Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Kummer und Sorgen. Dieses Forum bietet dir die Möglichkeit, deine Sorgen nieder zu schreiben, welche nichts mit Liebe oder Herzschmerz zu tun haben. Liegt dir etwas auf dem Herzen, was dir Sorgen bereitet und du nicht weiter weisst? Dann wartet hier immer ein offenes Ohr auf dich. Bitte beachte, daß hier zwar kontrovers und auch mal emotional diskutiert werden kann, persönliche Beleidigungen aber nicht geduldet werden. Wir wollen spannende Diskussionen, in denen das Thema im Vordergrund steht, nicht der Verfasser der Beiträge.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 22.05.2020, 18:58   #61
Fischli >°}}}>><
süß-sauer mariniert
Themenstarter
 
Registriert seit: 11/2012
Ort: Seeanemone
Beiträge: 4.669
Vielen Dank für die vielen weiteren Beiträge!
Ich kann nur sagen dass ich versuche den für mich authentischen Weg zu gehen. Ich kann weder alles vergeben und vergessen ohne es zumindest nachvollziehen zu können, genauso wenig will ich einen auf Holtertipolter machen und alles gegen die Wand werfen.
Ihr helft mir sehr mit euren Beiträgen dabei weil ich natürlich auch zwischen Wut und Nachsicht immer wieder schwanke, das geb ich gerne zu.
Ich hoffe schon, dass von ihr jetzt dann auch mal wieder was nettes kommt weil nachrennen mag ich ihr nicht, besonders da ich eben noch sauer bin durch den Vorfall.
Vielleicht ist es für mich sogar eine Chance das Verhältnis ein bisschen zu entstricken weil ich jetzt erst so richtig merke wie viel ich mir eigentlich schon ihren Kopf zerbrochen habe damit sie nur ja nicht zu kurz kommt. Würde mehr Eigenverantwortung für sie und weniger Stress für mich bedeuten. (Hab alle Feiertage immer so geplant dass alle ja genug vom Kind bekommen etc., sie zu Feiern meiner Familie mitgenommen usw..).

Ist also eine Art Veränderungskrise. Dass sie uns die Hochzeit paniert denke ich nicht, so weit wird sie wohl nicht gehen. Das gibt's hoffentlich nur im Kino... Außerdem ist es noch ne Weile hin und bis dahin sollte sie zumindest Farbe bekannt haben wenn schon jetzt nicht.

Danke für die angeregte Diskussion!
Grüße, Fischli
Fischli >°}}}>>< ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.05.2020, 18:58 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo Fischli >°}}}>><,
Alt 22.05.2020, 19:31   #62
monochrom
Weltraumpräsident
 
Registriert seit: 01/2017
Ort: NRW
Beiträge: 12.213
Du machst das schon!
monochrom ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.05.2020, 19:53   #63
StG44
Member
 
Registriert seit: 07/2007
Beiträge: 493
Zitat:
Zitat von monochrom Beitrag anzeigen
Nein, Du hast versucht sie in eine Ecke zu stellen.
Dann konkretisiere mal, welche Ecke das genau sein soll.

Zitat:
Das sind doch einfach nur Phrasen die keine konkrete Hilfestellung bieten.
Wenn das für dich Phrasen sind, dann soll das so sein.

Zitat:
Schon wieder ein Vorwurf. Fischli hat weder Zorn noch eine unversöhnliche Haltung. Ich gewinne aber das Gefühl das Du so vehement auftrittst weil Du ähnliche Verhaltensmuster wie die Schwiegermutter pflegst?
Ich habe mich vor langer Zeit entschieden, den Herausforderungen des Lebens und besonders den Menschen, die mir wert und wichtig sind, mit mehr Verständnis, Gelassenheit und vor allem Liebe zu begegnen.

Und wie es der Zufall will, spricht Fischli zwei Beiträge weiter selbst von "Wut".
Wut und Zorn sind vergleichbare Emotionen, die zudem von einer gewissen Aggressivität begleitet werden, die gegenteilige Emotion ist Sanftmut.
Es darf sich jeder aussuchen, ob er in sich lieber positive oder negative Emotionen tragen will und gleich noch fragen, was die jeweiligen Gewichtungen wohl mit der eigenen Seele machen.

