Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Lounge. Smalltalk mit Sinn ist hier nicht nur erlaubt, sondern auch erwünscht. Hier können sich die User über ihre momentanen Befindlichkeiten austauschen und über Dinge des alltäglichen Lebens diskutieren. Smalltalk in seiner feinsten Form - aber trotzdem mit Sinn!

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 14.01.2020, 13:24   #521
Manati
deus ex manati
 
Registriert seit: 04/2012
Ort: Mal hier, mal dort.
Beiträge: 7.425
Zitat:
Zitat von GreatBallsofFire Beitrag anzeigen
Das sie lieber zur Arbeit gehen möchte, hätte sich diese Meghan mit immerhin Mitte 30 auch vorher überlegen können.
Irgendwie hat sie Harry, den verliebten Narren, ganz schön reingerissen, finde ich.
Ihr Verhalten macht sie in meinen Augen nicht gerade symphatisch, Monarchie hin oder her.
Meinst du, der arme, kleine Harry nicht in der Lage ist, für sich selbst einzustehen? Das sind ja nicht Adam und Eva im Paradies und er muss für ihre Gelüste mitleiden. Vielleicht, nur vielleicht, hat er ja auch eine eigene Meinung dazu.
Ich war aber schon eine Weile nicht mehr beim Friseur und bin daher nicht perfekt informiert.
Manati ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.01.2020, 13:24 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo Manati, ich kann mir vorstellen dass es dir heute nicht so gut geht. Was da hilft ist Schokolade. Schokolade hilft immer und es geht einem damit sicher nicht besser, aber für einen kurzen Moment kann man alle Sorgen vergessen. Ich habe heute beim Milka Schokoladenpaket Gewinnspiel mit gemacht. Vielleicht ist das auch was für dich?
Alt 14.01.2020, 13:38   #522
Manati
deus ex manati
 
Registriert seit: 04/2012
Ort: Mal hier, mal dort.
Beiträge: 7.425
Zitat:
Zitat von Luthor Beitrag anzeigen
Das waere ja sehr traurig, wenn es so waere. Es wuerde auch bedeuten, dass diese Leute alle keine eigene Meinung, keine eigenen Erfahrungen, keine Eigenstaendigkeit haben.
Es scheint die Vorstellungskraft unseres Charmeurs zu uebersteigen, dass man das nicht aus konventionellem Zwang heraus tut, sondern weil das ein Lebensmodell ist, das einem zusagt. Freiwillig.
Zumal es ja auch Dinge gibt, die man aus Konventionen heraus tut, ohne dass man deshalb gleich ein stupider Lemming im Arielle-die-Meerjungfrau-Kostüm ist.


Zitat:
Ja, das ist auch meine Beobachtung, sofern man das von aussen sagen kann.
Soll jeder so leben wie sie wollen.

Hier gab es mal ein paar user die andere missionieren wollten und die offene Beziehung anpriesen. Da wurde jeder belaechelt, der monogam lebt. Das fand ich anstrengend.
Und was war im Ende? - die offenen Beziehungen aenderten sich zu geschlossenen. Die user gehoerten allerdings dann nicht mehr dazu und der Kummer war gross.
Ich kann mich an einen Fall bzw. eine Fällin () erinnern, die das Modell stark verteidigt hat, und eigentlich nur ihren Mann betrogen hat. (Natürlich gibt es keinen Betrug , aber das ist einfach Lemmingkonsens, es so zu nennen.)
Oder eine andere, deren Mann die offene Beziehung vorgeschlagen hat, und am Ende kam raus, dass er einfach nur die Schnauze voll von ihr hatte.
Sicher gibt es auch positivere Beispiele, aber ich erlebe das in der Regel so, dass es nicht auf Dauer klappt. Hingegen kenne ich "konventionelle" Beziehungen, die sehr wohl funktionieren. Aber das ist nur mein beschränkter Einblick in das Leben der Menschen um mich herum.

