Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Kummer und Sorgen. Dieses Forum bietet dir die Möglichkeit, deine Sorgen nieder zu schreiben, welche nichts mit Liebe oder Herzschmerz zu tun haben. Liegt dir etwas auf dem Herzen, was dir Sorgen bereitet und du nicht weiter weisst? Dann wartet hier immer ein offenes Ohr auf dich. Bitte beachte, daß hier zwar kontrovers und auch mal emotional diskutiert werden kann, persönliche Beleidigungen aber nicht geduldet werden. Wir wollen spannende Diskussionen, in denen das Thema im Vordergrund steht, nicht der Verfasser der Beiträge.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 23.11.2017, 17:42   #21
Damien Thorn
Special Member
 
Registriert seit: 01/2015
Beiträge: 5.348
Zitat:
Zitat von Sportismylife Beitrag anzeigen
Also ich erkläre es jetzt einmal. Nur einmal.

- belastet mich meine Vergangenheit? Nein.
- beeinflusst meine Vergangenheit mein heutiges Leben? Nein.
- habe ich Wut auf meine Mobber und andere Ar***löcher? Ja! Aber beeinträchtigen tut es mein Leben trotzdem nicht.

Und genau da ist der Unterschied zur TE.
Der einzige Unterschied zwischen Dir und der TE ist jener, dass Du nicht kapierst, was Belastung bedeutet. Wenn irgendwelche Typen es geschafft haben, dass Du selbst Jahre später noch Wut empfindest, dann belastet Dich das sehr wohl und bestimmt auch Deinen Alltag. Ich z.B. sehe Mobber als hilflos oder unfähig oder armselig, aber sie rufen keine Aggressionen in mir hervor. Anders bei Dir (wie man auch an Deinen Beiträgen unschwer erkennen kann), eben weil Du belastet bist. Das bedeutet ja nicht unweigerlich, dass Du schweißgebadet aus Albträumen aufwachst - nur eben, dass diese Menschen in gewissem Maße nach wie vor Deine Gefühlslage bestimmen.

Geändert von Damien Thorn (23.11.2017 um 18:01 Uhr)
Damien Thorn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.11.2017, 17:42 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

"iPhone7 Gewinnspiel"
Alt 23.11.2017, 17:55   #22
Sportismylife
Sporty
 
Registriert seit: 01/2008
Beiträge: 2.858
Zitat:
Zitat von Damien Thorn Beitrag anzeigen
Der einzige Unterschied zwischen Dir und der TE ist jener, dass Du nicht kapierst, was Belastung bedeutet. Wenn irgendwelche Typen es geschafft haben, dass Du selbst Jahre später noch Wut empfindest, dann belastet Dich das sehr wohl und bestimmt auch Deinen Alltag. Ich z.B. sehe Mobber als hilflos oder unfähig, aber sie rufen keine Aggressionen in mir hervor. Anders bei Dir (wie man auch an Deinen Beiträgen unschwer erkennen kann), eben weil Du belastet bist. Das bedeutet ja nicht unweigerlich, dass Du schweißgebadet aus Albträumen aufwachst - nur eben, dass diese Menschen in gewissem Maße nach wie vor Deine Gefühlslage bestimmen.
Ich gebe dir ein Beispiel dass du verstehen wirst.

Ich habe mal vor 10 Jahren ein Video gesehen wo eine Chinesin eine Katze tot trampelt. Ich bin heute noch wütend auf diese Frau, aber belasten tut es mich nicht und mein Leben bestimmt es ganz gewiss auch nicht. Ich werde für immer und ewig wütend auf diese Frau sein. Trotzdem beeinträchtigt es mein Leben nicht.

Geändert von Sportismylife (23.11.2017 um 17:58 Uhr)
Sportismylife ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.11.2017, 18:04   #23
Damien Thorn
Special Member
 
Registriert seit: 01/2015
Beiträge: 5.348
Zitat:
Zitat von Sportismylife Beitrag anzeigen
Ich gebe dir ein Beispiel dass du verstehen wirst.

Ich habe mal vor 10 Jahren ein Video gesehen wo eine Chinesin eine Katze tot trampelt. Ich bin heute noch wütend auf diese Frau, aber belasten tut es mich nicht und mein Leben bestimmt es ganz gewiss auch nicht. Ich werde für immer und ewig wütend auf diese Frau sein. Trotzdem beeinträchtigt es mein Leben nicht.
Das ist nicht vergleichbar, weil es nicht DIR widerfahren ist. Und dennoch: Dieses "für immer und ewig"...diese Verbissenheit....könnte ein aggressiver Charakterzug sein, der sich durch unverarbeitete Belastungen aus der Vergangenheit ergibt. Du checkst einfach nicht, dass solche Permanent-Wut sich auch auf alltägliche Stress-Situationen auswirkt, wo Dir einfach die innere Ruhe/Souveränität fehlt, die bei Dir durch solch verbissene Wut ersetzt wird. Deswegen ist es auch so wichtig, dass Menschen wie die TE (aber ebenso Du) lernen, loszulassen und inneren Frieden zu erreichen, da ansonsten nichts weiter als Verdrängung stattfindet.

