Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Kummer und Sorgen. Dieses Forum bietet dir die Möglichkeit, deine Sorgen nieder zu schreiben, welche nichts mit Liebe oder Herzschmerz zu tun haben. Liegt dir etwas auf dem Herzen, was dir Sorgen bereitet und du nicht weiter weisst? Dann wartet hier immer ein offenes Ohr auf dich. Bitte beachte, daß hier zwar kontrovers und auch mal emotional diskutiert werden kann, persönliche Beleidigungen aber nicht geduldet werden. Wir wollen spannende Diskussionen, in denen das Thema im Vordergrund steht, nicht der Verfasser der Beiträge.

Thema geschlossen
 
Themen-Optionen
Alt 02.09.2005, 14:04   #11
blackhoney
immer erste wahl
Themenstarter
 
Registriert seit: 01/2004
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 4.845
Zitat:
Zitat von Xote
Was seine Arbeit betrifft:
Mein Fliesenleger hat mich nach gemachter Arbeit gefragt, ob er seine Arbeit Fotografieren darf. Der hatte eine riesige Mappe mit Bildern was er alles gemacht hat. Sozusagen eine "Fliesenleger-Setcard". Und damit überzeugt er nach eigenen Angaben (er ist ein Freund der Familie) so ziemlich alle Firmen, und die reissen sich um ihn (welcher Fliesenleger hat sowas schon?).
So macht sein Chef das auch.

Seine Firma (also sein Chef und er, mehr Mitarbeiter sind da ja nicht) hatten ja immer soviel zu tun...immer neue Aufträge.
Aber was das Problem ist (Anna-Nicole hats ja schon geschrieben):
viele Leute meckern rum. Klar, die Firma ist nicht ganz billig, macht aber gute Arbeit.
Klar, 3000 Euro zu bezahlen, nur um nen kleinen Balkon gefliest zu haben, ist halt für jemanden, der keine Ahnung hat, furchtbar viel.
ABer naja, mal schauen.
Mein Freund will jetzt Feuerwehrmann werden Ist aber wahrscheinlich auch nur ne Wunschvorstellung, die Aufnahmebedingungen sind da ja super hart.
Ihm gefällt das Fliesenlegen, sogar sehr. Das mit den Knochen ist natürlich blöd, aber ihm gefällt die Arbeit und er und sein Chef sind fast Freunde. Eigentlich alles gut.
Mal schauen, wie es weitergeht. Er war jetzt schon beim Arbeitsamt. Und vielleicht bekommt der Chef ja auch doch noch ein paar Aufträge
blackhoney ist offline  
Alt 02.09.2005, 14:04 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Alt 02.09.2005, 14:06   #12
blackhoney
immer erste wahl
Themenstarter
 
Registriert seit: 01/2004
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 4.845
Zitat:
Zitat von AndrewAustralien
Wäre eine Umschulung möglich?
Ich habe keine Ahnung, wie das Arbeitsamt das regelt.
Ich glaube, man muss erst mal ne Zeitlang arbeitslos sein, damit die Umschulung bezahlt wird.
Ich habe ihm geraten, Fachabi oder Abi nachzumachen. Er ist nicht dumm. Leider hat er ein paar Probleme in Deutsch, sodass er es vielleicht auch nicht schafft. Außerdem würde das ja auch wieder ein paar Jährchen dauern, in denen er nur durch Nebenjobs Geld verdienen könnte
blackhoney ist offline  
Alt 03.09.2005, 08:39   #13
AndrewAustralien
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
Ich habe auch ein paar Probleme in Deutsch, sowas müßte ihn nicht davon abhalten, er müßte nur hart arbeiten.

Aber, wenn sein Beruf ihm gefällt dann wäre eine Umschulung keine gute Idee, außer sonstetwas ihn unbedingt interessiert, denn wenn man kein Interesse hat kann man weder gut lernen noch gut arbeiten.

Vielleicht könnte er sich "teilweise selbstständig" machen in dem er etwa Inserate in Zeitungen schreibt und ab und zu ein bisschen Arbeit bekommt?
 
Alt 03.09.2005, 10:00   #14
blackhoney
immer erste wahl
Themenstarter
 
Registriert seit: 01/2004
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 4.845
Zitat:
Zitat von AndrewAustralien
Ich habe auch ein paar Probleme in Deutsch, sowas müßte ihn nicht davon abhalten, er müßte nur hart arbeiten.

Aber, wenn sein Beruf ihm gefällt dann wäre eine Umschulung keine gute Idee, außer sonstetwas ihn unbedingt interessiert, denn wenn man kein Interesse hat kann man weder gut lernen noch gut arbeiten.

