Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Medien. Ob Literatur, Musik, Fernsehen oder andere Medien, alles findet hier seinen Platz. Bitte beachtet in diesem Forum das Urheberrecht Dritter und achtet darauf, nur legale Links zu veröffentlichen!

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 04.02.2014, 14:49   #21
Sad Lion
Moderator
Themenstarter
 
Registriert seit: 01/2010
Ort: Südbaden
Beiträge: 13.468
Zitat:
Zitat von Micha1972 Beitrag anzeigen
Ich mag auch die ganzen "Found-Footage"-Filme nicht... Außer vielleicht "Paranormal Activity 1 + 2"... Aber da wird auch nicht so viel rumgewackelt.
Als ich vor Jahren The Blair Witch Project im Kino gesehen habe, fand ich ihn zwar ziemlich anstrengend zu schauen, aber auch verdammt "authentisch". Allerdings war das auch der erste Film dieser Art, den ich gesehen habe. Bei den meisten Filmen, die danach kamen und ebenfalls im Found-Footage-Stil gedreht wurden, ging es mir mit dem Gewackel ganz ähnlich, wie dir: in der Regel bekomme ich irgendwann Kopfschmerzen und es nervt mich mehr, als es der Atmosphäre dienlich ist.

Ausnahmen wie Trollhunter oder die beiden von dir genannten Paranormal Activity-Filme bestätigen zwar die Regel, aber ich behaupte mal, dass nur die wenigsten Found-Footage-Filme dieses Gewackel wirklich brauchen und eher einem beschränkten Budget geschuldet sind, als der Absicht, sie möglichst authentisch wirken zu lassen.
Sad Lion ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.02.2014, 14:49 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo Sad Lion, egal wie gross deine Sorgen auch sein mögen, mir hilft es immer nach draußen zu gehen und den Grill anzuwerfen. Grillen ist Entspannung pur. Ob nun ein deftiges BBQ oder ein einfach mariniertes Schweinesteak. Am Grill kann ich alle Probleme vergessen. Du hast noch keinen Grill? Bei der Telekom kannst du aktuell am Angrillen 2019 Gewinnspiel mitmachen und entweder einen Beefer oder ein Keramik Ei gewinnen. Wer von uns gewinnt lädt den anderen ein ;-)
Alt 04.02.2014, 22:39   #22
Micha1972
Golden Member
 
Registriert seit: 02/2012
Ort: An der Nordseeküste
Beiträge: 1.141
Zitat:
Zitat von Sad Lion Beitrag anzeigen
Als ich vor Jahren The Blair Witch Project im Kino gesehen habe, fand ich ihn zwar ziemlich anstrengend zu schauen, aber auch verdammt "authentisch". Allerdings war das auch der erste Film dieser Art, den ich gesehen habe.
Ich bin ja immer noch der Meinung, dass "Blair Witch Projekt" nur so erfolgreich war, weil er schon lange vor Erscheinen im Internet gehypt wurde, und eine ganze Zeit ja (angeblich) nicht einmal fest stand, ob das ein gedrehter Film ist / werden sollte oder ob es tatsächlich gefundenes Amatuer-Filmmaterial ist...
Zitat:
Bei den meisten Filmen, die danach kamen und ebenfalls im Found-Footage-Stil gedreht wurden, ging es mir mit dem Gewackel ganz ähnlich, wie dir: in der Regel bekomme ich irgendwann Kopfschmerzen und es nervt mich mehr, als es der Atmosphäre dienlich ist.
Man erkennt hat nichts vernünftig...
Und es nervt, Du hast Recht!
Zitat:
Ausnahmen wie Trollhunter oder die beiden von dir genannten Paranormal Activity-Filme bestätigen zwar die Regel, aber ich behaupte mal, dass nur die wenigsten Found-Footage-Filme dieses Gewackel wirklich brauchen und eher einem beschränkten Budget geschuldet sind, als der Absicht, sie möglichst authentisch wirken zu lassen.
Es solllll ja auch Amateure geben, die durchaus wackelfrei mit einer Kamera umgehen können!
Mal ganz ehrlich: Vieles von dem Material, aus dem dann die Fount-Footage-Filme gemacht wurden... hätte mein Paps, wären es seine Aufnahmen gewesen, in die Tonne gehauen!
Micha1972 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.02.2014, 00:10   #23
Orlando.
Galaxie-Reisender
 
