Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Kummer und Sorgen. Dieses Forum bietet dir die Möglichkeit, deine Sorgen nieder zu schreiben, welche nichts mit Liebe oder Herzschmerz zu tun haben. Liegt dir etwas auf dem Herzen, was dir Sorgen bereitet und du nicht weiter weisst? Dann wartet hier immer ein offenes Ohr auf dich. Bitte beachte, daß hier zwar kontrovers und auch mal emotional diskutiert werden kann, persönliche Beleidigungen aber nicht geduldet werden. Wir wollen spannende Diskussionen, in denen das Thema im Vordergrund steht, nicht der Verfasser der Beiträge.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 09.11.2017, 13:53   #171
lenii
Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 07/2008
Beiträge: 172
Zitat:
Zitat von Lilly 22 Beitrag anzeigen
Als Zeugen kannst du ihn ohnehin für dein Verfahren benennen. Was
dann bei den Ermittlungen bei raus kommt, ist hingegen eine andere
Sache.
nein das ist nicht korrekt. Er war nie dabei als ich missbraucht wurde, somit kann er auch nicht Zeuge sein.
lenii ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.11.2017, 13:53 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Alt 09.11.2017, 20:03   #172
lenii
Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 07/2008
Beiträge: 172
So jetzt habe ich gerade eine SMS von meiner Mama bekommen. Mein Bruder war heute bei der Polizei wegen der Vorladung die ich quasi organisiert hatte. Er hat eine Anzeige gemacht. Gott sei dank. Aber alles ist anders als ich es gedacht hatte. Der Missbrauch an ihm war schon viel früher, als er ca. 9 Jahre alt war. Die Sache mit den Drogen etc. war wohl ein Missverständnis.
Ich habe ihn daraufhin eine Whatsapp nachricht geschickt. Nur ein kurzes Dankeschön und dass ich überzeugt davon bin dass es richtig war.
lenii ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.11.2017, 23:08   #173
Lilly 22
Special Member
 
Registriert seit: 05/2006
Ort: Alb Donau Kreis
Beiträge: 8.654
Hallo lenii,

Zitat:
Zitat von lenii Beitrag anzeigen
nein das ist nicht korrekt. Er war nie dabei als ich missbraucht wurde, somit kann er auch nicht Zeuge sein.
es geht nicht darum, dass er es augenscheinlich bezeugen kann, dass
dein Onkel dich missbraucht hätte, sondern darum, dass er grundsätz-
lich zum Werdegang deines Onkels und dessen Missbrauchstendenzen
an Kindern als Zeuge zur Verfügung steht. Jetzt besser verstanden?
Lilly 22 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.11.2017, 10:46   #174
CtrlAltDel
ich bin KEIN Fachmann
 
Registriert seit: 03/2010
Ort: Deutschland
Beiträge: 20.129
Die Aussage Deines Bruders klingt jetzt etwas anders, als das was Du vorher gedacht hast. Ich finde es gleichzeitig mutig und ehrenwert von ihm, dies jetzt durchgezogen zu haben. Alle Achtung, Euch beiden!
CtrlAltDel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.11.2017, 10:47   #175
lenii
Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 07/2008
Beiträge: 172
Zitat:
Zitat von Lilly 22 Beitrag anzeigen
Hallo lenii,



es geht nicht darum, dass er es augenscheinlich bezeugen kann, dass
dein Onkel dich missbraucht hätte, sondern darum, dass er grundsätz-
lich zum Werdegang deines Onkels und dessen Missbrauchstendenzen
an Kindern als Zeuge zur Verfügung steht. Jetzt besser verstanden?
ja genau deshalb ging er ursprünglich zur Polizei, weil er das wollte. Wurde ihm versagt. Das geht nicht wurde ihm gesagt. Aber da sich die Situation mittlerweile geändert hat ist es ja auch hinfällig.
lenii ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.11.2017, 16:11   #176
shiila
Special Member
 
Registriert seit: 03/2011
Ort: Munich
Beiträge: 3.672
Liebe Lenii,

du bist unglaublich mutig und tapfer.
Seit du hier angefangen hast, zu schreiben, hatte ich gehofft, dass es diese Entwicklung nimmt.

