Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Lounge. Smalltalk mit Sinn ist hier nicht nur erlaubt, sondern auch erwünscht. Hier können sich die User über ihre momentanen Befindlichkeiten austauschen und über Dinge des alltäglichen Lebens diskutieren. Smalltalk in seiner feinsten Form - aber trotzdem mit Sinn!

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 29.04.2020, 10:14   #2281
Anique
Platin Member
 
Registriert seit: 07/2018
Ort: Rainbowland
Beiträge: 1.824
Freust Du Dich nicht?
Ich wäre jedenfalls froh, wenn die Uni wieder anfängt.
Zu Hause lernen ist zehnmal schwieriger, weil man ständig abgelenkt wird.
Zur Zeit bin ich zwar ganz zufrieden das ich mich um meinen Hund kümmern kann und darum habe ich ihn ja jetzt auch geholt. Aber ich merke richtig wie mir die Vorlesungen fehlen und der Kontakt zu den Kommilitonen.
Es ist einfach gut, morgens ein Ziel zu haben, Aufgaben zu bewältigen usw. Mir fehlt das mehr als gedacht.
Und ich habe noch ausreichend Gesellschaft, eine große Wohnung mit Garten und allem.
Sonst wäre es wahrscheinlich noch schlimmer.
Anique ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.04.2020, 10:14 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo Anique,
Alt 29.04.2020, 10:27   #2282
Matze1985
Landvogt
 
Registriert seit: 04/2010
Ort: Sachsen
Beiträge: 6.130
Zitat:
Zitat von Anique Beitrag anzeigen
Freust Du Dich nicht?
Na ja...es ist schon toll, das es wieder losgeht. Allerdings hab ich ein ungutes Gefühl, was meinen Email-Posteingang betrifft

Wir hängen ja jetzt ca. 4 Wochen hinter den Zeitplänen - dazu ist unser Team noch verkleinert worden.

Wird lustig




Zitat:
Zitat von Anique Beitrag anzeigen
Ich wäre jedenfalls froh, wenn die Uni wieder anfängt.
Zu Hause lernen ist zehnmal schwieriger, weil man ständig abgelenkt wird.
Zur Zeit bin ich zwar ganz zufrieden das ich mich um meinen Hund kümmern kann und darum habe ich ihn ja jetzt auch geholt. Aber ich merke richtig wie mir die Vorlesungen fehlen und der Kontakt zu den Kommilitonen.
Ja...das ist bestimmt nicht so einfach, sich zuhause zu motivieren.


Zitat:
Zitat von Anique Beitrag anzeigen
Es ist einfach gut, morgens ein Ziel zu haben, Aufgaben zu bewältigen usw. Mir fehlt das mehr als gedacht.
Und ich habe noch ausreichend Gesellschaft, eine große Wohnung mit Garten und allem.
Sonst wäre es wahrscheinlich noch schlimmer.
Ich bin froh, das ich hier auch Platz und Garten habe. Und das wir nicht so krasse Regeln haben wie "Bewegungsradius max. 200m von Zuhause" oder "Joggen verboten".
Matze1985 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.04.2020, 11:01   #2283
Manati
deus ex manati
 
Registriert seit: 04/2012
Ort: Mal hier, mal dort.
Beiträge: 7.488
Zitat:
Zitat von Anique Beitrag anzeigen
Freust Du Dich nicht?
Ich wäre jedenfalls froh, wenn die Uni wieder anfängt.
Zu Hause lernen ist zehnmal schwieriger, weil man ständig abgelenkt wird.
Zur Zeit bin ich zwar ganz zufrieden das ich mich um meinen Hund kümmern kann und darum habe ich ihn ja jetzt auch geholt. Aber ich merke richtig wie mir die Vorlesungen fehlen und der Kontakt zu den Kommilitonen.
Es ist einfach gut, morgens ein Ziel zu haben, Aufgaben zu bewältigen usw. Mir fehlt das mehr als gedacht.
Und ich habe noch ausreichend Gesellschaft, eine große Wohnung mit Garten und allem.
Sonst wäre es wahrscheinlich noch schlimmer.
Ab Oktober dann wieder, oder nicht?

