Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Medien. Ob Literatur, Musik, Fernsehen oder andere Medien, alles findet hier seinen Platz. Bitte beachtet in diesem Forum das Urheberrecht Dritter und achtet darauf, nur legale Links zu veröffentlichen!

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 28.02.2014, 10:07   #11
Sad Lion
Moderator
 
Registriert seit: 01/2010
Ort: Südbaden
Beiträge: 13.468
Zitat:
Zitat von Durden Beitrag anzeigen
ich weiß nicht, er hat nicht den selben Status wie andere seiner Zeitgenossen, wie etwa Gary Cooper oder James Stewart. Also zu der ersten Reihe der alten Garde gehört er leider nicht, was ich schade finde, da selten ein Schauspieler dieser Zeit soviel Wandlungsfähigkeit gezeigt hat.
Über 80 Filme, vier Oscar- und vier Golden Globe-Nominierungen (davon jeweils einen für den grandiosen "Elmer Gantry" gewonnen), unzählige weitere Auszeichnungen (unter anderem von der Screen Actors Guild für sein Lebenswerk) und einer der wenigen amerikanischen Schauspieler, die sich irgendwann von Hollywoods Mainstream abgewendet haben, um sich schauspielerisch in europäischen Filmen weiterentwickeln zu können - aber trotzdem soll er nicht zur ersten Reihe der 'alten Garde' gehören??? Irgendwie seh ich das aber völlig anders.

Zitat:
Wer mir noch einfällt ist Joseph Cotten, da ist es ähnlich. Großartiger Mime, Sypmpathieträger mit dem man sich identifizieren kann (ich denke dabei an seine Rolle in "Citizen Kane") aber meist war er eben der Co-Star.
"Citizen Kane" und mehr noch "Der Dritte Mann" zählen auch heute noch zu meinen All-Time-Favorites, aber Jospeh Cotten als Schauspieler mit Burt Lancaster auf eine ähnliche Stufe zu stellen, halte ich dann sowohl faktisch als auch leistungsbezogen doch für ein wenig sehr gewagt. Obwohl ich ebenfalls finde, dass er ein großartiger Schauspieler war, der leider meist unter Wert 'verheizt' wurde.

Zitat:
Ähnliches bei Sam Neill. Großartiger Bösewicht, wird aber meist in TV-Produktionen eingesetzt oder höchstens in Nebenrollen von größeren Produktionen.
Aber immerhin ist er einer der wenigen Nebendarsteller, deren Namen trotzdem weithin geläufig sind und die eine Bereicherung für nahezu jeden Film sind, in dem sie mitspielen und die durch ihre Präsenz sogar eher mittelmäßige Filme durchaus aufwerten können. Spontan fällt mir da nur noch Ed Harris ein, obwohl es natürlich noch andere Schauspieler gibt, auf die das zutrifft.
Sad Lion ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.02.2014, 10:07 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo Sad Lion, ich kann mir vorstellen dass es dir heute nicht so gut geht. Was da hilft ist Schokolade. Schokolade hilft immer und es geht einem damit sicher nicht besser, aber für einen kurzen Moment kann man alle Sorgen vergessen. Ich habe heute beim Milka Schokoladenpaket Gewinnspiel mit gemacht. Vielleicht ist das auch was für dich?
Alt 28.02.2014, 10:30   #12
Sad Lion
Moderator
 
Registriert seit: 01/2010
Ort: Südbaden
Beiträge: 13.468
Zitat:
Zitat von Parabell Beitrag anzeigen
ich weiß nicht, ob die serie wirklich vergessen ist, nur leider habe ich schon lange keine folgen mehr gesehen: babylon 5. für mich die unterhaltsamste scifi-serie überhaupt. besonders dieser molari (?) hat es mir total angetan. aber auch die anderen charaktere sind toll, und die geschichten sind absurd-komisch.
Babylon 5 war wegweisend und die erste TV-SciFi-Serie, deren Weltraumsequenzen schon komplett aus dem Computer kamen, als bei Star Trek TNG noch weitestgehend mit Modellen gearbeitet wurde. Daran musste man sich damals zwar erst gewöhnen - das Seherlebnis war einfach ein 'künstlicheres', als man es bis dahin kannte - aber wenn man sich darauf einließ, war das, was man da im TV (!) geboten bekam, ein absoluter Traum für SciFi-Fans.

Und die Geschichte war insofern genial, weil zwar pro Episode meist immer abgeschlossene Geschichten erzählt wurden (die bei weitem nicht nur einen Krimi-Plot aufwiesen, sondern wesentlich vielschichtiger waren, lieber Orlando ), sich aber immer ein roter Faden durch die 5 Staffeln und die diversen 90-Minüter zog, die zwischen den Staffeln gedreht wurden und viele Fragen aus früheren Folgen spätestens in den letzten endlich beantwortet wurden.

Schade, dass es nicht mehr Staffeln gab, aber immerhin war die Serie erfolgreich genug, dass die geplanten 5 Staffeln auch tatsächlich abgeschlossen werden konnten und man nicht - wie z.B. bei "Firefly" - mit einem Haufen Fragezeichen mittendrin zurückgelassen wurde, weil man die Serie vorzeitig abgesetzt hat.
Sad Lion ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.03.2014, 09:28   #13
Orlando.
Galaxie-Reisender
 
Registriert seit: 01/2012
Ort: Galaxie: Milchstrasse, äusserer Spiralarm, (-)26.000LY-GC
Beiträge: 6.880
Zitat:
Zitat von Sad Lion Beitrag anzeigen
Babylon 5 war wegweisend und die erste TV-SciFi-Serie, deren Weltraumsequenzen schon komplett aus dem Computer kamen
Das war tatsächlich gewöhnungsbedüfrtig. Wirkte so "glatt" und deutlich, eben wie aus dem Computer. Allerdings lies sie sich so auch mehr darstellen an Effekte.

