Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Kummer und Sorgen. Dieses Forum bietet dir die Möglichkeit, deine Sorgen nieder zu schreiben, welche nichts mit Liebe oder Herzschmerz zu tun haben. Liegt dir etwas auf dem Herzen, was dir Sorgen bereitet und du nicht weiter weisst? Dann wartet hier immer ein offenes Ohr auf dich. Bitte beachte, daß hier zwar kontrovers und auch mal emotional diskutiert werden kann, persönliche Beleidigungen aber nicht geduldet werden. Wir wollen spannende Diskussionen, in denen das Thema im Vordergrund steht, nicht der Verfasser der Beiträge.

Thema geschlossen
 
Themen-Optionen
Alt 04.01.2009, 16:58   #1
Ocean-Soul
Junior Member
 
Registriert seit: 12/2006
Ort: in Rheinland-Pfalz
Beiträge: 9
Fragezeichen Eltern >verbieten< Freund

Hallo!


Ich bin ziemlich verzweifelt und weiß auch echt nicht so recht wo ich beginnen soll....
Meine Eltern sind absolut gegen einen Freund!!
Ich bin 16 Jahre (werde in 3 Mon. 17), Schülerin eines Gymnasiums (10.Klasse)!
Meine letzte Beziehung ist jetzt 1 Jahr her!! Die Beziehung war eigentlcih recht schön und harmonisch...wären da nicht meine Eltern!! Sie haben mir in dieser Zeit das Leben zur Hölle gemacht!!!! Sie sind absolut gegen einen Freund! Ich solle erstmal die Schule fertig machen und mich dann um die Männerwelt kümmern....aber ich will auch als Frau angesehen und begehrt werden...und mit 16 bin ich der Meinung, dass man sich nunmal auch für das andere Geschlecht interessiert!
Als ich mit meinem Ex zusammen war, haben meine Eltern (fast) alles versucht um uns auseinander zu bringen!! Sie haben mir gedroht mich auf ein (Mädchen)Internat zu schicken, sie haben sich sogar schon Unterlagen zu schicken lassen (habe sie selbst gesehen), haben Tage/Wochen nichts mit mir geredet....ich musste arbeiten gehen neben der Schule, da (Zitat: Ich ja alt genug sei um jetzt selbst Geld zu verdienen-wenn man einen Freund hat, kann man das auch usw.!!!!! Es war der Horror!! Und tatsächlich bin ich dort auch in der Schule (etwas) abgesackt mit den Noten!!! Jetzt schieben meine Eltern das alles auf meinen Ex-Freund, da ich angeblich nur noch bei ihm gewesen bin, nicht mehr gelernt habe usw! Aber auf die Idee, dass auch sie eine Mitschuld tragen, da kommen sie nicht drauf! Schließlich hat die ganze Sache mit meinen Eltern meinen Ex und mich nur noch mehr zusammen gehscweißt und uns stark gemacht! Wir haben unsere Beziehung sogar so intensiviert, dass wir miteinander schliefen! Davon wissen sie allerdings nichts und sollen das auch auf gar keinen Fall wissen-sie würden Hackfleisch aus mir machen! Dazu auch eine (kleine) Frage: Zum Thema Gebärmutterhalskrebs: Kann man diese Viren nur durch ungeschützten Geschlechtsverkehr bekommen oder auch durch Kondomgebrauch???? Bin (noch) nicht geimpft!!


Doch nun zu meinem eigentlichen Problem:
Mittlerweile bin ich wieder Hals über Kopf in meinen Freund verliebt und auch mit ihm zusammen seit 2 Wochen! Er ist 18!!!
Wenn ich meinen Eltern jetzt sage, dass ich wieder einen Freund habe und er auch noch 18 ist, würde das Ganze wieder von vorne anfangen!!! Dazu habe ich einfach keine Kraft (mehr)! Was soll ich machen???? Meine Eltern kapieren einfach nicht, dass ich auch meine eigenen Erfahrungen machen will usw! Ich will nur eins: Mit meinem Freund glücklich sein!!! Aber das geht nicht...meine Eltern! Ich bin echt verzweifelt! Und außenstehende (Erwachsene)Ansprechpartner habe ich so gut wie gar keine!
Meine Freundinnen dürfen ohne Probleme einen Freund haben, er darf sogar bei ihnen übernachten... nur meine Eltern müssen mal wieder so einen Aufstand machen!! Ich versteh das nicht, die sollen das doch einfach akzeptieren und mich glücklich sein lassen!




