Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Kummer und Sorgen. Dieses Forum bietet dir die Möglichkeit, deine Sorgen nieder zu schreiben, welche nichts mit Liebe oder Herzschmerz zu tun haben. Liegt dir etwas auf dem Herzen, was dir Sorgen bereitet und du nicht weiter weisst? Dann wartet hier immer ein offenes Ohr auf dich. Bitte beachte, daß hier zwar kontrovers und auch mal emotional diskutiert werden kann, persönliche Beleidigungen aber nicht geduldet werden. Wir wollen spannende Diskussionen, in denen das Thema im Vordergrund steht, nicht der Verfasser der Beiträge.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 13.11.2017, 21:29   #1
Jackie1982
Junior Member
 
Registriert seit: 03/2014
Beiträge: 4
Schmerzhafte Erinnerung

Hallo an alle,

es hört sich jetzt vielleicht etwas verrückt an, aber ich habe letztens per Zufall hier im Internet das Video zu dem Lied "Another brick in the wall" gesehen und seitdem geht es mir nicht besonders gut.
Es hat viele negative Erinnerungen an meine Vergangenheit hochgewirbelt, an die Zeit, als ich auch noch zur Schule gegangen bin und für mich dort Gewalt an der Tagesordnung waren. Ich hatte gehofft, das alles hinter mir zu haben und es vergessen zu haben, und nun hat ein "harmloser Song", das alles wieder hochgewirbelt.
Ich versuche mir zu sagen, es ist lange her und längst vorbei, aber die Erinnerungen und der Schmerz und die Wut ist wieder da.
Einige Szenen, die ich längst vergessen glaubte, schwirren seitdem ganz lebendig in meinem Kopf. Ich habe das schon alles aufgeschrieben, und gehofft, damit endlich abschließen zu können, aber diese blöden Bilder wollen sich nicht aus meinem Kopf vertreiben lassen....
Jackie1982 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.11.2017, 21:29 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

"iPhone7 Gewinnspiel"
Alt 14.11.2017, 11:46   #2
Damien Thorn
Special Member
 
Registriert seit: 01/2015
Beiträge: 5.348
Dabei hilft ein Therapeut. Aktiv musst Du natürlich selbst werden, wenn Du Hilfe willst.
Damien Thorn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.11.2017, 11:21   #3
CtrlAltDel
ich bin KEIN Fachmann
 
Registriert seit: 03/2010
Ort: Deutschland
Beiträge: 20.118
Ich möchte dazu raten, die Geschehnisse nicht in Dir zu vergraben, sondern nach Wegen der Mitteilung und Verarbeitung zu suchen.

Eine Gesprächstherapie mit einem ausgebildeten und zugelassenen Psychotherapeuten kann bei solchen Zuständen tatsächlich zunächst der beste Weg sein.

Von amateurhaften Versuchen und unzuverlässigen Personen - oder gar Ausbreiten im Forum - möchte ich hingegen abraten, angesichts der von Dir beschriebenen Intensität und der langen Zeitspanne, die diese Erinnerungen schon in Dir ruhen.

Geändert von CtrlAltDel (15.11.2017 um 12:26 Uhr)
CtrlAltDel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.11.2017, 18:55   #4
Jackie1982
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 03/2014
Beiträge: 4
Ich danke Euch für Eure netten Antworten.
Das ist vielleicht eine gute Möglichkeit, mit einem Therapeuten.
Ich werde mich mal umsehen, ob da etwas für mich in Frage kommt.
Danke erstmal an Euch!
Jackie1982 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.11.2017, 22:20   #5
Sportismylife
Sporty
 
Registriert seit: 01/2008
Beiträge: 2.858
Es ist passiert. Du musst wachsen und die Sache abhaken.

Ich wurde auch 8 Jahre aufs übelste gemobbt.

Vergeben funktioniert nicht. Zumindest für mich nicht. (Das soll nicht heißen dass nicht vergeben richtig ist.)
Aber man kann die Sache abhaken.

Bin ich heute noch wütend auf meine Mobber? Ja.
Belastet mich meine Vergangenheit? Nein.

