Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Medien. Ob Literatur, Musik, Fernsehen oder andere Medien, alles findet hier seinen Platz. Bitte beachtet in diesem Forum das Urheberrecht Dritter und achtet darauf, nur legale Links zu veröffentlichen!

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 04.09.2013, 19:40   #441
LadyAnn
abgemeldet
dear_ly,

Dich hat das Buch angewidert und Du hast es trotzdem gelesen.
Wow, ne, ich könnte mein Hirn nicht auf diese Art und Weise vergewaltigen. (lassen)

Zitat:
Mir auch nicht...ich war latent schockiert, wie man einen Mann toll finden kann, der versucht einen zum Essen zu zwingen, einem hinterherreist, wenn man die mutter besucht, weil er es nicht erträgt, dass die Partnerin nicht da ist und der anfängt zu heulen, sich zu besaufen und in psychopathische Zustände verfällt, weil Frauchen mal nicht das macht, was er grad will....kraaaank
Realistisch betrachtet, wäre so eine Beziehung eine Ausnahme. In der Wirklichkeit wäre so was anstrengend, aber gut, wenn man nicht arbeiten gehen muss (da Ultra reich) und sonst keine Werte/Ziele im Leben hat/besitzt und bloß schwer gestört ist (wie passt das alles eigentlich zusammen ) .dann geht es wohl, joa, in einem Buch zumindest.. Na ja, ist halt ein Buch, ein schlechtes, unlogisches und wurde trotzdem zum Bestseller (ich hoffe doch sehr, nur durch Neugier und ja die berühmte Mundpropaganda..)
LadyAnn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.09.2013, 19:40 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo LadyAnn, egal wie gross deine Sorgen auch sein mögen, mir hilft es immer nach draußen zu gehen und den Grill anzuwerfen. Grillen ist Entspannung pur. Ob nun ein deftiges BBQ oder ein einfach mariniertes Schweinesteak. Am Grill kann ich alle Probleme vergessen. Du hast noch keinen Grill? Bei der Telekom kannst du aktuell am Angrillen 2019 Gewinnspiel mitmachen und entweder einen Beefer oder ein Keramik Ei gewinnen. Wer von uns gewinnt lädt den anderen ein ;-)
Alt 04.09.2013, 19:43   #442
dear_ly
befristet gesperrt
 
Registriert seit: 10/2008
Ort: Bavaria/BaWü
Beiträge: 24.099
Ich hab sogar alle 3 Teile gelesen.
Hab nem Kumpel versprochen, dass ich irgendwann in seiner Sendung vorbei komme und mich darüber auslasse^^
Er hat einen Podcast und ne Webseite und so.
Wir machen öfter mal was zusammen so Reviews.

Ich denke ,das Buch hat sich wirklich nur so gut verkauft, weil Viele neugierig waren und es so überhypt ist.
dear_ly ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.09.2013, 07:36   #443
dear_ly
befristet gesperrt
 
Registriert seit: 10/2008
Ort: Bavaria/BaWü
Beiträge: 24.099
Ich lese derzeit "Das Böse in uns" von Cody McFlayden.
Ausgeliehen...der dritte Teil, der Smoky Barrett Serie.
Es geht um eine FBI Agentin, der vor Jahen ein Serienkiller ihr Gesicht zerschnitten, sie vergewaltigt, ihren Mann getötet und sie dazu gebracht hat ihre 10jährige Tochter umzubringen aus Versehen.
Nun kümmert sie sich um die Tochter ihrer besten Freundin, deren Mutter ein anderer Serienkiller umgebracht hat.
In diesem Teil geht es um einen Serienkiller, der zuerst eine Transsexuelle, dann eine Ex-***** umbringt und noch weitere Leute (so weit bin ich noch nicht). Er versteckt immer Kreuze in den Körpern mit einer Art Coundown, der nach unten zählt.
Den Fall sollen nun Smoky und ihr Team lösen.

Ich bin...mäßig begeistert um es mal so auszudrücken. Es liest sich super leicht, zumal man ca 20% immer überspringen kann, da es sich dabei bloss um langweilige, unpassende Landschaftsbeschreibungen handelt.
Ich bin kein Thriller Fan. Aber was mich am Meisten stört sind die etwas unlogischen Charaktere und der Hang des Autors zur totalen Übertreibung.
Sämtliche Männer sind attraktiv. Sämtliche Frauen sind irgendwie Sexbomben. So ziemlich jeder Charakter ist mir unsympathisch und nervt. Die Angewohnheit, dass jeder neu auftretende Charakter erst mal beschrieben wird nervt ebenfalls.
Smoky's 12-jährige Ziehtochter ist oft erwachsener als sie selbst (und das, wo sie noch vor 2 Jahren 3 Tage lang gefesselt an ihre ausgeweidete und zu Tode gefolterte Mutter lag..)...Alles in allem recht überzogene Charaktere und auch etwas überzogenen Mordfälle muss ich sagen.
Der Autor versucht mit möglichst blutigen Details zu schocken und Spannung auf zu bauen und macht das dann wieder mit seiner trockenen, komischen und langweiligen Schreibweise kaputt...
dear_ly ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.09.2013, 12:51   #444
Kaesekuchen
weird.
 