Es ergibt einfach keinen Sinn, dass eine Sache permanente unveränderte negative Gefühlsregung in einem hervorruft, außer, dass die Belastung, die dieser Umstand hervorbrachte, nie bewältigt wurde.

Geändert von Damien Thorn (23.11.2017 um 18:09 Uhr)
Damien Thorn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.11.2017, 18:38   #24
Sportismylife
Sporty
 
Registriert seit: 01/2008
Beiträge: 2.858
Ich gebs auf, glaub doch was du willst.
Sportismylife ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.11.2017, 18:41   #25
Damien Thorn
Special Member
 
Registriert seit: 01/2015
Beiträge: 5.348
Wenn Du nicht mal 2+2 zusammenrechnen kannst, dann passiert das zu Deinem eigenen Schaden. Der TE jedenfalls scheint zum Glück damit verantwortungsvoller umgehen zu wollen.
Damien Thorn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.11.2017, 21:13   #26
monochrom
Special Member
 
Registriert seit: 01/2017
Ort: NRW
Beiträge: 2.815
Zitat:
Zitat von Sportismylife Beitrag anzeigen
Also ich erkläre es jetzt einmal. Nur einmal.

- belastet mich meine Vergangenheit? Nein.
- beeinflusst meine Vergangenheit mein heutiges Leben? Nein.
- habe ich Wut auf meine Mobber und andere Ar***löcher? Ja! Aber beeinträchtigen tut es mein Leben trotzdem nicht.

Und genau da ist der Unterschied zur TE.
Das passt einfach nicht zusammen.
monochrom ist offline   Mit Zitat antworten
Alt Gestern, 16:01   #27
Jackie1982
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 03/2014
Beiträge: 4
Oh, eigentlich wollte ich mit meinem Thema keinen Streit zwischen Euch herbeiführen, für mich war es eigentlich nur wichtig, mal darüber zu sprechen bzw. zu schreiben, da so aus relativ heiterem Himmel bei mir alte Wunden wieder aufgerissen und schmerzhafte Gefühle wieder hochgewirbelt wurden. Ob sie mich heute noch belasten? Ja, ich glaube schon, ich habe zwar auch ein Stück weit mit der Vergangenheit abgeschlossen und bin generell jemand, der lieber nach vorn schaut, als zurück, weil ich mir immer sage, was vor mir liegt, kann ich noch beeinflussen, was hinter mir liegt, ist so passiert, wie es passiert ist und nicht mehr rückgängig zu machen.
Dennoch hat mich meine Vergangenheit geprägt und beeinflusst in gewisser Weise auch heute noch meine Handlung.
Meine Vergangenheit hat z. B. dazu geführt, dass ich heute kaum Vertrauen zu anderen Menschen aufbauen kann, dass ich vor fremden Menschen und fremden Situationen Angst habe, und für mich erstmal alles Neue negativ ist, vor allem, wenn ich mit neuen Menschen in Kontakt treten muss.
Ich habe kein Vertrauen mehr in Menschen.
Ich arbeite daran, aber es ist schwer.
Ich lebe recht isoliert, und habe nur zu meiner Familie und ein paar wenigen Bekannten Kontakt. Ich kann nur meiner Familie wirklich vertrauen.
Insofern würde ich sagen, auch wenn es schon recht lange her ist, mich hat meine Vergangenheit bis heute geprägt, und ich glaube nicht, dass man sie einfach so wegschieben kann, als wäre nie etwas gewesen.
Jackie1982 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt Gestern, 19:14   #28
Sportismylife
Sporty
 
Registriert seit: 01/2008
Beiträge: 2.858
Zitat:
Zitat von Jackie1982 Beitrag anzeigen
Dennoch hat mich meine Vergangenheit geprägt und beeinflusst in gewisser Weise auch heute noch meine Handlung.
Meine Vergangenheit hat z. B. dazu geführt, dass ich heute kaum Vertrauen zu anderen Menschen aufbauen kann, dass ich vor fremden Menschen und fremden Situationen Angst habe, und für mich erstmal alles Neue negativ ist, vor allem, wenn ich mit neuen Menschen in Kontakt treten muss.
Ich habe kein Vertrauen mehr in Menschen.
...
Ich lebe recht isoliert, und habe nur zu meiner Familie und ein paar wenigen Bekannten Kontakt. Ich kann nur meiner Familie wirklich vertrauen.
Das hört sich garnicht gut an. Wie gesagt ich wurde selber 8 Jahre aufs übelste gemobbt. Aber ich kann Vertrauen zu anderen Menschen aufbauen.

Wenn es wirklich so schlimm ist, solltest du dir dringenst professionelle Hilfe suchen (und wer mich hier kennt wird sich wundern dass ich das schreibe )

Es kann und darf nicht sein, dass dein Leben durch diese Kreaturen immer noch so beeinflusst wird.

Du musst aber auch ein Stückchen selber erkennen, dass es Schwachsinn ist grundsätzlich niemandem zu vertrauen und alles immer negativ zu sehen. Ich denke diese Erkenntnis ist sogar noch wichtiger als ein Therapeut.

Viel Glück!
Sportismylife ist offline   Mit Zitat antworten
Alt Gestern, 19:14 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Antwort

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:59 Uhr.