Registriert seit: 01/2012
Ort: Galaxie: Milchstrasse, äusserer Spiralarm, (-)26.000LY-GC
Beiträge: 6.880
Von Blairwitch bin ich immer noch fasziniert, zwei Super-Teile gewesen (oder gab es mehr?). Die allgemeine Atmosphäre und das Spannende passten hervorragend zusammen. Besonders nicht genau erklären zu können was genau passiert ist...das bringt mich zu "Cloverfield", dass irgendwo "da hinten" was passiert, aber nichts ist zu sehen, ausser der Kopf von Miss Liberty angeflogen kommt, hehe "ausser" klingt gut. Woher "Das" kam und wie es weiter ging bleibt offen, lässt viel Platz zum grübeln. Aber wirklich, so langsam möchte ich mal Fakten wissen, sollte es einen zweiten Teil geben.
Orlando. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.02.2014, 03:09   #24
Lavendelschnitter
Vanitas.
 
Registriert seit: 01/2011
Ort: Tartaros
Beiträge: 4.428
Zitat:
Zitat von Orlando. Beitrag anzeigen
Woher "Das" kam und wie es weiter ging bleibt offen, lässt viel Platz zum grübeln. Aber wirklich, so langsam möchte ich mal Fakten wissen, sollte es einen zweiten Teil geben.
Das Videoband stammt aus irgendeinem streng geheimen Archiv der US-Regierung, also nehme ich mal stark an, dass die Bombe das Biest erledigt hat bzw. die Invasion erfolgreich abgewendet wurde und dann später bei den Aufräumarbeiten die Kamera entdeckt wurde.
Lavendelschnitter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.02.2014, 11:36   #25
Steve176
Platin Member
 
Registriert seit: 08/2011
Ort: Bayern - Allgäu
Beiträge: 1.876
Zitat:
Zitat von Sad Lion Beitrag anzeigen
Schlimmer: ich hab nicht nur die drei SE-DVD-Editions, sondern auch noch die ursprünglichen Kino-Versionen auf Doppel-DVD... [die kamen immer sehr viel früher raus, als die Extended-Editions (ich konnte einfach nicht warten) und enthalten auch vollkommen andere Extras (was ich sehr fair fand, da sich die "Geldverschwendung" so ein wenig in Grenzen hielt). Aber ich hab ja auch die Bücher schon 9 Mal gelesen, von daher...]

Zu den beiden Hobbit-Filmen kann ich allerdings nichts sagen, da ich sie bislang noch nicht angeschaut habe - mich irritieren die doch sehr unterschiedlichen Kritiken bezüglich den 48 fps (die den Film zwar schärfer, aber auch künstlicher und weniger "real" erscheinen lassen) und natürlich der Umstand, dass ein relativ dünnes Büchlein so aufgeblasen werden musste, um daraus drei Kinofilme machen zu können.

Ich warte wohl, bis alle drei auf DVD in einer noch längeren Special-Extended-DVD-Version raus sind und zieh mir die dann am Stück rein... um direkt hinterher gleich noch die Original-HdR-Trilogie nachschieben zu können.
Ich finde die Qualität von Der Hobbit super genial.. die 48p stehen dem Film richtig gut gerade in 3D wirkt einfach alles sauber und flüssig.. 3D 24p ist einfach nur anstrengend mit der rucklerei des Bildes, mich nervt dass schon bei DVD / Blu Rays wenn die Kamera schwenkt.
Wo man dieses Phänomen sehr gut beobachten kann z.b. bei Batman: The Dark Knight die langsamen Kamera schwenks über in der Stadt bei den Häusern da ruckelt alles.. man muss dazu sagen wenn man den Film in Original 50hz wiedergibt, wenn ich die Zwischenbildberechnung meines TV's aktiviere der dann Zwischenbilder berechnet geht das ruckeln völlig weg.
Die Qualität eines TV's spielt da eine große rolle damit es keinen Soap Effect gibt und alles künstlich aussieht.
Steve176 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.02.2014, 13:56   #26
Sad Lion
Moderator
Themenstarter
 
