] denkst Du "ich sollte das nicht tun, ich weiss dass ich nachher unglücklich bin, es ist nicht gut dass ich jetzt schon wieder esse", machst Dir aber währenddessen den Teller mit den Leckereien parat. Ist das so?
lune ist offline  
Alt 18.08.2014, 17:08   #93
Meriana
Special Member
 
Registriert seit: 06/2012
Beiträge: 6.376
Zitat:
Zitat von Summerhill Beitrag anzeigen
Dazu Ausdauertraining (HIIT statt ineffektivem Jogging) und v.a., was Frauen nie oder viel zu wenig machen, Kraftsport. Das eine lässt die Pfunde schmelzen, das andere ebenfalls (je mehr Muskeln, desto höher der Grundumsatz) und formt die Figur zudem.
Hört sich gut an, aber das Thema des Threads ist ja Disziplinlosigkeit und mangelndes Durchhaltevermögen wider besseren Wissens. Damit HIIT und Kraftsport Wirkung zeigen braucht es aber genau das, was nicht vorhanden ist.


Parabell, kannst bzw. könntest du das Thema komplett ruhen lassen und dich ganz anderen Dingen widmen oder fällt dir das schwer?
Meriana ist offline  
Alt 18.08.2014, 18:42   #94
Mikelinho
Some Jekyll, some Hyde
 
Registriert seit: 01/2010
Ort: K.A.
Beiträge: 6.502
Zitat:
Zitat von Parabell Beitrag anzeigen
mein problem ist, dass ich mich nicht zusammenreißen kann. und das will ich ergründen. woran liegt es, dass das essen so wichtig für mich ist?
Kompensation für etwas, das erscheint am Naheliegendsten.
Die Gründe, warum, vermute ich, kennst Du wohl mittlerweile recht genau, wie Du ja auch eingangs selbst beschreibst.
Dazu scheint mir, dass diese neue "Freiheit" (von den Pflichten rund um den Vater befreit) auch die Komponente mit sich bringt, dass man dazu neigt dieses Ungewohnte mit etwas über Jahre Gewohntem zu füllen.
Klingt auf den ersten Blick total paradox, aber bei genauerer Betrachtung keinewegs abwegig.
In Deinem Falle kommt damit wohl sofort das Essen ins Spiel, da dies kurze Hochgefühle mit sich bringt und auch dieses Alleinsein in diesen Momenten als nichtig und kleiner erscheinen lässt.

Die Hintergründe solltest Du (nochmals) genauer betrachten und dieses reaktive Muster durchbrechen als auch füllen mit anderen Dingen, die Dir wirklich guttun, Dich aber nicht danach noch mehr erdrücken aufgrund des folgenden schlechtem Gewissens und noch größerer innerer Leere.
Damit eben auch physisch aber vielmehr noch psychisch eine potenzierte Belastung darstellen als vorher.

Warst Du schoneinmal deshalb im Gespräch mit einem Psychologen in Verbindung mit einem Ernährungsplan und Strategien gegen diese Attacken?
Wie sieht es mit richtigen sozialen Kontakten aus, pflegst Du diese auch von Dir aus nachhaltig und regelmässig?
Mikelinho ist offline  
Alt 19.08.2014, 09:39   #95
dorftrampel
Platin Member
 
Registriert seit: 04/2012
Ort: Lama-Wellness-Tempel
Beiträge: 1.844
Liebe Para,

ich hab mir nicht alles durchgelesen was hier erwähnt wurde, aber ich denke es gab schon sehr sehr viele hilfreiche Tipps.

Als ich damals anfing, aufgrund meiner Fressattacken mein Essverhalten zu analysieren ging auch nicht immer alles glatt.
Mal hatte ich eine Phase wo es gut ging, dann wollte ich wieder alles hinschmeißen.
Wie Matze weiter vorn schon sagte, es braucht lange bis einem etwas zur Routine wird. Ich hab damals angefangen regelmäßig (bis heute) alles aufzuschreiben, als die Allergien kamen. Seitdem ist es Routine, ABER ich mach mir nicht den Stress wenn es um Feierlichkeiten geht. Und das ist ein Punkt. Ich gehe nicht allzu verbissen ran, schon gar nicht in Situationen wo es mir nicht möglich ist.

Wichtig ist, dass man sich die Zeit gibt, die man braucht, um sich umzugewöhnen.
Kleine Schritten zu machen ist wesentlich besser, als sich ein großes unerreichbares Ziel zu setzen.

Ich hab anfangs nur begonnen aufzuschreiben, dann habe ich mir einen Sport gesucht der mir Spaß macht. Klar muss man sich manchmal echt motivieren hinzugehen, aber man hat ja gezahlt (zumindest in meinem Fall).

