Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Lounge. Smalltalk mit Sinn ist hier nicht nur erlaubt, sondern auch erwünscht. Hier können sich die User über ihre momentanen Befindlichkeiten austauschen und über Dinge des alltäglichen Lebens diskutieren. Smalltalk in seiner feinsten Form - aber trotzdem mit Sinn!

Thema geschlossen
 
Themen-Optionen
Alt 02.10.2014, 22:42   #1
Synonym
abgemeldet
Herbst-/Winterdepressionen

Hallöchen !

Thema steht im Titel. Konkreter: Also wirkliche Depressionen sind das nicht. Allgemein gehts mir gut Vor ein paar Jahren fiel mir allerdings das erste Mal auf, wie sehr das Wetter meine Laune beeinflusst. Ich denke, es geht vielen Menschen so, dass sie die ersten Sonnenstunden des Frühlings mit Freude wahrnehmen. Bei mir ist das vielleicht noch ein wenig ausgeprägter. Der Unterschied zwischen dunkel- und grauem Wetter und Sonnenschein kann bei mir die Laune komplett umkrempeln. Im Frühjahr fühlt es sich dann so an, als würde ich wieder zum Leben erwachen.

Also mein Anliegen hier im Thread, ist, dass ich gerne wüsste, welche Tipps und Tricks ihr habt, um gut durch die dunkle Jahreszeit zu kommen ! Meine Motivation sinkt nämlich auch oftmals ab während dieser Zeit. Gerne sind auch medizinische Tipps willkommen. (Nix verschreibungspflichtiges, da komme ich zwar problemlos ran aber ohne Diagnose ist das Quatsch).

Ich selber mache viel Sport, fahre auch im Herbst und Winter Rad, damit ich auf meine angestrebten 10.000km im Jahr erreiche. Jetzt im Herbst und bei Sonnenschein ist das wirklich eine tolle Kulisse und Gefühl, wenn man so durch die fallenden, farbigen Blätter durch die Natur rauscht.
Außerdem gehe ich noch 3-4 Mal/Woche ins Fitnessstudio.

Alltag: Bin Student und habe unter der Woche ganz gut zu tun.

Grüße,

Synonym
Synonym ist offline  
Alt 02.10.2014, 22:42 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Alt 02.10.2014, 22:45   #2
DerEinsameHase
Member
 
Registriert seit: 01/2014
Ort: Norddeutschland
Beiträge: 196
Bei mir ist es genau andersherum... ich mag es, wenn es trist, grau und dunkel ist. Sonnenschein hingegen nehme ich eher als nervig wahr.

Ich kann dir nur den Tipp geben, dich so stark wie möglich vom Wetter, welches dir so missfällt, abzulenken. Sport ist schonmal eine gute Sache, das soll depressive Gedanken gut vertreiben können.
Vielleicht hilft es auch, einen Film mit besonders farbenfrohen Hintergründen zu schauen, oder eine Dokumentation, wo viel von der Natur zu sehen ist - idealerweise in HD.
DerEinsameHase ist offline  
Alt 03.10.2014, 00:06   #3
Janina*
abgemeldet
Zitat:
Zitat von Synonym Beitrag anzeigen
Hallöchen !
Ich selber mache viel Sport, fahre auch im Herbst und Winter Rad, damit ich auf meine angestrebten 10.000km im Jahr erreiche. Jetzt im Herbst und bei Sonnenschein ist das wirklich eine tolle Kulisse und Gefühl, wenn man so durch die fallenden, farbigen Blätter durch die Natur rauscht.
und trotzdem hast du in diesen Jahreszeiten depressionsähnliche
Zustände ?!

es ist schon so, daß Tageslicht -selbst bei trübem Herbst-
und Winterwetter -besser ist, als hauptsächlich sich in Innenräumen zu
bewegen; da gibt es auch wissenschaftliche Untersuchungen (mit genauen
Luxwerten); das ist schon erstaunlich.
Kannst du sicher googlen wenn du es genau wissen willst.
Vielleicht treibst du auch eher im Dunkeln Sport (wäre nicht so optimal ).