Zitat:
Nicht nur monogame Beziehungen koennen zerbrechen, sondern Beziehungen generell. Ich finde es schwierig, *Schuld* zu verteilen.
Soll man sagen, du bist schuld, weil du nicht damit gerechnet hast, dass der Partner sich fuer den Dritten entscheidet? Ich finde, bei einem Problem gibt es so viele Faktoren, die man von aussen nicht beurteilen kann. Vielleicht hat sich einer jahrelang bloed verhalten und den Anderen zu Heimlichkeiten gebracht. Vielleicht war der *Heimliche* aber auch nur zu feige und wollte das Beste aus zwei Welten.
Man weiss das nicht, oder?
Ich jedenfalls weiß das nicht. Ich habe auch den Eindruck, dass "früher" im LT einerseits detaillierter geschildert wurde, was passiert ist, andererseits aber auch differenziertere Antworten kamen. Vielleicht liegt das aber nur daran, dass insgesamt mehr los war, und man die "schwierigen" oder traurigen Fälle noch stärker in Erinnerung hat, als die seichten Problemchen.
Ich finde es gerade aktuell in dem Thread mit der Frau, deren Mann sich mit einem anderen Mann zum Sex verabredet, das auf lange Sicht geplant hat, wahnsinnig empathielos, wie hier so getan wird, als sei das das normalste der Welt, weil man alles ausleben sollte; dabei wird aber vergessen, dass für die Frau, die dort ihr Problem beschreibt, gerade komplett der Boden unter den Füßen weggerissen wurde.


Zitat:
Wir leben in einer Zeit, in der allemoeglichen Beziehungsformen gelebt werden koennen, zumindest in groesseren Staedten.
Deshalb verstehe ich auch die Intoleranz nicht. Man kann doch frei leben. Monogam, polygam, whatever.
Man muss auch niemanden ueberzeugen, denn Erfahrungen muss jeder selbst machen und daraus schliessen, welches Modell zu einem passt.

Sich selbst zu hinterfragen, wenn es Probleme gibt finde ich okay und ich gehe davon aus, dass das auch sehr viele tun, sobald die ersten Emotionen abgekuehlt sind.
Vielleicht habe ich ein besonders nettes Umfeld, aber in der Realität erlebe ich hier deutlich mehr Toleranz gegenüber anderen Lebensmodellen. Ich denke, der LT ist hier sowieso in keinster Weise repräsentativ - spielt sich aber oft so auf. Also nicht der LT, aber gewisse User, die so tun, als wäre "Monogamie" nicht erst einmal per se das Konzept von dem man ausgeht (in unserem Kulturkreis). Dabei ist es doch logisch, für mich, beim Kennenlernen die allgemein vorherrschenden Werte als Konsens zu betrachten, und eben alles, was davon abweicht, abzusprechen.

Zitat:
Das ist uebrigens etwas, das ich im LT vermisse, ein bisschen Verstaendnis fuer jene, die Kummer haben und deshalb auch nicht so klar denken koennen.
Stattdessen hoeren sie, dass sie selbst schuld sind, doof and what not.
Deshalb schreibe ich hier eigentlich nur noch Lala-Zeug und nichts mehr über meine Probleme. Als ich vor einigen Monaten mal hören musste, dass mit mir was nicht stimmt, weil mich die Situation mit meiner Mutter zu dem Zeitpunkt sehr mitgenommen hat, war das für mich der Schlusspunkt. Ich mag mich, wenn ich in einer Krise bin, nicht auch noch erklären müssen, warum das eine Krise ist. Es ist einfach eine.
Zitat:
Ich kann mir nicht vorstellen, dass man unemotional mit unvorhergesehenen Ereignissen umgeht. Das wuerde ich befremdlich finden. Und es waere auch ein Indiz darauf, dass man eine Beziehung als unverbindliches und schnell abhakbares Konstrukt sieht.
Wenn man sich verbunden fuehlt, kann man sich von Emotionen nicht frei sprechen, oder?
Ich kann auch nachvollziehen, dass, wie aktuell, jemand, der abends noch geknutscht hat und dann auf einer rosa Wolke schwebt, verletzt ist, auch wenn das Kennenlernen eben manchmal sehr abrupt endet. Er wird ja nicht ewig deshalb weinen, aber dass man schockiert ist, verletzt ist, seine Wünsche und Illusionen zerbrechen sieht, finde ich persönlich normal. Auch wenn man sich noch nicht so gut kennt. Denn natürlich ist der Andere, solange man ihn nicht kennt, auch Projektionsfläche.
Zitat:
Zitat von Luthor Beitrag anzeigen
Oder in die USoA.
Die sind immer ganz geil auf die Royals.
Wart's ab, irgendwann wird der Donald auch noch ansprechen, dass er gerne gekrönt würde. Dann haben sie ihre eigenen Royals.
Manati ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.01.2020, 15:08   #523
Luthor
jolly cynic
Themenstarter
 
