Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Kummer und Sorgen. Dieses Forum bietet dir die Möglichkeit, deine Sorgen nieder zu schreiben, welche nichts mit Liebe oder Herzschmerz zu tun haben. Liegt dir etwas auf dem Herzen, was dir Sorgen bereitet und du nicht weiter weisst? Dann wartet hier immer ein offenes Ohr auf dich. Bitte beachte, daß hier zwar kontrovers und auch mal emotional diskutiert werden kann, persönliche Beleidigungen aber nicht geduldet werden. Wir wollen spannende Diskussionen, in denen das Thema im Vordergrund steht, nicht der Verfasser der Beiträge.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 31.05.2020, 12:47   #71
Lilly 22
 
Registriert seit: 05/2006
Ort: Alb Donau Kreis
Beiträge: 11.710
Hallo Fischli >°}}}>><,

persönlich stehe ich nicht auf Entschuldigungen, also das Erwarten solcher.
Das beinhaltet für mich nämlich, dass man seinem Gegenüber zuvor für ir-
gendetwas die Schuld zu schiebt und diese Person somit auch nicht mehr
auf Augehöhe betrachtet.

Ich lebe eher so, dass mir einsichtiges Verhalten völlig genügt, geht es da-
rum Differenzen bzw. Konflikte beizulegen. Dem messe ich also weitaus
mehr bei, als dem Pochen auf die Benutzung eines kriechenden Wortes.

Das ist aber wie gesagt, nur meine persönliche Haltung dazu.

Zitat:
Zitat von Fischli >°}}}>>< Beitrag anzeigen
... Jetzt tut sich eher das Problem auf, dass sie jetzt uberbemüht ist und mich heute dauernd anruft weil sie unserem Kind oder mir irgendwas kaufen will und ob wir nicht zum essen kommen wollen am Wochenende etc. Muss jetzt schauen dass ich das irgendwie umgehe denn ehrlich gesagt hatte ich ein ruhiges Wochenende ohne Stress geplant und nach der ganzen Sache jetzt kein gesteigertes Interesse am stundenlangen zusammen hocken und das Ganze gach nochmal wiederkäuen mit ihr...
Vermutlich ist das nun ihre Art, Reue zu bekunden und alles wieder in Frie-
den kommen lassen zu wollen. Sie möchte ggf. mit diesem Handeln etwas
Gutes tun.
Dann könntest du ihr entgegen kommen und ihr vermitteln, dass sie das
nicht muss und du auch ohne dem bemerkt hast, dass sie ihre Worte be-
reut, sie ihr Enkelkind nicht wirklich hat wegen eines Familiennamens auf-
geben wollen.

Ich meine, damit sollte diese Angelegenheit dann auch mal wirklich geklärt
und alle wieder auf Augenhöhe sein. Dein Mann besteht schließlich selbst
auch nicht darauf, dass hier erst noch große Reden schwingen solle.

Sofern es noch weitere Probleme zwischen euch (ihr und dir) geben sollte,
mach diese konkret aus und suche dort nach weiteren Lösungsmöglichkei-
ten, damit euer Familienleben wirklich intakt werden kann.

Auch euch ein schönes Pfingstwochenende.
Lilly 22 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.05.2020, 12:47 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo Lilly 22,
Alt 31.05.2020, 12:47 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hey Lilly 22,
Antwort

Ausgesuchte Informationen

Stichworte
nachname, schwiegermutter

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:36 Uhr.