Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Kummer und Sorgen. Dieses Forum bietet dir die Möglichkeit, deine Sorgen nieder zu schreiben, welche nichts mit Liebe oder Herzschmerz zu tun haben. Liegt dir etwas auf dem Herzen, was dir Sorgen bereitet und du nicht weiter weisst? Dann wartet hier immer ein offenes Ohr auf dich. Bitte beachte, daß hier zwar kontrovers und auch mal emotional diskutiert werden kann, persönliche Beleidigungen aber nicht geduldet werden. Wir wollen spannende Diskussionen, in denen das Thema im Vordergrund steht, nicht der Verfasser der Beiträge.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 12.07.2018, 22:33   #231
Lilly 22
 
Registriert seit: 05/2006
Ort: Alb Donau Kreis
Beiträge: 10.422
Hallo lenii,

Zitat:
Zitat von lenii Beitrag anzeigen
...
Wie soll ich mit der Sache abschließen wenn sie nicht abgeschlossen ist? Weder rechtlich noch familiär noch für mich persönlich?
indem du Frieden mit dir selbst und deiner Vergangenheit schließt und
dich nicht weiterhin abhängig von Geschehensabläufen im Außen machst,
die du niemals wirklich so beeinflussen kannst, dass du darüber echte Be-
friedigung erfahren würdest. Würdest du tatsächlich darauf warten, wür-
de das gleichzeitig bedeuten, dass du selbst dafür sorgst, mit dieser
Sache niemals abschließen zu können. Es ist also allein deine Entschei-
dung im Heute und nicht die der anderen, auf die du keinen Einfluss hast.

Du brauchst im Heute keinen Dritten, der dir bestätigt, dass du damals
Unrecht erfahren hast. Das weißt du selbst am besten. Und genau die-
se unabhängige Klarheit darüber im Heute wird dir dein ICH zurück ge-
ben, dein Leben, deine Macht über dich selbst usw. usf. Mach all das bit-
te nicht von anderen, deren Meinungen, deren Handlungen, deren Ent-
scheidungen abhängig. Selbst dann nicht, wenn du im aktuellen Verfah-
ren erreichst, dass der Täter seiner Strafe zugeführt wird.

Kinder wünschen sich, dass die "mächtigeren Institutionen" (Eltern, Fa-
milie, Angehörige usw.) sie beschützen, vor solchem Unrecht usw. be-
wahren, auf ihr Wohl achten usw. usf. Eben, weil sie selbst noch schwach
und abhängig von den anderen sind. Du brauchst diese Institutionen im
Heute nicht mehr, denn du bist selbst überlebensfähig und du bestimmst
im Heute selbst darüber, wer zu dir gehört und wer nicht, was gut für dich
ist und was nicht. All das liegt in deiner eigenen Entscheidungsgewalt und
nicht in der anderer.
Lilly 22 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.07.2018, 22:33 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Alt 12.07.2018, 22:46   #232
MiaMarietta
Senior Member
 
Registriert seit: 02/2016
Ort: BW
Beiträge: 947
Lilly,

du hast da etwas völlig missverstanden. Ich wollte lediglich um Verständnis für die TE und ihre Gefühle werben. Mehr nicht !!!

Natürlich sollte sie eine Therapie machen. Das habe ich ihr ja auch angeraten.

Ich weiß irgendwie nicht, was du hier verstanden hast.


Ich bin selbst betroffen. Und meine Mutter hat auch nur mit den Schultern gezuckt. Ich nehme an, sie hatte Schulden bei dem und fürchtete, dass er sie einfordern könnte. Aber es war schlimm für mich und ich habe diese Gefühle entwickelt. Das ist so! Und das lässt sich auch nicht leugnen. Ich bin darüber hinweg, aber so einfach, war das nicht. Um es aufarbeiten zu können musst du da nochmal hinschauen. Und Gefühle hat man nicht irgendwann mal aus Spaß an der Freude verdrängt. Dafür hatte man Gründe. Und natürlich sollte die TE eine Therapie machen, aber manche verkennen, wie schwierig das für einen sein kann. Und natürlich sind ihre Gefühle nicht gesund für sie, aber ich denke, dass jeder, der einen wirklichen Missbrauch durchleben musste, diese Gedanken kennt. Da bin ich mir ganz sicher!