Registriert seit: 02/2003
Ort: NW1
Beiträge: 16.489
Zitat:
Zitat von Manati Beitrag anzeigen
Ich kann mich an einen Fall bzw. eine Fällin () erinnern, die das Modell stark verteidigt hat, und eigentlich nur ihren Mann betrogen hat. (Natürlich gibt es keinen Betrug , aber das ist einfach Lemmingkonsens, es so zu nennen.)
Oder eine andere, deren Mann die offene Beziehung vorgeschlagen hat, und am Ende kam raus, dass er einfach nur die Schnauze voll von ihr hatte.
Ich glaube, ich kenne diese beiden Faelle auch. Es hat sich dann im Ende nicht so dargestellt, als seien das tatsaechlich auf Augenhoehe gelebte offene Beziehungen, sondern als wuerden sich alle Beteiligten irgendetwas einreden.
Beide waren uebrigens ziemlich grosskotzig bevor es sich dann anders entwickelte.


Zitat:
Ich jedenfalls weiß das nicht. Ich habe auch den Eindruck, dass "früher" im LT einerseits detaillierter geschildert wurde, was passiert ist, andererseits aber auch differenziertere Antworten kamen. Vielleicht liegt das aber nur daran, dass insgesamt mehr los war, und man die "schwierigen" oder traurigen Fälle noch stärker in Erinnerung hat, als die seichten Problemchen.
Ich empfand die community als erwachsener, weniger polemisch und empathischer. Obwohl mich dieser Bereich des Forums nie so sehr interessiert hat und ich lieber tiefer gepostet habe. Aber auch da gehen mir die meisten auf den Sack.
Immer nur meckern, alles scheisse finden, andere Meinungen sowieso, nur man selbst hat die Weisheit gepachtet.
Uninteressant, solche Diskussionen.


Zitat:
Ich finde es gerade aktuell in dem Thread mit der Frau, deren Mann sich mit einem anderen Mann zum Sex verabredet, das auf lange Sicht geplant hat, wahnsinnig empathielos, wie hier so getan wird, als sei das das normalste der Welt, weil man alles ausleben sollte; dabei wird aber vergessen, dass für die Frau, die dort ihr Problem beschreibt, gerade komplett der Boden unter den Füßen weggerissen wurde.
Vielleicht koennen das einige tatsaechlich nicht nachvollziehen, weil sie sich nie so tief auf jemanden eingelassen haben?


Zitat:
Vielleicht habe ich ein besonders nettes Umfeld, aber in der Realität erlebe ich hier deutlich mehr Toleranz gegenüber anderen Lebensmodellen. Ich denke, der LT ist hier sowieso in keinster Weise repräsentativ - spielt sich aber oft so auf.
Ich denke auch nicht, dass das Forum repraesentativ ist. Hier schreiben zu 90% Menschen, die irgendein Problem haben.


Zitat:
Als ich vor einigen Monaten mal hören musste, dass mit mir was nicht stimmt, weil mich die Situation mit meiner Mutter zu dem Zeitpunkt sehr mitgenommen hat, war das für mich der Schlusspunkt. Ich mag mich, wenn ich in einer Krise bin, nicht auch noch erklären müssen, warum das eine Krise ist. Es ist einfach eine.
Das hat jemand gesagt?? Interessant. Ich habe mal etwas aehnliches lesen muessen, kurz nachdem meine Mutter gestorben war.
Ich weiss nicht mehr, wer es war, vermutlich ist derjenige nicht mehr aktiv, aber ich fand das schon sehr krass, dass ich mich nach diesem Ereignis (Tod) zusammenreissen sollte und es so unverstaendlich war, dass ich traurig war.
Es war jetzt nicht so, dass ich monatelang hier herumgeheult habe.
Manche Menschen sind einfach arme Arschloecher.


