Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Kummer und Sorgen. Dieses Forum bietet dir die Möglichkeit, deine Sorgen nieder zu schreiben, welche nichts mit Liebe oder Herzschmerz zu tun haben. Liegt dir etwas auf dem Herzen, was dir Sorgen bereitet und du nicht weiter weisst? Dann wartet hier immer ein offenes Ohr auf dich. Bitte beachte, daß hier zwar kontrovers und auch mal emotional diskutiert werden kann, persönliche Beleidigungen aber nicht geduldet werden. Wir wollen spannende Diskussionen, in denen das Thema im Vordergrund steht, nicht der Verfasser der Beiträge.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 24.10.2017, 07:15   #11
Common Sense
dauerhaft gesperrt
 
Registriert seit: 10/2017
Beiträge: 129
Zitat:
Zitat von Greifer Beitrag anzeigen
Das "Studentenleben" ist wieder so eine Mär. Dieses ganze Gelaber von geilen Partys und Freundschaften/Liebschaften, die am Ende die Ewigkeit überdauern, habe ich so nie kennengelernt und es wird mir auch nicht glaubhaft von anderen so skizziert. Manche meinen das, wenn sie in Wahrheit einfach nur sporadische Besäufnisse veranstalten. Da wirst du nur eingeladen, wenn du in allen Belangen "bequem" bist.

Wenn du aktiv auf andere zugehen musst, liegt schon was im Argen, das merken deine Mitmenschen und entsprechend meiden sie sich - es gibt genügend funktionierende Flachgeister, mit denen man sich auf persönlicher Ebene nicht auseinandersetzen muss, die man dir als "Freunde" vorzieht.

Früher dachte ich, Studenten sind alles zielstrebige, kluge und reife Menschen, bei denen man von außen nur manchmal Freigeistigkeit mit Faulheit und Tatenlosigkeit verwechselt. Weit gefehlt. Die überwiegende Mehrzahl besteht aus äußerst ungebildeten, ja gar schlicht dummen Menschen, die weiter die Schulbank drücken wollen, weil sie keinen Bock auf die Autorität eines Betriebes haben. Oder die sich für das besseres halten.
Das sind 1:1 auch meine Erfahrungen von vor 20 Jahren gewesen. Sie sind unreif, verspielt, egoistisch, verwöhnt und unfähig, mal wirklich über den Tellerrand hinauszuschauen. Ich war damals maßlos enttäuscht über das, was ich in der Uni zu sehen und zu hören bekam. Je größer die Gruppen, umso alberner wird es. Fachlich gesehen, wollten sie nur in eine bessere Berufsschule gehen. Selbständig zu denken, war ja schon in der Oberstufe verpönt. Diverse Denkverbote waren auch damals schon allgegenwärtig.

Um ein geselliger Mensch zu sein, muss man schon eine gewisse Grundblödheit mitbringen. Wer mit Wörtern hantiert, die nicht im aktiven Wortschatz eines anderen vorhanden sind, klinkt sich bei diesen Zeitgenossen sofort aus. Zum Nachdenken anregen ist nicht erwünscht. Das kostet Kraft und bringt keinen sozialen Kitt. Dauernd lustig sein und geistige Reife erlangen sind Gegensätze. Man muss sich schon entscheiden. Die meisten nehmen einfach die Abkürzung.
Common Sense ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.10.2017, 07:15 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo Common Sense, ich kann mir vorstellen dass es dir heute nicht so gut geht. Was da hilft ist Schokolade. Schokolade hilft immer und es geht einem damit sicher nicht besser, aber für einen kurzen Moment kann man alle Sorgen vergessen. Ich habe heute beim Milka Schokoladenpaket Gewinnspiel mit gemacht. Vielleicht ist das auch was für dich?
Alt 24.10.2017, 15:29   #12
Greifer
dauerhaft gesperrt
 
Registriert seit: 06/2017
Ort: Gütersloh, NRW
Beiträge: 148
Zitat:
Zitat von Common Sense Beitrag anzeigen
Das sind 1:1 auch meine Erfahrungen von vor 20 Jahren gewesen.
Das ist dann doch auch für mich eine Überraschung. Einen Großteil der Schuld an der Verblödung der Studenten von heute hätte ich nämlich wirklich der Medienpropaganda und dem Wertesystem unserer Gesellschaft zugeschrieben, nach dem gilt: Je studierter, desto mehr wert. Das Motto, nach dem der typische, unreife Lausbub von heute nach der Schulbank eben die Schulbank 2.0 drückt. Für die 90er hätte ich zudem auch noch größere Hürden unterstellt, es überhaupt an eine Uni zu schaffen, sodass dort ohnehin schon "vorselektiert" wird.

