Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Kummer und Sorgen. Dieses Forum bietet dir die Möglichkeit, deine Sorgen nieder zu schreiben, welche nichts mit Liebe oder Herzschmerz zu tun haben. Liegt dir etwas auf dem Herzen, was dir Sorgen bereitet und du nicht weiter weisst? Dann wartet hier immer ein offenes Ohr auf dich. Bitte beachte, daß hier zwar kontrovers und auch mal emotional diskutiert werden kann, persönliche Beleidigungen aber nicht geduldet werden. Wir wollen spannende Diskussionen, in denen das Thema im Vordergrund steht, nicht der Verfasser der Beiträge.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 15.11.2018, 20:14   #11
current74
Senior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 11/2017
Ort: Karlsruhe
Beiträge: 719
Die will ich damit nicht konfrontieren, wir kennen uns erst seit drei Wochen...
current74 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.11.2018, 20:14 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo current74, ich kann mir vorstellen dass es dir heute nicht so gut geht. Was da hilft ist Schokolade. Schokolade hilft immer und es geht einem damit sicher nicht besser, aber für einen kurzen Moment kann man alle Sorgen vergessen. Ich habe heute beim Milka Schokoladenpaket Gewinnspiel mit gemacht. Vielleicht ist das auch was für dich?
Alt 15.11.2018, 20:16   #12
OneSilverDollar
من خانومه کارین هستم
 
Registriert seit: 08/2006
Ort: Tal der Königinnen
Beiträge: 12.721
Ok; das ist verständlich.

Hmm... Da ist guter Rat teuer.

Bei einem Sozialdienst 'mal erkundigen? Unverbindlich und "einfach so".

Vielleicht sind hier ja SozPäds oder Altenpfleger oder Demenzpfleger, die sich mit sowas auskennen.
OneSilverDollar ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.11.2018, 20:20   #13
current74
Senior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 11/2017
Ort: Karlsruhe
Beiträge: 719
Gute Idee, das werde ich mal unverbindlich tun.
Vielleicht haben die ja einen Rat.
Da er aber eigentlich keine Hilfe benötigt, ist das für den Dienst wahrscheinlich weniger von Interesse.
current74 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.11.2018, 20:28   #14
OneSilverDollar
من خانومه کارین هستم
 
Registriert seit: 08/2006
Ort: Tal der Königinnen
Beiträge: 12.721
Einfach nachfragen.
Vielleicht habe sie ja eine Idee, wie man ihn lenken kann.
OneSilverDollar ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.11.2018, 20:30   #15
current74
Senior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 11/2017
Ort: Karlsruhe
Beiträge: 719
Stimmt. Ich werde es versuchen.
current74 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.11.2018, 20:31   #16
axelmeier
Junior Member
 
Registriert seit: 11/2018
Beiträge: 1
Mir geht es ebenso. Aber mit meiner Mutter. Sie ist 87, da brauchst du dir gar keine Mühe mit Begründungen und Logik zu geben. Meine Ma lebt in ihrer eigenen Welt und so lange es ihr gut damit geht ist für mich auch alles gut. Ich wohne 24km entfernt, versuche 2-3*/Woche bei ihr zu sein, reden, das Nötigste tun. Und ich putze nur 1*/Monat. Schon nach 2h sieht es wieder furchtbar aus, aber ich habe es nach 4 Jahren (seid mein Vater starb) geschafft, dass ich mich da nicht mehr so unter Druck gesetzt habe. Eine Putzhilfe mag sie nicht, und eigentlich bin ich nur der der sich darüber aufregt. Auch wenn es mal schlimm aussieht weiche ich trotzdem nicht von meinem 1monatigem Putzritual ab. Mehr schaffe ich nicht und meistens versuche ich es dann zu tun, wenn meine Mutter nicht da ist. Probier mal ob du es schaffst dich selbst nicht so unter Druck zu setzen. Wenn es für deinen Pa ok ist dann ist es auch für dich gut. Einen alten Menschen änderst du nicht. Mir (und auch meiner Mutter) geht es gut wie es ist. Auch wenns mich stört dass Spinnweben und Schmutz überall sind. Du machst dich kaputt wenn du das ändern möchtest. Du wirst es nicht schaffen. Wie so oft ist der Mittelweg das Beste. Lass ihn sein wie er zufrieden ist und tu nur das Nötigste. Das ist gar nicht so viel.
Liebe Grüße!!
axelmeier ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.11.2018, 23:40   #17
Lilly 22
 
Registriert seit: 05/2006
Ort: Alb Donau Kreis
Beiträge: 10.624
Hallo current74,

wenn ich dich richtig verstanden habe, lebt dein Vater allein und dazu
mehr oder weniger sozial isoliert. Es sei denn, er geht mit dem Hund
hinaus. Von daher denke ich, deine Haushaltshilfe, selbst ausgesucht
und für ihn sympathisch, dürfte ihm da auf seine alten Tage ein biss-
chen Wind in die Bude bringen, so dass er seine "Widerstände" darü-
ber bald vergesssen wird.

Ne andere Frage wär sicher die Finanzierung. Dazu habe ich bisher in
deinem Thread noch nicht viel lesen können. Könnte ja schließlich sein,
dass dein Vater diese Seite eher besorgt, als die Tatsache, Hilfe zu er-
halten und ab und zu darüber auch jemanden in seinem Leben zu ha-
ben.

Dass man das nicht unbedingt den eigenen Kindern antun möchte, ist
aus meiner Sicht etwas ganz anderes. Denen wollen ältere Menschen
in der Regel halt einfach nicht zur Last fallen. Zumal das heutzutage
in der Öffentlichkeit doch sehr verpönt ist, wo so etwas füher als ganz
normal galt.