Zitat:
Ich kann auch nachvollziehen, dass, wie aktuell, jemand, der abends noch geknutscht hat und dann auf einer rosa Wolke schwebt, verletzt ist, auch wenn das Kennenlernen eben manchmal sehr abrupt endet. Er wird ja nicht ewig deshalb weinen, aber dass man schockiert ist, verletzt ist, seine Wünsche und Illusionen zerbrechen sieht, finde ich persönlich normal. Auch wenn man sich noch nicht so gut kennt. Denn natürlich ist der Andere, solange man ihn nicht kennt, auch Projektionsfläche.
Ja, das habe ich auch gelesen. Schnell mal wieder in die Fresse gehauen und als Kleinkind bezeichnet. Ich weiss nicht, woher diese Aggressivitaet kommt.
Oder das Beduerfnis, denjenigen klein zu machen. Der Ton ist nicht ehrlich, es zeigt nur, dass derjenige mit sich selbst ebenfalls nicht im Reinen ist und zudem eine beschissene Erziehung genossen hat.
Nichts ist so unappetitlich wie schlechte Erziehung, wenn ich das mal aus britischer Sicht sagen darf.
Luthor ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.01.2020, 15:17   #524
Pinktier
Member
 
Registriert seit: 08/2018
Ort: Lalaland
Beiträge: 363
Ich habe das Gefühl, dass einige User anderen einfach Emotionen ausreden wollen, die nicht heroisch, überlegen und abgeklärt sind.

Armselig so was.

Guten Tag erst mal
Pinktier ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.01.2020, 15:20   #525
Luthor
jolly cynic
Themenstarter
 
Registriert seit: 02/2003
Ort: NW1
Beiträge: 16.489
Ich bin ganz gerne ab und zu mal total uncool.
Das macht mich naemlich erst so richtig cool.

Good day.
Es ist immer noch so dunkel wie heute morgen.
Ich haette gerne mal wieder ein bisschen mehr Tageslicht.
Luthor ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.01.2020, 15:26   #526
Pinktier
Member
 
Registriert seit: 08/2018
Ort: Lalaland
Beiträge: 363
Exactly.

Tageslicht wäre echt toll.
Pinktier ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.01.2020, 15:29   #527
Luthor
jolly cynic
Themenstarter
 
Registriert seit: 02/2003
Ort: NW1
Beiträge: 16.489
Gestern war der Himmel sogar mal kurz blau. 10 Minuten, oder so.
Aber heute ist es wieder so dunkel, dass ich ganz traege werde.
Uebermorgen soll es sonnig werden. Sehr schoen.
Luthor ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.01.2020, 15:32   #528
Pinktier
Member
 
Registriert seit: 08/2018
Ort: Lalaland
Beiträge: 363
Ja, gestern schien hier auch kurz die Sonne, sogar für etwa eine halbe Stunde.

Übermorgen, das wäre sehr passend, denn Donnerstag ist der Ausgehtag von meinem Dad. Bei miesem Wetter bleibt er lieber zu Hause.
Pinktier ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.01.2020, 17:44   #529
Matze1985
Landvogt
 
Registriert seit: 04/2010
Ort: Sachsen
Beiträge: 5.835
Zitat:
Zitat von Pinktier Beitrag anzeigen
Übermorgen, das wäre sehr passend, denn Donnerstag ist der Ausgehtag von meinem Dad. Bei miesem Wetter bleibt er lieber zu Hause.
Aber es ist doch Ausgehtag

Ist denn nichts mehr heilig
Matze1985 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.01.2020, 18:09   #530
OneSilverDollar
من خانومه کارین ه
 
Registriert seit: 08/2006
Ort: Tal der Königinnen
Beiträge: 13.135
Guten Abend
OneSilverDollar ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.01.2020, 18:09 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hey OneSilverDollar, egal wie gross deine Sorgen auch sein mögen, mir hilft es immer nach draußen zu gehen und den Grill anzuwerfen. Grillen ist Entspannung pur. Ob nun ein deftiges BBQ oder ein einfach mariniertes Schweinesteak. Am Grill kann ich alle Probleme vergessen. Du hast noch keinen Grill? Bei der Telekom kannst du aktuell am Angrillen 2019 Gewinnspiel mitmachen und entweder einen Beefer oder ein Keramik Ei gewinnen. Wer von uns gewinnt lädt den anderen ein ;-)
Antwort

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 11:46 Uhr.