Geändert von Greifer (24.10.2017 um 15:33 Uhr)
Greifer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.10.2017, 19:02   #13
dear_ly
befristet gesperrt
 
Registriert seit: 10/2008
Ort: Bavaria/BaWü
Beiträge: 24.099
Ich gehöre ja zu den Leuten, die nicht nachvollziehen können, wie man es schafft keine Leute kennen zu lernen.
Aus Schulzeiten habe ich noch meine beste Freundin und auch 2-3 Ex-Kommilitonen kenne ich heute noch und man trifft sich mal. Ist auch aufgrund der Entfernung jetzt keine enge Freundschaft mehr aber immerhin.
Gerade in der Uni lernt man doch mega schnell Leute kennen.
Ich würd mal schauen, ob du nicht Freizeitgruppen oder so findest, mit denen du was unternehmen kannst. Auf Facebook gibt es da doch immer viel. Du kannst ja auch bei "Nein in Stadt XY" auf FB mal schauen. Ist ja egal, dass du aus Franken kommst.
Man lernt das ganze Leben Leute kennen und kann auch neue Freunde finden .Versteif dich da nicht auf Uni oder Schule.
dear_ly ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.10.2017, 19:27   #14
Greifer
dauerhaft gesperrt
 
Registriert seit: 06/2017
Ort: Gütersloh, NRW
Beiträge: 148
Zitat:
Zitat von dear_ly Beitrag anzeigen
Ich gehöre ja zu den Leuten, die nicht nachvollziehen können, wie man es schafft keine Leute kennen zu lernen.
Du bist eine Frau.
Greifer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.10.2017, 20:08   #15
dear_ly
befristet gesperrt
 
Registriert seit: 10/2008
Ort: Bavaria/BaWü
Beiträge: 24.099
Zitat:
Zitat von Greifer Beitrag anzeigen
Du bist eine Frau.
Und? Ich kenne Männer, die sind genauso drauf wie ich und lernen unglaublich schnell Leute kennen .Das hat damit nix zu tun.
dear_ly ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.10.2017, 20:20   #16
Greifer
dauerhaft gesperrt
 
Registriert seit: 06/2017
Ort: Gütersloh, NRW
Beiträge: 148
Zitat:
Zitat von dear_ly Beitrag anzeigen
Und? Ich kenne Männer, die sind genauso drauf wie ich und lernen unglaublich schnell Leute kennen .Das hat damit nix zu tun.
'Türlich, Junge.

Zwischen der Sozialisierung von Frauen und Männern, vom Kindes-/Jugendalter an, besteht ein gigantischer Unterschied. Ist aber wieder etwas, wovon Frauen in ihrem Elfenbeinturm nix verstehen, ebenso wenig davon, dass es schwierig sein kann, initiales Interesse bei der Partnersuche zu wecken.
Greifer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.10.2017, 21:09   #17
dear_ly
befristet gesperrt
 
Registriert seit: 10/2008
Ort: Bavaria/BaWü
Beiträge: 24.099
Ändert nix daran, dass nicht alle Männer per se Sozialversager sind und es auch hinbekomen Freundschaften zu schließen.
Aber wenn man eine ekelhafte Giftschleuder ist braucht man sich nicht wundern, wenn keiner was mit einem zu tun haben will
dear_ly ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.10.2017, 22:37   #18
Helmut Logan
Snikt!
 
Registriert seit: 09/2016
Ort: Springfield
Beiträge: 4.606
Warum verstehen Frauen davon nichts, Greifer?
Helmut Logan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.10.2017, 22:40   #19
Lilly 22
 
Registriert seit: 05/2006
Ort: Alb Donau Kreis
Beiträge: 11.103
Hallo Joanlee,

wechsel deine Uni einfach am besten nach Sachsen. Da passiert dir so etwas
arges nimmer, ich schwör. Hinzu kommt, dass du dir eine Bleibe eher leisten
können wirst. Noch.
Lilly 22 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.10.2017, 18:09   #20
Joanlee
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 08/2012
Beiträge: 13
danke für die Antworten.