Vielleicht könnte er sich "teilweise selbstständig" machen in dem er etwa Inserate in Zeitungen schreibt und ab und zu ein bisschen Arbeit bekommt?
Du bist ja knuffig
Also wenn du Probleme in Deutsch hast, ist es ja nicht so schlimm, denn du bist ja "Ausländer", es ist ja nicht deine Muttersprache.
Bei meinem Freund ist das anders, er ist Deutscher und müsste seine Sprache eigentlich spechen können.

Teilweise selbstständig machen kann man wohl nicht. Wenn er seine Dienste in einer Zeitung anbieten würde, wäre das doch auch schwarz, Man muss doch erst eine Firma gründen..
blackhoney ist offline  
Alt 03.09.2005, 12:22   #15
Knisterfisch
Kia ora
 
Registriert seit: 12/2004
Ort: Niederrhein
Beiträge: 4.372
Zitat:
Zitat von blackhoney
Ich habe keine Ahnung, wie das Arbeitsamt das regelt.
Ich glaube, man muss erst mal ne Zeitlang arbeitslos sein, damit die Umschulung bezahlt wird.
Hm, ja genau.. so hat es mir das Arbeitsamt auch erzählt als ich sofort nach Weiterbildungsmaßnahmen gefragt habe. Die wollten keinen Finger dafür krümmen, sondern nur eine normale Stelle vermitteln...

Auf die Frage dann ob ich dann Unterlagen über die ZVS bekommen könnte kam dann nur die Antwort von meinem Sachbearbeiter:
"ZVS? Kenn ich nicht!"
Zitat:
Zitat von AndrewAustralien
außer sonstetwas ihn unbedingt interessiert, denn wenn man kein Interesse hat kann man weder gut lernen noch gut arbeiten.
Ach Andrew aber dass mit der Interesse an einer Arbeit. Klaro würde es super cool sein, wenn jeder das machen könnte was ihn interessiert.

Aber wenns nicht anders geht, vielleicht sollte man manchmal die "Arbeit" nur als "Arbeit" sehen, und nicht als seinen Lebensinhalt. Es wird schon so zu viel gearbeitet finde ich.....irgendwie halt.....
Knisterfisch ist offline  
Alt 03.09.2005, 12:35   #16
Knisterfisch
Kia ora
 
Registriert seit: 12/2004
Ort: Niederrhein
Beiträge: 4.372
Zitat:
Zitat von blackhoney
Teilweise selbstständig machen kann man wohl nicht. Wenn er seine Dienste in einer Zeitung anbieten würde, wäre das doch auch schwarz, Man muss doch erst eine Firma gründen..
Ein Gewerbe anmelden wär z.B. ein erster Schritt. Näheres hierzu müßte man mal rauskramen und sich informieren....
Ist hier im LT denn vielleicht jemand mit Gewerbe?
oder im Netz gibt´s bestimmt tausend Sachen wie das hier z.B.:

Gewerbe Info
Knisterfisch ist offline  
Alt 04.09.2005, 13:47   #17
AndrewAustralien
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
Zitat:
Zitat von Knisterfisch

Ach Andrew aber dass mit der Interesse an einer Arbeit. Klaro würde es super cool sein, wenn jeder das machen könnte was ihn interessiert.

Aber wenns nicht anders geht, vielleicht sollte man manchmal die "Arbeit" nur als "Arbeit" sehen, und nicht als seinen Lebensinhalt. Es wird schon so zu viel gearbeitet finde ich.....irgendwie halt.....

Stimmt völlig Knisterfisch, die Arbeit ist nicht so wichtig, daß sie einen definiert, ganz lange nicht!
Ich meine aber, er (Blackhoneys Freund) hat eine Ausbildung in einem Bereich in dem er gern arbeitet. Wenn die gesundheitliche Probleme kein Hindernis sind dann sollte er nicht lange etwas neues lernen wenn er doch das was er gern macht weiter machen könnte. Aber wenn er es nicht gern macht, dann wäre eine Umschulung doch sinnvoll.

Denn eben, Arbeit ist nur das. Und man sollte sie nicht hassen müssen, man ist zu viele Stunden da.



Blackhoney,
Könnte er eine Stelle bekommen bei der Firma bei der er seine Ausbuldung gemacht hat? Schließlich kennen sie ihn
 
Alt 04.09.2005, 14:04   #18
blackhoney
immer erste wahl
Themenstarter
 
Registriert seit: 01/2004
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 4.845
Zitat:
Zitat von AndrewAustralien
Blackhoney,
Könnte er eine Stelle bekommen bei der Firma bei der er seine Ausbuldung gemacht hat? Schließlich kennen sie ihn
Nee, der Chef war ja so ein *****. Der ist bald sowieso pleite. Er hatte meinem Freund und auch den anderen Leuten erst nach Monaten das Gehalt überwiesen, anstatt einmal zu sagen, dass er kein Geld mehr hat. Stattdessen hat er immer gesagt, wenn man ihn drauf angesprochen hat: "Komisch, dass das Geld nicht auf deinem Konto ist, ich habe das letzte Woche überwiesen..."