Bei der alten "Raumschiff Enterprise" wirkte und war vieles improvisiert, was einen besonders Charme und Reiz ausmachte. Und wir kleine Jungs konnten das herrlich nachspielen mit einfachen Materialien, der Communikator war eine Baumrinde.

OT: Und in der Nähe gab es von der Müllabfuhr einen Fuhrpark, auf dem standen alte fast ausgeschlachtete LKW`s und aus denen bauten wir uns unsere Anzeigen, Knöpfe und Armaturen raus. Das einzige Problem war immer gewesen, wer Kirk sein darf

Zitat:
Und die Geschichte war insofern genial, weil zwar pro Episode meist immer abgeschlossene Geschichten erzählt wurden (die bei weitem nicht nur einen Krimi-Plot aufwiesen, sondern wesentlich vielschichtiger waren, lieber Orlando )
Hab dich schon verstanden dennoch hatten mich die Folgen kaum bis überhaupt nicht interessiert. Gut, wenn ich ehrlich bin schaute ich nur einige wenige Folgen, insgesamt kann ich dann wohl wirklich nicht allzuviel dazu sagen...
Orlando. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.03.2014, 13:41   #14
Sad Lion
Moderator
 
Registriert seit: 01/2010
Ort: Südbaden
Beiträge: 13.468
Zitat:
Zitat von Orlando. Beitrag anzeigen
OT: Und in der Nähe gab es von der Müllabfuhr einen Fuhrpark, auf dem standen alte fast ausgeschlachtete LKW`s und aus denen bauten wir uns unsere Anzeigen, Knöpfe und Armaturen raus. Das einzige Problem war immer gewesen, wer Kirk sein darf
Als Kind hat mich Kirk nie wirklich interessiert - ich war zu sehr dem Star Wars-Universum verfallen und hatte es damals eher mit Luke, Han Solo und natürlich Darth Vader.

Zum Trekkie wurde ich erst mit The Next Generation und auch heute noch ist für mich Picard der bessere Kirk.

Zitat:
Hab dich schon verstanden dennoch hatten mich die Folgen kaum bis überhaupt nicht interessiert. Gut, wenn ich ehrlich bin schaute ich nur einige wenige Folgen, insgesamt kann ich dann wohl wirklich nicht allzuviel dazu sagen...
Das ist auch der Grund, weshalb B5 "zu Lebzeiten" (also während der TV-Ausstrahlung) immer ein wenig unterschätzt wurde und zwar eine durchaus große und treue Fangemeinde hat, darüber hinaus aber selbst von SciFi-Liebhabern vollkommen falsch eingeschätzt wurde (auch von mir, wenn ich ehrlich bin).

Erst auf DVD - wenn man also alle Folgen und die diversen TV-Spielfilme in chronologischer Reihenfolge am Stück anschauen kann - erschließt sich der wahre Reiz dieser Serie und man erkennt endlich auch die Komplexität (und Cleverness) der Geschichte, die sich doch recht deutlich vom bekannteren und auch vertrauteren Star Trek-Universum unterscheidet.

Ähnliches gilt übrigens auch für den Star Trek-Ableger Deep Space Nine, der auch nicht jedermanns Sache war und erst auf DVD (und dort besonders ab Staffel 4) seine ganze Pracht entfalten und seine wahre Qualität offenbaren konnte.

Geändert von Sad Lion (02.03.2014 um 18:21 Uhr) Grund: Autsch... "Picard" natürlich, nicht "Piquard" ;o)
Sad Lion ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.03.2014, 16:35   #15
LadyAnn
abgemeldet
Zitat:
Zitat von Sad Lion Beitrag anzeigen
Als Kind hat mich Kirk nie wirklich interessiert - ich war zu sehr dem Star Wars-Universum verfallen und hatte es damals eher mit Luke, Han Solo und natürlich Darth Vader.

Zum Trekkie wurde ich erst mit The Next Generation und auch heute noch ist für mich Piquard der bessere Kirk.
Ich muss sagen, es geht mir genau so! Picard forever
Allein dieser französische Name: Jean-Luc! Hach...
Ich habe übrigens die ganze Starwars und Startrek Geschichten erst mit über 25 gesehen und sofort dem "Universum" verfallen.
Als ich die "alten" Startrek Folgen dann mit Kirk irgendwann sah, konnten sie mich nicht mehr so faszinieren, wie TNG!
Die "technische" Entwicklung bei Kirk, konnte ich bei aller Liebe nicht mehr ernst nehmen! Es tut mir so leid, es ging nicht. 973.gif
LadyAnn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.03.2014, 16:35 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hey LadyAnn, egal wie gross deine Sorgen auch sein mögen, mir hilft es immer nach draußen zu gehen und den Grill anzuwerfen. Grillen ist Entspannung pur. Ob nun ein deftiges BBQ oder ein einfach mariniertes Schweinesteak. Am Grill kann ich alle Probleme vergessen. Du hast noch keinen Grill? Bei der Telekom kannst du aktuell am Angrillen 2019 Gewinnspiel mitmachen und entweder einen Beefer oder ein Keramik Ei gewinnen. Wer von uns gewinnt lädt den anderen ein ;-)
Antwort

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:23 Uhr.