Wünsche dir, dass du eines Tages dieses dunkle Kapitel abschließen kannst.

(es fällt mir schwer, etwas "Substantielles" dazu zu schreiben, aber du sollst wissen, dass ich dich sehr gut verstehen kann und dir von Herzen alles Gute wünsche)

LG
shiila ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.11.2017, 01:29   #177
Lilly 22
Special Member
 
Registriert seit: 05/2006
Ort: Alb Donau Kreis
Beiträge: 8.654
Hallo lenii,

Zitat:
Zitat von lenii Beitrag anzeigen
ja genau deshalb ging er ursprünglich zur Polizei, weil er das wollte. Wurde ihm versagt. Das geht nicht wurde ihm gesagt. Aber da sich die Situation mittlerweile geändert hat ist es ja auch hinfällig.
die Polizeibehörde kann ihm allerdings nicht versagen, als Zeuge
zur Verfügung zu stehen. Notfalls zieht mal diese Zeugen dann
spätestens als Nebenkläger im Verfahren bei. Ansonsten hat die
Polizeibehörde entsprechend bereits im Ermittlungsverfahren tä-
tig zu werden. Und wenn sie hiervon Kenntnis erlangt ohnehin.

Je nachdem, aus welchem Teil der Republik du kommst, darfst
du bei all dem Leid, das dir erfahren ist, aber leider nicht ver-
gessen, dass es in einigen Gebieten sogar beinah normal ist,
was dir wiederfahren ist und dann auch Amtsleute kein echtes
Bedürfnis darin sehen, bestimmte Dinge strafrechtlich ahnden
zu wollen. Es steht niemanden auf der Stirn geschrieben, wie
er tickt und welche sexuellen Neigungen er selbst pflegt.

Hol dir bitte endlich Unterstützung bei Leuten/ Vereinen/ An-
wälten, die sich genau mit dieser Problematik auskennen und
dagegen eintreten.Dann hast du nicht nur einen Profi zur Sei-
te, sondern erfährst eben neben deinen Möglichkeiten auch
die üblichen Unschönheiten, die es auszuhalten gilt. Alles Gu-
te.
Lilly 22 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.11.2017, 09:43   #178
lenii
Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 07/2008
Beiträge: 172
Zitat:
Zitat von Lilly 22 Beitrag anzeigen
Hallo lenii,



die Polizeibehörde kann ihm allerdings nicht versagen, als Zeuge
zur Verfügung zu stehen. Notfalls zieht mal diese Zeugen dann
spätestens als Nebenkläger im Verfahren bei. Ansonsten hat die
Polizeibehörde entsprechend bereits im Ermittlungsverfahren tä-
tig zu werden. Und wenn sie hiervon Kenntnis erlangt ohnehin.

Je nachdem, aus welchem Teil der Republik du kommst, darfst
du bei all dem Leid, das dir erfahren ist, aber leider nicht ver-
gessen, dass es in einigen Gebieten sogar beinah normal ist,
was dir wiederfahren ist und dann auch Amtsleute kein echtes
Bedürfnis darin sehen, bestimmte Dinge strafrechtlich ahnden
zu wollen. Es steht niemanden auf der Stirn geschrieben, wie
er tickt und welche sexuellen Neigungen er selbst pflegt.

Hol dir bitte endlich Unterstützung bei Leuten/ Vereinen/ An-
wälten, die sich genau mit dieser Problematik auskennen und
dagegen eintreten.Dann hast du nicht nur einen Profi zur Sei-
te, sondern erfährst eben neben deinen Möglichkeiten auch
die üblichen Unschönheiten, die es auszuhalten gilt. Alles Gu-
te.
Also wenn du es schon normal findest dass kleine Kinder vergewaltigt werden dann tust du mir echt leid.

Es ist nunmal der Job der Polizei den Anschuldigungen nachzugehen. Es hat ihnen nicht egal zu sein.
lenii ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.11.2017, 09:43 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Antwort

Ausgesuchte Informationen

Stichworte
missbrauch

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:39 Uhr.