Registriert seit: 01/2010
Ort: Südbaden
Beiträge: 13.468
Wenn ich ehrlich bin, kann ich mit 3D nicht sonderlich viel anfangen, weder im Kino, noch zuhause. Ich bin da ja vielleicht auch ein bisschen altmodisch, aber ich habe bisher noch nicht einen einzigen Film in 3D gesehen, der in 3D besser war, als in 2D.

Klar, der Trend geht dahin und sehr wahrscheinlich gehört 3D die Zukunft, aber aus einem schlechten Film wird halt leider auch kein besserer, nur weil man ihn in 3D dreht bzw. sieht.

Liegt wohl auch daran, dass ich noch mit Video 2000 und später VHS aufgewachsen bin - da war nicht unbedingt die Bildqualität und der reine Schauwert entscheidend, sondern eher die inhaltliche Qualität (wer mal die Kopie einer Kopie einer VHS-Kassette gesehen hat, weiß vielleicht, was ich meine ).
Sad Lion ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.02.2014, 14:22   #27
Steve176
Platin Member
 
Registriert seit: 08/2011
Ort: Bayern - Allgäu
Beiträge: 1.876
Zitat:
Zitat von Sad Lion Beitrag anzeigen
Wenn ich ehrlich bin, kann ich mit 3D nicht sonderlich viel anfangen, weder im Kino, noch zuhause. Ich bin da ja vielleicht auch ein bisschen altmodisch, aber ich habe bisher noch nicht einen einzigen Film in 3D gesehen, der in 3D besser war, als in 2D.

Klar, der Trend geht dahin und sehr wahrscheinlich gehört 3D die Zukunft, aber aus einem schlechten Film wird halt leider auch kein besserer, nur weil man ihn in 3D dreht bzw. sieht.

Liegt wohl auch daran, dass ich noch mit Video 2000 und später VHS aufgewachsen bin - da war nicht unbedingt die Bildqualität und der reine Schauwert entscheidend, sondern eher die inhaltliche Qualität (wer mal die Kopie einer Kopie einer VHS-Kassette gesehen hat, weiß vielleicht, was ich meine ).
Ich kann echt jedem nur den Tipp geben wenn man einen neuren TV besitzt hat einfach mal die Zwischenbildberechnung ausschalten oder bei normaler Blu Ray der unterschied ist gewaltig.

Ich finde heute muss das Gesamtpaket stimmen der Schauwert und Bildqualität gerade weil die Technik dazu zur Verfügung steht.
Ich habe ca auf 2m einen 55 Zoll TV und je schlechter das Bildmaterial um so schlimmer wird es zum schauen.. daher Blu Ray oder HDTV gestochen scharf und großes Bild, dass ist finde ich ausschlaggebend für einen Cineast.

Ich muss nicht jedem Film auf 3D sehen aber bei 3D fällt es noch mehr auf das 24p ruckeln als bei 2D Filmen.