Also Faustregel ist mindestens 30 Minuten täglich dem Tageslicht aussetzen; egal ob Sonne scheint oder nicht.
Bei mir hat die letzten Jahre schon die Konzentration auf das
Sonnenlicht viel ausgemacht; hab mir sogar vorgestellt, im Frühling und
Sommer für die trüben Monate zu "speichern" .
Aber ich glaube die Regelmäßigkeit ist vor Allem entscheidend.

Geändert von Janina* (03.10.2014 um 00:11 Uhr)
Janina* ist offline  
Alt 03.10.2014, 01:28   #4
Synonym
abgemeldet
Themenstarter
Zitat:
Zitat von Janina* Beitrag anzeigen
und trotzdem hast du in diesen Jahreszeiten depressionsähnliche
Zustände ?!
Na ich bin kein Experte. Aber ich bekomme halt schon 'nen ziemlichen Kotzreiz davon (der Jahreszeit)

Zitat:
Zitat von Janina* Beitrag anzeigen
es ist schon so, daß Tageslicht -selbst bei trübem Herbst-
und Winterwetter -besser ist, als hauptsächlich sich in Innenräumen zu
bewegen; da gibt es auch wissenschaftliche Untersuchungen (mit genauen
Luxwerten); das ist schon erstaunlich.
Kannst du sicher googlen wenn du es genau wissen willst.
Vielleicht treibst du auch eher im Dunkeln Sport (wäre nicht so optimal ).
Interessant ! Ich meine, Ähnliches gilt ja für Menschen, die während ihrer Arbeit kein Tageslicht haben. In halbwegs modernen Firmen versucht man das mit entsprechenden UV-Lampen halbwegs zu kompensieren. Und an mir selber merke ich es nunmal auch ganz eindeutig, wenn es ständig grau und dunkel ist.

Zitat:
Zitat von Janina* Beitrag anzeigen
Also Faustregel ist mindestens 30 Minuten täglich dem Tageslicht aussetzen; egal ob Sonne scheint oder nicht.
Bei mir hat die letzten Jahre schon die Konzentration auf das
Sonnenlicht viel ausgemacht; hab mir sogar vorgestellt, im Frühling und
Sommer für die trüben Monate zu "speichern" .
Aber ich glaube die Regelmäßigkeit ist vor Allem entscheidend.
Autosuggestion...müsste ich mal probieren. Die 30min. Tageslicht pro Tag bekomme ich locker hin. Ich fahre ganzjährig praktisch alle kürzeren Verbindungen mit dem Rad.

Mir fällt gerade ein: Gelegentlich ins Solarium zu gehen könnte helfen ?!

Wie sieht es denn mit Stimmungsaufhellern aus ? Schokolade funktioniert nur kurz und Sex habe ich zur Zeit leider keinen
Synonym ist offline  
Alt 03.10.2014, 01:53   #5
Janina*
abgemeldet
ne , laß mal die Schokolade,
das torpediert nur deine sportlichen Ambitionen.
bezüglich Zweiteres schweige ich mich mal lieber aus
Janina* ist offline  
Alt 03.10.2014, 02:49   #6
Findus
Kater
 
Registriert seit: 09/2008
Ort: am Rhein
Beiträge: 13.352
Zitat:
Zitat von Janina* Beitrag anzeigen
Also Faustregel ist mindestens 30 Minuten täglich dem Tageslicht aussetzen; .
Liebe Janina,

Synonym ist Student und das ist im Winter schwierig. Er müsste ja dann vor halb fünf NACHMITTAGS aufstehen...

Winterdepression kann man sich aber auch einreden...es gibt ja Vorteile des Winters: Bspw...hmmhhhh.....Schnee.

Übrigens: Ab 23.12. werden die Tage wieder heller... Positiv denken.

