Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Lounge. Smalltalk mit Sinn ist hier nicht nur erlaubt, sondern auch erwünscht. Hier können sich die User über ihre momentanen Befindlichkeiten austauschen und über Dinge des alltäglichen Lebens diskutieren. Smalltalk in seiner feinsten Form - aber trotzdem mit Sinn!

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 16.06.2020, 20:38   #1961
Sam Hayne
seniler alter Zirkusaffe™
 
Registriert seit: 03/2004
Ort: Locked in eternal limbo
Beiträge: 25.475
Zitat:
Zitat von PIcasso1989 Beitrag anzeigen
Ach, Sam – wir haben wahrscheinlich einen sehr unterschiedlichen Zugang zum Begriff „Freiheit“ und darüber hinaus sehr unterschiedliche Vorstellungen von der Bedeutung eines Selbstbestimmten Lebens. Und können uns deshalb nicht einig sein.

Entgegen Deinen Vermutungen geht es mir nicht um den Urlaub auf Malle und um meinen eigenen schon gar nicht, meine Lebenszusammenhänge sind andere, sondern ein wenig um Grundsätzlicheres.

Wenn Kinder ihre sterbenden Eltern nicht mehr besuchen dürfen, wenn Sterbende alleine sterben müssen, wenn Alte monatelang wie Gefangene eingesperrt werden und Gesunde immerhin auch bei Strafe 2 Wochen lang – dann ist das keine für mich akzeptable Bevormundung.

Und das ist nur ein, wenngleich einer der schlimmeren, Aspekt.
Da können Millionen (!) Schüler und Studierende ihrer Ausbildung nicht mehr geregelt nachgehen, da bekommen Millionen Selbständige Berufsverbote – das ließe sich seitenlang aufzählen. Und das alles per Ordre de Mufti

Und es gilt auch nicht das Argument „es ist ja nur….“. Freiheit ist unteilbar. Der, der ohne mich gestorben ist, kann das später nicht in Freiheit mit meiner Begleitung nachholen. Der, der jetzt gefangen ist, wird nicht später für das kleine Malheur entschädigt.

Und genauso schlimm wie dieser Rückfall in finstere Zeiten sind die Reaktionen darauf – gerade auch Deine: macht doch nichts, ist doch nur a) vorübergehend und b) effektiv. Als ob der Zweck die Mittel heiligen würde.

Lieber Staat, bevormunde mich, beschütze mich, entscheide für mich – nur nicht selbstverantwortlich leben, nur nicht selber entscheiden: Am sichersten lebt man in Diktaturen. Man muß nur dem folgen, was von einem erwartet wird.

Nur ist das nie Freiheit. Selbst leben statt sich leben lassen. Das ist risikobehaftet, gewiß. Und das Lebensrisiko will ein freier Bürger auch tragen.

Weltweit sterben jährlich zwischen 290.000 und 645.000 Menschen an Grippe (Quelle: CDC). An Covid sterben auch zu viele, gewiß. Tod ist selten schön und kommt immer. Mit dem Lebensrisiko leben statt auf eine sterile Kapsel hoffen, das scheint mir eine angemessene Einstellung. Angemessener jedenfalls als ein Übervater Staat. Erwachsene Menschen brauchen solche Väter nicht, sondern leiden unter ihnen.

Those who would give up essential Liberty, to purchase a little temporary Safety, deserve neither Liberty nor Safety.
Altersheime: Ältere Angehörige sind längst wieder besuchbar. Zwar nicht en Masse, aber die komplette Abriegelung ist “schon” vorbei.
Was ist Freiheit und Eigenverantwortung hier eigentlich? Paul, Nina und Enkel wollen Großvater Klaus im Altersheim besuchen... okay. Und dessen Nachbar? Der wohnt im selben Heim und kann nicht einfach flüchten, während Klaus von seiner kompletten Coronaverwandtschaft heimgesucht wird. Hat der das gefälligst zu ertragen, weil die Family ihren Opa besuchen will, so oft und mit so vielen Leuten, wie sie will?

Dasselbe bei mir: Angenommen, mein Arbeitgeber hätte nicht auf Home Office umgeschaltet - wo bleibt meine Freiheit, wenn ich während einer Epidemie dicht an dicht im Großraumbüro sitzen muss? Irgendwer entscheidet, dass eine Infektion mir schon nicht schaden wird?

Unsere Freiheit ist nicht in Gefahr... wir machen Kompromisse, damit möglichst viele Leute ihre Freiheit behalten und wir sie möglichst schnell komplett wieder zurückerhalten. Es ist auch nicht der Staat, der unsere Freiheit einschränkt, sondern der Virus. Viele Menschen MÖCHTEN jetzt einfach keiner Infektionsgefahr ausgesetzt sein. Fraglich ist, ob das noch viel mit Freiheit zu tun hätte, wenn man Dir folgt, und Menschen auslacht, verpönt, unter Druck setzt, die sich schützen möchten und darauf hinwirkt, dass jeder gefälligst so weiterlebt (und für ein höheres Ziel weiterfunktioniert!) wie bisher. Und plötzlich bist Du gar nicht mehr so weit weg von diktatorischen Systemen.