Zitat:
Zitat von Curly2013 Beitrag anzeigen
Es wird doch wahrscheinlich Lerngruppen geben, da kannst du dich doch anschließen.
Und wie ist das mit deinen Kommilitionen, kommst du mit denen ins Gespräch?
Ich denke deine Gründe, wie, fehlende Wohnung, sind nur vorgeschobene Gründe, denn in deiner Wohnung würdest du ja auch keine Freunde finden ...
Wie gesagt, komm´ mit deinen Kommilitonen ist Gespräch.
-->Ins Gespräch komme ich schon wenn ich Initiative ergreife. Ist natürlich je nach Person auch nicht unmöglich. Man geht manchmal auch zusammen Mittagessen oder dergleichen, aber letztens bleibt es meiner Erfahrung nach in der Uni immer bei einem oberflächlichen Kontakt. Meinen Eindrücken nach bewahren die Leute ihre Distanz und wollen lieber in Ihrem alten Freundeskreis bleiben, so wie er ist.
Lerngruppen werden sich vlt. noch bilden, nur zu Beginn ist keiner motiviert im Erstsemester so früh schon zu lernen, mich eingeschlossen.
Natürlich macht die Distanz Wohn- und Studienort es nicht unmöglich sich zu socializen (auch wenn ich das Gependele, inkl. regelmäßige Ausfällen von DB schon echt nervzerrend finde) aber wie gesagt vom Gefühl her, fühlt man sich vom Studentenleben echt isoliert.
Nach dem ich 10 Stunden auf den Beinen war, muss ich mich halt auch erstmal kurz zu Hause hinlegen und muss halt daher wieder abfahren. (Und ja mir ist bewusst, dass ein Großteil viel härtere Jobs haben)

Zitat:
Zitat von dear_ly Beitrag anzeigen
Ich gehöre ja zu den Leuten, die nicht nachvollziehen können, wie man es schafft keine Leute kennen zu lernen.
Aus Schulzeiten habe ich noch meine beste Freundin und auch 2-3 Ex-Kommilitonen kenne ich heute noch und man trifft sich mal. Ist auch aufgrund der Entfernung jetzt keine enge Freundschaft mehr aber immerhin.
Gerade in der Uni lernt man doch mega schnell Leute kennen.
Ich würd mal schauen, ob du nicht Freizeitgruppen oder so findest, mit denen du was unternehmen kannst. Auf Facebook gibt es da doch immer viel. Du kannst ja auch bei "Nein in Stadt XY" auf FB mal schauen. Ist ja egal, dass du aus Franken kommst.
Man lernt das ganze Leben Leute kennen und kann auch neue Freunde finden .Versteif dich da nicht auf Uni oder Schule.
Stichwort Schule. Auch wenn man immer dazu neigt bei Nostalgie alles zu verschönen, vermisse ich die Schulzeit auch sehr.
1 einzige feste Klasse, die sich in der Woche immer sieht. Im Nachhinein betrachtet, habe ich das Gefühl, dass man eigtl. fast somit gezwungen wurde sich gut zu verstehen.
Du hast halt das Glück, dass deine Freundschaften aus der Schulzeit noch geblieben sind. Ich hab halt leider wie geschildert Pech gehabt, auch wenn mich das wundert, wenn ich überlege, dass ich mich so gut wie mit allen aus meiner Klasse sehr gut verstanden hatte, sogar auch Kontakte hat aus anderen Klassen/Jahrgängen.

Zitat:
Zitat von Lilly 22 Beitrag anzeigen
Hallo Joanlee,

wechsel deine Uni einfach am besten nach Sachsen. Da passiert dir so etwas
arges nimmer, ich schwör. Hinzu kommt, dass du dir eine Bleibe eher leisten
können wirst. Noch.
Tatsächlich war Leipzig in meiner engeren Auswahl. Vom Gesamtpaket hätte es mir vom Gefühl her sehr gut dort gefallen. Leider immer eine Absage von der Uni dort erhalten. Zieht mich schon runter, wenn ich überlege wie viel Herzblut ich in mein Abi gesteckt habe, aber letzten Endes kein gutes Resultat erzielt habe und daher nicht wirklich eine Wahl hatte...
Joanlee ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.10.2017, 18:09 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hey Joanlee, egal wie gross deine Sorgen auch sein mögen, mir hilft es immer nach draußen zu gehen und den Grill anzuwerfen. Grillen ist Entspannung pur. Ob nun ein deftiges BBQ oder ein einfach mariniertes Schweinesteak. Am Grill kann ich alle Probleme vergessen. Du hast noch keinen Grill? Bei der Telekom kannst du aktuell am Angrillen 2019 Gewinnspiel mitmachen und entweder einen Beefer oder ein Keramik Ei gewinnen. Wer von uns gewinnt lädt den anderen ein ;-)
Antwort

Ausgesuchte Informationen

Stichworte
depression, einsam, einsamkeit, freunde, hilfe, rat, ratlos, ratschlag, socialize, studium

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 09:04 Uhr.