Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Kummer und Sorgen. Dieses Forum bietet dir die Möglichkeit, deine Sorgen nieder zu schreiben, welche nichts mit Liebe oder Herzschmerz zu tun haben. Liegt dir etwas auf dem Herzen, was dir Sorgen bereitet und du nicht weiter weisst? Dann wartet hier immer ein offenes Ohr auf dich. Bitte beachte, daß hier zwar kontrovers und auch mal emotional diskutiert werden kann, persönliche Beleidigungen aber nicht geduldet werden. Wir wollen spannende Diskussionen, in denen das Thema im Vordergrund steht, nicht der Verfasser der Beiträge.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 31.05.2019, 10:40   #1
Bicsum
Junior Member
 
Registriert seit: 05/2019
Beiträge: 6
Fast mittellos - jetzt Geld geerbt!

Hallo liebe Community,
vielen Dank an alle, die sich das ganze durchlesen.

Bevor ich direkt zum Thema komme, hier etwas vorgeplänkel:

Ich hatte nie wirklich guten Kontakt bzw. Beziehung zu meiner Familie, mein Vater starb, als ich 18 war, meine Halb Geschwister hatten schnell eigene Familien gegründet und meine Mutter blieb mit ihrem neuen Lebensgefährten im Dorf wohnen.

Nun starb mein Onkel (mütterlicher Seite), zu dem ich mehr oder weniger oft Kontakt hatte. Wir hatten ganz nach meinem Geschmack immer Briefe und Postkarten geschickt. Er fande, wie auch ich, dass das Klima in der Familie schon immer sehr angespannt war, und so fanden wir viele Gemeinsamkeiten. Er zog wie ich weg und erreichte sehr viel in seinem Leben.

Jetzt das eigentliche Thema, was mir an sich Sorgen bereitet:
Ich stehe nach meinem Umzug fast ohne alles da und komme gerade so über die Runden. Mein aktuelles Leben ging durch diverse Ereignisse den Bach runter, und dann kommt dieses Schreiben, dass ich einen Teil (nur seine Frau und ICH!!!) erben werden.

Wir reden hier von einer enormen Summe, ich hätte niemals gedacht überhaupt soviel Geld je zu besitzen. Ich habe mich mit dem Notar nun in Verbindung gesetzt und warte auf einen Rückruf - wie es weiter geht - keine Ahnung. Ich hatte noch nie etwas geerbt.

Aber bevor ich überhaupt darüber nach denke wie was wann oder wo, riefen mich viele aus der Familie an, unter anderem meine Mutter ( mit der ich eigentlich einen guten Kontakt halte) und fragte mich, wie viel Geld es sei. Ich antwortete: "Ist das so wichtig?" Sie dann nur: "weißt du was, lass es gut sein, schönen Tag noch!" und legte einfach auf.

Ich bin ein sehr bescheidener Mensch und ich hätte auch gerne geteilt, da sie auch in einer schwierigen Lage ist, und vor allem wurden alle anderen ja nicht im Testament erwähnt! Aber ich werde aus so einem Verhalten nicht schlau, sind sie alle nur hinter dem Geld her? Sind sie jetzt sauer auf mich, weil ICH es eventuell bekomme?

Klar, ich nehme es gerne, für jemanden, der fast auf der Straße landet ist es gerade jetzt eine gute Chance für einen Neu Anfang!

Was denkt ihr darüber?
Und weiß jemand wie so ein Weg des Erbens abläuft?
Bicsum ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.05.2019, 10:40 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo Bicsum, ich kann mir vorstellen dass es dir heute nicht so gut geht. Was da hilft ist Schokolade. Schokolade hilft immer und es geht einem damit sicher nicht besser, aber für einen kurzen Moment kann man alle Sorgen vergessen. Ich habe heute beim Milka Schokoladenpaket Gewinnspiel mit gemacht. Vielleicht ist das auch was für dich?
Alt 31.05.2019, 11:09   #2
041gast
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
Zuallererst brauchst Du einen Erbschein. Wo man den in D bekommt, und wie genau das abläuft, kann Dir doch der Notar, der Dir geschrieben hat, sagen.
Er ist Dein Ansprechpartner für ALLE rechtlichen Dinge im Zusammenhang mit der Erbschaft.

Ruf den an, bevor Du irgendwas anderes machst/falsche Ratschläge in einem Liebeskummer-Forum bekommst!