Mach dir feste Arbeitszeiten, als wärst du wirklich an der Uni. Und mach dafür die Türe zu. Schreib dir Zeitpläne und halte sie vor allem auch ein. Studium ist ja sowieso immer auch Selbststudium, obwohl das in BA-MA-Zeiten etwas in Vergessenheit geraten ist. Die Ziele, die dir fehlen, kannst du dir selbst setzen. Das war schon früher im Studium so.

(Und ich hoffe, dass der Welpe, den du anscheinend recht spontan bekommen hast, von einem seriösen Züchter stammt, nicht von einem "Vermehrer". Ich kenne das so, dass man teilweise schon vor dem Wurf den Hund "reservieren" muss und dann wird der ja auch erst nach einer bestimmten Zeit von der Mutter getrennt.)
Manati ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.04.2020, 12:26   #2284
Luthor
jolly cynic
 
Registriert seit: 02/2003
Ort: NW1
Beiträge: 16.694
Zitat:
Zitat von Matze1985 Beitrag anzeigen
Na ja...es ist schon toll, das es wieder losgeht. Allerdings hab ich ein ungutes Gefühl, was meinen Email-Posteingang betrifft
Die Frage ist, wieviel davon ist spam.


Zitat:
Ja...das ist bestimmt nicht so einfach, sich zuhause zu motivieren.
Ich finde das nicht so schwierig. Man muss sich selbst ein bisschen disziplinieren, aber ablenken lassen kann man sich ueberall.

Ich muss meine ganze Arbeit jetzt virtuell gestalten, was einigermassen gut klappt. Aber ich hatte ein paar Praesenztermine fuer den Mai ausgehandelt, die werden nun mit 90% Sicherheit nicht stattfinden. Das ist schade.
Luthor ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.04.2020, 13:10   #2285
Anique
Platin Member
 
Registriert seit: 07/2018
Ort: Rainbowland
Beiträge: 1.824
Zitat:
Zitat von Manati Beitrag anzeigen
Ab Oktober dann wieder, oder nicht?

Mach dir feste Arbeitszeiten, als wärst du wirklich an der Uni. Und mach dafür die Türe zu. Schreib dir Zeitpläne und halte sie vor allem auch ein.
Ja, ab Oktober.
Ich bin eigentlich gut im Stoff, möchte aber natürlich das es so bleibt.
Bei mir geht es auch eher um die psychische Komponente, die für mich ja eine große Herausforderung ist. Viel mehr als das Lernen selbst, dass war schon immer so.
Mich in Gruppen zu behaupten und allgemein mit Menschen umgehen, ohne in alte Muster zu fallen, akzeptieren und akzeptiert werden usw. Das klappte alles ziemlich gut und ich wäre gern dran geblieben.
Aber Du hast recht und ich muss mir hier auch Strukturen schaffen. Das ist allerdings nicht ganz leicht, denn hier ist Chaos der Normalzustand. Jede von uns hat ihren eigenen Ablauf und normalerweise kommt man sich nicht so ins Gehege. Nur sind jetzt eben alle zu Hause, mit all unseren Spleens und Bedürfnissen. Das subsumiert sich und auch das Gezicke und die kleinen Dramen. Und der Hund quirlt auch alles durcheinander.
Aber ich schaffe das schon.


