Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Medien. Ob Literatur, Musik, Fernsehen oder andere Medien, alles findet hier seinen Platz. Bitte beachtet in diesem Forum das Urheberrecht Dritter und achtet darauf, nur legale Links zu veröffentlichen!

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 12.12.2013, 09:20   #41
Micha1972
Golden Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 02/2012
Ort: An der Nordseeküste
Beiträge: 1.160
Cash-Fans aufgepasst!!!

Wie ich gestern erfahren habe, wird im März nächsten Jahres ein "neues" Album von Johnny Cash erscheinen.

OUT AMONG THE STARS soll das gute Stück hießen.

Hierbei handelt es sich weder um "Restmaterial" aus den American-Recordings-Sessions (obwohl da auch noch einiges im Tresor liegt), noch um alte Demos, Outtakes oder alternative Versionen von bereits erschienenen Songs!

Es ist ein 12-Songs-Album mit komplett neuem Material, das Cash 1981 und 1984 für Columbia mit dem Produzenten Billy Sherrill aufgenommen hat.
Mit im Studio waren unter anderem Marty Stuart (Mandoline/Gitarre), Jerry Kennedy (Gitarre), Hargus "Pig" Robbins (Piano) und Henry Strzelecki (Bass).
Außerdem sind auf dem Album zwei Duette mit June Carter Cash sowie ein Duett mit Waylon Jennings enthalten.
Das fertige Album ist jedoch nie erschienen, die Aufnahmen landeten im Archiv und wurden vergessen.


Aufgetaucht waren die Masterbänder bereits 2012, als Johnnys Sohn, John Carter Cash, die Archive durchstöberte: “When my parents passed away, it became necessary to go through his material. We were like, 'My goodness, this is a beautiful record that nobody has ever heard!'"

Ich bin gespannt!

So soll das gute Stück aussehen:
http://images.visions.de/u/555@400.jpg

Und so sieht die Track-Liste aus:

1. „Out Among The Stars“
2. „Baby Ride Easy“ – Duett mit June Carter Cash
3. „She Used To Love Me A Lot“
4. „After All“
5. „I'm Movin' On“ – Duett mit Waylon Jennings
6. „If I Told You Who It Was“
7. „Call Your Mother“
8. „I Drove Her Out Of My Mind“
9. „Tennessee“
10. „Rock and Roll Shoes“
11. „Don't You Think It's Come Our Time“ – Duett mit June Carter Cash
12. „I Came To Believe“


Ende März 2014 erscheint das gute Stück!



Quelle: Sony Music International

Geändert von Micha1972 (12.12.2013 um 09:28 Uhr)
Micha1972 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.12.2013, 09:20 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo Micha1972, egal wie gross deine Sorgen auch sein mögen, mir hilft es immer nach draußen zu gehen und den Grill anzuwerfen. Grillen ist Entspannung pur. Ob nun ein deftiges BBQ oder ein einfach mariniertes Schweinesteak. Am Grill kann ich alle Probleme vergessen. Du hast noch keinen Grill? Bei der Telekom kannst du aktuell am Angrillen 2019 Gewinnspiel mitmachen und entweder einen Beefer oder ein Keramik Ei gewinnen. Wer von uns gewinnt lädt den anderen ein ;-)
Alt 01.04.2014, 22:50   #42
Micha1972
Golden Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 02/2012
Ort: An der Nordseeküste
Beiträge: 1.160
Ja, den Country Corner gibt's noch!

Vor gut drei Monaten angekündigt, ist das "neue" Album von Johnny Cash jetzt erschienen: "Out among the Stars".

Und hier kann man es (zur Zeit noch) komplett hören.

Sicherlich sollte man es nicht mit seiner Musik aus den 50er/60er Jahren vergleichen, oder seinen letzten Alben für American Recordings. Damit KANN ein Cash-Album aus den 80ern einfach nicht mithalten.
Zu diesem Zeitpunkt wusste man in Nashville einfach grade nichts mit CASH anzufangen, man konnte ihn nicht einordnen.
Vergleichen sollte man "Out among the Stars" vielmehr mit den Alben, die CASH in den 80ern produziert hat.
Und da schneidet dieses Album recht gut ab!