Habt ihr eine Idee??? Bitte helft mir möglichst bald!!!



Dankeschön! =)



Herzliche Grüße!
Ocean-Soul ist offline  
Alt 04.01.2009, 16:58 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo Ocean-Soul, ich kann mir vorstellen dass es dir heute nicht so gut geht. Was da hilft ist Schokolade. Schokolade hilft immer und es geht einem damit sicher nicht besser, aber für einen kurzen Moment kann man alle Sorgen vergessen. Ich habe heute beim Milka Schokoladenpaket Gewinnspiel mit gemacht. Vielleicht ist das auch was für dich?
Alt 04.01.2009, 17:39   #2
sun
unobstructed
 
Registriert seit: 03/2007
Beiträge: 7.262
Zitat:
Zitat von Ocean-Soul Beitrag anzeigen
[....] Frage: Zum Thema Gebärmutterhalskrebs: Kann man diese Viren nur durch ungeschützten Geschlechtsverkehr bekommen oder auch durch Kondomgebrauch???? Bin (noch) nicht geimpft!![...]
HP-Viren – es gibt übrigens ca. 100 verschiedene Stämme[...]„High risk“-HPV-Stämme verursachen den gefürchteten Gebärmutterhalskrebs bei Frauen. Bei Männern können diese Viren Penis- oder Analkrebs verursachen. Man geht momentan davon aus, dass über 70 Prozent aller Gebärmutterhalskrebserkrankungen von den „bekanntesten“ HPV-Stämmen 16 und 18 verursacht werden.
Die Ansteckung erfolgt in den allermeisten Fällen bei sexuellen Kontakten.
Kondome schützen übrigens nur bedingt vor der Übertragung der Viren, denn Hautkontakt besteht ja meist dennoch. Eine HPV-Infektion beim Mann erhöht das Risiko der Frau, an Gebärmutterhalskrebs zu erkranken, um das Zehnfache!

Als vor einem Jahr der erste HPV-Impfstoff eingeführt wurde, gab es viele Gerüchte rund um diesen neuen Impfstoff: Eines davon war, dass die Impfung auch therapeutische Wirksamkeit bei bereits bestehendem Gebärmutterhalskrebs hätte. Dem ist nicht so. Die HPV-Impfung ist eine rein vorbeugende, prophylaktische Impfung, um die Infektion mit Viren, also HPV, zu verhindern. Wenn bereits Krebs oder Krebsvorstufen bestehen, hilft die Impfung nicht. Der Impfstoff schützt sehr gut vor den HPV-Stämmen 16 und 18 bzw. 6 und 11, die den größten Teil der genitalen Erkrankungen verursachen. Es gibt noch viele weitere Typen, diese kommen jedoch sehr viel seltener vor.
Weiteres Gerücht: Die Impfung schützt vor Krebs, dann muss man nicht mehr zum Arzt. Falsch! Da der Impfstoff nicht alle krebserregenden HPV-Stämme enthält, bleibt ein geringes Restrisiko von ca. 25 Prozent, trotz Impfung an Gebärmutterhalskrebs zu erkranken Das bedeutet: Der wirksamste Schutz gegen Gebärmutterhalskrebs ist eine Kombination aus Impfung plus Vorsorge. Gehen Sie jährlich zum Krebsabstrich!


Quelle:Content <b>Gebärmutterhalskrebs – die unterschätzte Gefahr</b> <i>[16.01.2008]</i><br>


Zitat:
Doch nun zu meinem eigentlichen Problem:
[...]
Kennst du eine Lehrerin deines Vertrauens?
Wenn du in deinem Bekanntenkreis sonst niemanden hast den du um Hilfe bitten kannst, koenntest du dich ihr vielleicht anvertrauen.
sun ist offline  
Alt 04.01.2009, 18:30   #3
ironic75
Platin Member
 
Registriert seit: 10/2006
Ort: Schweiz
Beiträge: 1.958
Du schreibst nichts davon, dass Du irgendwie aus einem hyper-religiösen Umfeld stammst oder dass Du aus einem anderen Kulturkreis stammst. Daher nehme ich an, dass es hier keine Gründe gibt für ihr Verhalten.

Du schreibst, dass Deine Eltern einfach nur gemein und fies sind. Sie gönnen Dir kein bisschen Freude und verbieten Dir den Freund aus reiner Boshaftigkeit.

