Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Kummer und Sorgen. Dieses Forum bietet dir die Möglichkeit, deine Sorgen nieder zu schreiben, welche nichts mit Liebe oder Herzschmerz zu tun haben. Liegt dir etwas auf dem Herzen, was dir Sorgen bereitet und du nicht weiter weisst? Dann wartet hier immer ein offenes Ohr auf dich. Bitte beachte, daß hier zwar kontrovers und auch mal emotional diskutiert werden kann, persönliche Beleidigungen aber nicht geduldet werden. Wir wollen spannende Diskussionen, in denen das Thema im Vordergrund steht, nicht der Verfasser der Beiträge.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 26.10.2017, 23:07   #1
otimido
Junior Member
 
Registriert seit: 06/2011
Beiträge: 34
Im Beruf unglücklich

Guten Abend,

kurz zu meiner Situation:
- werde in etwa 6 Wochen 26 Jahre alt
- Ausbildung zum Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung vor 1 1/2 Jahren abgeschlossen, anschließend von Betrieb übernommen (intern aber den Standort gewechselt)

Ich spiele schon seit einigen Wochen/Monaten mit dem Gedanken, mich beruflich zu verändern. Ich bin in meiner derzeitigen Position total unglücklich und halte es so nicht mehr lange aus. Statt Softwareentwicklung mache ich zum Großteil "Mädchen für alles" (1st Level Support bei allg. EDV-Problemen, Beschaffung Hardware, Wartung Telefonanlage, ...). Also im Grunde fast nichts, was ich eigentlich gelernt habe. Jetzt ist mittlerweile schon so viel Zeit vergangen und ich habe in meinem gelernten Beruf kaum Erfahrung gesammelt. Letzte Woche hatte ich ein Vorstellungsgespräch für eine richtige Entwicklerstelle und bin dann bei den Fachfragen aufgrund mangelnder Praxis richtig auf die Schnauze geflogen.

Desweiteren quält mich der Gedanke, vielleicht doch noch mal an die Uni zu gehen, solange ich noch jung bin. Vor meiner Ausbildung habe ich bereits zwei Semester Wirtschaftsinformatik studiert, bin da jedoch schnell zur Einsicht gekommen, dass das nicht das richtige ist. Generell ist ein Studium im technischen Bereich fast unmöglich für mich, da ich in Mathe extrem schlecht bin. Ich überlege schon, zu einer Berufsberatung zu gehen und die Möglichkeit einer kompletten Neuorientierung abzuwägen.

Ich muss dringend etwas tun, da ich hin und wieder mit Schlafproblemen kämpfe und die momentane Arbeit meine ganze Laune runterzieht.

Ich wollte einfach mal ein paar Sätze loswerden, da ich sonst nicht wirklich dazu komme und mit jemandem darüber sprechen kann.

LG
otimido ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.10.2017, 23:07 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Alt 26.10.2017, 23:46   #2
Lilly 22
 
Registriert seit: 05/2006
Ort: Alb Donau Kreis
Beiträge: 10.416
Hallo otimido,

dann probier es halt einfach. Du bist noch jung und dir stehen
alle Türen offen. Praktika sind oft auch hilfreich dabei, um zu
schauen, was einem eher liegt bzw. nicht. Andere haben in dei-
nem Alter noch nicht einmal einen Berufsabschluss, geschweige
denn irgendwelche Berufserfahrung. Viel Erfolg.
Lilly 22 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.10.2017, 23:49   #3
Sportismylife
Sporty
 
Registriert seit: 01/2008
Beiträge: 4.555
Dann lass dir von einem Informatiker zum anderen sagen: Studiere.

Auch wenn du in Mathe schlecht bist. Dann lernst du eben jeden tag 5 Stunden. Andere machen das auch. Mathe ist doch eh nur in den ersten Semestern. Ohne ein Studium wirst du immer "das Mädchen für alles" bleiben. Wenn du Geld verdienen willst, musst du studieren.
Sportismylife ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 26.10.2017, 23:57   #4
Menola
Platin Member
 
Registriert seit: 06/2011
Beiträge: 1.983
Ich würde an deiner Stelle auch auf dein Gefühl hören und mich weiterbilden. Dir stehen ja wirklich noch alle Türen offen
Menola ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.10.2017, 05:27   #5
Curly2013
 
Registriert seit: 08/2013
Ort: RLP
Beiträge: 12.734
Zitat:
Zitat von Sportismylife Beitrag anzeigen
Ohne ein Studium wirst du immer "das Mädchen für alles" bleiben.
Das ist doch Quatsch, woher willst du das wissen?
@TE, vielleicht solltest du dich bei anderen Firmen bewerben, nicht nur hier und da mal eine Bewerbung, sondern wirklich viele Bewerbungen schreiben. Vielleicht auch durch eine Art Praktikum bei anderen Firmen reinschnuppern. Nicht alle Firmen müssen so sein, wie deine jetzige.



Zitat:
Zitat von Sportismylife Beitrag anzeigen
Wenn du Geld verdienen willst, musst du studieren.