Einige Songs kommen bekannt vor: "She used to love me a lot" war bereits ein Hit für David Allan Coe, "Out among the Stars" Titel-Track eines Merle-Haggard-Albums.
"Baby ride easy" mit June Carter hatte bereits Junes Tochter Carlene zusammen mit Dave Edmunds aufgenommen, "I'm movin' on" war ein Superhit für Hank Snow in den 50ern und "I came to believe" hat CASH selbst noch einmal für "American Recordings V" aufgenommen.

"Out among the Stars"... Für mich ein schönes Album, wobei mir nicht ganz klar ist, warum CBS es damals nicht veröffentlicht hat.

Den "Bonus-Track", der Elvis-Costello-Remix, na, den hätte man sich sparen können...

Geändert von Micha1972 (01.04.2014 um 22:53 Uhr)
Micha1972 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.08.2014, 10:28   #43
AlextheMADCAT
Golden Member
 
Registriert seit: 06/2013
Beiträge: 1.247
Diesen Thread leider erst jetzt endeckt. Ich hoffe mal ich darf ihn aus der Versenkung holen^^. Ich höre ja eher New-Country. Also diese Mischung von Country und Pop. Aber Jonny Cash ist natürlich "the man". Von daher danke für diesen ganzen interessanten Rezessionen!
AlextheMADCAT ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.08.2014, 10:32   #44
Micha1972
Golden Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 02/2012
Ort: An der Nordseeküste
Beiträge: 1.160


Werde demnächst wieder was neues schreiben!

The Country Corner ain't forgotten!
Micha1972 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.08.2014, 12:28   #45
AlextheMADCAT
Golden Member
 
Registriert seit: 06/2013
Beiträge: 1.247
Super! Keep up the good work
AlextheMADCAT ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.09.2014, 11:49   #46
Micha1972
Golden Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 02/2012
Ort: An der Nordseeküste
Beiträge: 1.160
Demnächst hier:

Meine Vorstellung der 8-Disc-Box "Blame it all on my roots" von Garth Brooks!

Micha1972 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2014, 14:21   #47
Micha1972
Golden Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 02/2012
Ort: An der Nordseeküste
Beiträge: 1.160
Garth Brooks!

Country-Music-Superstar der 90er Jahre!

Ausverkaufte Stadien (das Texas Stadium in Dallas mit 65.000 Plätzen war 1994 inerhalb von 92 komplett ausverkauft, 1997 gab er im New Yorker Central Park ein Konzert, zu dem nach Polizeiangaben 980.000 Besucher kamen, 1996 wurden in Chicago innerhalb von vier Stunden 140.000 Tickets für acht Konzerte verkauft.), Millionen verkaufter Alben (bis zum Jahr 2000 waren über 100 Millionen Alben verkauft, damit war er zu dem Zeitpunkt der erfolgreichste Solo-Künstler in den USA, noch vor Elvis, Michael Jackson und Madonna!)…
Inzwischen stehen seine Plattenverkäufe bei über 128 Millionen und somit steht er in den USA auf Platz drei der RIAA-Bestseller-Liste hinter den Beatles, Elvis und vor Led Zeppelin!

Nachdem er im Jahr 2000 seinen Rückzug aus dem Show-Geschäft aus familiären Gründen erklärte, erschienen noch zwei Alben, „Scarecrow“ (2001) und „The lost Sessions“ (2006).
Auf Tour war Garth Brooks nicht mehr, da er seine Kinder aufwachsen sehen wollte.
Lediglich vereinzelte Auftritte absolvierte er in den letzten 14 Jahren, wobei er von 2009 – 2012 regelmäßig in Las Vegas auftrat.
Nun ist es soweit, Garth is back: Seine Comeback-Tour ist grade gestartet und wird ihn ca. drei Jahre (!) um die ganze Welt führen.

