Lovetalk.de

Lovetalk.de (https://www.lovetalk.de/)
-   Medien (https://www.lovetalk.de/medien/)
-   -   Euer zuletzt gelesenes Buch + Kritik (https://www.lovetalk.de/medien/87854-euer-zuletzt-gelesenes-buch-kritik.html)

P!nk 17.10.2009 10:53

Meinst du "Limit"?

Someguy 17.10.2009 11:00

ja. die kritiken in sämtlichen zeitungen sind super, da wollte ich ein paar meinungen von lesern hören.

Sam Hayne 17.10.2009 11:02

Zitat:

Zitat von -patience- (Beitrag 2960324)
Fällt gegenüber den vorherigen drei Teilen ganz klar ab, ist aber mMn nicht so schlecht wie du ihn hier machst ;-)

Ich schrieb doch nur: "Romeo und Julia".
Und die zitiert der olle King ja selbst im Vorwort.
Und grad das Ende ist ja auch richtig gut.

Wolfsmond, was nun kommt, ist auch nicht mal soooo schlecht.

Der eindeutige Tiefpunkt der Reihe kommt aber danach mit Susannah.
Für den hab ich ewig gebraucht... und hätt mir beinah' Streichhölzchen in die Augen stecken müssen um wachzubleiben.
Und daß er sich da nicht entblödet, sich... nee will dann doch nicht zu viel verraten. :fg:
Auf jeden Fall: Aua aua aua!

Arno_Nyhm 17.10.2009 11:14

"Wenn Gott würfelt" von Leonard Mlodinow.

Ein Physiker schreibt locker flockig über den Zufall in allen möglichen Lebenssituationen. Egal, ob man an Zufall glaubt oder nicht, das Buch ist lesenswert.

Lannister30 17.10.2009 12:36

Zitat:

Zitat von Sam Hayne (Beitrag 2960575)
Ich schrieb doch nur: "Romeo und Julia".
Und die zitiert der olle King ja selbst im Vorwort.
Und grad das Ende ist ja auch richtig gut.

Wolfsmond, was nun kommt, ist auch nicht mal soooo schlecht.

Der eindeutige Tiefpunkt der Reihe kommt aber danach mit Susannah.
Für den hab ich ewig gebraucht... und hätt mir beinah' Streichhölzchen in die Augen stecken müssen um wachzubleiben.
Und daß er sich da nicht entblödet, sich... nee will dann doch nicht zu viel verraten. :fg:
Auf jeden Fall: Aua aua aua!

Ging mir auch so.
Ab Wolfsmond,eigentlich schon ab Glas wurde es zäh, Susannah habe ich nicht mal bis zur Hälfte geschafft.

Schneekönigin 17.10.2009 13:28

Zitat:

Zitat von Lannister30 (Beitrag 2960676)
Ging mir auch so.
Ab Wolfsmond,eigentlich schon ab Glas wurde es zäh, Susannah habe ich nicht mal bis zur Hälfte geschafft.

Ich hab beim letzten trotzdem geheult. :weinen:

Sam Hayne 17.10.2009 13:32

Zitat:

Zitat von Lannister30 (Beitrag 2960676)
Ging mir auch so.
Ab Wolfsmond,eigentlich schon ab Glas wurde es zäh, Susannah habe ich nicht mal bis zur Hälfte geschafft.

Bei Glas hat er sich ja schon rausgemogelt, weil er nach ein paar Seiten Geschichte in die Vergangenheit zurückging.

Spätestens bei Wolfmond kommt aber dann der Gedanke auf...

*nicht lesen, Patience!... willst ja sicher die Bände erst noch zuende schmökern*
Spoiler:

... daß S.K. für die Geschichte womöglich gar keinen roten Faden hat.
Die Entstehungsgeschichte der Bände, die als Anhang ja immer kommt, lässt das ja auch schon erahnen.
Ich mochte nur nie dran glauben.

Doch tatsächlich ist es dann auch so... King hatte offensichtlich nie wirklich 'nen Plan, wie er die Geschichte ausgehen lassen soll.
Um Roland, Walter und den Turm.
Drum hatte er auch so lange Zeit keinen Bock mehr weiterzuschreiben.

Schließlich hat er einfach versucht, die letzten Bände noch mit irgendwelchen Geschichtchen um völlig neue Personen zu füllen. Ein Trip in Rolands Vergangenheit, ein Band über die Beschützung eines Westerndorfes, ein Trip in die Zukunft rund um Susannahs Nachwuchs, angereichert mit Vampiren... und schließlich ein recht unspektakulärer Showdown:
Walter, den Roland ja eigentlich schon so lange jagt, stirbt plötzlich unspektakulär im Abseits... Mordred, um den sich der vierte Band drehte, hatte letztendlich auch keine größere Bedeutung ausser halt ein weiteres Hindernis darzustellen... und auch der Showdown mit dem roten König ... erinnert an den Endkampf eines Arcade Hüpfspiels.

Keine Aussprache, nix.
Kein "wuoah! Aha!!". Nix.

Wie in einer schlechten Serie bei der die Antwort auf die Motivation der Bösewichte dann schlicht und unbefriedigend lautet: Gier und Wahnsinn.

War echt sauer am Ende vom letzten Band.

Feuer&Wasser 17.10.2009 14:06

"Das Buch ohne Namen" Autor: Anonymus

Eine Geschichte über einen geheinisvollen Stein, den jeder bekommen will.
Die Story spielt in den USA in einem fiktiven Ort namens Santa Mondega. Es sterben reihenweise Menschen in wahren Blutbädern und erinnerte mich sehr an Filme von Quentin Tarantino.

Ich konnte es fast nicht aus der Hand legen. :yeah:

-patience- 18.10.2009 15:54

Danke für die Warnung Sam, werde deine Spoiler schön ignorieren :)
Wird die Turm-Reihe jetzt eigentlich verfilmt oder nicht? Hab im Internet mal was gelesen, dass es 7 Filme geben soll, kurz darauf hab ich von einer Serie gelesen...???

Patzi 19.10.2009 13:41

Belladonna/Karin Slaughter

Ich bin fix und fertig. Ich habe ja schon einige Thriller gelesen, aber dieser Roman ist bis jetzt das heftigste, was mir in die Hände geraten ist.
Ich ringe gerade, ob ich das Buch empfehlen, oder ob ich abraten soll.

Die Geschichte ist gut geschrieben. Lediglich die Übersetzungen einiger typischer amerikanischer Südstaatenausdrücke sind grottig. Ich weiß allerdings nicht, ob es nötig ist eine Vergewaltigung bis ins kleinste zu beschreiben. Für meinen Geschmack wäre hier weniger mehr gewesen.

Also wer heftige Thriller mag, kaufe sich dieses Buch. Ich bin erstmal für die nächste Zeit kuriert.

Ich wende mich jetzt l einer leichteren Kost zu. Mein nächstes Buch wird

Sturmnacht von Jim Butcher.


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 00:04 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.