Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Medien. Ob Literatur, Musik, Fernsehen oder andere Medien, alles findet hier seinen Platz. Bitte beachtet in diesem Forum das Urheberrecht Dritter und achtet darauf, nur legale Links zu veröffentlichen!

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 30.06.2010, 18:02   #171
Soulmirror
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
Die Mitte der Welt- Andreas Steinhöfel

Hab selten ein Buch gelesen das so tief ist und mich so sehr berührt hat. Hatte zwar anfangs schwierigkeiten mich reinzulesen, und auch so hätte ich von dem Buch bestimmt die Finger gelassen weil der klapptext mich absolut nicht angesprochen hatte, aber da ich sehr viele gute Kritiken über das Buch gehört habe, hab ich es dann doch gelesen. Und es nicht bereut.

Ein sehr liebevoll geschriebenes Buch über das Erwachsenwerden, über Liebe und Enttäuschung, über das Totschweigen von Problemen, Freundschaft und das Leben selbst. Ich war begeistert von dem Schreibstil, von den Personen im Buch (besonders vom Protagonisten der einem sehr schnell ans Herz wächst), mitgerissen von der sehr lebendigen und glaubenswürdigen Handlung, verwundert und auch irgendwie traurig.
Das Buch beinhaltet so viele Details, dass man es wahrscheinlich sehr oft durchlesen muss, und jedes mal von neuem ein weiteres Detail oder eine weitere versteckte Botschaft findet.

Ich konnte erst aufhören zu lesen als ich mit dem Buch durch war und habe es dann etwas bedrückt aus der Hand gelegt. Kann es nur wärmstens empfehlen
  Mit Zitat antworten
Alt 30.06.2010, 18:02 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo Soulmirror, Weihnachten 2020 steht vor der Tür. Die besinnliche Weihnachtszeit eignet sich perfekt dazu einen Kurzurlaub zu machen. Buchen Sie jetzt ein Angebot unter der Kategorie Weihnachten 2020 und sichern Sie sich eine besinnliche Weihnachtszeit im Hotel Ihrer Wahl.

Hier das passende Hotel finden

Alt 02.07.2010, 21:47   #172
Frechstern
abgemeldet
Markus Zuzak - Die Bücherdiebin

Liesel ist 9, als sie ihr erstes Buch stiehlt, ihr Einstieg in die Welt des Lesens, der Worte.
Sie lernt das Lesen bei ihrem Ziehvater, nachts, im Keller, wenn die Alpträume sie nicht schlafen lassen und diesem ersten Buch - übrigens ein Handbuch für Totengräber - folgen noch viele gestohlene Bücher!

Die Geschichte der Bücherdiebin wird uns vom Tod erzählt.

Ein wunderschönes Buch. Traurig, aber auch humorvoll, sarkastisch, ehrlich, aufwühlend.
Rundum empfehlenswert!
Frechstern ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.07.2010, 22:16   #173
101010
Special Member
 
Registriert seit: 07/2010
Ort: Berlin
Beiträge: 2.882
Deutsche Telekom, "Gelbe Seiten Berlin"

Auch dieses Jahr wieder ein neuer Band der beliebten Erfolgsautorin D. Telekom. Einige altbekannte Helden habe ich schmerzlich vermisst, so zum Beispiel die PLUS- Filiale in der Bimmelmeierstraße. Dafür wimmelt es wieder von neuen Gestalten und Zahlen. Eine schöner als die andere. Hier eine kurze Leseprobe:

Zitat:
0800 222 1414
In ihrer Ebenmäßigkeit und dem edlen Design bestechend formen sich Farben, ballen sich kosmische Energien zusammen zu einer schlichten Nummer, welche die Gesetze der Symmetrie auf fast schon erotische Art und Weise zu brechen versteht.
0800 und 222 - Die Summe aus 8 und 3x2 ist auch wieder 14. Somit ergibt sich 3x die 14, die Spannung steigert sich ins schier unermessliche, aber dann ist die Quersumme insgesamt überraschenderweise 6, die Zahl des Teufels. Hier schließt sich ein Kreis zu den letzten beiden Bänden, die man auch schon unter derselben Nummer bestellen konnte.

Ein phantastisches Buch, voller Buchstaben und Zahlen und auch Sonderzeichen. Es hat mich mitgerissen, gerührt, stellenweise auch verärgert, aber dennoch bleibt das Fazit: Wieder einmal Weltklasseliteratur! Ein lohnendes Lesevergnügen!
101010 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.07.2010, 12:56   #174
Frechstern
abgemeldet
Tilman Röhrig - Riemenschneider

Zeit der Bauernkriege, Zeit Martin Luthers...Zeit Tilman Riemenschneiders, des begnadeten Bildhauers..Zeit einer unlebbaren Liebe.

