Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Kummer und Sorgen. Dieses Forum bietet dir die Möglichkeit, deine Sorgen nieder zu schreiben, welche nichts mit Liebe oder Herzschmerz zu tun haben. Liegt dir etwas auf dem Herzen, was dir Sorgen bereitet und du nicht weiter weisst? Dann wartet hier immer ein offenes Ohr auf dich. Bitte beachte, daß hier zwar kontrovers und auch mal emotional diskutiert werden kann, persönliche Beleidigungen aber nicht geduldet werden. Wir wollen spannende Diskussionen, in denen das Thema im Vordergrund steht, nicht der Verfasser der Beiträge.

Thema geschlossen
 
Themen-Optionen
Alt 05.09.2005, 19:53   #1
bini86
Member
 
Registriert seit: 07/2004
Beiträge: 164
situation eskaliert daheim... bitte antworten

ch leb in schwierigen familienverhältnissen, bin gerade dabei davon wegzukommen bzw. wegzuziehen. bin 19 jahre alt, geh auf ein gymnasium 12te klasse. mein bruder hat mich und meine mutter misshandelt und brutal geschlagen. vor 2 jahren hab ich dies engen freunden erzählt, meine mutter hat dies erfahren, und reagiert seitdem mit gröbster wut auf mich, da ich ja ihren tollen sohn schlecht gemacht hab und sie ausmache. vater kannte ich bis vor 2 wochen nicht. mein bruder schlägt mich seit 2 jahren nicht mehr. hatte schon als kind, heranwachsende depressionen und suizidgedanken und vor ca. einem jahr fast nen selbstmordversuch.
bin nun seit naja 6 monaten mit jemandem zusammen, 2 monate hatten wir "pause".. (sind seit 2 wochen wieder zusammen) schluss gemacht hat er, weil ich ihm immer eitel sonnenschein vorgespielt hab. das mit meiner familie hat er von ner freundin erfahren.... ich wollts ihm sagen, konnte aber nich. naja seit 2 wochen sind wir wieder zusammen und er hilft mir sehr, war bei meinem vater und hilft mir aus der gewaltspirale hier rauszukommen.
meine mutter hat mich vor 2 monaten geschlagen, aus wut, aus strafe, weil ich die familie ausmache, sie ausmache, sie schlecht mache etc. bin allgemein immer das schwarze schaf gewesen.
heute hat sie mich wieder geschlagen... hat fotos zerissen von meinem vater und mir... wollte die jacke von meinem freund kaputt machen.....sie dreht total durch. hab nen kleinen aber trotzdem bluterguss im gesicht.... sie weiß, dass ich ausziehen möchte und dreht nun vollkommen durch, beschimpft mich, macht mich fertig.... dass ich nich rausDARF ohne unsere tiere mitzunehmen etc.... lässt mich NULL mitnehmen, höchstens klamotten und waschzeugs.... mehr NICHT....... droht mich zu enterben ... haha (ist mir langsam egal, ich bin nicht so materiell wie sie....)... ich krieg nichts von ihr...
bin hinterfotzig, falsch etc.
sie macht mir nun die hölle heiß....
das schlimme is aber, dass sie total schizo is............. gerade eben war sie wieder saufreundlich........
sie hatte es auch nie leicht im leben.. geschlagen von ihrem mann, doofe mutter, doofen sohn.... und ich war immer die hinterlistige ruhige tochter, die daheim angeblich nie was erzählt, immer nur nach außen tratscht.... aber ich MUSSTE ja mal über meine probleme reden, hab immer nur so ein doppelleben geführt........

okay... ich hab 840 euro montlich zur verfügung, hab mir heut ne wohnung angeschaut, leider ohne küche... 150 euro kalt.. werden also 250 euro warm werden denk ich... hab dann noch 590 euro zur verfügung... kann ich davon leben?strom? eventuell internet? brauch ich wegen schule....

das problem mit dem möbiliar.... ich hab ein online konto bei consors, das geld gehört mir nicht...... aber es is auf meinem namen....... ich spiel mit dem gedanken, mir von diesem konto um die 3500 euro abzuheben.... ich brauch eine küche, ein bett und schränke...... hier krieg ich nichts mit. meine mutter hat geld wie heu....... hat eine eigentumswohnung und wird 2 sehr schöne wertvolle häuser erben...
kann ich mir für 3500 euro die wohnung einrichten? es geht jetzt um küche und eventuell einen ofen, den ich kaufen muss... und bett...(gibts für ikea bei 200 euro...) küche weiß ich nicht.. werd ich mir vll. ganz billig wo anders besorgen. hab schon beim jugendamt eine adresse bekommen...