Guter Witz.
Curly2013 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.10.2017, 09:49   #6
dear_ly
となりのトトロ, トトロ♫
 
Registriert seit: 10/2008
Ort: Bavaria/BaWü
Beiträge: 24.028
Mathe kann man lernen. Ich war in der Schule auch nie gut und hab im technischen Studium dann alle Klausuren "mit Zahlen" mit nem 1er hingelegt.
Dann setzt man sich eben mal hin und übt. Ich fands in der Uni eh viel einfacher zu lernen, als noch in der Schule.
Ich würd mich an deiner Stelle umorientieren - es bringt nix in nem Job zu bleiben, der unglücklich macht.
dear_ly ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.10.2017, 10:55   #7
CtrlAltDel
ich bin KEIN Fachmann
 
Registriert seit: 03/2010
Ort: Deutschland
Beiträge: 20.840
In Informatik muss man nicht nur rechnen können ... das eigentlich gar nicht, dafür gibt es ja Computer.

Sondern richtig mathematischen Durchblick erreichen. Wenn Mathe ein mögliches Zugangsproblem für Dich darstellt, kannst Du ja - schon jetzt - Dir ein entsprechendes Buch in einer Bibliothek oder im Fachhandel besorgen (z.B. Gerald und Susanne Teschl, Mathematik für Informatiker, Band 1 und 2 oder Berghammer, Mathematik für Informatiker, jeweils etwa 30 Euro) und versuchen ob Du, so wie dear_ly meint, tatsächlich für Dich selbst mit dem Stoff vorankommen würdest.

Und dann die Entscheidung für oder gegen ein Studium durchaus von diesen Erfahrungen abhängig machen.

Eine andere Möglichkeit wäre, in der nächstliegenden Uni-Stadt über die Webseite die Fachschaft Informatik (das ist eine Studierendenorganisation) rauszusuchen und da einen Kontaktversuch zu starten. (Im Oktober haben die aber immer Mega zu tun, weil die Neuen gerade reingekommen sind, vielleicht also nicht sofort sondern etwas später.)

Oder im Urlaub mal bei der nächsten Orientierungswoche mitlaufen.

Geändert von CtrlAltDel (27.10.2017 um 16:30 Uhr)
CtrlAltDel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.10.2017, 15:15   #8
Larea
Member
 
Registriert seit: 05/2009
Beiträge: 140
Hi otimido,

bei dir ist es auf alle Fälle Zeit für eine Veränderung.
Möchtest du denn weiter in dem Beruf (mit Tätigkeiten, die dafür eigentlich vorgesehen sind) arbeiten? Das sollte auf jeden Fall möglich sein. Auch mit fehlender Praxis solltest du in einem anderen Unternehmen eine Stelle für Berufseinsteiger bekommen. Beim Einstellungsgespräch würde ich dann ehrlich sagen, dass du bisher nicht im richtigen Bereich gearbeitet hast und daher noch lernen und dich weiterentwickeln möchtest. Wenn du die richtige Motivation dabei hast, sollte das trotzdem klappen. Bis dahin kannst du dich ja schon privat in dem Bereich weiterbilden.

Zudem möchte ich noch anmerken, dass man als Informatiker keinesfalls studiert haben muss. Mache kein Studium nur des Titels wegen oder weil du damit mehr Gehalt erwartest. Du solltest dich für ein Studium entscheiden, weil es inhaltlich das ist, was du machen möchtest und weil du das Gefühl hast, dass es dich wissenstechnisch und beruflich weiter bringt. Das sage ich, weil es dir scheinbar hauptsächlich darum geht, einen Job zu machen, der dir wirklich Spaß macht und den du auch längere Zeit ausführen kannst.
Ich habe dieselbe Ausbildung gemacht, auch nach einem Studienabbruch. Über ein weiteres Studium habe ich auch lange nachgedacht (wäre Wirtschaftsinformatik geworden) Ich habe mich dagegen entschieden, weil ich mich auch mit der Ausbildung in meiner Stelle ausreichend weiter entwickeln kann und weil ich denke, dass mir die Praxis deutlich mehr bringt, als das Studium.

Das ist meine sehr subjektive Meinung dazu. Ich hoffe, du findest deinen Weg
Larea ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.10.2017, 17:37   #9
Sportismylife
Sporty
 
Registriert seit: 01/2008
Beiträge: 4.555
Zitat:
Zitat von Curly2013 Beitrag anzeigen
Das ist doch Quatsch, woher willst du das wissen?



Guter Witz.
Du hast ganz offensichtlich nicht die geringste Ahnung was Informatik angeht. Als Informatiker verdient man kein Geld. Man muss mindestens... MINDESTENS einen Bachelor haben um überhaupt einiger Maßen Geld zu verdienen.

Ohne ein Studium wird man als Informatiker immer eine billige Arbeitskraft bleiben die sehr früh gekündigt wird.

Daher: Studieren.
Sportismylife ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 27.10.2017, 17:50   #10
HW124
Special Member
 
Registriert seit: 07/2010
Ort: Am Rande der Lüneburger Heide
Beiträge: 8.380
Oder was anständiges lernen....
HW124 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.10.2017, 17:50 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Antwort

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 21:07 Uhr.