Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Kummer und Sorgen. Dieses Forum bietet dir die Möglichkeit, deine Sorgen nieder zu schreiben, welche nichts mit Liebe oder Herzschmerz zu tun haben. Liegt dir etwas auf dem Herzen, was dir Sorgen bereitet und du nicht weiter weisst? Dann wartet hier immer ein offenes Ohr auf dich. Bitte beachte, daß hier zwar kontrovers und auch mal emotional diskutiert werden kann, persönliche Beleidigungen aber nicht geduldet werden. Wir wollen spannende Diskussionen, in denen das Thema im Vordergrund steht, nicht der Verfasser der Beiträge.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 04.07.2019, 12:49   #21
Damien Thorn
_______________
 
Registriert seit: 01/2015
Beiträge: 7.788
Es geht doch nicht um sie. Es geht um Dich. Sie kann sich doch verhalten, wie es ihr passt. Etwas anderes ist, was Du an Dich heranlässt.
Damien Thorn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.07.2019, 12:49 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo Damien Thorn, egal wie gross deine Sorgen auch sein mögen, mir hilft es immer nach draußen zu gehen und den Grill anzuwerfen. Grillen ist Entspannung pur. Ob nun ein deftiges BBQ oder ein einfach mariniertes Schweinesteak. Am Grill kann ich alle Probleme vergessen. Du hast noch keinen Grill? Bei der Telekom kannst du aktuell am Angrillen 2019 Gewinnspiel mitmachen und entweder einen Beefer oder ein Keramik Ei gewinnen. Wer von uns gewinnt lädt den anderen ein ;-)
Alt 04.07.2019, 12:52   #22
Helen89
Senior Member
 
Registriert seit: 01/2019
Beiträge: 514
Zitat:
Zitat von Damien Thorn Beitrag anzeigen
Es geht doch nicht um sie. Es geht um Dich. Sie kann sich doch verhalten, wie es ihr passt. Etwas anderes ist, was Du an Dich heranlässt.
Helen89 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.07.2019, 12:53   #23
Moensche
Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 10/2018
Beiträge: 223
Zitat:
Zitat von Damien Thorn Beitrag anzeigen
Es geht doch nicht um sie. Es geht um Dich. Sie kann sich doch verhalten, wie es ihr passt. Etwas anderes ist, was Du an Dich heranlässt.
Du hast Recht, nur setze ich mich immer an die letzte Stelle und frage mich eher, was die anderen brauchen könnten.
Moensche ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.07.2019, 12:54   #24
Damien Thorn
_______________
 
Registriert seit: 01/2015
Beiträge: 7.788
Zitat:
Zitat von Moensche Beitrag anzeigen
Du hast Recht, nur setze ich mich immer an die letzte Stelle und frage mich eher, was die anderen brauchen könnten.
Die Antwort ist einfach: Eine, die sich selbst immer an die letzte Stelle setzt. Ein selbstreinigender Schuhabtreter. Zum Nulltarif.
Damien Thorn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.07.2019, 12:57   #25
Moensche
Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 10/2018
Beiträge: 223
Zitat:
Zitat von Damien Thorn Beitrag anzeigen
Die Antwort ist einfach: Eine, die sich selbst immer an die letzte Stelle setzt. Ein selbstreinigender Schuhabtreter. Zum Nulltarif.
Deine Worte sind sehr eindringlich und wach rüttelnd.

Nun, wie kann ich das ändern, hast du da konkrete Tipps?
Wie hast du das geschafft?
Moensche ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.07.2019, 13:05   #26
Damien Thorn
_______________
 
Registriert seit: 01/2015
Beiträge: 7.788
Zitat:
Zitat von Moensche Beitrag anzeigen
wie kann ich das ändern
Indem Du Dich selbst besser wahrnimmst. Was sind Deine Interessen? Deine Träume? Deine Vorstellungen? Fang an, Dir Dinge zu gönnen, unabhängig von anderen. Dinge allein zu bewerkstelligen. Allein glücklich zu werden. Dir Deinen Wert bewusst machen. Was magst Du an Dir selbst?