Das mit dem Internat, dem Nicht-Reden und mit dem Arbeiten lassen hört sich in der Tat etwas krass an ... da würden mich doch ein paar Details interessieren, um das einschätzen zu können. Was musstest Du denn genau arbeiten und mit welcher Frequenz und für wie lange? Zeitung austragen? Im Familienbetrieb mithelfen? Jeden Abend kellnerieren? Welcher Arbeitgeber hat dich denn genommen, wenn Du völlig keinen Bock hattest? Und wie wurde das alles organisiert, wenn deine Eltern nicht mit dir geredet haben?

Warum bist Du mit deinem Ex-Freund nicht mehr zusammen und was ist dann aus dem Internat geworden? Kostet ja schliesslich ne Menge Geld, so ein Internat.

Naja. Ich könnte jetzt natürlich auf die bösen bösen Eltern schimpfen. Aber sie kennen Dich schon eine ganze Weile. Ich befürchte, dass Du ihnen in der Vergangenheit genug Grund dazu gegeben hast, so harsch zu reagieren. Da Du nur losschimpfst und kein winziges bisschen an Selbstreflektion bringst, kann ich leider keine Vermutungen anstellen, was ihre Hintergründe sind.

Sicher ist es nicht gut, dass sie Dir nicht ausreichend erklären, was der Grund für ihr Handeln ist. Aber wahrscheinlich würdest Du auch nicht zuhören und es nicht verstehen. Ein paar Ansatzpunkte:
- Du verkehrst in den verkehrten Kreisen
- Du schaffst es nicht, Dich zu disziplinieren und zu konzentrieren

Machen kannst Du letztendlich wenig. a) Du kannst aufsässig sein mit dem Erfolg, dass Deine Eltern die Schrauben immer mehr andrehen. b) Du kannst hinterlistig sein und Deine Eltern hintergehen ... nach vorne die brave, fleissige Tochter spielen und hintenraus das Luder sein ... eine sehr erfolgreiche Strategie, scheint es mir. Aber Du wirst dadurch einfach ein verlogenes Miststück. c) Du geduldest Dich, bis Du 18 bist und ziehst dann aus ... evt gar vorher. d) Du versuchst ohne Zorn herauszubekommen, was wirklich und grundlegend die Angst Deiner Eltern ist und beweist ihnen, dass Du das im Griff hast. e) Du bist wirklich die brave Tochter und gibst nach ... was Dich aber zum hörigen Hausmütterchen werden lässt.

Such's Dir aus. Was passt am besten zu Dir?
ironic75 ist offline  
Alt 04.01.2009, 19:04   #4
onnassis
Platin Member
 
Registriert seit: 05/2008
Ort: MÜllhalde
Beiträge: 1.538
Die Herrschaften uebertreiben es etwas, das is klar. Sicher wollen sie nur dein Bestes, aber sowas is doch echt kontraproduktiv....
Sag ihnen, dass du eine verantwortungsvolle junge Frau bist und sie dir gefaelligst vertrauen sollen, immerhin bist du kein kind mehr. Wenn sie gute Eltern sein wollen, haben sie dich zu achten.

Ich versteh sowas nicht...
Ist das Thema Sexualitaet tabu bei euch am Esstisch oder haben sie einfach nur Angst, dass du sehr frueh ein Baby bekommst?
onnassis ist offline  
Alt 04.01.2009, 20:37   #5
dear_ly
befristet gesperrt
 
Registriert seit: 10/2008
Ort: Bavaria/BaWü
Beiträge: 24.099
Du kannst dich auch an eine Beratungsstelle wenden. Wenn diene Eltern dich zum arbeiten zwingen und deine schulische Leistung dann nachlässt können sie durchaus dafür belangt werden.
Sie reagieren definitv übertrieben. Kannst du nicht in Ruhe mit ihnen reden? Oder kommst du gut mit ihren besten Freunden klar, dass du es über diesen Weg versuchen könntest?
Ich kenne ähnliches Verhalten von meinem Vater (allerdings auf andere Lebenslagen bezogen) und komme dann am besten über sienen besten Freund an ihn ran.
dear_ly ist offline  
Alt 04.01.2009, 23:42   #6
Ocean-Soul
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 12/2006
Ort: in Rheinland-Pfalz
Beiträge: 9
Erstmal ein herzliches Dankeschön für all eure Antworten/Beiträge!!!!

