Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Medien. Ob Literatur, Musik, Fernsehen oder andere Medien, alles findet hier seinen Platz. Bitte beachtet in diesem Forum das Urheberrecht Dritter und achtet darauf, nur legale Links zu veröffentlichen!

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 30.03.2017, 19:54   #111
Sad Lion
Moderator
Themenstarter
 
Registriert seit: 01/2010
Ort: Südbaden
Beiträge: 13.461
Zitat:
Zitat von Damien Thorn Beitrag anzeigen
Da gibt es aber noch ein Remake - "The Thing" von 2011, und das ist m.E. bei Weitem besser als die Version von 1982.
Blasphemie!!!

Ein Remake von einem Remake kann niemals besser sein, als das Remake von einem Originals.

Mir hat die Neuauflage 2011 überhaupt nicht gefallen und ich fand die Effekte sogar schlechter, als beim '82er Ding. Liegt aber sicher auch daran, dass ich sowohl John Carpenter, als auch Ennio Morricone, als auch Snake Plissken Kurt Russel klasse finde und ich den Film zum ersten Mal mit 13 oder 14 auf Video 2000 gesehen habe (und danach bestimmt drei Nächte lang nicht mehr richtig schlafen konnte ).

Zitat:
Das war noch lustig - vor allem, wenn ein Mensch mit einem Insektenkopf schreibt "Seit ein paar Tagen kann ich nicht mehr klar denken"
Den hab ich '86 mit nem Kumpel zusammen im Kino geschaut - wir waren beide 16, sahen aber älter aus (der Film war ja erst ab 18). Hinterher war uns zwar beiden speiübel, aber wir haben trotzdem wie die Großen damit geprahlt, dass wir schon "Die Fliege" gesehen haben und der ja totaaal harmlos war...
Sad Lion ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.03.2017, 19:54 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo Sad Lion,
Alt 30.03.2017, 21:53   #112
Damien Thorn
_______________
 
Registriert seit: 01/2015
Beiträge: 8.100
Zitat:
Zitat von Sad Lion Beitrag anzeigen
Blasphemie!!!
Die Fettnäpfchen aller Atheisten

Zitat:
Zitat von Sad Lion Beitrag anzeigen
Ein Remake von einem Remake kann niemals besser sein, als das Remake von einem Originals.

Mir hat die Neuauflage 2011 überhaupt nicht gefallen und ich fand die Effekte sogar schlechter, als beim '82er Ding. Liegt aber sicher auch daran, dass ich sowohl John Carpenter, als auch Ennio Morricone, als auch Snake Plissken Kurt Russel klasse finde und ich den Film zum ersten Mal mit 13 oder 14 auf Video 2000 gesehen habe (und danach bestimmt drei Nächte lang nicht mehr richtig schlafen konnte ).
Ok, Nostalgie spielt bei den alten Filmen immer eine Rolle. Den 82er habe ich seit Ewigkeiten nicht mehr gesehen. Letztens aber den 2011er. Muss aber auch sagen, dass mir Joel Edgerton und Mary Winstead sympathisch sind glaubhaft spielen. Voller Motivation habe ich dann den 82er nochmal zur Brust genommen. Mir war das ganze im Vergleich dann ein wenig zu altbacken. Die Computeranimation war bei der 2011er-Version in der Tat nicht perfekt, aber ich muss zugeben, dass mich Naivitäten bei Filmen ziemlich stören. "Pet Sematary" z.B. hat trotz seinem Alter kaum Naivitäten. Anders sieht es z.B. mit dem "Omega Mann/I am Legend" aus 1971. Naiv ohne Ende. Mein Dad ist hingegen Feuer und Flamme für den Film, weil er Vergangenes damit assoziiert und ist fast schon eingeschnappt, wenn ich ihm erzähle, dass ich den Film mit Smith besser finde.

Zitat:
Zitat von Sad Lion Beitrag anzeigen
Den hab ich '86 mit nem Kumpel zusammen im Kino geschaut - wir waren beide 16, sahen aber älter aus (der Film war ja erst ab 18). Hinterher war uns zwar beiden speiübel, aber wir haben trotzdem wie die Großen damit geprahlt, dass wir schon "Die Fliege" gesehen haben und der ja totaaal harmlos war...
Die ersten Erfahrungen sind immer die coolsten Mein erster Horrorfilm war mit 12 - "Tanz der Teufel"...mein Kumpel, ebenfalls 12, hatte die Möglichkeit, sie von seinem großen Bruder ungeschnitten zu bekommen. Die Nacht, die dann folgte, war ....."spannend"


Btw: Ein weiteres Remake, das ich besser finde: "Dredd". Ich finde den Film cool von vorn bis hinten. Schön brutal, kreativ, und Karl Urban ist ohnehin ziemlich cool drauf. Auch Lena Headey spielt die Rolle der Gangsterbraut sehr cool. Freue mich schon auf das Prequel.