Bereits letztes Jahr ist eine interessante Box mit neuen Aufnahmen von Garth erschienen: „Blame it all on my roots“ heißt das gute Stück, enthält insgesamt sechs CDs und zwei DVDs.
Positiv: Neues Material von Garth!
Negativ: Kein „Original-Material“, sondern auf vier CDs Cover-Songs, und dazu gibt es das Doppel-Album „The ultimate Garth Brooks“, welches der geneigte Fan schon im Schrank haben sollte. Auch eine der DVDs war bereits bei dem Doppel-Album dabei.
Neu ist die Aufzeichnung einer der Las-Vegas-Shows im WYNN (diese DVD hat allerdings Regional-Code 1, und kann hier in Europa auf den wenigsten Playern abgespielt werden!).
garth brooks.jpg
Nun, was bekommen wir von Garth (abgesehen von den „greatest Hits“ auf die Ohren?
Was gibt’s an neuem Material?

Die vier „neuen“ CDs sind thematisch aufgeteilt: „Country Classics“, „Classic Rock“, „Blue eyes soul“ und „Melting Pot“ (also „Vermischtes“).

Country Classics:
1. Great Balls of Fire
2. After the Fire is Gone (mit Trisha Yearwood)
3. Act Naturally
4. Tonight the Bottle Let Me Down
5. Amos Moses
6. Fishin in the Dark
7. Unwound
8. Good Ole Boys Like Me
9. Don't Close Your Eyes
10. Jambalaya

Melting Pot:
1. Black Water
2. Mrs. Robinson
3. Maggie May
4. Who'll Stop the Rain
5. Wild World
6. Doctor My Eyes
7. The Weight
8. Amie
9. Operator (That's Not the Way It Feels)
10. Don't Let Me Be Lonely Tonight

Classic Rock:
1. Against the Wind
2. Superstition
3. Sweet Home Alabama
4. Life in the Fast Lane
5. Somebody to Love
6. Bad Company
7. Midnight Rider
8. All Right Now
9. Don't Let the Sun Go Down on Me
10. Addicted to Love
11. Goodnight Saigon

Blue-Eyed Soul:
1. I Heard It Through the Grapevine
2. Midnight Train to Georgia
3. Hold On, I'm Coming
4. Ain't No Sunshine
5. Drift Away
6. Stand By Me
7. Shout
8. I Never Loved Someone the Way I Loved You
9. Sittin on the Dock of the Bay
10. Lean On Me
11. What'd I Say

Tja, viel Musik, wenig Country!
Garth Brooks hat schon öfter Pop/Rock-Songs gecovert (so z.B. “Shameless” von Billy Joel oder “The Fever” von Aerosmith), dabei aber immer eine Country-Note reingebracht.
Darauf hat er bei dieser Box verzichtet, bleibt sehr nahe am Original und manchmal gewinnt man den Eindruck, er versucht sogar seine Stimme an den Original-Interpreten anzupassen.

Für den Country-Fan ist also nicht SO viel dabei (obwohl zumindest ICH auf jeder CD etwas finde, was mir gefällt!), für den Musik-Liebhaber jedoch ist diese Sammlung von Songs, die Garth Brooks in seinem Leben beeinflusst haben, sehr empfehlenswert.

Schwierig wird es vielleicht, sich die Box zu besorgen: In den USA wird diese (offiziell) exklusiv von Walmart und Sam’s Club vertrieben, inzwischen kann man sie zwar auch in Deutschland (z.B. über Amazon) bestellen, jedoch zu teilweise astronomischen Preisen!
Wenn man vergleicht: Amazon (US): 19,60 Dollar, Amazon (D): 72,30 Euro!
(Ich scheine zu einem günstigen Moment für 40 Euro zugeschlagen zu haben! )


Sound-Beispiele kann ich dieses mal leider nicht zur Verfügung stellen…
Ist bei Garth Brooks immer ein Problem.