zu IRONIC 75:
Da ich wusste, dass ich das mit dem Arbeiten UND der Schule nicht schaffen werde und ich sehr wohl auf meine Eltern angewiesen bin, habe ich mich von meinem Freund getrennt!!!
Als ich mit meinem Freund damals noch zusammen war, bin ich tatsächlich etwas schlechter in der Schule geworden (neues Umfeld, Lehrerwechsel usw)! Jetzt ist es logisch, dass sie davon überzeugt sind, dass es von meinem Freund kam und ich denke, sie klammern sich immer mehr an den Gedanke-das es "richtig" war! War es aber nicht!!! Eine weitere Befürchtung meiner Eltern ist, dass ich dann nur noch bei ihm bin und somit (auch wieder) die Schule vernachlässige....stimmt nicht ganz, denn mein Freund arbeitet jeden Tag bis 17-18 Uhr..von daher bleibt mir mittags genug Zeit für HA's und Lernen!!!

Ich denke, ich entscheide mich nicht noch einmal für Variante e), sondern eher Variante d), wenn nicht so gar Variante c) [=Ausziehen]!!!


zu ONNASSIS:
Ich war schon heulend und flehend vor meinen Eltern (Mutter) gekniet, hab genau das ihnen gesagt und ihnen auch gesagt, dass ich meine eigenen Erfahrungen machen muss, aber es halt relativ wenig gebracht!


zu DEAR LY:
Das sehe ich als meine letzte Möglichkeit, wenn nicht sogar Jugendamt!


Trotz allem:
Danke! =)

GLG!
Ocean-Soul ist offline  
Alt 04.01.2009, 23:55   #7
dieLetzte
Dauerhaft Gesperrt
 
Registriert seit: 08/2000
Ort: Auf dem Bildschirm
Beiträge: 5.862
Zitat:
b) Du kannst hinterlistig sein und Deine Eltern hintergehen ... nach vorne die brave, fleissige Tochter spielen und hintenraus das Luder sein
Luder? Weil sie einen Freund hat?
Zitat:
... eine sehr erfolgreiche Strategie, scheint es mir. Aber Du wirst dadurch einfach ein verlogenes Miststück.
Nö, sie lernt dann nur, ihre Privatsphäre vor Leuten zu schützen, denen man nicht vertrauen kann.
dieLetzte ist offline  
Alt 05.01.2009, 00:06   #8
dear_ly
befristet gesperrt
 
Registriert seit: 10/2008
Ort: Bavaria/BaWü
Beiträge: 24.099
Jugendamt ist ne ziemlich gute Idee..oder red DU einfach nicht mehr mit ihnen...ich hab mal 3 Monate nicht mit meinem Dad geredet und es hat gewirkt.

Geändert von dear_ly (05.01.2009 um 00:11 Uhr)
dear_ly ist offline  
Alt 05.01.2009, 00:55   #9
verstehkeinefrauen
Golden Member
 
Registriert seit: 03/2008
Ort: irgendwo im südlichen Teil von BW
Beiträge: 1.051
Deine Eltern sind zum Kotzen. Wow. Wenn ich so was lese, werde ich echt sauer. Sie spielen ihre Machtposition dir gegenüber skrupellos aus, um dein Leben so zu lenken, wie sie es gerne hätten. Scheißegal, was du gerne hättest.

Und da komme jetzt auch keiner mit "Aber sie meinen es doch nur gut mit ihr..." oder so.

Tipp: noch zwei Jahre überleben, dann bist du 18. Dann löse dich so weit wie möglich von deinen Eltern. Mach entweder ne Ausbildung (macht dich eh unabhängig) oder studier (sie müssen dir Unterhalt zahlen... wenn sie es nicht tun, verklag sie. Das sind keine lieben Eltern, und sie haben das verdient.) Aber so oder so: laß dir nciht von solchen Tyrannen unterkriegen.

Ich weiß, Kinder lieben ihre Eltern immer, und du kannst sie vermutlich nicht dafür hassen, was sie dir antun. Aber laß dir gesagt sein: Du dürftest es.
verstehkeinefrauen ist offline  
Alt 05.01.2009, 13:48   #10
springer1
Member
 
Registriert seit: 11/2008
Beiträge: 409
Ich bin geschockt von dem, was ich hier lese. Ist es möglich, dass es so etwas im Jahre 2008/09 in Deutschland noch gibt???