soll ich mir die 3500 euro wirklich nehmen? oder vll. sogar mehr....?! ich weiß nicht, ob ich das machen soll. ich weiß, dass meine mutter dann durchdreht.........

ich hab auch absolut keine ahnung wie ich hier raussoll.... ob sie mich lässt... am liebsten würd ich heimlich ein paar sachen zu ner freundin bringen (darf dort ein paar wochen sein.. bzw. solang ich was fest hab....) aber es geht halt nicht komplett heimlich und sie weiß leider,wo ich dann erstmal hinzieh........

es eskaliert hier alles, sowohl psychisch als auch körperlich.... ich weiß nicht, ob ich mich irgendwo hinwenden kann... wo ebraten... sagt mir EIN amt wo ich hinkann..... kein jugendamt, die können mir anscheinend nicht so helfen. ich weiß absolut nicht, wo ich hin kann.......

hab heute früh ne wohnung angeschaut....150 euro kalt.. werd also mit 250 euro monatlich rechnen müssen...
hab aber n neues problem...

wie gesagt hab ich die möglichkeit und wie ich mich nun auch informiert habe, geld von einem consors-konto abzuheben. kontoinhaber bin ich. das geld gehört rein theorethisch meiner mutter.
dieses konto hat einen depot wert von 53.000 euro. das ist ca. ein drittel von dem geld, was meine mutter besitzt. also konten, aktien etc.
meine mutter hat eine eigentumswohnung, und hat die sichere aussicht 2 wunderschöne häuser zu erben. (sind zusammen denk ich 800 000 euro wert)

mein freund meint nun, dass ich das GANZE geld von diesem konto abheben soll. erst dachte ich, dass ich mir eben geld von dem konto abhebe, das ich für die einrichtung benötige... ich weiß nicht, ob ich den schritt echt gehen soll. er meint eben, was sie mir alles angetan hat und ich weiß genau, wieviel sie mir streichen wird. und wie stark der terror nun noch sein wird. werde bis oktober bei ner freundin wohnen, bis ich eben einziehen kann fröhlich
noch dazu kommt, dass meine mutter meinen vater materiell ziemlich ausgenommen hat, geld hat, das sie egtl. rechtlich gesehen gar nicht besitzen DARF. mein vater hatte monatlich 5000 dm unterhalt zu zahlen... (auch ein reicher knacker, aber mittlerweile angeblich hoch verschuldet)

ich darf rein rechtlich gesehen, das geld von meiner mutter nehmen. hab mich schon erkundigt. aber ich weiß nicht, es hapert einfach mit dem gewissen,logischerweise. mein freund meint, ich bin zu gut...
er meint dass es ums prinzip geht und um meine zukunft....

ich geh auf jeden fall morgen auf eine bank und richt mir ein konto ein. und bis dahin entscheid ich mich dann bald, wieviel geld ich mir nehm....
der vater von meinem freund, ehemaliger rechtspfleger, meint, dass ich ALLES nehmen soll.
naja bitte sagt mir mal eure meinungen dazu...... es geht wie gesagt nur um mein gewissen...

Geändert von bini86 (05.09.2005 um 19:57 Uhr)
bini86 ist offline  
Alt 05.09.2005, 19:53 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Alt 05.09.2005, 20:07   #2
Zoi
Special Member
 
Registriert seit: 11/2003
Ort: nrw
Beiträge: 3.841
wenn ich du wäre würde ich "nur" die 3500 euro von dem konto nehmen......davon bekommst du eine einrichtung und hast auch noch was übrig.....

von 590 euro zu leben wird eng, aber es geht.......

ansonsten gibt es noch mietzuschuss und sonstige staatliche annehmlichkeiten......du kannst auch nebenbei jobben gehen......

aber du solltest dir genau überlegen was du tust.....denk über die konsequenzen nach......sie werden nicht nur 3 wochen anhalten........
Zoi ist offline  
Alt 05.09.2005, 20:09   #3
Zebra
Striped Member
 
Registriert seit: 11/2004
Beiträge: 7.828
Da ist ja ganz schön was los ... echt übel.
Zum Glück kommst du da jetzt raus.