Kann man lesen, aber definitiv kein Muss!





Marian Keyes - Märchenprinz

Gibt es ihn wirklich? Oder ist er hinter seiner schönen Fassade doch nur ein Dreck*ack, der Frauen schlägt, mißhandelt, vergewaltigt?
Ratet mal....genau!!


Stellenweise nicht einfach zu lesen, einiges geht unter die Haut.

Auch hier gilt: Kann man lesen, muss man aber nicht.
Frechstern ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.07.2010, 09:09   #175
Equilibra
Cracking the whip
 
Registriert seit: 08/2009
Beiträge: 10.842
"Ich hab die Unschuld kotzen sehen" von Dirk Bernemann

Richtig hartes Werk. Ausschnitte aus den Leben und Situationen des Lebens der verschiedener Menschen, die auf die oder jene Weise mit einander zusammenhängen. Alles extrem in dem Abgrund dargestellt, beinah brutal.

Ich konnte das Buch nicht zu Ende lesen, weil es schon fast eine deprimierte Stimmung verschafft.








"Der Flügel" von Terry Pratchett

Dritter Teil der Trilogier der Nomen.

Nachdem im ersten Band von der Zusammenkunft der beiden Nomen-Gruppen und der anschließenden Flucht mit dem Lastwagen berichtet wurde, wird im dritten Band die abenteuerliche Reise von Masklin, Gurder und Angalo erzählt. Während Grimma und Dorkas die Nomen im Steinbruch durch den Winter führen, versuchen die Drei Enkel 39 zu finden. Eine Vorsehung in Form eines Zeitungsausschnittes wies die Nomen darauf hin, das Enkel 39, der Enkel von Arnold Bros (gegr. 1905), nach Florida fliegt um einen Sattelitenstart zu beobachten.
Es beginnt eine abenteuerliche Reise durch die Welt der Menschen. Gespickt mit Gefahren und vielen neuen Erfahrungen über die eigene Herkunft und darüber was Nomen eigentlich sind. Auch das Einzelstellungsmerkmal der Nomen, das sich durch die beiden ersten Bände zieht, wird widerlegt. Die Drei treffen auf ihrer Reise auf weitere Wichte. Die Welt in der die Nomen bisher lebten, verändert und vor allem vergrößert sich im Minutentakt. Das Ziel von Masklin und den beiden anderen, mit Hilfe des Satteliten und dem Ding Kontakt mit dem Raumschiff herzustellen, droht zu scheitern, als Masklin von Menschen gefangen genommen wird. Fast im selben Moment als auch die im Steinbruch gebliebenen Wichte von Menschen bedroht werden.

Lustig (und von Rufus Beck als Hörbuch vorgelesen) ein Meisterwerk, obwohl ich ehrlich zugeben muss, dass ich wahrlich kein Fan von Terry Pratchett bin.

Geändert von Equilibra (20.07.2010 um 11:28 Uhr)
Equilibra ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.07.2010, 18:38   #176
Frechstern
abgemeldet
Michael Tietz - Rattentanz

Das war es dann mit dem 21. Jahrhundert. Zackbumm...alle PCs auf Grund von Viren vernichtet, ebenso Handy etc pp. Kein Strom, kein fließendes Wasser. Und schon ist man zurück im Mittelalter, nicht nur technisch gesehen. Das Gesetz des Stärkeren regiert.

Ein Szenario, welches man nicht wirklich erleben möchte. Vor allem deshalb nicht, weil es die dunkelsten Seiten der Menschen herauskehrt.

Fazit: Empfehlenswerter Lesestoff!
Frechstern ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.08.2010, 19:29   #177
Frechstern
abgemeldet
Joy Fielding - Nur der Tod kann dich retten

Torrance, Kleinstadt in Florida...und irgendjemand kommt auf die Idee, jungen Frauen unschöne Gesichtsverletzungen beizufügen, welche auch noch zum Tod führen. Ein Serienkiller? Welcher Mann ist es? Die Schönlinge der Highschool? Der eigenartige Physiklehrer? Der Türsteher, der seine Frau schlägt? etc pp viele, viele Verdächtige...und eine überraschende Wahrheit!