Geändert von Damien Thorn (30.03.2017 um 21:59 Uhr)
Damien Thorn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.03.2017, 07:58   #113
Micha1972
Golden Member
 
Registriert seit: 02/2012
Ort: An der Nordseeküste
Beiträge: 1.167
Zitat:
Zitat von Damien Thorn Beitrag anzeigen
Da gibt es aber noch ein Remake - "The Thing" von 2011, und das ist m.E. bei Weitem besser als die Version von 1982.
"The Thing" von 2011 war kein Remake, sondern ein Prequel!
Zitat:
Andere Beispiele für m.E. bessere Remakes:

"Ring"
"Batman"
"Shining"
"I am Legend" (wenn auch die Zombies echt lächerlich generiert waren)
"Carrie"
Meinst Du bei SHINING den TV-Mehrteiler?
Ich muss sagen, auch wenn die Mini-Serie näher am Buch ist, kann niemand Jack Nicholson aus dem Original schlagen.

Bei CARRIE muss ich jetzt mal fragen, welches Remake Du meinst.

Im übrigen sehe ich bei SHINING, CARRIE und auch I AM LEGEND wieder weniger Remakes, als viel mehr Neuinterpretationen von Büchern.

By the way: basiert "Die Fliege" nicht auch auf einer Kurzgeschichte?
Zitat:
Zitat von Sad Lion Beitrag anzeigen
Blasphemie!!!

Ein Remake von einem Remake kann niemals besser sein, als das Remake von einem Originals.

Zitat:
Mir hat die Neuauflage 2011 überhaupt nicht gefallen und ich fand die Effekte sogar schlechter, als beim '82er Ding. Liegt aber sicher auch daran, dass ich sowohl John Carpenter, als auch Ennio Morricone, als auch Snake Plissken Kurt Russel klasse finde und ich den Film zum ersten Mal mit 13 oder 14 auf Video 2000 gesehen habe (und danach bestimmt drei Nächte lang nicht mehr richtig schlafen konnte ).

Den hab ich '86 mit nem Kumpel zusammen im Kino geschaut - wir waren beide 16, sahen aber älter aus (der Film war ja erst ab 18). Hinterher war uns zwar beiden speiübel, aber wir haben trotzdem wie die Großen damit geprahlt, dass wir schon "Die Fliege" gesehen haben und der ja totaaal harmlos war...
Oh, so ein Erlebnis hatte ich auch: "Fürsten der Finsternis" von Carpenter.
Ein Kumpel von mir und ich sind ins Kino, der Film ab 16, wir 15.
Sommer, brütende Hitze, wir hatten den Kino-Saal praktisch für uns.
Tja, und der Film hat dann dafür gesorgt, dass ich nächtelang nicht schlafen konnte!
Micha1972 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.03.2017, 22:13   #114
Damien Thorn
_______________
 
Registriert seit: 01/2015
Beiträge: 8.100
Zitat:
Zitat von Micha1972 Beitrag anzeigen
Ich muss sagen, auch wenn die Mini-Serie näher am Buch ist, kann niemand Jack Nicholson aus dem Original schlagen.
Ich weiß, dass ich da keine populäre Meinung vertrete, aber: Ich fand das Original mit Jack Nicholson derart grottenschlecht, dass ich mir den Film nicht bis zu Ende geben konnte. Ich erinnere mich noch an die Szene, in der er seine Frau auf die Treppe zurückdrängt. Deren Dialog und deren Mimiken kamen für mich rüber, als würde ein aggressiver 7-jähriger einer geistig zurückgebliebenen 6-jährigen das Butterbrot klauen wollen, während sie gefühlte 230x mit einem Baseballschläger in der Luft herumwedelt und die ganze Zeit "Fass mich nicht an" ruft (obwohl er gar nicht in ihrer Nähe ist). Ich konnte gar nicht anders, als darüber zu lachen. Da schau ich lieber Friedhof der Kuscheltiere oder Desperation an, die haben m.E. noch Spannung/Atmosphäre.