Du machst den Eindruck, dass Du glaubst, nur dann geliebt zu werden, wenn Du immer schön spurtest. Woher kommt diese Einstellung? Wie sind Deine Eltern zu Dir? Wurde Dir genug Wertschätzung dahingehend entgegengebracht? Wurdest Du vielleicht zugleich überbehütet? Reflektiere Dich dahingehend selbst. Und lerne, Deine Wünsche, Interessen und Grenzen besser kennenzulernen und auch dafür einzustehen. Was Du wert bist, kann Dir niemand anderes als Du selbst Dir sagen. Und erst wenn Du Dir selbst genug wert bist, wirst Du fähig sein, auf Dich zu achten und Dich vor Dingen zu schützen, die Dir schaden.

Ganz wichtig ist jedoch, den Fehler nicht bei den anderen zu suchen. Denn nur, wenn Du Deine eigenen Defizite erkennst, implizierst Du damit auch, dass es in Deiner Macht steht, etwas daran zu ändern. Am Verhalten anderer kannst Du hingegen nichts ändern - das ist allein deren Entscheidung.

Sollte Dir dieser Weg nicht allein gelingen, wäre es eine Option, einen Profi dafür heranzuziehen, der Dir entsprechende Möglichkeiten vermittelt.

Geändert von Damien Thorn (04.07.2019 um 13:09 Uhr)
Damien Thorn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.07.2019, 13:22   #27
Moensche
Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 10/2018
Beiträge: 223
Zitat:
Zitat von Damien Thorn Beitrag anzeigen
Indem Du Dich selbst besser wahrnimmst. Was sind Deine Interessen? Deine Träume? Deine Vorstellungen? Fang an, Dir Dinge zu gönnen, unabhängig von anderen. Dinge allein zu bewerkstelligen. Allein glücklich zu werden. Dir Deinen Wert bewusst machen. Was magst Du an Dir selbst?
Das ist ein guter Rat.

Aktuell ist es so, dass ich mich "schuldig" fühle, wenn jemand sauer auf mich ist. Dann habe ich das Gefühl, etwas falsch gemacht zu haben, ein böser Mensch zu sein und ich mache mich selbst nieder.

Ich mag an sich viele Dinge an mir und glaube auch, dass ich ein guter Mensch bin. Nur wenn andere das nicht "sehen", triggert es mich und ich habe das Gefühl, es ihnen "beweisen" zu müssen. Ich zweifel dann an mir selbst und fühle mich schlecht.

Zitat:
Zitat von Damien Thorn Beitrag anzeigen
Du machst den Eindruck, dass Du glaubst, nur dann geliebt zu werden, wenn Du immer schön spurtest. Woher kommt diese Einstellung? Wie sind Deine Eltern zu Dir? Wurde Dir genug Wertschätzung dahingehend entgegengebracht?
Nein, ich habe keinen Kontakt mehr zu meinen Eltern und ein sehr distanziertes Verhältnis zu ihnen gehabt in meiner Kindheit.

Es gab Essen, ein Dach über dem Kopf, aber keine Liebe.
Keine Umarmungen oder netten Worte. Damals wurden meine Grenzen auch nicht geachtet, ich musste beispielsweise Hobbys ausüben, die meine Mutter für mich aussuchte. Ich wollte es gar nicht, musste es aber, weil es bei meinem Bruder schon funktioniert hatte.

Meine Bedürfnisse wurden nicht gesehen und wenn ich "aufmuckte", galt ich als schwierig, rebellisch. Als ich nicht mehr in die Kirche gehen wollte als Teenie, musste ich Weihnachten alleine, ohne Geschenke verbringen und wurde ausgeschlossen.
Moensche ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.07.2019, 13:33   #28
Damien Thorn
_______________
 
Registriert seit: 01/2015
Beiträge: 7.788
Deine lieblose Kindheit hat logischerweise Spuren bei Dir hinterlassen. Vor allem die Botschaft: Du bist nur etwas (wert), wenn Du gehorchst. Ansonsten bist Du nichts und wirst links liegengelassen. Deswegen versuchst Du, anderen zu genügen, um dafür wertgeschätzt und vielleicht sogar geliebt zu werden. Aber wie schon gesagt: Lieben musst Du Dich in erster Linie selbst. Und Deinen Wert kannst Dir auch nur Du geben, niemand anderes. Und niemand wird Dich lieben, wenn Du Dich nicht selbst schätzt, mit Dir im Reinen bist und Dich liebst.