Kann man gut lesen, hinterlässt aber keine nachhaltigen Spuren.
Frechstern ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.08.2010, 23:05   #178
Citrial
Member
 
Registriert seit: 04/2010
Ort: Berlin
Beiträge: 88
Nach Jahren hab ich jetzt auch wieder ein richtiges Buch gelesen. Weil es mich einfach total interessiert hat und ich schon viel davon gehört habe:

Paulo Coelho - Das Handbuch des Kriegers des Lichts

Fazit: Verdammt gutes Buch. Jemand, der es schafft SO etwas zu schreiben.. der verdient wirklichen Respekt. Er beschreibt wie ein "Krieger des Lichts" ist. Und wie Silbermond so schön sang "in jedem von uns steckt dieser Krieger". Der Krieger des Lichts ist zwar ein bisschen sehr ein Ideal eines Menschen, aber ein Stück liegt sicher in jedem Menschen und man sollte es schaffen dies auszubauen.

Paulo Coelho bezeichnete Krieger des Lichts: Jeder Mensch,der trotz aller Schwierigkeiten,die er im Alltag zu bewältigen hat,noch fähig ist,für seine Träume zu kämpfen.

Das Buch besteht aus vielen Einzelnen ich nenns mal Texten, von denen jeder ca 1 Seite lang ist. Ich hab jeden Tag 1 gelesen und danach hat man echt total viel Mut ^__^
Wenn man sich überhaupt eine Kritik an diesem Buch anmaßen darf, dann vielleicht das es wirklich etwas sehr christlich und moralisch geschrieben ist. Aber alles in Allem ist es wirklich ein wundervolles Buch, dass jeder mal gelesen haben sollte.

Geändert von Citrial (03.08.2010 um 23:19 Uhr)
Citrial ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.08.2010, 16:50   #179
Binchen123
Member
 
Registriert seit: 04/2007
Ort: Bad Dürkheim
Beiträge: 100
Matt Beaumont - Staying Alive

Murray ist verrückt geworden: Er sagt im Büro die Wahrheit. Er leiht sich eine Stange Geld von einem Mann, der eine Pistole und einen lächerlichen Sprachfehler, aber keine Ahnung von Zinsen hat. Außerdem nimmt er plötzlich Drogen und – was weitaus beängstigender ist – er tanzt. Sehr schlecht. Zu schlechter Musik. Und nun ist er mit einer sehr jungen Frau namens Fish auf der Flucht. Was alles sehr merkwürdig ist, denn noch vor kurzem ist Murray nicht mal bei Rot über die Straße gegangen. Aber sein Arzt hat ihm die rote Karte gezeigt und er nur noch wenige Monate zu leben, also hat Murray seinem alten Ich einen Tritt verpasst, einen neuen Murray erfunden und sich verliebt. Natürlich würde ihm sein altes Ich sofort sagen, dass er sich gerade sein eigenes Grab gräbt, aber genau das wird er ja schließlich sowieso bald brauchen. Oder?
----

Ok, das Buch ist ganz witzig, stellenweise aber ein bischen abgedreht. So spätestens ab Mitte des Buches ist eigentlich schon klar wie es endet ..... wenn das nicht sogar schon bei der Kurzbeschreibung klar wird
Trotzdem ganz gut zu lesen und empfehlenswert.
Binchen123 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.08.2010, 12:46   #180
stefan3
Platinum Member
 
Registriert seit: 11/2009
Ort: umgezogen
Beiträge: 2.534
Title: Die moderne Ehe
und wie man sie ertragen soll

Author: Maud Ch. Braby

Zwar schon 100 Jahre alt, aber von einer sehr modernen Frau geschrieben.
Das Buch liest sich wie eine Zusammenfassung der meisten Lovetalk-Beziehungsthreads, was wieder einmal zeigt, dass die darin angesprochenen Probleme keinesfalls persönlich individuell betrachtet werden müssen und dass es nicht an der "modernen Frau", oder den "sittenlosen Zeiten" heutzutage liegt, wenn Beziehungen nicht funktionieren.

"Sich austobende Frauen" und "unbegehrte, zu liebe Männer" gab es also schon vor 100 Jahren und vielleicht nützt es dem einen oder anderen, die hier gemachten Ratschläge zu beachten, da sie völlig zeitlos zu sein scheinen.

Lediglich der Begriff "Ehe" sollte durch den heutigen Beziehungsbegriff ersetzt werden, die rechtlichen und begrifflichen Rahmenbedingungen sind wohl das einzige, das sich in den letzten 100 Jahren geändert hat.

http://www.gutenberg.org/files/27891...-h/27891-h.htm
stefan3 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.08.2010, 12:46 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hey stefan3,
Antwort

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Zuletzt gelesenes Buch?? Mondjuwel Archiv: Allgemeine Themen 366 16.09.2009 16:27
Die Lovetalk-Mitglieder als Buch? poor but loud Archiv: Allgemeine Themen 15 13.08.2006 14:36




Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:48 Uhr.