Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Medien. Ob Literatur, Musik, Fernsehen oder andere Medien, alles findet hier seinen Platz. Bitte beachtet in diesem Forum das Urheberrecht Dritter und achtet darauf, nur legale Links zu veröffentlichen!

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 30.10.2018, 22:43   #451
monochrom
Weltraumpräsident
 
Registriert seit: 01/2017
Ort: NRW
Beiträge: 11.209
Terminator ist die Idee!
monochrom ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.10.2018, 22:43 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo monochrom, ich kann mir vorstellen dass es dir heute nicht so gut geht. Was da hilft ist Schokolade. Schokolade hilft immer und es geht einem damit sicher nicht besser, aber für einen kurzen Moment kann man alle Sorgen vergessen. Ich habe heute beim Milka Schokoladenpaket Gewinnspiel mit gemacht. Vielleicht ist das auch was für dich?
Alt 31.10.2018, 08:34   #452
Helmut Logan
Snikt!
 
Registriert seit: 09/2016
Ort: Springfield
Beiträge: 4.606
Dort ist die Entstehung verschiedener Zeitlinien durch die Zeitreisen sogar logisch.
Helmut Logan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.11.2018, 22:33   #453
Hologramm77
Senior Member
 
Registriert seit: 05/2018
Beiträge: 538
Bohemian Rhapsody - FSK 6

Ich war nun in dem Film, auf den ich soviele Jahre gewartet habe: Bohemian Rhapsody. Gern wollte ich mal erfahren wie die Anfangszeit so lief, wie die großen Songs und Shows so entstanden sind und natürlich wie es hinter den Kulissen gekracht hat und wieder versöhnt wurde. Nach den Shows zu gehen und was ich aus den Biografien wußte, musste es richtig wild zugehen. Auch die schwierigen Produktionsbedingungen konnten meine Vorfeude nicht trüben: "Wenn May und Taylor da mitmischen wird schon was Großes bei rauskommen". Diebisch habe ich mich gefreut, dass dieser peinliche Sasha Baron Cohen rausgeschmissen wurde "Hätte Freddie lächerlich wirken lassen". Dann wurden auch Regisseure gefeuert. "Ja ja, egal, wann kommt der Film ins Kino" war mein einziger Gedanke. Natürlich habe ich mir auch die Kritiken der letzten beiden Tagen angehört: Der Film wäre zu brav, der Hauptdarsteller hätte kein Charisma. Hab ich alles weggewischt: Typisch Kritiker, immer nur am Nörgeln, dachte ich.

Nachdem ich den Film nun gesehen habe muss ich sagen: Das beste am Film ist die Musik und vielleicht noch die Geschichte über die Liebe seines Lebens, Mary Austin - sein gutes gewissen. Der Film plätschert so dahin, beginnt sogar mit einer Heuchelei. Nach der Flucht von Sansibar wurde ein liebevolles Elternhaus in London vorgegaukelt. Dabei wurde Freddie als Kleinkind nach Indien auf ein Internat geschickt und war nur einmal im Jahr zuhause. Ein liebevolles Elternhaus schickt sein Kind nicht weg. Der Flim wird eigentlich erst zum Ende von Freddies Münchner Zeit interessant. Mary Austin öffnet ihm die Augen, wo er sich eigentlich befindet - in einer Welt ohne Freunde, während sein zuhause, seine Freunde & Familie (sie und die Mitglieder von Queen) woanders lebten und er nach hause kommen solle. Seine AIDS Erkrankung und sein ausschweifendes Partyleben wurden nur ganz knapp angetippt. Als Belohung für das Durchstehen winkt zum Schluß der Live-Aid-Auftritt. Leider endet der Film danach auch ganz unvermittelt.

Mein Fazit: Queen können Musikshow - bombastische, explosive, mitreißende. Aber Film können sie nicht. Man merkt wirklich wieviele Brüche in dem Film sind, wie unorganisch die Teile zusammengeschoben worden sind. Da fehlt der Fluss. Man merkt wirkich, dass entweder Regisseur oder Drehbuch oder noch mehr nicht passten. Die Hauptdarsteller sind viel zu brav.
Hologramm77 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.12.2018, 12:03   #454
Hologramm77
Senior Member
 
Registriert seit: 05/2018
Beiträge: 538
Typisch ich: Erst nörgeln und dann den Film nochmal ansehen. Der Grund? Bevor es so schöne Musik in Kino-Atmosphäre nicht mehr gibt, seh ich mir das Ding lieber nochmal an. Und beim zweiten Mal war es doch schöner.
Hologramm77 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.12.2018, 08:39   #455
Ch.arlie
Member
 
Registriert seit: 06/2015
Beiträge: 474
Das dieser Film nichts ist, sieht man an der schauspielerischen Besetzung und nun ja .....an der FSK 6.

ich hätte dir da eher the Grinch empfohlen.
Ch.arlie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.12.2018, 14:06   #456
Hologramm77
Senior Member
 
Registriert seit: 05/2018
Beiträge: 538
Grundsätzlich finde ich die Story vom Grinch doof. Den dann noch als Animationsfilm (ein bisschen was niedliches rein, ein paar HA HA- & Oi oi-Effekte und natürlich ein Bösewicht) rauszubringen ist die Königsperle auf dem Misthaufen:
Hologramm77 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.12.2018, 08:14   #457
Ch.arlie
Member
 
Registriert seit: 06/2015
Beiträge: 474
Das war eher mit etwas Humor gemeint.