Zitat:
Die Schwiegermutter in ihren toxischen Verhaltensweisen zu bestärken ist jedenfalls keine sinnvolle Möglichkeit mit diesem Konflikt umzugehen.
Vergebung ist die mentale Reaktion einer Person auf ein tatsächliches oder angenommenes Fehlverhalten Anderer, durch die der Vergebende – unabhängig von Fragen nach Schuld, Schwere oder den Folgen der Tat – die menschliche Unvollkommenheit anerkennt, um das Geschehene akzeptieren zu können. Vergebung setzt ein hohes Maß an emotionaler Intelligenz voraus, denn der Vergebende muss sich sowohl in den Anderen hineinversetzen können als sich auch seiner eigenen Emotionen bewusst werden. Die verständnisvolle Annahme eines möglichen Irrtums, fehlender Besonnenheit, blinden Gehorsams oder unmoralischen Verhaltens dürfen dabei jedoch nicht als Einverständnis in die Tat gewertet werden. Es handelt sich stattdessen um ein Verständnis für die Person als solche, ungeachtet ihrer Fehler. (Quelle: wikipedia)

Zitat:
Du versucht echt mit aller Gewalt Fischli einzureden das sie ein Fehlverhalten begangen hat, echt zum kotzen. Dabei händelt sie die Sitiuation vorbildlich.
Wenn du es verstehst, dann können wir uns gerne darüber austauschen. Bis dahin, ist es sinnlos.
Da du die Sachebene verlassen hast und es vorziehst, auf der persönlichen Ebene übergriffig zu werden, sollten wir das auch wirklich lassen.
StG44 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.05.2020, 20:27   #64
StG44
Member
 
Registriert seit: 07/2007
Beiträge: 493
Zitat:
Zitat von Fischli >°}}}>>< Beitrag anzeigen
Ihr helft mir sehr mit euren Beiträgen dabei weil ich natürlich auch zwischen Wut und Nachsicht immer wieder schwanke, das geb ich gerne zu.
Schön, dass du das so empfindest.

Zitat:
Ich hoffe schon, dass von ihr jetzt dann auch mal wieder was nettes kommt weil nachrennen mag ich ihr nicht, besonders da ich eben noch sauer bin durch den Vorfall.
Nachrennen sollst und musst du ihr nicht. Bleib einfach nur offen.

Zitat:
Vielleicht ist es für mich sogar eine Chance das Verhältnis ein bisschen zu entstricken weil ich jetzt erst so richtig merke wie viel ich mir eigentlich schon ihren Kopf zerbrochen habe damit sie nur ja nicht zu kurz kommt. Würde mehr Eigenverantwortung für sie und weniger Stress für mich bedeuten. (Hab alle Feiertage immer so geplant dass alle ja genug vom Kind bekommen etc., sie zu Feiern meiner Familie mitgenommen usw..).
Ist also eine Art Veränderungskrise.
Siehst du mal … sowas in der Art meinte ich damit, als ich fragte, ob es da andere Probleme gibt, die unter der Oberfläche schwelen.
Offensichtlich bist du durch sie doch immer mal wieder ordentlich gestresst.
Das war dir bisher vielleicht nicht mal bewusst und nun war die letzte Aktion deiner Schwiegermutter weniger ein unbedeutendes Tröpfchen, sondern der Tropfen, der das Fass zum Überlaufen bringt und all das hochschwemmt.

Ich kann das völlig verstehen, denn so toll Omas sind, sie sollen nicht gleich bei einem einziehen und als ständiges Anhängsel zum Klotz am Bein werden.

Wenn du dich mal ein bisschen entspannt hast, seid dein Mann und du vielleicht in der Lage, ein ruhiges Gespräch mit ihr zu führen, um ihr zu erklären, dass ihr im Sinne eurer kleinen Familie etwas mehr eigenen Raum/eigenes Leben beansprucht, ohne sie als Oma aufs Abstellgleis schieben zu wollen.