Übrigens: Bereits am 11.11.2014 erscheint Garth's brandneues Album "Man against Machine" mit Original-Material!
Ich bin gespannt!

Geändert von Micha1972 (09.10.2014 um 14:25 Uhr)
Micha1972 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.01.2015, 11:19   #48
Micha1972
Golden Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 02/2012
Ort: An der Nordseeküste
Beiträge: 1.160
Vor der nächsten CD-Besprechnung leider schon wieder eine schlechte Neuigkeit:
Gestern, am 2. Januar ist eine "kleine" Country-Ikone verstorben:
Little Jimmy Dickens starb im Alter von gesegneten 94 Jahren.
Seinen letzter Auftritt an der Grand ole Opry absolvierte er noch am 20. Dezember letzten Jahres.

Mark Chesnutt bezeichnet Little Jimmy als den nettesten und witzigsten Menschen, dem er je begegnet ist...

Who's gonna fill their shoes?

Nobody will...


R.I.P.

Live at the Marty Stuart Show
Micha1972 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.01.2015, 12:13   #49
Micha1972
Golden Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 02/2012
Ort: An der Nordseeküste
Beiträge: 1.160
Das folgende könnte ich zwar auch im "Zuletzt gesehene DVD"-Thread posten, aber da es sich um eine Musik-DVD handelt, bleibe ich mal in diesem Bereich:

Am Wochenende habe ich eine Möglichkeit gefunden, mir die DVD aus der bereits oben besprochenen Garth-Brooks-Box "Blame it all on my rules" anzusehen.
Wie bereits erwähnt, hat die DVD den Regional-Code 1, und ist damit auf handelsüblichen DVD-Playern hier in Europa nicht abspielbar.

Über den Rechner jedoch lief es!

Was gibt's zu sehen?

Garth Brooks! (Klar! )

Live at the WYNN in Las Vegas.

Ich hatte damit gerechnet, dass er mit Band seine alten Hits spielt.
Aber weit gefehlt!

Er ist alleine auf der Bühne!
Nur er und seine Takamine-Gitarre!
In Jeans, Baumfäller-Hemd und Basecap!
(Warum dieses Outfit? Das erklärt er hier in einem Interview.

Nach wie vor ist Garth ein großartiger Entertainer!

Zwei volle Stunden steht er auf der Bühne, macht Musik (nicht immer unbedingt seine eigene), erzählt und spielt vor, woher seine musikalischen Einflüsse kommen.

Sicher: Wer erwartet, hier ein Konzert zu sehen, wo ein Song nach dem anderen gespielt wird, vielleicht mit kleinen Ansagen, wird enttäuscht sein.
Wer jedoch der englischen Sprache mächtig ist, wird von Garths Geschichten begeistert sein und im Laufe der Show viel zu Lachen haben!
(Die Geschichten, wie er sein Idol James Taylor trifft oder wie er zu dem Song "To make you feel my love" für den Sandra-Bullock-Film "Hope Floats" gekommen ist, sind großartig! )
Oftmals spielt Garth eigene oder fremde Songs nur an, um gewisse Elemente zu einem Running-Gag werden zu lassen.
Auch ist er sehr ehrlich: Bei dem Song "Calling Baton Rouge" spielt er bei "normalen" Konzerten immer E-Gitarre...
"To tell you the truth: It was never on!"
Oder bei "Shameless" spielt er normalerweise GAR keine Gitarre ("Ist das anstrengend, viereinhalb Minuten den Bauch einziehen zu müssen!" ist sein Statement dazu!), und: Stellenweise kann er den Song gar nicht auf der Gitarre begleiten.
Natürlich wäre es einfach gewesen, ihm jemanden an die Seite zu stellen, der das Stück spielen kann... Aber nicht bei "the big man" Garth:
Er hört an Stellen, die er nicht kann, einfach auf, in die Saiten zu greifen, und singt ohne Begleitung weiter!
Grandios!

