Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Medien. Ob Literatur, Musik, Fernsehen oder andere Medien, alles findet hier seinen Platz. Bitte beachtet in diesem Forum das Urheberrecht Dritter und achtet darauf, nur legale Links zu veröffentlichen!

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 24.08.2013, 15:50   #421
LadyAnn
abgemeldet
Ich wollte ja DEINE Liste hören, nur aus Neugier
Eventuell mit meiner vergleichen.

Zitat:
1 Die Brüder Karamasov (F. M. Dostojewski,1880)
2 Der Idiot (F. M. Dostojewski,1868)
3 Schuld und Sühne (F. M. Dostojewski,1866)
4 Krieg und Frieden (Tolstoi,1868)
5 Väter und Söhne (Turgenjev, 1861)
Krieg und Frieden, Schuld und Sühne gehört auch auf jeden Fall bei mir dazu.
Aber auch Tschechovs "Die Dame mit dem Hündchen". Ich mag Tschechov generell sehr gerne, auch all seine Kurzgeschichten.
Michail Lermontow: Ein Held unserer Zeit.
Väter und Söhne würden auch dazu gehören obwohl ich schon Anna Karenina (vlt. ich als Frau ) dazu nehmen würde. Obwohl Brüder Karamasov auch nicht ohne wären. Schwierig.

Eine andere Frage noch ganz kurz ein kleines OT so zusagen, hast Du die Bücher auf deutsch oder eventuell auf russisch gelesen?
LadyAnn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.08.2013, 15:50 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo LadyAnn, egal wie gross deine Sorgen auch sein mögen, mir hilft es immer nach draußen zu gehen und den Grill anzuwerfen. Grillen ist Entspannung pur. Ob nun ein deftiges BBQ oder ein einfach mariniertes Schweinesteak. Am Grill kann ich alle Probleme vergessen. Du hast noch keinen Grill? Bei der Telekom kannst du aktuell am Angrillen 2019 Gewinnspiel mitmachen und entweder einen Beefer oder ein Keramik Ei gewinnen. Wer von uns gewinnt lädt den anderen ein ;-)
Alt 24.08.2013, 16:36   #422
Dantes
Member
 
Registriert seit: 08/2013
Beiträge: 81
Zitat:
Zitat von LadyAnn Beitrag anzeigen
Ich wollte ja DEINE Liste hören, nur aus Neugier
Eventuell mit meiner vergleichen.

Tschechovs "Die Dame mit dem Hündchen". Ich mag Tschechov generell sehr gerne, auch all seine Kurzgeschichten.
Michail Lermontow: Ein Held unserer Zeit.
Väter und Söhne würden auch dazu gehören obwohl ich schon Anna Karenina (vlt. ich als Frau ) dazu nehmen würde. Obwohl Brüder Karamasov auch nicht ohne wären. Schwierig.

Eine andere Frage noch ganz kurz ein kleines OT so zusagen, hast Du die Bücher auf deutsch oder eventuell auf russisch gelesen?
"Die Dame mit dem Hündchen" ist auch gut, wie noch viele andere. Es ist wirklich schwierig eine Rangliste zu erstellen, selbst eine persönliche. Und das betrifft ja nur die "alten Russen". Zu Deiner Frage, meine Russischkenntnisse sind vielleicht vergleichbar mit den sprachlichen Fähigkeiten eines russischen Kindes im Alter von 2,5 Jahren. Ich habe alles in Deutsch gelesen. Das ist sehr schade, denn ich weiß, dass eine Übersetzung niemals an das heran kommt, was der Autor tatsächlich geschrieben hat. Aber man kann ja nicht alle Sprachen der Welt beherrschen. Bei englischer Literatur bevorzuge ich dann die Originalausgaben.
Dantes ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.08.2013, 17:07   #423
LadyAnn
abgemeldet
Ich bin beeindruckt dass Du so viele "Russen" aus 19ten Jahrhundert kennst, auch wenn Du sie "nur" auf Deutsch gelesen hast.
An sich gäbe es für mich keine "Rangliste", da es tatsächlich nicht fair wäre zu sagen, Tolstoi ist auf dem Platz 1 und Dostojewski auf dem zweiten.
Ich versuche auch möglichst oft auf englisch zu lesen (oder die Filme zu schauen), aber die Muttersprache oder doch die Sprache die man gerade permanent nutzt (für mich eben Deutsch) ist doch dann angenehmer.