Durch Mitschleppen und Zähneknirschen wachsen sich Problemchen zu Krisen aus. Also bei Zeiten angehen und lösen.
StG44 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2020, 11:59   #65
Fischli >°}}}>><
süß-sauer mariniert
Themenstarter
 
Registriert seit: 11/2012
Ort: Seeanemone
Beiträge: 4.669
Hallo wiederum,

Meinem Freund hat das Ganze offenbar keine Ruhe gelassen, er ist heute, derweil ich mit Kind bei meinen Eltern bin und er eigentlich die Schaukel aufbauen wollte, zu seiner Mutter gefahren unter dem Vorwand ein Werkzeug ausborgen zu wollen.
Grade vorhin hat er mich angerufen, dass er nochmal mit ihr gesprochen hat und sie gesagt hätte, dass der Name OK sein wenn es schon sein muss. Ist zwar keine Entschuldigung für ihr Benehmen gekommen aber das ist ja fast so gut.
Ich bin erleichtert und denke, jetzt kann es sich wohl wirklich wieder einrenken das Ganze.
Trotzdem werde ich daran festhalten sie nicht mehr so zu betütteln wie vorher weil das offenbar wirklich nicht so gut war wie gemeint, besonders für mich.


Ich danke euch allen für eure Anteilnahme und Hilfe und wünsche euch ein schönes Wochenende!
Bis bald, ich geb Rückmeldung wie es weitergeht.
Eure Fischli
Fischli >°}}}>>< ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2020, 14:57   #66
Curly2013
 
Registriert seit: 08/2013
Ort: RLP
Beiträge: 14.513
Zitat:
Zitat von Fischli >°}}}>>< Beitrag anzeigen
Ich danke euch allen für eure Anteilnahme und Hilfe und wünsche euch ein schönes Wochenende!
Bis bald, ich geb Rückmeldung wie es weitergeht.
Eure Fischli
Alles Gute und hoffentlich bleibt alles gut jetzt mit der Schwiegermutter.

Curly2013 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2020, 15:17   #67
monochrom
Weltraumpräsident
 
Registriert seit: 01/2017
Ort: NRW
Beiträge: 12.213
Zitat:
Zitat von Fischli >°}}}>>< Beitrag anzeigen
Hallo wiederum,

Meinem Freund hat das Ganze offenbar keine Ruhe gelassen, er ist heute, derweil ich mit Kind bei meinen Eltern bin und er eigentlich die Schaukel aufbauen wollte, zu seiner Mutter gefahren unter dem Vorwand ein Werkzeug ausborgen zu wollen.
Grade vorhin hat er mich angerufen, dass er nochmal mit ihr gesprochen hat und sie gesagt hätte, dass der Name OK sein wenn es schon sein muss. Ist zwar keine Entschuldigung für ihr Benehmen gekommen aber das ist ja fast so gut.
Ich bin erleichtert und denke, jetzt kann es sich wohl wirklich wieder einrenken das Ganze.
Trotzdem werde ich daran festhalten sie nicht mehr so zu betütteln wie vorher weil das offenbar wirklich nicht so gut war wie gemeint, besonders für mich.


Ich danke euch allen für eure Anteilnahme und Hilfe und wünsche euch ein schönes Wochenende!
Bis bald, ich geb Rückmeldung wie es weitergeht.
Eure Fischli
Selbst dann ist keine Entschuldigung von ihr gekommen? Im Endeffekt ja auch ziemlich wenig Einsicht bei ihr. Krass.

Ich bin mal gespannt wie das weitergeht, ich halte es für einen Fehler das er extra hingefahren ist um darüber zu sprechen, hoffe aber für Euch das ich mich da täusche.