Registriert seit: 07/2011
Ort: D
Beiträge: 3.328
Stephen King - Joyland

Zitat:
Um sich sein Studium zu finanzieren, arbeitet Devin Jones während der Semesterferien im Vergnügungspark Joyland an der Küste von North Carolina. Drei Dinge sind es, die ihn im Laufe des Sommers 1973 vor allem beschäftigen: Seine große Liebe Wendy gibt ihm per Brief den Laufpass. In der Geisterbahn Horror House soll es spuken, nachdem dort ein Mädchen ermordet wurde. Und er fragt sich, welches Geheimnis sich wohl hinter der schönen jungen Frau mit ihrem behinderten Sohn verbirgt, an deren Strandvilla er jeden Tag vorbeikommt. Vom unbekümmerten Schaustellerleben in Joyland fasziniert, verlängert Devin seinen Aufenthalt. Mit seinen neugierigen Nachforschungen tritt er jedoch eine Lawine von Ereignissen los, bei denen es schließlich um Tod oder Leben geht ...

Quelle: http://www.amazon.de/dp/3453268725/?tag=cubatravel
Nachdem "Der Anschlag" zu einem der besten und liebsten Bücher überhaupt für mich geworden ist, habe ich mich sehr auf den neuen King gefreut. "Joyland" ist für mich letztlich aber eine Enttäuschung.
Die Art, wie King seine Geschichten erzählt, zieht mich immer in den Bann. Inhaltlich hat dieser Roman aber nicht mehr zu bieten, als jeder andere Krimi auf dem Wühltisch - jedenfalls wenn es um den Plot geht. Die Figuren wirken lebendig und sind interessant, die Vergnügungspark-Atmosphäre ist greifbar (und weckt Erinnerungen, wenn man selbst mal in einem jobbte), aber die "um-Leben-und-Tod"-Story ist zu platt. Keine Tiefe, keine Überraschungen und eine richtige Verzahnung der nebeneinanderherlaufenden Geschichten bleibt aus.


Würde 5/10 Punkten vergeben.

Geändert von Kaesekuchen (09.09.2013 um 12:54 Uhr)
Kaesekuchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.09.2013, 12:56   #445
dear_ly
befristet gesperrt
 
Registriert seit: 10/2008
Ort: Bavaria/BaWü
Beiträge: 24.099
"Das Böse in uns" habe ich gestern ausgelesen und meine Meinung nicht geändert.
Die Story hat hin und wieder Potenzial tiefgründig zu werden...bleibt aber letztendlich platt.
Es ist was Nettes für zwischendurch, aber ich hätte auch einfach ne Folge CIS oder Ähnliches schauen können.

Dann habe ich gestern noch "Die Bank der kleinen Wunder" von Gernot Gricksch gelesen.
Ein wundervolles, kurzes Buch. Locker in 1-2 Stunden durchzulesen.
Zitat:
Was haben ein hungriges Supermodel und ein Großstadtsingle, der plötzlich Vater wird, gemeinsam? Genau das Gleiche wie zwei Jugendliche, die sich gerade erst kennen lernen, und ein alter Mann, dessen Liebe seit Jahrzehnten ein Geheimnis ist: Sie alle erleben, wie die Bank der kleinen Wunder ihr Leben ein für alle Mal verändert! »Gernot Gricksch ist ein großer Erzähler kleiner zärtlicher Geschichten.« Allegra
Es sind einige kleine Kurzgeschichten, deren Protagonisten immer irgendwie miteinander zu tun haben.
Es ist toll geschrieben und einfach nur herzerwärmend.
Ich werde mir den Autor auf jeden Fall genauer ansehen.

Aber grad lese ich endlich mal "Krabat"
dear_ly ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.09.2013, 13:57   #446
Bizeps
abgemeldet
Die Abenteuer des braven Soldaten Schwejk - von Jaroslav Hašek

Der einzige Roman, den ich seit 15 Jahren freiwillig gelesen habe und das zum 2. Mal schon. Einfach nur ein satirisches Meisterstück über die Abenteuer eines "dümmlichen" Soldaten während des 1. Weltkrieges. Also das Buch ist ein großer Schinken von ca. 800 Seiten, aber ich habe mich teilweise einfach nur kaputtgelacht.........also nichts für Frauen.
Bizeps ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.09.2013, 12:47   #447
dear_ly
befristet gesperrt
 