Ich "versorge" meinen Uropa auch nebenher (bei uns teilt sich das die
gesamte Verwandtschaft), was heißt: hier und da mal Grundreinigung,
tägliches/ wöchentliches Putzen, Einkaufen und eben auch mal was
leckeres zum Essen vorbei bringen usw. Er erfreut sich derweil am meis-
ten aber über die Gesellschaft, die er in jenen Momenten hat. Ehrlich,
die "Ordnung" wär ihm auf seine alten Tage mehr oder weniger "egal".
Und ja, er freut sich auch, dass die "Familie" dafür da ist und das so
zeigt. Da kullern ihm so manches Mal die Tränchen runter, aus Rührung.
Er war nie jemand, der andere brauchte und bis vor kurzem, trotz ho-
hem Alters noch top fit. Tja, bis ihn halt jemand seitlich angefahren hat.
Er ist halt ein alter, stolzer Mann und würde niemals von selbst um Hil-
fe bitten.

Wie das bei deinem Vater ist, keine Ahnung.

Ich würde allerdings auch mal im Auge behalten, ob dieser ggf. anfängt
dement zu werden, wenn du sagst, er bekommt aus deiner Sicht plötz-
lich Routineangelegenheiten ohne ersichtlichen Grund nicht mehr wirk-
lich hin.
Lilly 22 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.11.2018, 23:45   #18
Lilly 22
 
Registriert seit: 05/2006
Ort: Alb Donau Kreis
Beiträge: 10.624
Hallo current74,

Zitat:
Zitat von current74 Beitrag anzeigen
Die will ich damit nicht konfrontieren, wir kennen uns erst seit drei Wochen...
ich halte die Idee von OSD für gar nicht mal so abwägig.

Egal, ob du deine Freundin erst seit 3 Wochen kennst.

Frag sie einfach, ob sie da mal Bock hätte mit zu kommen.

So etwas bringt einfach frischen Wind in so`ne alte Männer-

bude und er könnte allein vom Gedanken daran, dann ange-

taner sein, als er das jetzt ist.

Sie muss / soll das ja nicht im Anschluss übernehmen müssen.

Es geht doch erst mal nur darum, dass er Gefallen an der Idee

findet und ggf. seinen Stolz darüber zurück fährt.
Lilly 22 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.11.2018, 01:05   #19
current74
Senior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 11/2017
Ort: Karlsruhe
Beiträge: 719
Sozial isoliert ist er nicht, hat täglichen Kontakt zu den Hundeleuten, Nachbarn, mit denen er befreundet ist und geht 1x die Woche in so eine Art Seniorenkino. Nur ist kaum jemand in seiner Wohnung, da ist er mit dem Hund für sich. Allerdings suchte er noch nie aktiv nach großer Gesellschaft. Solange meine Mutter noch lebte, war das ihre Aufgabe. Er könnte mehr Kontakte haben, ist da aber einfach zu selbstgenügsam und braucht eigentlich immer Antrieb von außen. Meistens kommen wenn, dann die Leute auf ihn zu, das war aber (zum Leidwesen meiner Mutter) schon immer so und wird sich nicht mehr ändern.

Dement ist er nicht, nur dem Alter entsprechend langsamer, stolz natürlich schon. Er legt einfach keinen großen Wert auf Dinge, die er sein Lebtag nie wirklich machen musste. Er würde es wohl geschehen lassen, wenn eine Partnerin o.ä. ihn da antreiben oder zur Seite stehen würde. Ich dringe da nicht durch und will die Rolle auch nicht einnehmen. Wenn von ihm aus der Wunsch käme, mal gemeinsam zu putzen oder irgendwas umzuräumen, ok, aber so? Er hat nicht viel Geld, könnte sich aber eine Haushaltshilfe, die ab und zu kommt, schon leisten.
Ich selber putze da übrigens ganz selten, vielleicht 2 x im Jahr, als er weiter weg zu Besuch war, und nie in seinem Beisein.
Bei euch scheinen da ja einige Leute involviert zu sein, bei mir gibt es keine Verwandtschaft außer mir (sonst übrigens auch fast nicht, nur mein Bruder, doch der wohnt 500 km weit weg).

Wir haben kein so enges Verhältnis, als dass ich eine Frau, die ich gerade kennengelernt habe, gleich mit zu meinem Vater nehmen würde.
Zum Kaffeetrinken vielleicht irgendwann mal, je nachdem, wie alles läuft.

Wo ich aber tatsächlich mal anfragen werde, auch im Hinblick auf die Zukunft, ist der soziale Dienst.

Geändert von current74 (16.11.2018 um 01:23 Uhr)
current74 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.11.2018, 05:24   #20
OneSilverDollar
من خانومه کارین هستم
 
Registriert seit: 08/2006
Ort: Tal der Königinnen
Beiträge: 12.721
Nimm sie nicht mit!
Lass deine Freundin da (erstmal) raus. Das ist viel zu früh.
OneSilverDollar ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.11.2018, 05:24 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hey OneSilverDollar, egal wie gross deine Sorgen auch sein mögen, mir hilft es immer nach draußen zu gehen und den Grill anzuwerfen. Grillen ist Entspannung pur. Ob nun ein deftiges BBQ oder ein einfach mariniertes Schweinesteak. Am Grill kann ich alle Probleme vergessen. Du hast noch keinen Grill? Bei der Telekom kannst du aktuell am Angrillen 2019 Gewinnspiel mitmachen und entweder einen Beefer oder ein Keramik Ei gewinnen. Wer von uns gewinnt lädt den anderen ein ;-)
Antwort

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:57 Uhr.