O.K. mal was zum Thema, derzeit lese ich (mal wieder und sehr gerne) "Das Leben und das Schreiben" vom King.
Diejenigen, die den King kennen und ihn gerne lesen, würde ich das Buch heiß empfehlen.
Es ist autobiographisch, und somit finde ich ja sehr interessant zu erfahren, wie man zu einem solchen populären außergewöhnlichen Schriftsteller unserer Zeit wird.

Der King beschreibt schonungslos alle seine Höhen und Tiefen.
Abstürze durch Drogen und Alkohol ( denn Shining ist ntl. nicht einfach so entstanden ) und auch den Weg daraus.

Eine Geschichte beeindruckte mich besonders irgendwie, obwohl sie ziemlich makaber ist. Und zwar, wissen wir ja alle, dass der King ziemlich schnell seine Werke produziert, wo sie nicht mal an Qualität leiden.
Diese Schnelligkeit seiner schriftstellerischen Gedanken beeindruckt mich enorm und dann die Produktivität die er an den Tag legt!

Auf jeden Fall beschreibt er darin eine Nacht, wo er von Drogen vollgepumpt einen ganzen Roman zusammengebracht (also geschrieben hat)!

Also bloß keine Scheue, die Sprache die er in dem Buch verwendet ist nach wie vor seines. Nur interessant mal was komplett realistisch-nüchternes von ihm zu lesen.
LadyAnn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.08.2013, 19:12   #424
Dantes
Member
 
Registriert seit: 08/2013
Beiträge: 81
Sehr guter Tipp!
Dantes ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.08.2013, 17:52   #425
Micha1972
Golden Member
 
Registriert seit: 02/2012
Ort: An der Nordseeküste
Beiträge: 1.152
Bereits am Samstag beendet: NEBRA von Thomas Thiemeyer.

Inhalt:
Zitat:
Rund um den Brocken im Harz bereiten sich Hotels und Gemeinden auf den Touristenrummel zu Walpurgis vor. Auch die Archäologin Hannah Peters ist dorthin unterwegs; im Auftrag des Landesmuseums soll sie die geheimnisumwitterte Himmelsscheibe von Nebra erforschen, einen sensationellen bronzezeitlichen Fund aus der Gegend. Was sie nicht wissen kann: Die Scheibe ist das Objekt der Begierde eines dunklen Kultes, der in den Höhlen des Harzgebirges seit langem darauf lauert, einen alles vernichtenden Ritus zu zelebrieren. Unmerklich wird Hannah in die Machenschaften des Kultes hineingezogen – und schon bald kündigen seltsame Himmelserscheinungen eine Walpurgisnacht an, die nie wieder enden wird …
Klappentext
Für mich war es der erste Roman, den ich von dem Autoren gelesen habe, und ich war über seinen Schreibstil sehr erfreut.

Thomas Thiemeyer mischt in seinem Roman Fakten und Fiktion rund um die Himmelsscheibe und bastelt sich damit eine tolle, spannende Story zusammen, die meiner Meinung nach nie langweilig wird.
Gut, hier und da hat er sich die Logik etwas zurecht gebogen oder übertrieben, aber letztendlich liest man hier einen Roman und kein Fachbuch.

Von mir gibt's 4/5 Sternen und ich werde sicherlich noch weitere Romane von Herrn Thiemeyer lesen (der nächste steht schon auf dem Wunschzettel bei Amazonien )
Micha1972 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.08.2013, 19:02   #426
Dantes
Member
 
Registriert seit: 08/2013
Beiträge: 81
@LadyAnn:
Ich kann gar nicht verstehen wie mir das Buch "Das Leben und das Schreiben" durch die Lappen gehen konnte. Nun habe ich ein wenig darüber gelesen, als Ergänzung zu Deiner Beschreibung. Ich werde es mir auch kurzfristig anschaffen. Die Originalversion habe ich bis jetzt noch nicht gefunden, möchte diese aber unbedingt zusätzlich lesen.
Tipp des Monats würde ich sagen.
Dantes ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.09.2013, 18:38   #427
Equilibra
Cracking the whip
 