Registriert seit: 10/2008
Ort: Bavaria/BaWü
Beiträge: 24.099
So, endlich fertig mit Krabat.
Eigentlich gehörte das Buch zu meinem "Lesen und dann weg damit" Stapel.
Aber ich muss gestehen, dass es mir wirklich sehr gut gefallen hat.
Im Gegensatz zu den meisten anderen Menschen haben wir "Krabat" nicht in der Schule lesen müssen und ich bin ehrlich gesagt froh drum. Ich denke, dann wäre mir dieses Buch sehr auf den Keks gegangen. Allein schon, weil sicher sinnlos lange über irgendwelche Wörter oder Formulierungen diskutiert würde.
Ich fand das Buch stellenweise zwar recht schnell, aber sehr angenehm zu lesen. Ich mag Bücher, die sich locker in 1-2 Tagen lesen lassen, ohne zu anstrengend, aber auch ohne zu langweilig zu sein.

Das aktuelle Buch ist nun "Adrian Mole und die Achse des Bösen"
Ebenfalls vom "Lesen und danach kommt es weg" Stapel.
dear_ly ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.09.2013, 13:59   #448
Equilibra
Cracking the whip
 
Registriert seit: 08/2009
Beiträge: 10.832
Zitat:
Zitat von Bizeps Beitrag anzeigen
Die Abenteuer des braven Soldaten Schwejk - von Jaroslav Hašek
also nichts für Frauen.
Sehr wohl sogar. Das Buch ist einfach nur geil

Zitat:
Zitat von dear_ly Beitrag anzeigen
Im Gegensatz zu den meisten anderen Menschen haben wir "Krabat" nicht in der Schule lesen müssen und ich bin ehrlich gesagt froh drum. Ich denke, dann wäre mir dieses Buch sehr auf den Keks gegangen. Allein schon, weil sicher sinnlos lange über irgendwelche Wörter oder Formulierungen diskutiert würde.
Ich finde es sehr schön Bücher neu zu lesen, die in der Schule behandelt wurden. Nicht wenige fand ich damals schrecklich, langweilig, langatmig und einfach sinnlos schlecht. Nach inzwischen mindestens zehn Jahren später ergibt ein weiterer Blick in dieselben Bücher so viel mehr Interessantes und Wichtiges zum Nachdenken und Mitnehmen. Als meine Eltern früher sagten, Bücher soll man mehrmals lesen, habe ich es nie verstanden, doch jetzt weiß ich, dass sie recht hatten. Nach einer Pause liest sich alles ganz anders. Äußerst beeindruckende Erfahrung.
Equilibra ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.09.2013, 14:04   #449
dear_ly
befristet gesperrt
 
Registriert seit: 10/2008
Ort: Bavaria/BaWü
Beiträge: 24.099
Ich hatte vor ein paar Jahren mal das Projekt "Schulbücher neu lesen" angefangen...aber nach 5 Büchern habe ich es gelassen, da ich die noch genauso dämlich fand wie zu Schulzeiten.
Es waren einfach nicht meine Themengebiete.
Die verlorene Ehre der Katharina Blum
Das kunstseidene Mädchen
Der Schimmelreiter
Felix Faber
und Don Carlos habe ich noch ein mal gelesen. und fand sie einfach nur dumm/langweilig/anstrengend.
Den kaukasischen Kreidekreis, Die Leiden des jungen Werther, Der Prozess und Die 12 Geschworenen habe ich mir gleich gespart...
Es gab eigentlich nur 2 Bücher, die ich in der Scuhle lesen musste und die ich mochte. Eines davon ist bis heute eines meiner Lieblingsbücher "Das Spiel ist aus" von Satre
Das andere war Siddhartha von Hesse

Aber ich bin auch absolut nicht empfänglich für die meisten "großen Werke" will ich sie mal nennen. Kafka finde ich zb auch sterbenslangweilig.
dear_ly ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.09.2013, 14:08   #450
Equilibra
Cracking the whip
 
Registriert seit: 08/2009
Beiträge: 10.832
Gerade Kafkas Verwandlung fand ich beim dritten Lesen besonders interessant. Es gibt so viele interessante Bücher, wieso wird nur Schwachsinn verfilmt und neugemischt?
Schade, dass unsere Zeit begrenzt ist, ich würde so gern viel mehr lesen können.
Equilibra ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.09.2013, 14:08 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hey Equilibra, ich kann mir vorstellen dass es dir heute nicht so gut geht. Was da hilft ist Schokolade. Schokolade hilft immer und es geht einem damit sicher nicht besser, aber für einen kurzen Moment kann man alle Sorgen vergessen. Ich habe heute beim Milka Schokoladenpaket Gewinnspiel mit gemacht. Vielleicht ist das auch was für dich?
Antwort

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Zuletzt gelesenes Buch?? Mondjuwel Archiv: Allgemeine Themen 366 16.09.2009 16:27
Die Lovetalk-Mitglieder als Buch? poor but loud Archiv: Allgemeine Themen 15 13.08.2006 14:36




Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 05:48 Uhr.