Zitat:
(Und ich hoffe, dass der Welpe, den du anscheinend recht spontan bekommen hast, von einem seriösen Züchter stammt, nicht von einem "Vermehrer". Ich kenne das so, dass man teilweise schon vor dem Wurf den Hund "reservieren" muss und dann wird der ja auch erst nach einer bestimmten Zeit von der Mutter getrennt.)
So spontan war das eigentlich nicht und mein Ex Lover hat das alles in die Wege geleitet.
Der ist mit dem Züchter gut bekannt und hatte mich gefragt, ob ich jetzt einen von dem Wurf haben möchte oder nicht. Wir hatten vorher schon mal darüber gesprochen, da war ich mir aber noch nicht sicher. Und offen gesagt habe ich jetzt auch nicht mehr dran gedacht, dass wir darüber geredet haben. Oder das es überhaupt noch gilt, denn wir waren ja "auseinander". Dann stand er auf einmal vor der Tür und ich musste mich entscheiden.
Das war schon alles ein bisschen kurzfristig, aber es passte auch gerade so zeitlich ganz gut.
Aber keine Sorge, es hat alles seine Ordnung. Mit richtigen Papieren und allem drum und dran. Ich konnte mich ja dort umschauen, als wir ihn abgeholt haben. Das ist ein richtiger Profi und der macht das schon lange.
Das hat mich natürlich viel Geld gekostet und ich musste eines meiner Sparbücher auflösen.
Meine Eltern haben sich riesig darüber aufgeregt, denn es war für "den Start ins Leben"...
Ich sehe das als einen Teil davon und ich kann damit machen was ich will. Es ist ja mein Geld und meine Oma wäre bestimmt damit einverstanden gewesen.
Außerdem habe ich immer noch genug übrig und kann den Rest wieder sparen. Denn wir wollen nächstes Jahr alle zusammen umziehen.

Geändert von Anique (29.04.2020 um 13:13 Uhr)
Anique ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.04.2020, 13:16   #2286
Anique
Platin Member
 
Registriert seit: 07/2018
Ort: Rainbowland
Beiträge: 1.824
Zitat:
Zitat von Matze1985 Beitrag anzeigen

Ich bin froh, das ich hier auch Platz und Garten habe. Und das wir nicht so krasse Regeln haben wie "Bewegungsradius max. 200m von Zuhause" oder "Joggen verboten".
So ein Garten ist wirklich toll!
Und wenn man nur mit dem Laptop draußen sitzt und seine Sachen macht.
Das ist schon ein ganz anderes Ambiente, als in einem Zimmer.
Und gerade jetzt, wo das Wetter doch so schön gewesen ist. Da kann man grillen oder einfach mal abends beisammen sitzen. Das macht wirklich viel aus.
In Niedersachsen sind die Regeln ja auch nicht allzu hart. Zum Glück sind wir nicht wie Bayern. Söder wäre ja am liebsten noch drastischer vorgegangen.
Anique ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.04.2020, 13:22   #2287
Manati
deus ex manati
 
Registriert seit: 04/2012
Ort: Mal hier, mal dort.
Beiträge: 7.488
Zitat:
Zitat von Anique Beitrag anzeigen
Ja, ab Oktober.
Ich bin eigentlich gut im Stoff, möchte aber natürlich das es so bleibt.
Bei mir geht es auch eher um die psychische Komponente, die für mich ja eine große Herausforderung ist. Viel mehr als das Lernen selbst, dass war schon immer so.
Mich in Gruppen zu behaupten und allgemein mit Menschen umgehen, ohne in alte Muster zu fallen, akzeptieren und akzeptiert werden usw. Das klappte alles ziemlich gut und ich wäre gern dran geblieben.
Aber Du hast recht und ich muss mir hier auch Strukturen schaffen. Das ist allerdings nicht ganz leicht, denn hier ist Chaos der Normalzustand. Jede von uns hat ihren eigenen Ablauf und normalerweise kommt man sich nicht so ins Gehege. Nur sind jetzt eben alle zu Hause, mit all unseren Spleens und Bedürfnissen. Das subsumiert sich und auch das Gezicke und die kleinen Dramen. Und der Hund quirlt auch alles durcheinander.
Aber ich schaffe das schon.
So von Chaotin zu Chaotin (wobei ich eine sehr strukturierte Chaotin bin, aber das würde zu weit führen):
Nimm dir wirklich mal die Zeit und plane, was du in einer Woche, einem Monat und bis zu den Prüfungen erledigen musst und was du erledigen möchtest.
Schreib das ganz genau auf.
Und dann fange an, Tage zu gestalten, die du entsprechend gliederst, wie es für dich gut ist. Ich selbst arbeite da gerne mit Farben und markiere mir täglich anfallende Arbeiten, die gemacht werden müssen, täglich anfallende Arbeiten, die nicht so wichtig sind, mittel- und langfristige Muss- und Kann-Aufgaben in unterschiedlichen Farben. So habe ich immer einen Überblick, wie viel ich noch erledigen muss, um die Pflichtaufgaben zu schaffen. Und wie viel von der Kür ich geschafft habe. Das funktioniert, wenn nicht gerade etwas Schlimmeres dazwischenkommt, sehr gut bei mir.
Dazu habe ich auf dem Schreibtisch eine Liste mit allen wichtigen Terminen (Abgabetermine, aber auch Arzttermine etc.), damit ich das immer im Blick habe, inklusive einer Auflistung an Schritten, die ich für die Erledigung dieser Sachen noch tun muss.