Registriert seit: 08/2009
Beiträge: 10.831
Nach dem ganzen Trubel und Trara drum habe ich aus Langeweile angefangen

Shades of Grey

zu lesen. Auf den Inhalt verzichte ich. Zum Eindruck lässt sich allerdings einiges sagen.
Bis ungefähr zur Seite 90 des ersten Bandes ist es erotisch spannend und prickelnd. Obwohl man schon in etwa versteht, was nun kommt, ist es noch nicht gewiss und daher noch interessant. Nach etwa dem zweiten Geschlechtsakt verwandelt sich die Story in einen dauer Hardcore-Porno mit winzigen Handlungspausen dazwischen. Ab hier verliert es für mich an Sinn und Schmackes, schließlich wer kann ein Porno 3,5 Stunden ohne Unterbrechung schauen und meinen am Ende immer noch so erregt zu sein wie am Anfang. Der Reiz geht sehr schnell verloren und man hat das Gefühl eine nasse Zeitung zu kauen. Ermüdend.

Zum anderen finde ich den äußerst begrenzten Wortschatz der Autorin beinah kindisch absurd. Die geringe Auswahl der Wörter wiederholt sich zum Erbrechen oft und die winzig kleine innere Göttin, die auf und ab hüpft, geht mir innerhalb weniger Seiten gewaltig auf den Sack. Man könnte meinen ein Kind würde die Story schreiben, ein Kind mit guten Kenntnissen im BDSM-Bereich.

Der starke Kontrast zwischen den Hauptpersonen ist auch auffällig märchenhaft: Der Typ ist reich, sieht geil aus, Single, "hat eine beachtliche Errektion" , und steht auf ein Mädel, das von nichts eine Ahnung hat. Sowas gibt es doch nur in Märchen.

Alles in einem eine flache abgekaute Geschichte, die durch die Erotik den Reiz vermitteln soll, jedoch durch Mutation zum Porno einfach nur zum Gähnen langweilig ist. Hab die zwei weiteren Bände hier liegen, glaube aber nicht, dass ich Lust verspüre sie zu lesen.
Equilibra ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.09.2013, 20:26   #428
LadyAnn
abgemeldet
Tja, habe ich mir gedacht, bzw. schon gehört dass der Schreibstil erbärmlich sein sollte...aber sex sells, auch sehr sehr schlechter verkauft sich immer noch gut. Und dann so ein Erfolg hat dieses Buch. Unsere Armutszeugnis.
LadyAnn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.09.2013, 07:13   #429
dear_ly
befristet gesperrt
 
Registriert seit: 10/2008
Ort: Bavaria/BaWü
Beiträge: 24.099
Gott, über diese Reihe könntei ch mich stundenlang aufregen. Hab mir Tatsache alle 3 Bände angetan.
Erotikliteratur, für gelangweilte Hausmuttchen, die weder Ahnung von Erotik, noch von Literatur haben. Es ist ne schlechte Fan Fiction und dabei hätte man es belassen sollen.
dear_ly ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.09.2013, 17:15   #430
Equilibra
Cracking the whip
 
Registriert seit: 08/2009
Beiträge: 10.831
Zitat:
Zitat von LadyAnn Beitrag anzeigen
Und dann so ein Erfolg hat dieses Buch. Unsere Armutszeugnis.
Erfolg? Alles, was ich bisher darüber gehört und gelesen habe, war eher mittelmäßig bis weniger gut. Findet überhaupt jemand diese Bücher toll?

Geändert von Equilibra (04.09.2013 um 17:20 Uhr)
Equilibra ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.09.2013, 17:15 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hey Equilibra, ich kann mir vorstellen dass es dir heute nicht so gut geht. Was da hilft ist Schokolade. Schokolade hilft immer und es geht einem damit sicher nicht besser, aber für einen kurzen Moment kann man alle Sorgen vergessen. Ich habe heute beim Milka Schokoladenpaket Gewinnspiel mit gemacht. Vielleicht ist das auch was für dich?
Antwort

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Zuletzt gelesenes Buch?? Mondjuwel Archiv: Allgemeine Themen 366 16.09.2009 16:27
Die Lovetalk-Mitglieder als Buch? poor but loud Archiv: Allgemeine Themen 15 13.08.2006 14:36




Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:35 Uhr.