Wie das mit dem Geld deiner Mutter ist, kann ich dir nicht sagen, aber von den erwähnten 590 Euro monatlich lässt sich gut leben.
Soviel habe ich etwa monatlich, Miete geht davon noch ab.

Günstige Möbel und Haushaltsgeräte/Geschirr kannst du vielleicht durch eine Anzeige in der Zeitung bekommen. Meinen Ofen habe ich auch secondhand gekauft, da war nix dran und er kostete nur noch 20 des Originalpreises.

Oder guck mal bei www.dhd.de.

Ich drück dir die Daumen, dass alles klappt.
Zebra ist offline  
Alt 06.09.2005, 02:23   #4
AndrewAustralien
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
Das ist ein Them fuer den Kummerkasten.

Also, wenn du laut Gesetz ein Recht auf das Geld hast, dann nehme es, soviel wie du gesetzlich darfst. Wenn du kein Recht darauf hast, nehme es nicht, sonst koennte es Probleme geben. Du musst deiner Familie/Mutter deine neue Adresse nicht geben wenn sie sonst kommen wuerden um Probleme zu machen.

Deine Mutter hat kein Recht auf Respekt wegen ihres Verhaltens, also eben, nehme das was du nehmen darfst.

Uebrigens, ich wuerde sie auch anzeigen, wegen Koerperverletzung.

Soweit ich es verstehe sind deine Eltern verpflichtet, dir Unterhalt zu bezahlen, solange du Schueler bist oder studierst, in dem Fall koennte das Jugendamt das fuer dich durchziehen und das Geld wuerde dir helfen, aber so wie es aussieht koenntest du schon von dem Geld was du bekommst ueberleben, auch wenn es knapp sein wird.

Ich glaube du solltest auch sofort weg von zu Hause, egal was dein Bruder oder deine Mutter sagen, wenn du also bei einer Freundin voruebergehend wohnen kannst dann ist das gut. Und wenn deine Mutter oder sonstjemand dahin kommt ohne dass du sie da sehen willst, Polizei anrufen.

Ich wuensche dir viel Glueck!
 
Alt 06.09.2005, 09:24   #5
One Silver Dollar
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
Guten Morgen Bini,

ich möchte dir erst einmal meinen Respekt aussprechen, dass du die Kraft hast, in dieser Situation noch die Schule zu schaffen!!

Versuche, aus der häuslichen Situation zu entkommen.
Versuche, dein Leben einzurichten, dass es für DICH am Besten ist. Du hast in jedem Fall Anspruch auf Unterstützung! Lasse dir da nix einreden!

Auch wenn es anfangs nicht leicht sein wird, aber es ist allemal besser, als in einem von hoffnunglosigkeit, mutlosigkeit und immer unruhigem Gefühl zu leben, Abschluss zu machen. DU bist das Wichtigste in deinem Leben, DU bist die Person, um die es geht! Lass dir da von Niemanden etwas einreden!!

Wenn du in deiner kleinen Wohnung dann etwas zur Ruhe gekommen bist, rate ich dir, eine Therapie zu machen. Man kann dir da wirklich helfen! Es gibt in jeder Stadt Stellen, an die du dich wenden kannst - auch erst mal nur so für ein Gespräch! (Caritas, kirchliche Einrichtungen, Pro Familia). Und wenn du da Niemanden findest, wende dich an deinen Gynäkologen, der hat auch Adressen für Frauen in Notsituationen.

Komm:

Vielleicht hast du ja auch eine beste Freundin, der du zu 100% vertraust, vielleicht findet sich da eine "Mama", bei der du auch mal Unterschlupf finden kannst - und wenn es nur für einen Kaffee oder ein Essen ist. Die mit dir lacht, dich mal in den Arm nimmt, dir mal zuhört, mit dir lacht, wenn du Belangloses erzählst? Ich wünsche es dir so sehr!!

So, nun zum Schluss möchte ich dir noch ganz viel Kraft, Zuversicht und Hoffnung wünschen!!