Was mir bei Heißhunger hilft ist Kaugummi.
ich lese bspw. viel hier:

http://www.marathonfitness.de/was-ge...gkeiten-hilft/
http://www.marathonfitness.de/emotionales-essen/

Ist ja alles nix neues und sicher auch nichts was du nicht evtl. schon weisst. Aber seitdem ich mir kleine Ziele stecke, bin ich motivierter.
Klar ess ich auch mal ne Pizza oder einen Burger, aber ich habe durch das Ernährungstagebuch einfach einen besseren Überblick.
Und niemand sagt, dass du auf etwas verzichten musst. Aber wichtig ist, dass du satt wirst und das längerfristig.

Setz dich mal für dich hin, analysiere wo es klemmt und setz dir kleine Ziele.
Bspw. 1x Woche einen großen Spaziergang oder eine kleine Radtour (je nachdem wie es inzwischen um deine Gesundheit steht und womit du dich wohl fühlst).

Es ist natürlich auch einfacher, wenn man Gleichgesinnte hat und sich austauschen kann oder etwas hat wofür man wirklich "brennt". Aber niemand hält uns davon ab, sich mit anderen auszutauschen. Sei es hier in dem Sport-Thema da dear_ly eröffnet hat, oder anderswo.

Fakt ist halt leider auch, dass nicht alles was man liest für jeden taugt. Den einen macht Gemüse längerfristig satt, der andere braucht mehr Kohlehydrate aus Müsli ect. Das ist leider etwas, wofür es keine vorgefertigten Pauschallösungen gibt. Aber man muss loslegen! In kleinen Schritten.

Ich wünsche dir ganz viel Kraft und wenn du magst können wir uns ja gern nochmal austauschen.

viele Grüße

vom Lama
dorftrampel ist offline  
Alt 19.08.2014, 09:52   #96
dear_ly
となりのトトロ, トトロ♫
 
Registriert seit: 10/2008
Ort: Bavaria/BaWü
Beiträge: 23.151
Huch? Welches Sportthema hab ich denn eröffnet?

Das mit den kleinen Zielen ist übrigens auch ein guter Tipp. Ich hab früher immer gesagt "Bis zum Tag X will ich 20/30 Kilo abgenommen haben" und das hat mich unglaublich gestresst.
Mittlerweile fahre ich mit Sachen wie "Bis zum Ende der Woche 1 Kilo weniger" oder "Diese Woche keinen Zucker/Weizen/wasauchimmer" oder "Diese Woche 4 mal laufen gehen" viel besser (also nicht zwangsweise irgendwelche Abnahme Ziele)
Und was ich ja auch toll finde ist ne Motivationsmappe
dear_ly ist offline  
Alt 19.08.2014, 09:55   #97
Parabell
abgemeldet
Themenstarter
vielen dank für eure hilfreichen beiträge. ich kann da schon einiges mit anfangen und manches sogar umsetzen.

es ist halt einiges an gedankenenergie notwendig, um das alles zu verarbeiten. darum dauert es auch mit meinen antworten.

gestern war ein guter tag, da ich es mal geschafft habe, außerhalb der 3 mahlzeiten nicht zu mir zu nehmen.

anscheinend hilft es schon, hier zu schreiben und mich mit euch auszutauschen.
Parabell ist offline  
Alt 19.08.2014, 10:04   #98
dear_ly
となりのトトロ, トトロ♫
 
Registriert seit: 10/2008
Ort: Bavaria/BaWü
Beiträge: 23.151
Genau, schreib doch hier einfach ,ehe du futtern willst Wir halten dich dann ab.
Oh und was auch vom Essen abhält: Nägel lackieren..ist mir gestern so aufgefallen
dear_ly ist offline  
Alt 19.08.2014, 10:07   #99
Parabell
abgemeldet
Themenstarter


sehr guter plan.

nägel lackieren ist bei mir wirklich dran. nur wlche farbe? am besten pink bei dem trüben wetter.

ich habe mir jetzt erst mal feste zeiten für die mahlzeiten festgelegt. und weil es 10 uhr ist, ist zeit fürs frühstück.
Parabell ist offline  
Alt 19.08.2014, 10:08   #100
dorftrampel
Platin Member
 
Registriert seit: 04/2012
Ort: Lama-Wellness-Tempel
Beiträge: 1.844
Zitat:
Zitat von dear_ly Beitrag anzeigen
Huch? Welches Sportthema hab ich denn eröffnet?
Sorry hab ich das a) falsch in Erinnerung gehabt und b) mich doof ausgedrückt. Aber du bist ja zumindest in dem Thema da sehr aktiv.

Ich muss gestehen, obwohl ich ja ein leckermäulchen bin hab ich es bspw. bis gestern mittag 24 ohne feste Nahrung ausgehalten (müssen). Es geht schon und man braucht echt einen eiseren Willen, aber man darf sich um Himmelswillen absolut nicht überfordern.
dorftrampel ist offline  
Alt 19.08.2014, 10:08 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Thema geschlossen

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:41 Uhr.