Du bist komplett und liebenswert. Du musst niemandem gefallen. Vielmehr gilt es, herauszufinden, wer zu Deiner wirklichen, unverfälschten Art passt und wer nicht. Anderen zu gefallen, verzerrt hingegen Dein Selbstbild und entstellt Dich. Damit punktest Du weder bei Dir noch bei anderen.

Es ist auf jeden Fall ein großer Schritt, diese Kindheit zu verarbeiten. Ein Therapeut wäre eine sinnvolle Idee. Er ist einfach weitaus besser und konsequenter an Dir dran, als wir es hier könnten.

Geändert von Damien Thorn (04.07.2019 um 13:40 Uhr)
Damien Thorn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.07.2019, 13:41   #29
Moensche
Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 10/2018
Beiträge: 223
Zitat:
Zitat von Damien Thorn Beitrag anzeigen
Deine lieblose Kindheit hat logischerweise Spuren bei Dir hinterlassen. Vor allem die Botschaft: Du bist nur etwas (wert), wenn Du gehorchst. Ansonsten bist Du nichts und wirst links liegengelassen. Deswegen versuchst Du, anderen zu genügen, um dafür wertgeschätzt und vielleicht sogar geliebt zu werden.
Genau so ist es.
Nur wenn ich gemacht habe, was meine Mutter wollte (Geigenunterricht, Kirchgang) war es gut. Sonst wurde ich ignoriert oder es gab sogar Schläge.

Immer, wenn ich mich gewehrt habe, wurde ich des Raumes verwiesen, galt als "schwieriges Kind" etc.

Zitat:
Zitat von Damien Thorn Beitrag anzeigen
Du bist komplett und liebenswert. Anderen zu gefallen, verzerrt hingegen Dein Selbstbild und entstellt Dich. Damit punktest Du weder bei Dir noch bei anderen.
Da hast du Recht. Es wird gerade besser und besser.


Zitat:
Zitat von Damien Thorn Beitrag anzeigen
Es ist auf jeden Fall ein großer Schritt, diese Kindheit zu verarbeiten. Ein Therapeut wäre eine sinnvolle Idee. Er ist einfach weitaus besser und konsequenter an Dir dran, als wir es hier könnten.
Ich hatte einige Vorgespräche, die Warteliste ist sehr lang. Man wartet 2 Jahre auf einen Therapieplatz hier und die Therapeuten meinten auch, ich hätte keinen großen Bedarf, weil ich eben mein Problem und meine Muster schon gut kenne. Ich gehe derzeit zu einem Coach mit systhemischer Ausbildung.
Moensche ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.07.2019, 13:58   #30
Damien Thorn
_______________
 
Registriert seit: 01/2015
Beiträge: 7.788
Zitat:
Zitat von Moensche Beitrag anzeigen
Ich hatte einige Vorgespräche, die Warteliste ist sehr lang. Man wartet 2 Jahre auf einen Therapieplatz hier und die Therapeuten meinten auch, ich hätte keinen großen Bedarf, weil ich eben mein Problem und meine Muster schon gut kenne.
Es ist eine Sache, seine Probleme zu kennen und eine andere, sie zu bewältigen. Das unterscheidet einen Therapeut von einem Analytiker. Zudem: Woher wollen diese Leute wissen, inwieweit Du Deine Probleme kennst?

Wohnst Du eher ländlich oder weswegen die lange Wartezeit?
Damien Thorn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.07.2019, 13:58 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hey Damien Thorn, ich kann mir vorstellen dass es dir heute nicht so gut geht. Was da hilft ist Schokolade. Schokolade hilft immer und es geht einem damit sicher nicht besser, aber für einen kurzen Moment kann man alle Sorgen vergessen. Ich habe heute beim Milka Schokoladenpaket Gewinnspiel mit gemacht. Vielleicht ist das auch was für dich?
Antwort

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 22:27 Uhr.