Bei den hier ein Youtube Link.. in der beschreibung ist der Download denn Youtube kann nur 24p anzeigen, ist darauf begrenzt.
24p vs 48p direkt nebeneinander geschnitten.
https://www.youtube.com/watch?v=yfjaObWrgHg

Das Bild wirkt einfach flüssiger, weicher, schärfer, mehr Details sichtbar, man denkt fast man schaut durch ein Fenster.
Steve176 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.02.2014, 14:55   #28
Micha1972
Golden Member
 
Registriert seit: 02/2012
Ort: An der Nordseeküste
Beiträge: 1.141
Zitat:
Zitat von Steve176 Beitrag anzeigen
Das Bild wirkt einfach flüssiger, weicher, schärfer, mehr Details sichtbar, man denkt fast man schaut durch ein Fenster.
Das ist es ja, was viele bei der 48er Version gestört hat, dass es ZU real aussah.
(Ich habe es nicht gesehen, daher kann ich es persönlich nicht beurteilen.)
Ich kann mir aber vorstellen, dass nicht jede(r) Schauspieler(in) davon begeistert ist, wenn ihre Falten jetzt besser auf der Leinwand zu sehen sind!
Micha1972 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.02.2014, 22:42   #29
LadyAnn
abgemeldet
Oh ein neuer Filmfred...

48 brauche ich ehrlich gesagt nicht wirklich.
Es geht für mich nichts über IMAX (derzeit), aber ohne 3D bitte. (man beachte wie im Video
ab00:58 die Kopfhörer zu vibrieren anfangen...wow, hammermäßig! Also für die ohne, ist ntl. Pech )

Ich denke, dass man physisch quasi so gut wie alles erreicht hat, was unsere Sinne noch irgendwie auf "normalen" Wege weiter noch reizen könnte. Mit den Möglichkeiten, die wir derzeit haben.
Alles was gerade so kommt und noch kommen wird ist nur ein unnötiger Schnick-Schnack.
Man macht üblicherweise dann die große Werbung rum herum um den Leuten den "Awesomeness" der besagten Neuigkeit in den Kopf zu setzten.
Einen richtigen Unterschied wird man wohl erst bei etwas krasseren bemerken.
Ich könnte mir so eine helmartige Konstruktion vorstellen (i know 001.gif Xavier is watching you), wo man sich dadurch wirklich wie im Film "drin" also ganz im 3D fühlen würde. Mit all seinen Sinnen, durch die Verbindung und Übertragung an das Hirn.
Ich hoffe auch, dass ich es noch erleben werde, mit meinen Lieblingsprotagonisten in dem Film mal ein paar Worte zu wechseln während wir beim Ruckzug auf eine Armee von Agenten, Demonen, whatever ballern!

Oder doch eher im nächsten Leben? smilie_ugly_248.gif

Geändert von LadyAnn (07.02.2014 um 22:52 Uhr)
LadyAnn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.02.2014, 23:06   #30
Orlando.
Galaxie-Reisender
 
Registriert seit: 01/2012
Ort: Galaxie: Milchstrasse, äusserer Spiralarm, (-)26.000LY-GC
Beiträge: 6.880
@Sad Lion: Video2000 kenne ich von ein paar Leute, die das noch hatten (bestimmt schon über 20 Jahre her). Die grossen Kästen waren schon fast ein Möbelstück, aber wie ich fande relativ kompiliziert zu bedienen. Vielleicht nur deshalb weil man an VHS gewöhnt war. VHS nutze ich auch noch heute um Sendungen aufzuzeichnen. Macht irgendwie mehr Spass, nicht dass ich je ein DVD-Recorder gehabt hätte, hab aber bisher echt nur schlechte Erfahrungen (Brenner) mit wiederbeschreibbaren DVD`s gemacht. Bei VHS kann man nichts falsch machen, ausser falsch programmieren, naja gut.
Orlando. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.02.2014, 23:06 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hey Orlando., ich kann mir vorstellen dass es dir heute nicht so gut geht. Was da hilft ist Schokolade. Schokolade hilft immer und es geht einem damit sicher nicht besser, aber für einen kurzen Moment kann man alle Sorgen vergessen. Ich habe heute beim Milka Schokoladenpaket Gewinnspiel mit gemacht. Vielleicht ist das auch was für dich?
Antwort

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:46 Uhr.