Gleich in zwei Fakten fühle ich mich dir sehr verbunden:

1. Ich habe selbst eine Tochter in deinem Alter, die selbstverständlich einen Freund hat, ihn auch mit nach Hause bringt und der bei ihr im Zimmer manchmal übernachtet. Ich werde mich hüten, zu fragen, was die beiden da machen, denn ich vertraue meiner Tochter und habe sie vernünftig aufgeklärt.

2. Als ich 18 war, hatte ich eine Freundin aus sehr streng religiösem Elternhaus. Sie hat mich eines Tages mit nach Hause genommen und mich ihren Eltern vorgestellt. Ihr Vater führte ein kurzes Gespräch mit mir und forderte mich dann auf, mit ihm gemeinsam vor einem Kruzifix niederzuknien. Ich folgte der Aufforderung, wenngleich ich ein eigenartiges Gefühl dabei hatte. Er sprach ein kurzes Gebet, in dem er um Gottes Segen für uns beide und unsere Liebe bat. Dann lies er uns gehen…

Deshalb mein Vorschlag: Nimm einfach mal deinen Freund mit nach Hause und stelle ihn deinen Eltern ganz offiziell vor. Vielleicht ändert sich die Einstellung deiner Eltern, wenn sie ihn persönlich kennen lernen? Mehr als ihn zur Tür hinauswerfen können sie nicht tun. Einen Versuch sollte es wert sein!

Ansonsten solltest du wirklich das Jugendamt um Hilfe bitten, oder schlimmstenfalls ausziehen, wenn du eine andere Bleibe hast. Allerdings können dich deine Eltern bis du 18 bist mit Gewalt zurückholen.

Aber wie gesagt, versuch’s mal und überrasche sie mit einem Besuch des „Schwiegersohnes“ – viel Glück dazu!
springer1 ist offline  
Alt 05.01.2009, 13:48 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hey springer1, egal wie gross deine Sorgen auch sein mögen, mir hilft es immer nach draußen zu gehen und den Grill anzuwerfen. Grillen ist Entspannung pur. Ob nun ein deftiges BBQ oder ein einfach mariniertes Schweinesteak. Am Grill kann ich alle Probleme vergessen. Du hast noch keinen Grill? Bei der Telekom kannst du aktuell am Angrillen 2019 Gewinnspiel mitmachen und entweder einen Beefer oder ein Keramik Ei gewinnen. Wer von uns gewinnt lädt den anderen ein ;-)
Thema geschlossen

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Eltern lehnen rothaarigen Freund ab Cloe_87 Kummer und Sorgen 30 02.10.2008 20:54
mutter akzeptiert meinen freund nicht hachja Kummer und Sorgen 92 18.07.2008 14:34
Mein Freund sieht öfters seine Ex... Baby - V Probleme in der Beziehung 11 27.06.2008 21:23
Hilfel!! Feste Beziehung - liebe ich trotzdem meinen besten Freund?? daydreamer90 Probleme in der Beziehung 7 14.05.2008 19:21
Mein Freund - sein Vater - und Ich :( CoreOf_Galaxy Kummer und Sorgen 65 27.11.2007 15:00
Bester Freund/ Beste Freundin Ds9806 Kummer und Sorgen 9 18.11.2007 15:28
Wegen den Freunden alles kaputt!!! kitty1986 Probleme nach der Trennung 25 03.11.2007 16:31
Wie kann ich meinen Freund zurück bekommen? (leider sehr lange geworden...) MadisonAvenue Herzschmerz allgemein 3 24.03.2007 10:59
Eltern gegen die Beziehung Luna3 Herzschmerz allgemein 24 19.11.2006 06:27
FALSCHE FREUNDE - wenn die beste Freundin mit dem Freund fremd geht!!!! sheiva Flirt-2007 146 18.04.2005 08:57
Probleme mit Eltern vom Freund.. Desederia Archiv: Allgemeine Themen 29 22.01.2005 04:24
Ich liebe sie!Sie hat aber einen Freund! Godsmack2006 Flirt-2007 1 08.01.2005 11:07
Eltern gegen Freund Kathi1305 Flirt-2007 9 03.06.2004 16:04
Mädchen liebt mich will sich aber nicht von ihrem freund trennen, weil sie ihn auch l dissy Flirt-2007 13 26.01.2004 00:43
Empfindet sie noch was für mich? Housemeister Archiv :: Herzschmerz 2008 1 21.02.2001 09:44




Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 21:38 Uhr.