Und zu deinem letzten Post an Leni:
Es geht nicht nur um Rache, sondern darum, nicht mehr als Lügnerin dazustehen. Und das ist für einen selbst etwas ganz bedeutsames, etwas, das sehr wohl dein Selbstwertgefühl ziemlich stark beeinflusst. Da gilt es nicht nur den Missbrauch zu verarbeiten, sondern auch um das „Keiner glaubt mir.“ Kannst du es dir überhaupt vorstellen, wie bitter sich das anfühlt?

Geändert von MiaMarietta (12.07.2018 um 22:54 Uhr)
MiaMarietta ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.07.2018, 00:06   #233
Menola
Platin Member
 
Registriert seit: 06/2011
Beiträge: 1.985
Lenii





Wird schon alles werden - und dann fängt ein völlig neuer Lebensabschnitt an.


Du bist gerade dabei, es zu verarbeiten, abzuschließen - und das kannst du nur, indem du diese Hölle nocheinmal aushältst.


Verarbeiten. Schreien, weinen und loslassen.


Dein Glück, deine Zukunft hängt nicht von seiner Strafe ab.


Alles Gute!
Menola ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.07.2018, 18:49   #234
Lilly 22
 
Registriert seit: 05/2006
Ort: Alb Donau Kreis
Beiträge: 10.422
Zitat:
Zitat von MiaMarietta Beitrag anzeigen
...Ich wollte lediglich um Verständnis für die TE und ihre Gefühle werben. Mehr nicht !!!...()...

Da gilt es nicht nur den Missbrauch zu verarbeiten, sondern auch um das „Keiner glaubt mir.“ Kannst du es dir überhaupt vorstellen, wie bitter sich das anfühlt?
Niemand verbietet ihr, dass sie aufgrund der Erlebnisse noch von
negativen Emotionen übermannt ist. Es wurde ihr lediglich anheim
gestellt, sich von diesen zu befreien, da sie die Sache sonst nie wirk-
lich verarbeiten und weiterhin unter dem Einfluss dieser Erlebnisse
stehen, ihr weiteres Leben darüber selbst zum Scheitern bringen wird.

Und auch, dass ihr im schlimmsten Fall niemand glaubt, so, wie sie
es als Kind erfahren musste, sollte eben im Heute nicht darüber be-
stimmen dürfen, wie es um ihr persönliches Wohl steht und was sie
selbst für sich dafür tun kann. Sie soll sich eben nicht in eine emo-
tionale Abhängigkeit, mit weiteren (selbstgemachten) Ohnmachtsge-
fühlen begeben, solche Zusammenhänge für sich erkennen und sich
selbständig machen. Gerade, weil es um ihr Leben im Heute und in
der Zukunft geht, wo dieser Typ nichts mehr verloren hat.
Lilly 22 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.07.2018, 09:05   #235
Mikelinho
Some Jekyll, some Hyde
 
Registriert seit: 01/2010
Ort: K.A.
Beiträge: 6.663
Zitat:
Zitat von monochrom Beitrag anzeigen
Eben, also hat der die eigentlichen Vorwürfe nie zugegeben. Das was er gestanden hat könnte ja schon verjährt sein? Und dann wird eingestellt, oder aus anderen Gründen. Versteif Dich einfach nicht so sehr auf dieses Verfahren, das läuft von alleine. Kümmere Dich doch jetzt endlich mal um Dich!!!
Das sehe ich sehr ähnlich.

Es wirkt auch mehr wie aus einem Rachegedanken heraus, weniger um der Gerechtigkeit willens oder einer Aufarbeitung der Geschehnisse.
Das mag emotional verständlich sein, ist aber insgesamt eher hinderlich, denn die Motivation der Anzeige wird auch bewertet, zumal nach dieser doch recht langen Zeitspanne.

Ansonsten kann man lenii neben einer absolut wichtigen Therapie noch einen ordentlichen Gerichtsbeistand wünschen.
Eine Person, dier etwas mehr das Wesentliche herausfiltert und dezidiert ihr Rückendeckung sowie professionelle Beratung gibt.
Gerade im Hinblick auf ein ihr vermutlich eh zu geringes Strafmaß dürfte dies zumindest die Erwartungen an eine Art Erlösung dadurch etwas nehmen.
Mikelinho ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.07.2018, 10:39   #236
monochrom
Weltraumpräsident
 
Registriert seit: 01/2017
Ort: NRW
Beiträge: 7.390
Zitat:
Zitat von Mikelinho Beitrag anzeigen
Das sehe ich sehr ähnlich.