Zu dem "Familien-Gedöns" sage ich besser nichts. Ich bin da "befangen"
  Mit Zitat antworten
Alt 31.05.2019, 11:10   #3
041gast
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
Und frag' den Notar, ob er einen Anlageberater o. Ä. empfehlen kann.
Du kannst nicht mit Geld umgehen, also überlass' das den Profis, bevor Du in 1, 2 Jahren wieder ohne Alles dastehst!!!
  Mit Zitat antworten
Alt 31.05.2019, 11:31   #4
Gartenlaube
Member
 
Registriert seit: 09/2018
Beiträge: 464
Und plan schon mal einen satten Batzen Erbschafttssteuer mit ein.
Gartenlaube ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.05.2019, 11:33   #5
Lynxx
Klimaoptimist
 
Registriert seit: 04/2012
Ort: chersonesus cimbrica
Beiträge: 2.246
Als diplomifizierter Vermögensverwaltungsfachangestellter (i.P.) würde
ich selbstverständlich gerne Hilfe leisten.

Vollkommen selbstlos natürlich.

Ich schwör´!
Lynxx ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.05.2019, 14:36   #6
monochrom
Weltraumpräsident
 
Registriert seit: 01/2017
Ort: NRW
Beiträge: 11.232
Zitat:
Zitat von Gartenlaube Beitrag anzeigen
Und plan schon mal einen satten Batzen Erbschafttssteuer mit ein.
Wenn es so viel sein sollte auch kein Thema. Ansonsten ist „viel Geld“ auch eine Frage des Blickwinkels. Aus Sicht einer armen Kirchenmaus sind 1000 Euro viel, und 10.000 Euro immens viel Geld. Wird aber AFAIK keine Steuer drauf fällig. Erst ab ner halben Mio meine ich.
monochrom ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.05.2019, 22:35   #7
r.u.m.b.i
Nachtschwärmer
 
Registriert seit: 02/2004
Beiträge: 6.623
Zitat:
Zitat von Bicsum Beitrag anzeigen
Sind sie jetzt sauer auf mich, weil ICH es eventuell bekomme?
Das was du schreibst, klingt zumindest genau so..
r.u.m.b.i ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.06.2019, 13:50   #8
MiaMarietta
Golden Member
 
Registriert seit: 02/2016
Ort: BW
Beiträge: 1.426
Ja, da klingt der Neid und das Gefühl, übergangen worden zu sein, heraus. Aber es war der letzte Wille deines Onkels und er wird gewusst haben, was er macht. Er hätte auch alles einfach seiner Frau hinterlassen können. Dann hätten die anderen auch nichts davon gehabt.
MiaMarietta ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.06.2019, 22:51   #9
Ducati
Moderator
 
Registriert seit: 07/2005
Ort: Frankfurt
Beiträge: 10.085
Nutze die dir gegebene Chance und ordne dein Leben.
Schmeisse es nicht zum Fenster hinaus sondern verwalte dein Geld vernünftig.
Ducati ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.06.2019, 12:18   #10
Bicsum
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 05/2019
Beiträge: 6
Danke für die vielen Antworten!
Auch wenn es anfangs so klang, zum einen lebe ich bewusst ein bescheidenes Leben (Nähe meine Klamotten selbst, backe mein eigenes Brot, etc.) und ich kannte bisher auch nichts anderes.

Falls das alles echt wahr sein sollte und ich das Geld auf meinem Konto habe, wollte ich endlich anfangen, in meinem Leben voran zu kommen:
Beruflich kann ich mir endlich ein Studium leisten, was nicht so einfach gefördert wird; einen Teil für meine Gesundheit ausgeben und endlich einmal in meinem Leben reisen!

Ich glaube dadurch , dass ich bisher gut mit wenig Geld ausgekommen bin, hab ich in der Beziehung einen Vorteil!

Aber ihr habt recht! Und das gilt vor allem für Konsummittel.
Bicsum ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.06.2019, 12:18 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hey Bicsum, egal wie gross deine Sorgen auch sein mögen, mir hilft es immer nach draußen zu gehen und den Grill anzuwerfen. Grillen ist Entspannung pur. Ob nun ein deftiges BBQ oder ein einfach mariniertes Schweinesteak. Am Grill kann ich alle Probleme vergessen. Du hast noch keinen Grill? Bei der Telekom kannst du aktuell am Angrillen 2019 Gewinnspiel mitmachen und entweder einen Beefer oder ein Keramik Ei gewinnen. Wer von uns gewinnt lädt den anderen ein ;-)
Antwort

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 03:51 Uhr.