Und in den dunklen Jahreszeiten soll Kerzenlicht helfen. Wird dann heller. Hat mir meine Dekorationsberaterin empfohlen.
Findus ist offline  
Alt 03.10.2014, 03:10   #7
G-Saite
abgemeldet
Zitat:
Zitat von Findus Beitrag anzeigen
Liebe Janina,

Synonym ist Student und das ist im Winter schwierig. Er müsste ja dann vor halb fünf NACHMITTAGS aufstehen...

Winterdepression kann man sich aber auch einreden...es gibt ja Vorteile des Winters: Bspw...hmmhhhh.....Schnee.

Übrigens: Ab 23.12. werden die Tage wieder heller... Positiv denken.

Und in den dunklen Jahreszeiten soll Kerzenlicht helfen. Wird dann heller. Hat mir meine Dekorationsberaterin empfohlen.
Gefährliches Pflaster (auch, wenn ich Dir einfach mal unterstelle, das nicht _so_ zu meinen, dennoch: Sowas besser nicht schreiben)

æ Topic:
Es gibt Tageslichtlampen; ich werde mir wohl jetzt auch so eine zulegen; hätte nur gerne eine mit Weckerfunktion und habe so noch nix gefunden.
G-Saite ist offline  
Alt 03.10.2014, 10:25   #8
Luthor
jolly cynic & Inklishman
 
Registriert seit: 02/2003
Ort: NW1
Beiträge: 16.891
Diese Lichtgeschichte habe ich auch schon oft gehoert und bemerke an mir, dass sich meine Stimmung bessert, wenn ich Tageslicht *konsumiere*.
Es gibt ja diese Tage, an denen es ueberhaupt nicht hell wird und dann es faellt mir schwer, mich zu etwas aufzuraffen.
Ein bisschen hilft es, nach draussen zu gehen, egal, welches Wetter es ist. (Ich mache das sowieso, weil sonst der Hund sauer ist).

Was ich auch angenehm finde ist eine Rotlichtlampe. Da soll man aber nicht hineinschauen, sondern so eine sexy Brille zum Schutz der Augen aufsetzen. Der Sinn dieser Lampe ist nicht das Licht, sondern die Waerme.
Sich jeden Tag mal ein paar Minuten davor zu setzen, traegt zum Wohlbefinden bei.
Luthor ist offline  
Alt 03.10.2014, 11:19   #9
Synonym
abgemeldet
Themenstarter
Danke schonmal für die Tipps !

Einen Hund hatte ich ja auch lange Zeit. Ich weiß aber, wo ich mir öfters einen ausleihen kann . Das werde ich mal tun. Tiere lieben mich und ich liebe Tiere.
Meine Mutter hat wohl noch so eine Rotlichtlampe. Ich fand die als Kind immer etwas gespenstisch

Also für mich kristallisiert sich so ein bisschen das UV-Licht heraus. Und ansonsten sollte man wohl Dinge machen, die einem gut tun. Man sollte nur nicht die ganze Zeit faul herumliegen.
Synonym ist offline  
Alt 03.10.2014, 14:22   #10
TheSar
Senior Member
 
Registriert seit: 06/2010
Beiträge: 822
Ich persönlich mag es ja, wenn es im Winter endlich dunkel wird, dann sieht man das fürchterliche Wetter nicht mehr!

Ich finde vor allem Novemer und Januar schlimm und versuche dann, möglichst viele schöne Sachen zu machen, die im Sommer weniger stattfinden. Also Filmabende, Kino, Freunde zum Kochen einladen, Kekse backen, zu indoor-Flohmärkten gehen.

Das mit dem Hund ausleihen finde ich eine gute Idee, das lässt sicher die Stimmung steigen! Ich gehe mit Kind auch viel raus, das schadet zumindest nicht. Und so ein fröhlich hüpfendes Lebewesen macht ja alleine schon gute Laune.
TheSar ist offline  
Alt 03.10.2014, 14:22 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Thema geschlossen

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:58 Uhr.