Mit 300K-650K jährlichen Todesopfern durch die Grippe möchtest Du beeindrucken. Diese Zahlen sind schon schlimm. Doch Covid-19 ist nicht die Grippe. Covid-19 ist ansteckender UND tödlicher. Schmeiß mal Google an und vergleiche die beiden. Ich hab z.B. ganz schnell einen aktuellen Link zum Ärzteblatt gefunden, hinter dem beschrieben wird, dass zur Spitzenwoche von Covid-19 in den USA 22x mehr Menschen gestorben sind als in der schlimmsten Grippewoche.
Oder: Nimm einfach mal die Zahl der Toten in der USA, teile durch die Zahl der Infizierten und multipliziere sie mit einem guten Teil der Gesamtbevölkerung der USA... oder auch der Weltbevölkerung. Und dann überleg nochmal, wofür genau die nochmal alle unter einem Weltdiktator Picasso I sterben müssten und mal Dir die Bilder aus, die wir dann sehen müssten.

Geändert von Sam Hayne (16.06.2020 um 20:42 Uhr)
Sam Hayne ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.06.2020, 20:38 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo Sam Hayne,
Alt 16.06.2020, 20:40   #1962
PIcasso1989
Der Hund
 
Registriert seit: 07/2009
Ort: BW
Beiträge: 12.636
Zitat:
Zitat von Sam Hayne Beitrag anzeigen
Weltdiktator Picasso I..
Ich habs befürchtet, aber jetzt weiß ich es - daß mit Dir ernsthaft zu reden nicht möglich ist.
Schade um meine Zeit.
PIcasso1989 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.06.2020, 20:41   #1963
HW124
 
Registriert seit: 07/2010
Ort: Am Rande der Lüneburger Heide
Beiträge: 10.052
Das merkst Du erst jetzt?
HW124 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.06.2020, 20:48   #1964
PIcasso1989
Der Hund
 
Registriert seit: 07/2009
Ort: BW
Beiträge: 12.636
Ich hab den Sam oft gerne gelesen und manche seiner Ratschläge für klug gehalten - soviel Borniertheit jetzt ist mir rätselhaft. Mag sein, daß das Lebensumständen oder Denken entspringt, das ich als sehr eng empfinde.
PIcasso1989 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.06.2020, 20:50   #1965
HW124
 
Registriert seit: 07/2010
Ort: Am Rande der Lüneburger Heide
Beiträge: 10.052
Ich empfinde es eher als arg faschistoid....
HW124 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.06.2020, 22:00   #1966
Lilly 22
 
Registriert seit: 05/2006
Ort: Alb Donau Kreis
Beiträge: 11.845
Zitat:
Zitat von PIcasso1989 Beitrag anzeigen
... Das passt zur dümmsten Ministerin des Berliner Kabinetts - wahrscheinlich soll man die Tiere vom Hellseher begutachten lassen...
Wer nicht nur die reißerischen Überschriften studiert, sondern auch den
Textinhalt, konnte entnehmen, dass solche Test nur bei Vorliegen von
Symptomen gemacht werden sollen (Nießen, Schnarchen, Atmennot)
und wenn es im Haushalt selbst einen Covid Fall gegeben hat.

Und nur daraufhin postiv getestete Haustiere sollen gemeldet werden.

Also, was ist dein Problem? Hast du dir einen neuen Virus einfangen,
der die Denkzentrale blockiert? Gute Besserung dann jedenfalls.
Lilly 22 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.06.2020, 22:48   #1967
Lilly 22
 
Registriert seit: 05/2006
Ort: Alb Donau Kreis
Beiträge: 11.845
Zitat:
Zitat von Sam Hayne Beitrag anzeigen
...
Was ist Freiheit und Eigenverantwortung hier eigentlich? Paul, Nina und Enkel wollen Großvater Klaus im Altersheim besuchen... okay. Und dessen Nachbar? Der wohnt im selben Heim und kann nicht einfach flüchten, während Klaus von seiner kompletten Coronaverwandtschaft heimgesucht wird...
Ich verstehe, was du grundsätzlich meinst. In Altersheimen galten jedoch
in einigen Bundesländern "Regeln", die so nicht verhältnismäßig waren,
da einfach mildere Mittel zur Verfügung gestanden hätten. Gut, in der Ei-
le, unter Stress und auf Führungsebene kann Mann das nicht so gut koor-
dinieren, da ihm der Gesamtblick fehlt.

"Altersheime" als Beispiel heran zu ziehen, ist zudem etwas unglücklich, da
es hier ja gerade in Deutschland -trotz massiver Beschränkungen- massen-
haft Ansteckungen (mit tödlichem Verlauf) gegeben hat, die vornehmlich
vom Personal usw. ausgingen.