Etwa in der Mitte der Show bekommt Garth aber doch noch Unterstützung: Seine Frau Trisha Yearwood begleitet ihn bei ihrem Duett "In another's eye" und singt "She's in love with the boy". Außerdem singen die beiden noch ein neues, bisher nicht veröffentlichtes Duett!
Und dann bekommt Garth auch wieder seinen für ihn typischen Stetson verpasst!


Insgesamt zwei Stunden erstklassige Unterhaltung!
Man muss nur English verstehen und darf kein reines Musik-Konzert erwarten!



Ein paar "Schnipsel" der Show habe ich auch auf youtube gefunden, um Euch einen Eindruck zu geben.
Die Qualität der DVD ist natürlich wesentlich besser, da bei den youtube-Clips offensichtlich vom TV abgefilmt wurde!

Meeting James Taylor

The Call

Vielleicht findet Ihr auch noch was im Netz... Einfach mal nach Garth Brooks und Wynn googeln!

Oder legt Euch die "Blame it all on my Roots"-Box zu... wartet damit aber, bis der Preis nicht zu astronomisch ist... das steigt und fällt z.B. bei Amazon doch ziemlich!
Micha1972 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.11.2015, 09:12   #50
Micha1972
Golden Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 02/2012
Ort: An der Nordseeküste
Beiträge: 1.160
Ich entstaube mal wieder diesen Thread...

Die nächste Cd-Besprechung mache ich zwar erst in naher Zukunft (Clint Black? Alan Jackson? Teea Goans?), aber heute geht's erstmal um die diesjährige "Country Music's greatest night"...
Die Verleihung der Country-Music-Association-Awards.
Sozusagen der OSCAR der Country-Music.
Naja, was in Nashville heute eben so "Country" genannt wird!

AND the Winners are:

Entertainer of the year – Luke Bryan
Album of the year – Traveller (Chris Stapleton)
Single of the year – Girl Crush (Little Big Town)
Song of the year – Girl Crush (Little Big Town)
Male Vocalist of the year – Chris Stapleton
Female Vocalist of the year – Miranda Lambert
New Artist of the year – Chris Stapleton
Vocal Duo of the year – Florida Georgia Line
Vocal Group of the year – Little Big Town
Music Video of the year – Girl in a Country Song (Maddie & Tae)
Musical Event of the year – Raise ‘em up (Keith Urban, feat. Eric Church)
(nicht Willie & Merle mit “Jango and Jimmie”? Ich bin enttäuscht! Aber was will man heute auch erwarten?)
Musician oft he year – Mac MacAnally (Guitar)… also wie immer!

Der große Newcomer scheint dieses Jahr Chris Stapleton gewesen zu sein, der - ehrlich gesagt - bisher komplett an mir vorbei gegangen ist...
Hier ist er mit seiner Performance von gestern Abend: Im Duett mit Justin Timberlake (was hatte DER nun bei den CMAs zu suchen?): Tennessee Whiskey

Klingt nicht schlecht!
Die Stimme rerinnert mich etwas an Travis Tritt... und es würde mich nicht wundern, wenn Mr. Timberlake irgendwann mal ein echtes Country-Album herausbringen sollte.
Oft genug hat er ja schon "Country" gecovert!
Micha1972 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.11.2015, 09:12 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hey Micha1972, ich kann mir vorstellen dass es dir heute nicht so gut geht. Was da hilft ist Schokolade. Schokolade hilft immer und es geht einem damit sicher nicht besser, aber für einen kurzen Moment kann man alle Sorgen vergessen. Ich habe heute beim Milka Schokoladenpaket Gewinnspiel mit gemacht. Vielleicht ist das auch was für dich?
Antwort

Ausgesuchte Informationen

Stichworte
country music

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 04:08 Uhr.