Zitat:
Zitat von Micha1972 Beitrag anzeigen
Bei CARRIE muss ich jetzt mal fragen, welches Remake Du meinst.
Den mit Cloë Moretz und Julianne Morre. Zwar sieht ein gemobbter Sonderling in aller Regel nicht so charismatisch und hübsch aus wie die Kleine, aber ich fand den Film weitaus atmosphärischer.

Zitat:
Zitat von Micha1972 Beitrag anzeigen
Im übrigen sehe ich bei SHINING, CARRIE und auch I AM LEGEND wieder weniger Remakes, als viel mehr Neuinterpretationen von Büchern.
Also Neuinterpretationn finde ich etwas übertrieben. Die Story bleibt ja die gleiche. Ich glaube nur, dass gewisse Aspekte einfach nicht mehr zeitgemäß waren und deswegen gegen geschicktere Stilmittel ausgetauscht wurden.

Wegen "The Fly" weiß ich nicht, woher das kommt, aber wer sich einen Gefallen tun will, schaut sich nach dem gelungenen Goldblum-Remake besser nicht den 2. Teil
Damien Thorn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.03.2017, 22:40   #115
Mischka
The Legend
 
Registriert seit: 07/1999
Ort: Landkreis Harburg
Beiträge: 27.382
Zitat:
Zitat von Micha1972 Beitrag anzeigen
By the way: basiert "Die Fliege" nicht auch auf einer Kurzgeschichte?
Das stimmt tatsächlich. Er basiert auf einer Kurzgeschichte des Autors George Langelaan, die 1957 im Magazin Playboy(!) erschien.
Mischka ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.04.2017, 22:44   #116
Micha1972
Golden Member
 
Registriert seit: 02/2012
Ort: An der Nordseeküste
Beiträge: 1.167
Zitat:
Zitat von Damien Thorn Beitrag anzeigen
Ich weiß, dass ich da keine populäre Meinung vertrete, aber: Ich fand das Original mit Jack Nicholson derart grottenschlecht, dass ich mir den Film nicht bis zu Ende geben konnte. Ich erinnere mich noch an die Szene, in der er seine Frau auf die Treppe zurückdrängt. Deren Dialog und deren Mimiken kamen für mich rüber, als würde ein aggressiver 7-jähriger einer geistig zurückgebliebenen 6-jährigen das Butterbrot klauen wollen, während sie gefühlte 230x mit einem Baseballschläger in der Luft herumwedelt und die ganze Zeit "Fass mich nicht an" ruft (obwohl er gar nicht in ihrer Nähe ist).
Immerhin vertrittst Du die gleiche Meinung, wie King!
Der mochte den Film ja auch nicht...
Zitat:
Den mit Cloë Moretz und Julianne Morre. Zwar sieht ein gemobbter Sonderling in aller Regel nicht so charismatisch und hübsch aus wie die Kleine, aber ich fand den Film weitaus atmosphärischer.

Zitat:
Also Neuinterpretationn finde ich etwas übertrieben. Die Story bleibt ja die gleiche. Ich glaube nur, dass gewisse Aspekte einfach nicht mehr zeitgemäß waren und deswegen gegen geschicktere Stilmittel ausgetauscht wurden.
Das will ich hoffen, dass die Story die gleiche bleibt, wenn man das gleiche Buch noch einmal verfilmt!
Zitat:
Wegen "The Fly" weiß ich nicht, woher das kommt, aber wer sich einen Gefallen tun will, schaut sich nach dem gelungenen Goldblum-Remake besser nicht den 2. Teil
den zweiten Teil habe ich zwar im Archiv, kann mich aber grade nicht an den Inhalt erinnern... Habe ich wohl verdrängt...
Zitat:
Zitat von Mischka Beitrag anzeigen
Das stimmt tatsächlich. Er basiert auf einer Kurzgeschichte des Autors George Langelaan, die 1957 im Magazin Playboy(!) erschien.
Und '58 schon der Film?
Da waren die aber fix!