Ansonsten ist in den meisten verfassungskonformen Erlässen geregelt, dass
pro Bewohner ein Besucher am Tag gestattet sein sollte. Hierfür gibt es zahl-
reiche Vorsichtsmaßnahmen zu beachten: Maske, Desinfektion am Eingangs-
bereich und z.B. einen extra Besuchsraum usw.

Da gäbe es sicher noch viel mehr Möglichkeiten, um die goldene Mitte finden
zu können. Rummeckern allein hilft jedoch rein nix.

Und die nachweislich größeren Gefahre für diese Bewohner sind dazu gera-
de ja nicht von deren Besuchern, sondern Pfleger usw. ausgegangen und
weil man gewisse Standards als Betreiber eben selbst nicht eingehalten hat.

Es gibt aber auch richtig vorbildliche Einrichtungen, nicht nur der Altenpfle-
ge, die gerade in dieser schweren Zeit sehr besonnen usw. vorgegangen
sind. Das möchte ich hier einfach mal nur gern erwähnen, weil da einfach
Menschen mit echter, sozialer Kompetenz und echter Führungsbegabung
dahinter stecken, die auch in Krisenzeiten bestehen.

Im übrigen sehe ich es aber grundsätzlich wie Du es siehst, ich würde es
nur anders begründen.

Ich verstehe jedenfalls den Kern deiner Aussage.

Dabei ist es im übrigen auch egal, ob du nun übertrieben ängstlich bist oder
nicht. Fakt ist, dass du von narzisstisch tickenden Persönlichkeiten keine so-
zialen Kernkompetenzen erwarten kannst. Genau so wenig, wie von Wen-
dehälsen.

Und wie mag es erst um den Intellekt jener Menschen bestellt sein, die ernst-
haft und ständig von einem aufgestellten Thema ablenken und glauben, so-
bald sie nur noch etwas viel schlimmeres einwerfen, alle anderen damit tot
schlagen zu können? Das ist nichts anderes, als echtes Denken den anderen
verbieten und diese in ihrer Freiheit beschränken zu wollen. Auf natürlich "
ganz hohem Niveau".

Die Krise hat -wie das immer so ist- auch viele positive Aspekte ans Licht ge-
bracht. Altbackende Führungskräfte, die sich jedem Fortschritt verweigern, z.
B., mussten so u.a. nun doch mal Homeoffice usw. in Erwägung ziehen, um-
setzen und: auweia, ihre Welt geht davon gar nicht unter. Nachbarschaftshil-
fe wurde plötzlich wieder "in". Tja und man kann gerade in solchen Krisen
am Leib erfahren, wer nun wirklich ein Teamplayer ist oder wer das eben nur
vorgibt zu sein usw. usf. Wer wirklich Führungsquälität besitzt, wer nicht...

Nun sind wir zurück, zur Herden-Immunität und werden sehen, was diese
uns bringen wird. Die "dummen" Ossis standen Impfungen usw. weit weni-
ger skeptisch gegenüber, als so mancher "paranoider" "Besser-Wessi".
Darf jeder, der des Denkens fähig ist, mal die Zahlen vergleichen und sich
seinen eigenen Reim draus machen. MeckPomm schreibt 20 Tote bei 784
Infizierten und das, obwohl es sogar NRW mit der Alkohltotenrate längst
abgelöst hat. Oh oh, vielleicht gibt es dort auch einfach nur immer noch
viel weniger Egomanen!

In Deutschland können wir insgesamt trotzdem einfach froh darüber sein,
noch nicht solche Vollidioten, wie in anderen Ländern, als Häuptlinge zu
haben. Ja, da haben (hatten) wir gerade noch mal Glück. Aber, wir können
natürlich massiv darauf hin arbeiten, das unbedingt ändern zu müssen.
Lilly 22 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.06.2020, 23:01   #1968
Menola
Special Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 06/2011
Beiträge: 2.195
Dass sich Risikogruppen mehr Gedanken machen, halte ich für ganz normal. Sonst wären es ja keine Risikogruppen.
Menola ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.06.2020, 23:05   #1969
Menola
Special Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 06/2011
Beiträge: 2.195
... und morgen kommt hier das Sandmännchen draußen erst um 23:00. Das ist fast ein Stück Normalität.

Über die Schulen spricht man allerdings ungern. Chaos !!!
Menola ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.06.2020, 23:30   #1970
Mischka
The Legend
 
Registriert seit: 07/1999
Ort: Landkreis Harburg
Beiträge: 27.411
Zitat:
Zitat von Lilly 22 Beitrag anzeigen
Fakt ist, dass du von narzisstisch tickenden Persönlichkeiten keine sozialen Kernkompetenzen erwarten kannst. Genau so wenig, wie von Wendehälsen.
.......und verblendeten Verschwörungstheoretikern .......
Mischka ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.06.2020, 23:30 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hey Mischka,
Antwort

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:26 Uhr.