Mein eigenes Leben war mal sehr unstrukturiert und aus den Bahnen gelaufen. Mich kostet es viel Kraft und tägliche Arbeit, das zu kontrollieren, und nicht abzurutschen. Aber so klappt es in der Regel sehr gut.

Zitat:
So spontan war das eigentlich nicht und mein Ex Lover hat das alles in die Wege geleitet.
Der ist mit dem Züchter gut bekannt und hatte mich gefragt, ob ich jetzt einen von dem Wurf haben möchte oder nicht. Wir hatten vorher schon mal darüber gesprochen, da war ich mir aber noch nicht sicher. Und offen gesagt habe ich jetzt auch nicht mehr dran gedacht, dass wir darüber geredet haben. Oder das es überhaupt noch gilt, denn wir waren ja "auseinander". Dann stand er auf einmal vor der Tür und ich musste mich entscheiden.
Das war schon alles ein bisschen kurzfristig, aber es passte auch gerade so zeitlich ganz gut.
Aber keine Sorge, es hat alles seine Ordnung. Mit richtigen Papieren und allem drum und dran. Ich konnte mich ja dort umschauen, als wir ihn abgeholt haben. Das ist ein richtiger Profi und der macht das schon lange.
Das hat mich natürlich viel Geld gekostet und ich musste eines meiner Sparbücher auflösen.
Meine Eltern haben sich riesig darüber aufgeregt, denn es war für "den Start ins Leben"...
Ich sehe das als einen Teil davon und ich kann damit machen was ich will. Es ist ja mein Geld und meine Oma wäre bestimmt damit einverstanden gewesen.
Außerdem habe ich immer noch genug übrig und kann den Rest wieder sparen. Denn wir wollen nächstes Jahr alle zusammen umziehen.


Es ist natürlich dein Geld und deine Eltern werden das irgendwann noch akzeptieren müssen, dass du jetzt deine Entscheidungen triffst, wie blöd sie diese auch finden. Und ich meine, was hat der Hund gekostet? 1000 Euro? 1200? Davon kann man sich auch kein Leben aufbauen, selbst wenn man das Zubehör noch dazurechnet.
Ich finde hier viel wichtiger als das geplünderte Sparbuch die Frage, ob die dauerhafte Finanzierung (auch ohne wohlhabende Freundinnen) gesichert ist, wer sich um den Hund kümmert, wenn du irgendwann arbeiten wirst, oder wie du später eine Wohnung finden möchtest. DAS sind ja die wirklichen Probleme, da ist der Anschaffungspreis ein Klacks gegen.
(Mein Bruder hat jetzt auch seit kurzem einen Hund - und da bin ich auch gespannt, wie er das regeln wird, wenn Corona "durch" ist und er wieder viel mit dem Flugzeug unterwegs sein wird. )
Manati ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.04.2020, 14:07   #2288
Anique
Platin Member
 