Du meinst die Story über Kommerzialisierung von Weihnachten ist doof?
Der Film kritisiert dies ja.
Nun. Da hat jeder wohl seine eigene Einstellung.

Kinder verstehen das auch nicht sofort, die ja an Weihnachten immer gerne Geschenke wollen.

Ergo: Die Queen Biographie ist gefloppt und schlecht und the Grinch, ist einfach nur ein Kinderfilm.
Ch.arlie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.12.2018, 13:51   #458
Hologramm77
Senior Member
 
Registriert seit: 05/2018
Beiträge: 538
Im Prinzip erklärst du ja selbst, wieso der Grinch doof ist. Die Story über die Kommerzialisierung von Weihnachten ist es natürlich nicht, sondern das niedliche Filmkostüm drumherum. Das Ganze ist der ausgestreckte Mittelfinger in Richtung der Eltern, da Kinder - in der Regel - nur das Niedliche sehen und die Eltern in Gruppenzwang genommen werden "Ich will da rein, will Eintrittsgeld haben".

Die Queen-Biografie ist kassenmäßig sicher ein Erfolg. Ohne die vielen Brüche in der Erzählung und Regie etc. hätte der Erfolg deutlich höher ausfallen können.
Hologramm77 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.11.2019, 22:21   #459
Hologramm77
Senior Member
 
Registriert seit: 05/2018
Beiträge: 538
Don Camillo und Peppone

"Uah, ist das nicht so ein oller Film? Och noch in schwarz-weiß! Och neee" So ungefähr waren meine Gedanken über viele Jahre, wenn ich was von diesem Film hörte oder gar sah. In meiner Kindheit war ich schockiert, was dieser Paffe und der erzkommunistische Bürgermeister miteinander hatten - und sich auch noch prügelten.

Letztes Jahr, ich war 41, sah ich dann diesen Film nochmal, weil es nix besseres im Fernsehen gab. Und so hörte ich ein wenig hin. Eine Erzählerstimme begleitete Passagen. Und dieselbe sollte auch als Jesus zum Pfaffen sprechen, als moralisches Gewissen. ich freute mich diebisch, wenn der olle Pfaffe zurecht gewiesen wurde. Noch mehr freute ich mich, wenn der olle Pfaffe sich nachsichtig mit dem noch blöderen Bürgermeister zeigte.

Aber dass aurgerechnet diese beiden, die härtesten Konkurrenten, Kommunismus gegen Religion, Widersacher im Alltag, zum Ende anerkennend ihren Respekt gegenüber formulierten und der Bürgermeister sogar dir Rückkehr des Pfaffen wünschte machte mich sprachlos. Ja, so soll es eigentlich sein. Verschiedene Meinungen haben, sogar die härtesten Streitigkeiten haben, aber den Gegner letztendlich respektieren, das ist es. Sich auch mal geschlagen geben.

Ich komme mir da reichlich doof vor, wenn ich bemerke in welch kleinkarriertem Denken ich argumentiere. Und auch nicht den Blick für das große ganze habe.

Insofern ist es völlig Wurscht, ob ein Film über 50 jahre alt ist, in schwarz-weiß, zweidimonensional. Wenn die Botschaft für ein gutes Zusammenleben rüberkommt, ist der viel mehr wert als irgendein Blockbuster mit reinem Unterhaltungswert, ein paar "HA HA HA" und Schenkelklopfer.
Hologramm77 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.11.2019, 03:30   #460
Pinktier
Member
 
Registriert seit: 08/2018
Ort: Lalaland
Beiträge: 279
Ich plane, mir demnächst die "Fortsetzung" von "The Shining" anzusehen und habe ein wenig Angst davor. Der Film mit Jack N. ist eine Legende, ein absolutes filmisches Meisterwerk, mit genialen Darstellern und atemberaubender Spannung. Aber die Neugier wird siegen, und darum wird der Film geguckt. Basta.

Ich werde berichten.
Pinktier ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.11.2019, 03:30 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hey Pinktier, egal wie gross deine Sorgen auch sein mögen, mir hilft es immer nach draußen zu gehen und den Grill anzuwerfen. Grillen ist Entspannung pur. Ob nun ein deftiges BBQ oder ein einfach mariniertes Schweinesteak. Am Grill kann ich alle Probleme vergessen. Du hast noch keinen Grill? Bei der Telekom kannst du aktuell am Angrillen 2019 Gewinnspiel mitmachen und entweder einen Beefer oder ein Keramik Ei gewinnen. Wer von uns gewinnt lädt den anderen ein ;-)
Antwort

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Sonnenaufgang- Bitte Kritik! ~affectionate~ Archiv: Allgemeine Themen 20 25.02.2007 23:02
Verbesserungsvorschläge und Kritik zum Lovetalk Silent Voice Archiv: Umfragen 77 08.10.2002 05:40
konstruktive kritik - bitte mal lesen! Sailcat Archiv :: Allgemeine Themen 65 03.08.2002 17:17
Songtext - Kritik erwünscht Kleine Elfe Archiv :: Allgemeine Themen 25 02.05.2002 16:09




Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 15:44 Uhr.