Geändert von Sportismylife (20.11.2017 um 22:24 Uhr)
Sportismylife ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.11.2017, 09:47   #6
Damien Thorn
Special Member
 
Registriert seit: 01/2015
Beiträge: 5.348
Zitat:
Zitat von Sportismylife Beitrag anzeigen
Du musst wachsen und die Sache abhaken. [...] Vergeben funktioniert nicht. Zumindest für mich nicht. [...] Bin ich heute noch wütend auf meine Mobber? Ja.
Belastet mich meine Vergangenheit? Nein.
Der Sinn von Vergebung und innerer Ausgeglichenheit ist jener, dass es einem selbst besser geht. Deine Mobber kümmert es einen feuchten Kehricht, ob Du ihnen vergibst oder nicht. Ergo: Wenn Dich immer noch Wut und Gram reitet, dann bist Du sehr wohl noch belastet und bist aus der Sache weder gewachsen noch hast Du sie abgehakt.
Damien Thorn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.11.2017, 11:11   #7
Sportismylife
Sporty
 
Registriert seit: 01/2008
Beiträge: 2.858
Zitat:
Zitat von Damien Thorn Beitrag anzeigen
Der Sinn von Vergebung und innerer Ausgeglichenheit ist jener, dass es einem selbst besser geht. Deine Mobber kümmert es einen feuchten Kehricht, ob Du ihnen vergibst oder nicht. Ergo: Wenn Dich immer noch Wut und Gram reitet, dann bist Du sehr wohl noch belastet und bist aus der Sache weder gewachsen noch hast Du sie abgehakt.
Willst du mir jetzt etwa sagen wie ich mich fühle?

Ich bin nicht nur auf meine Mobber wütend. Ich bin genau so auf Tierquäler wütend. Mein Leben belastet das aber trotzdem nicht.
Sportismylife ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.11.2017, 11:17   #8
Damien Thorn
Special Member
 
Registriert seit: 01/2015
Beiträge: 5.348
Die Tierquäler haben aber DICH nicht belastet. Dem TE zu suggerieren, dass bleibende negative Gefühle wie Wut gegenüber Deinen Peinigern für Verarbeitung oder Abhakung sprechen, ist recht abenteuerlich. Wenn man etwas abhakt, dann macht man damit seinen Frieden. Das impliziert, für sich Wege zu finden, um der Sache auch friedlich zu begegnen. Gram und Wut haben damit nichts zu tun.

Geändert von Damien Thorn (21.11.2017 um 11:24 Uhr)
Damien Thorn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.11.2017, 11:23   #9
Sportismylife
Sporty
 
Registriert seit: 01/2008
Beiträge: 2.858
Zitat:
Zitat von Damien Thorn Beitrag anzeigen
Die Tierquäler haben aber DICH nicht belastet. Dem TE zu suggerieren, dass bleibende negative Gefühle wie Wut gegenüber Deinen Peinigern für Verarbeitung oder Abhakung sprechen, ist recht abenteuerlich. Wenn man etwas abhakt, dann macht man damit seinen Frieden. Das impliziert, für sich Wege zu finden, um der Sache auch friedlich zu begegnen. Gram und Wut haben damit nichts zu tun.
Jedem das seine bitte. Klar was du schreibst klingt sehr gesund, ist aber schwer zu erreichen.

Wie gesagt, ich komme gut zurecht so wie ich es handhabe.
Sportismylife ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.11.2017, 11:37   #10
dear_ly
となりのトトロ, トトロ♫
 
Registriert seit: 10/2008
Ort: Bavaria/BaWü
Beiträge: 22.600
Naja aber wenn du immer noch sauer bist auf deine Mobber, dann hast du nicht damit abgeschlossen.
Ich wurde auch gemobbt. Heute kann ich ganz normal mit den Mobbern von damals reden und es ist mir egal - ich bin ihnen auch ncht mehr böse. DAS ist abhaken....
dear_ly ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.11.2017, 11:37 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Antwort

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:55 Uhr.