Registriert seit: 07/2018
Ort: Rainbowland
Beiträge: 1.824
Na ja, auf dem Sparbuch waren über 10 000 Euro drauf. Der Hund hat 1200 Euro gekostet, plus Körbchen, Spielzeug und den ganzen Kram. Leider konnte ich nicht einfach so viel abheben wie ich brauchte, sondern musste es ganz auflösen.
Den Rest habe ich aber wieder eingezahlt, ich habe ja noch zwei andere Sparbücher.
Die monatlichen Kosten für den Hund kann ich auch so aufbringen, ich gehe ja nebenbei arbeiten. Und eigentlich kann ich mit Geld einigermaßen umgehen. Außerdem würde ich lieber selbst hungern als das er es muss.
Ich brauche nicht viel, wenn ich allein bin und nur für uns sorgen müsste.
Trotzdem muss man natürlich drüber nachdenken und ich merke jetzt schon das er ganz schön reinhaut.
Am Wichtigsten war mir aber das immer jemand da ist und aufpassen kann.
Aber von uns ist fast immer eine zu Hause und meine Eltern haben sich auch bereit erklärt mal aufzupassen. Da steht auch schon ein Körbchen und im Laden hat er hinten auch eine Ecke.
Deswegen will ich ihn demnächst mal mitnehmen, damit er sie kennenlernen kann.
Bisher habe ich den Kreis klein gehalten, um ihn nicht zu überfordern.
Meine Freundinnen, dass Nachbarsmädchen und das war es eigentlich. Das ist Trouble genug für die ersten Tage.
Anique ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.04.2020, 14:46   #2289
Micha1972
Golden Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 02/2012
Ort: An der Nordseeküste
Beiträge: 1.167


Zitat:
Zitat von Matze1985 Beitrag anzeigen
Mit Schaudern denke ich dran, das ich Montag gegen 4 Uhr wieder aufstehen muss
Naja, bis dahin hast du ja noch etwas Zeit... wenn Du Dich jetzt hinlegst, hast Du bis dahin bestimmt ausgeschlafen!


Huhu, Antique!
Ooooh, Hundezuwuchs!
Was ist es denn für ein Hundi?



Ich habe ja das glück, dass bei mir trotz Corona (fast) alles weiterläuft, wie bisher: Bin jeden Tag im Büro, kann (Lebensmittel) einkaufen gehen und bin einmal die Woche bei meinen Eltern zu Besuch.

Aber ist schon richtig: Wenn man über längere Zeit zuhause bleibt - aus welchen Gründen nun auch immer - ist eine richtige Tagesstruktur wichtig.
Sonst "verlottert" man ja!
Und wenn es nur ist: Morgens um X Uhr aufstehen, danach bis Mittags etwas tun, Mittagessen machen... Und den Nachmittag dann "frei".
Mache ich im Urlaub auch so.


WAS mir jetzt in der Corona-Zeit etwas fehlt, sind meine Musik-Aktionen: Sei es nun die Session oder "richtige" Auftritte...
Nächste Woche soll ich eiiiigentlich in Bremen spielen...
Abgesagt ist das (noch) nicht, aber ich sehe das auch nicht wirklich!
Dazu kommt: Ich glaube auch nicht, dass es sich für mich (finanziell) LOHNT... Das ist ein Hut-Konzert, und ich bezweifle, dass die Location unter diesen Corona-Umständen gut besucht sein wird...
Micha1972 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.04.2020, 15:06   #2290
Luthor
jolly cynic
 
Registriert seit: 02/2003
Ort: NW1
Beiträge: 16.694
Zitat:
Zitat von Micha1972 Beitrag anzeigen

Huhu, Antique!
Luthor ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.04.2020, 15:06 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hey Luthor,
Antwort

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:53 Uhr.