Es wirkt auch mehr wie aus einem Rachegedanken heraus, weniger um der Gerechtigkeit willens oder einer Aufarbeitung der Geschehnisse.
Das mag emotional verständlich sein, ist aber insgesamt eher hinderlich, denn die Motivation der Anzeige wird auch bewertet, zumal nach dieser doch recht langen Zeitspanne.

Ansonsten kann man lenii neben einer absolut wichtigen Therapie noch einen ordentlichen Gerichtsbeistand wünschen.
Eine Person, dier etwas mehr das Wesentliche herausfiltert und dezidiert ihr Rückendeckung sowie professionelle Beratung gibt.
Gerade im Hinblick auf ein ihr vermutlich eh zu geringes Strafmaß dürfte dies zumindest die Erwartungen an eine Art Erlösung dadurch etwas nehmen.
Wobei es selbst bei Höchsstrafe es diese Erlösung leider eh nicht geben wird.
monochrom ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 18.07.2018, 13:19   #237
Menola
Platin Member
 
Registriert seit: 06/2011
Beiträge: 1.985
Zitat:
Zitat von monochrom Beitrag anzeigen
Wobei es selbst bei Höchsstrafe es diese Erlösung leider eh nicht geben wird.

Genau auf den Punkt gebracht


Keine Strafe der Welt kann das wiedergutmachen.
Menola ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.08.2018, 12:19   #238
lenii
Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 07/2008
Beiträge: 199
Wollte nur mal kurz Rückmeldung geben. Da so viele hier geschrieben haben und sich Zeit und Mühe gemacht haben habe ich das Gefühl alle am Laufenden zu halten.

Am 28.09 ist die Verhandlung aller Vorfälle. Ich muss nicht hingehen, werde aber (mit Unterstützung) hingehen. Das Problem ist dass ich gesagt habe falls noch Fragen auftreten bin ich bereit diese beantworten. So läuft das vor Gericht allerdings nicht.
Man gibt entweder im Vorhinein bescheid dass alles bei der kontradiktorischen Vernehmung gesagt wurde, die ja auf Video ist und man nicht mehr für eine Aussage, Rede, Stellungnahme etc. zur Verfügung steht.

Oder aber man sagt ja man steht zur Verfügung. Was bedeutet man wird vor Gericht nochmals detailiert befragt (unter Umständen auch vor Schulklassen, Familienangehörigen des Täters etc). Was eine Zumutung ist und ich mir selber nicht antun will. Es gäbe zwar wahrscheinlich die Möglichkeit dass mit dem Richter vor Ort spontan abzusprechen, also dass die Zuseher rausgehen müssen aber das ist kompliziert und manche Richter mögen sowas nicht.

Allerdings habe ich viel zu sagen. ich würde dem Richter gerne etwas sagen. Ihm klar machen dass ich eine Haftstrafe erwarte und wie es mir geht und all die Jahre pber ging.

Meine Anwältin sagte dass das ja schon aus dem Gutachten lesbar ist und ich zu den Straftaten sonst nichts mehr sagen kann.

Das schlimmste wird also sein einfach dazusitzen und mir alles anhören zu müssen ohne was dazu sagen zu können. Das graust mir.
lenii ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.08.2018, 14:27   #239
CtrlAltDel
ich bin KEIN Fachmann
 
Registriert seit: 03/2010
Ort: Deutschland
Beiträge: 20.840
Hallo lenii,

danke fuer den Fortschrittsbericht.

Es gibt es nur einen einzigen Termin vor Gericht? Der Vorteil waere, dass Du dann immerhin weisst, wann der Spuk beendet ist - wie auch immer er ausgeht.
CtrlAltDel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.08.2018, 12:26   #240
lenii
Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 07/2008
Beiträge: 199
Ja nur ein Termin. Das wird einen Vormittag lang dauern ca.

Ich kann aber auch einen Zivilprozess angehen nachher. Wenn ich zum Beispiel nicht mit der Höhe des Schmerzensgeldes einverstanden bin.

Er wird höchstwahrscheinlich schuldig gesprochen. Prognosen wollte meine Anwältin ansonsten keine machen.
lenii ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.08.2018, 12:26 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Antwort

Ausgesuchte Informationen

Stichworte
missbrauch

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 09:24 Uhr.