Naja, es gibt trotzdem Neuigkeiten..das Blatt wendet sich oft sehr schnell.
Wir haben uns vor ein paar Monaten ein Wasserbett zugelegt und damals sagte uns der Besitzer vom Laden, er würde nächstes Jahr beginnen, Leute auszubilden (zum Einzelhandelskaufmann).
Letzte Woche waren wir zufällig nochmal da und mein Freund fragte ihn, ob er nicht dieses Jahr schon ausbilden wolle. Der Wasserbetten-Mann meinte, nein, erst nächstes Jahr, mein Freund solle aber ne Bewerbung schonmal schicken.
Naja, jedenfalls rief er dann Freitag an und sagte, mein freund soll am Samstag zum Vorstellungsgespräch kommen.
So. Sie wollen ihn haben. Also wahrscheinlich. Das einzige, was sie noch klären müssen, ist, wie teuer das ist und so weiter. Aber wenn das klappt, dann nehmen sie ihn.
Sie würden ihn danach höchstwahrscheinlich übernehmen under hätte da ne gute Zkunft (sie wollen in den nächsten Jahren weitere Filialen eröffnen).
So, das ist ja schonmal ganz gut. So hat mein Freund wenigstens ne kaufmännische Ausbildung. Zwar haben wir sehr sehr wenig Geld in den nächsten Jahren, kommen gerade so klar. Und die Arbeitszeiten von ihm sind kacke. Aber was solls, besser als arbeitslos zu sein.

Naja, er überlegt noch, ob ers macht. Aber ich denke schon.
Heute ruft sein Chef an und sagt, dass er für den nächsten Monate so viele Aufträge hat, 30 Badezimmer usw.
Wer die Wahl hat, hat die Qual

Naja, ich denke, mein freund wird sich für die Ausbildung entscheiden. Auch wenn es da viele negative Aspekte gibt. Aber so hat er wenigstens ein paar Zukunftschancen
blackhoney ist offline  
Alt 04.09.2005, 14:21   #19
AndrewAustralien
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
Die Ausbildung wäre eine gute Möglichkeit und würde ihm eben mehr Chancen geben.
Du arbeitest 9 bis 17 Uhr oder? Er würde zumindest teilweise auch während dieser Zeit arbeiten. Nehme ich an. Und auch wenn ein Azubi nicht viel verdient, das mulipliziert durch 2 geht oder?
 
Alt 04.09.2005, 14:45   #20
blackhoney
immer erste wahl
Themenstarter
 
Registriert seit: 01/2004
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 4.845
Zitat:
Zitat von AndrewAustralien
Die Ausbildung wäre eine gute Möglichkeit und würde ihm eben mehr Chancen geben.
Du arbeitest 9 bis 17 Uhr oder? Er würde zumindest teilweise auch während dieser Zeit arbeiten. Nehme ich an. Und auch wenn ein Azubi nicht viel verdient, das mulipliziert durch 2 geht oder?
Ich kann mir aussuchen, wann ich arbeite. Zur Zeit fang ich immer um 7.30 Uhr an und arbeite bis 15.15 Uhr.
Er müsste in der Woche von 12 bis 19 Uhr arbeiten und Samstags von 10 bis 16 Uhr. Bliebe also nicht mehr so viel Zeit für uns.
Allerdings arbeitet er jetzt immer schon so früh, also um 7 Uhr muss er da sein bis 16 Uhr. Ist auch ganz schön hart.
Naja, das Geld...wir hätten zusammen so 100 Euro pro Monat übrig
Also nicht wirklich viel, aber man kann es schaffen.
Außerdem, wenn er die Ausbildung wirklich macht, dann arbeite ich sowieso in der Fahrschule als Nebenjob weiter. Da muss ich auch immer bis 19 Uhr arbeiten. Wäre ganz praktisch.
Endlich bin ich dann diejenige, die das Geld ins Haus bringt
blackhoney ist offline  
Alt 04.09.2005, 14:45 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Thema geschlossen

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Arbeitsmarkt-Frust shorty.w Archiv: Allgemeine Themen 447 03.08.2006 10:44
Arbeitslos und dann? Petralein Archiv: Allgemeine Themen 7 17.03.2005 18:27
ich kann nicht mehr (beziehung und Arbeitslos) Sweetfriend Flirt-2007 6 17.03.2005 15:51
Übernahme?!? HAPPY Archiv :: Allgemeine Themen 33 26.02.2003 09:19
TheBruce - arbeitslos? Daniel-22 Archiv :: Streitgespräche 114 17.08.2001 09:07




Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:44 Uhr.