Und ja, betütteln brauchst Du sie nun wirklich nicht! Gut das Du das künftig unterlässt.
monochrom ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2020, 19:14   #68
Anique
Platin Member
 
Registriert seit: 07/2018
Ort: Rainbowland
Beiträge: 1.784
Na, dass ist doch erstmal ein recht zufriedenstellender Ausgang, ganz ohne Konfrontation.
Das sie sich nicht entschuldigt hat ist zwar Mist, aber manche können es eben nicht oder glauben, sie brechen sich einen ab.
Da solltet ihr aber drüber stehen und es einfach ignorieren.
Ich wünsche euch auch alles Gute und hoffe es bleibt ruhig. Ihr habt euch nicht auseinander dividieren lassen und vielleicht lernt die Schwiegermama draus und merkt es sich. Das wäre viel mehr wert als eine geheuchelte Entschuldigung.
Viel Glück für euch.
Anique ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.05.2020, 19:20   #69
Fischli >°}}}>><
süß-sauer mariniert
Themenstarter
 
Registriert seit: 11/2012
Ort: Seeanemone
Beiträge: 4.669
Hallo zusammen!

So, jetzt gab's auch die "Aussprache" auf ihren Wunsch hin mit mir alleine. Sie hats irgendwie so gedreht dass sie das ja alles nicht so gemeint habe und mein Freund sie ja nur falsch verstanden hätte und blabla, hat wieder über den bösen Ex geschimpft und gleichzeitig gejammert warum er sie nur verlassen konnte,... Das übliche.
Ich hab ihr bei der Namensgeschichte wenigstens sagen können, dass das was sie da sagt komplett unlogisch ist und sie ja so gesehen auch mit der neuen Frau ihres Ex verwandt ist wenn es nur nach dem Namen geht - das hat dann gesessen. Sie hat zumindest eingesehen, dass da kein Schuh aus ihrer Argumentation wird.
Entschuldigung bringt sie bei meinem Freund nach wie vor keine zusammen aber er kann damit leben also somit auch ich. Sie war dann sehr lieb mit ihrem Enkelkind was das sehr genossen hat. Für mich war es auf jeden Fall schön zu sehen dass sie das mit dem Kontaktabbruch nicht so gemeint haben kann, auch wenn sie es so gesagt hat (mein Freund ist ja nicht blöde), sie liebt unser Kind viel zu sehr.

Jetzt tut sich eher das Problem auf, dass sie jetzt uberbemüht ist und mich heute dauernd anruft weil sie unserem Kind oder mir irgendwas kaufen will und ob wir nicht zum essen kommen wollen am Wochenende etc. Muss jetzt schauen dass ich das irgendwie umgehe denn ehrlich gesagt hatte ich ein ruhiges Wochenende ohne Stress geplant und nach der ganzen Sache jetzt kein gesteigertes Interesse am stundenlangen zusammen hocken und das Ganze gach nochmal wiederkäuen mit ihr...

Bin froh, dass das jetzt fertig ist aber in alte Muster mag ich jetzt nicht mehr zurück, das hab ich draus gelernt. Muss mir nur überlegen wie ich das mache ohne abweisend oder so zu wirken... (Außerdem war sie eh gestern den ganzen Tag da.)
Vielleicht schick ich Freund und Kind einfach zu zweit hin?

Allerliebste Grüße und danke nochmal an alle,
Fischli

Geändert von Fischli >°}}}>>< (28.05.2020 um 19:24 Uhr)
Fischli >°}}}>>< ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.05.2020, 14:42   #70
Fischli >°}}}>><
süß-sauer mariniert
Themenstarter
 
Registriert seit: 11/2012
Ort: Seeanemone
Beiträge: 4.669
Edit :
Wir werden am Montag halt zum Essen hingehen. Mein Freund hat mich sehr darum gebeten, also was solls. Bricht mir ja nix ab und ihre Schnitzel sind sehr gut.

Ich wünsche euch allen schöne Pfingsten!
Liebe Grüße, Fischli
Fischli >°}}}>>< ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.05.2020, 14:42 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hey Fischli >°}}}>><,
Antwort

Ausgesuchte Informationen

Stichworte
nachname, schwiegermutter

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:21 Uhr.