Lass dich nochmal drücken

OSD
 
Alt 07.09.2005, 07:31   #6
Depardieu
Junior Member
 
Registriert seit: 09/2005
Beiträge: 37
Ich würde nur soviel von dem Konto nehmen wie Du wirklich unbedingt brauchst. Wenn der Freund Deines Vaters rät alles zu nehmen ist er nicht ganz dicht. Da das Konto sowieso auf Deinen Namen läuft, kannst Du später ggf. immernoch mehr abheben.
Ich denke das finanzielle ist sowieso das kleinste Problem... mit 590Euro kann man ganz vernünftig leben. Wichtiger ist, das Du nervlich zur Ruhe kommst. Lass Dir von Deinem Freund nicht soviel reinreden - sonst schlidderst Du gleich wieder in die nächste psychische Abhängigkeit.
Ich wünsche Dir alles Gute, lass Dich von kleinen Rückschlägen nicht entmutigen.

Alles Liebe
Depa
Depardieu ist offline  
Alt 07.09.2005, 09:09   #7
sunflower123
was soll man dazu sagen
 
Registriert seit: 06/2004
Beiträge: 5.048
gibt es bei euch nicht irgendwelche anlaufstellen, wo du hinkönntest?
es muss doch irgendeine jugendberatungsstelle geben, oder?

es wäre vielleicht gut, wenn du dich da wo beraten lassen könntest...


ich weiß, du hast eh schon nachgefragt ob du dich da wohin wenden kannst... leider kenn ich jetzt nichts konkretes in deutschland (ich komme aus österreich) aber es gibt garantiert irgendwelche organisationen, an die man sich da wenden kann und die einen unterstützen und die dir bestimmt auch bei der suche nach einer günstigen/geförderten wohnung helfen. denn immerhin ist das eine notsituation, in der du da bist, und du MUSST ausziehen und du bist noch jung und wirst da irgendwie in diese situation hineingedrängt, also es gibt bestimmt einrichtungen, die dir helfen können!


informier dich doch da mal, ich glaube, das macht dann einiges leichter, einfach weil du unterstützung an deiner seite hast!
und wenn du nicht weiterweißt, frag dann vielleicht z.b. beim jugendamt nach, wer denn für solche fälle zuständig ist.

sunflower123 ist offline  
Alt 07.09.2005, 09:39   #8
Vivaldi
Member
 
Registriert seit: 08/2005
Ort: Schleswig-Holstein
Beiträge: 56
Hallo, Bini!! Da liegt ja wirklich ein steiniger Weg vor dir, aber steiniger als der bereits gegangene kann er nicht werden. Durch meine berufliche Tätigkeit ist mir dein Fall jedoch nicht fremd. Zunächst einmal würde ich dir raten, dass du dich einer Beratungsstelle anvertraust. Im Telefonbuch findest du die Rufnummern für AWO oder auch den Kinderschutzbund (und der ist nicht nur für Kinder zuständig). Mit einer der Institutionen gemeinsam solltest du deine Pläne besprechen und du wirst sehen, dass dir geholfen wird, der derzeitigen Situation zu entfliehen. Übrigens: Ich persönlich würde die 3.500 Euro vorerst liegen lassen wo sie liegen, solange keine absolute Notlage vorliegt.
Vivaldi ist offline  
Alt 12.09.2005, 20:50   #9
Wusch
 
Registriert seit: 08/2004
Ort: München
Beiträge: 19.817
hallo bini,

wow....schön, dass du hier schreibst...

ich kenn mich nun mit dem consors-konto nicht aus
aber da du 18 bist und wenn du da wirklich rankannst, würde ich mir die hälfte abbuchen...

geh ml zu einem sozialpsychiazrischen dienst (gibt's in jeder größeren stadt) und informiere die über deine mutter...ich denke wirklich, dass deine mutter psychisch krank ist und irgendjemand sollte da endlich mal was unternehmen ...im notfall sollte es die polizei sein

eine wohnungseinrichtung bekommst du meiner ansicht nach schon für etwa 1.500 € und deine eltern MÜSSEN dich bis zum ende deiner ersten ausbildung unterstützen

du bist eine sehr starke junge frau
Wusch ist offline  
Alt 12.09.2005, 20:50 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Thema geschlossen

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Schwierige Situation zum Verkraften!!! Pacific_Spirit Flirt-2007 0 24.01.2005 22:00
fiese Situation Sam Hayne Flirt-2007 37 05.04.2004 17:29
Eine schwierige Situation branca Archiv :: Herzschmerz 38 05.06.2003 11:15
Zwiespältige Situation .... kiwi4 Archiv :: Herzschmerz 6 18.06.2002 20:58
verfahrene situation Sonnenschein22 Archiv :: Herzschmerz 2008 3 12.02.2001 03:12




Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:24 Uhr.