Vielleicht sollte man die Story mal lesen... Finde ich ja immer interessant, das geschriebene Wort und den Film zu vergleichen...
Meist ist das Buch ja besser, aber wie Hollywood das dann interpretiert, ist schon interessant!
Micha1972 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.04.2017, 11:09   #117
Damien Thorn
_______________
 
Registriert seit: 01/2015
Beiträge: 8.100
Zitat:
Zitat von Micha1972 Beitrag anzeigen
Immerhin vertrittst Du die gleiche Meinung, wie King!
Der mochte den Film ja auch nicht...
Hatte er eigentlich dort einen seiner üblichen Gastauftritte?

Zitat:
Zitat von Micha1972 Beitrag anzeigen
Das will ich hoffen, dass die Story die gleiche bleibt, wenn man das gleiche Buch noch einmal verfilmt!
Scherzkeks

Zitat:
Zitat von Micha1972 Beitrag anzeigen
den zweiten Teil habe ich zwar im Archiv, kann mich aber grade nicht an den Inhalt erinnern... Habe ich wohl verdrängt...
Ja, die Psyche schützt sich wirkungsvoll vor Traumata Zumindest passt er ins Horrorgenre: Der Film war echt schrecklich.

Die Story war durchaus interessant (vor allem, weil sie direkt nach dem ersten Teil weitererzählt wird), aber die schauspielerische Umsetzung unterste Kanone. Da haben auch die vereinzelten Auftritte der Schauspieler vom ersten Teil leider nichts mehr retten können. Schon fast peinlich, wenn man bedenkt, wie gut der erste Teil (vor allem gemessen an der damaligen Zeit) war.
Damien Thorn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.04.2017, 10:52   #118
Micha1972
Golden Member
 
Registriert seit: 02/2012
Ort: An der Nordseeküste
Beiträge: 1.167
Zitat:
Zitat von Damien Thorn Beitrag anzeigen
Hatte er eigentlich dort einen seiner üblichen Gastauftritte?


Nicht, dass ich wüsste...
Ich kann ja bei Gelegenheit den Film noch mal wieder gucken, und dann berichten!
Micha1972 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.04.2017, 19:10   #119
Sad Lion
Moderator
Themenstarter
 
Registriert seit: 01/2010
Ort: Südbaden
Beiträge: 13.461
Kannst du dir sparen, hat schon ein anderer für dich gemacht...

StephenKing.com

Nach dieser Liste hatte er lediglich in der Mini-TV-Serie einen Cameo, nicht im Film. Was auch passt - wenn ich mich recht entsinne waren King und Kubrick sich nicht sonderlich grün und King war von Anfang an gegen Nicholson als Jack Torrance (im Roman war Torrance zu Beginn ja vollkommen normal und wurde erst nach und nach immer irrer und bösartiger, weshalb King Nicholson als Fehlbesetzung empfand - der wirkte schon ab der ersten Sekunde irre und bösartig, weil er eben Jack Nicholson war und gar nicht anders konnte ).

Ich muss sagen, dass ich Nicholson deswegen damals auch nicht als Jack Torrance mochte. Ich hatte erst das Buch gelesen und direkt danach den Film auf Video angeschaut und war unabhängig vom Video-Cover allein schon deswegen enttäuscht, weil von Anfang an klar war, dass Nicholson der Böse ist, selbst wenn man das Buch vorher nicht gelesen hatte. Er hat sich nicht von völlig normal zu absolut wahnsinnig entwickelt, sondern von ziemlich verrückt zu noch verrückter.
Sad Lion ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.04.2017, 22:01   #120
Micha1972
Golden Member
 
Registriert seit: 02/2012
Ort: An der Nordseeküste
Beiträge: 1.167
Okay... Auch, wenn ich den Film trotzdem mag!

Und um mal für Jack eine Lanze zu brechen: Er konnte auch nur das Drehbuch umsetzten, das ihm gar keine Möglichkeit gab, seine Figur am Anfang sympatisch zu spielen.

Mich stört viel mehr, dass er noch nicht von Joachim Kerzel synchonisiert wird!

Ich weiß, dass King die erste Verfilmung nicht mag... Aber dass er und Kubrick sich nicht grün waren, wusste ich nicht.
Wenn dem so war, ist es verständlich, dass er keinen Cameo hatte.
Hat er für die Mini-Serie nicht sogar das Drehbuch geschrieben?

Geändert von Micha1972 (03.04.2017 um 22:04 Uhr)
Micha1972 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.04.2017, 22:01 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hey Micha1972,
Antwort

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:48 Uhr.