Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Megapostings. Heiße Diskussionen ab 250 Antworten bekommen hier einen besonderen Platz.

 
 
Themen-Optionen
Alt 23.04.2001, 00:08   #1
Sysa
Platin Member
 
Registriert seit: 09/2000
Beiträge: 1.587
bringts ne AFFÄRE? oder leidet das Herz?

Leider ist es ja selten, dass man sich kennenlernt und sich ineinander sofort verliebt ...

Stattdessen läuft es doch oft so ab: man merkt nach einem langen und flirtigen Gespräch, dass man an der Person sehr interessiert ist und dass da eine große Portion Erotik mitschwingt ... Und schwupp di wupp ist man nach einer gemeisamen Essensverabredung im Bett ...
Man trifft sich wieder, kann viel miteinader anfangen und landet dann wieder im Bett. Es ist nicht nur eine Sex-Affäre sondern mehr, denn sonst würde man kaum ne Ausstellung etc. besuchen und sich so angeregt und mit glänzenden Augen unterhalten.

Spätestens nach der dritten Nacht fängt dann das Dilemma an, jedenfalls für mich. H und ich haben uns gerade fünfmal gesehen und sind die letzten dreimal dann im Bett gelandet. Ich bin in ihn nicht verliebt, empfinde aber viel für ihn und kann mir mehr vorstellen. Ich habe das Problem, dass er von Anfang an ne Distanz aufgebaut hat, weil wir uns nur jeden fünften Tag sehen. Außerdem ignoriert er ne SMS , wenn ich mich mal dazu traue. Und beim nächsten mal entschuldigt er sich, dass er sich nicht eher gemeldet hat ... Ich habe Sehnsucht nach ihm und möchte eine intensive Affäre haben. Von einem Freund weiß ich, dass H. viel Arbeitsstreß hat und wohl zur Zeit nicht beziehungsfähig ist...

Wir haben über UNS nicht gesprochen und ich denke es ist auch ein Fehler, so etwas am Anfang zu thematisieren. ...

Ich habe ein allgemeines Problem mit Affären und mich interessiert Eure Meinung.
Ich liebe das Unkomplizierte, das Gefühl frei zu sein und auch mit anderen Männern rumzuflirten. Ich würde aber nie zwei Affären gleichzeitig haben wollen. Wenn ich mich auf jemanden einlasse, sind viele Gefühle dabei und dann möchte ich diese ausleben und das heißt für mich: so oft Melden, Sehen und Sex Haben wie möglich. Das Problem ist dann nur, dass Männer denken, ich sei verliebt und auf Distanz schalten und dann leide ich.

Bedeuten Affären also das Spiel auf Distanz, das Verbot von großen Gefühlen?
Was habt Ihr für Erfahrungen mit Affären gemacht? Sollte man doch über die Einstellung zueinander reden oder zerstört es im vornherein etwas? Kann aus einer erst distanzierten Affäre Liebe werden? Könnt Ihr auch Sehnsucht nach jemanden haben, ohne in ihn verliebt zu sein oder würdet Ihr das als Verliebtheit bezeichnen?

Bringen Euch Affären etwas, wenn man sich nur alle fünf Tage sieht und miteinader Sex hat?

Ich muss zugeben, er ist dann immer äußerst aufmerksam und liebevoll - Essenseinladung, Brötchen holen, Frühstückim Bett zubereiten, jeden Wunsch von den Augen ablesen etc. -Aber eben deswegen, möchte ich ihn fast jeden Tag. Auch wenn ich weiß, dass dann das Feuer vielleicht bald erlischt. Ich hasse nur das Gefühl zu haben, dass ich nur eine Gelegenheitsperson bin - wenn auch die einzige, neben seiner Arbeit, seinen Freunden und Sport ...


Sysa ist offline  
Alt 23.04.2001, 00:08 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo Sysa, egal wie gross deine Sorgen auch sein mögen, mir hilft es immer nach draußen zu gehen und den Grill anzuwerfen. Grillen ist Entspannung pur. Ob nun ein deftiges BBQ oder ein einfach mariniertes Schweinesteak. Am Grill kann ich alle Probleme vergessen. Du hast noch keinen Grill? Bei der Telekom kannst du aktuell am Angrillen 2019 Gewinnspiel mitmachen und entweder einen Beefer oder ein Keramik Ei gewinnen. Wer von uns gewinnt lädt den anderen ein ;-)
Alt 23.04.2001, 01:27   #2
Sysa
Platin Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 09/2000
Beiträge: 1.587
eigentlich wird mir ja schlecht wenn ich meine eigenen Worte lese ...

> Ich liebe das Unkomplizierte, das Gefühl frei zu sein und auch mit anderen Männern rumzuflirten. >

Denn eigentlich möchte ich mich gerne verlieben, sehne mich nach Liebe!!!!! Ich bin kein oberflächlicher Mensch und liebe es, mich richtig auf eine Person einzulassen, einen Menschen mit seinen Höhen und Tiefen kennenzulernen.

Mich kotzt eigentlich die heutige Affären-Zeit echt an. Immer ist alles darauf aus, Spaß zu haben, beim ersten Problem macht man sich vom Akcer. Bloß keine großen Gefühle zulassen; immer alles schön kontrolliert. ...

PUUUUUUUUUUH, wie langweilig :heulen:

Aber Leider ist man mit 30 ziemlich ernüchtert geworden. oft genug ist man auf die Schnauze gefallen. Hat gelitten.

... Man braucht aber Zärtlichkeit, Sex ... und kann dabei nicht erst wieder auf die "große Liebe" warten. Also greift man zum Muster der Affaire. Weiß, dass man sich in ihn verlieben kann, weiß aber dass man es nicht darf, weil es nicht zur Distanzhaltung des anderen passt. Man hat Spaß, findet den anderen sehr nett, würde gerne mehr Gefühle ins Spiel bringen. Aber dann sagt wahrscheinlich die Affäre adé ... Und da man dann wieder alleine dastehen würde, hält man sich an die Affärenbedingungen ohne dabei glücklich zu sein ... :o

Nicht beziehungsgestörte, Singel-Männer Ende 20. anfang 30 mit den Attributen witzig/selbstironisch, intelligent, attraktiv sportlich und im Leben stehend zu finden, ist gar nicht einfach ...

Also schaut man ständig nach jemand anderen, flirtet rum , was das Zeug hält, nur weil man weiß, dass da momentan keiner ist, der sich RICHTIG mit aller Gefühlsintensität auf einen einlassen möchte (die jetzige Affäre langt eben nicht, wartet darauf durch eine Liebesbeziehung abgelöst zu werden) ... und das Herz blutet still und leise vor sich hin, weil man eigentlich nur eine Liebesbeziehung sucht ...

One Night-Stands sind aber noch beschissener und ganz ohne Sex kann ich mir zur Zeit auch nicht vorstellen ...
Sysa ist offline  
Alt 23.04.2001, 01:58   #3
Crystal
Member
 
Registriert seit: 01/2001
Beiträge: 457
hi sysa
ich sehe mich auch irgendwo darin wieder, so wie du es beschrieben hast. ist eine verzwickte lage. einerseits möchte man auf zärtlichkeit und sex nicht verzichten, aber inzwischen weiss ich, dass das herz darunter leidet. nicht bei one-night-stands. ich bin zwar keine verfechterin des one-night-stands, aber ich hatte mal einen, der war einfach grandios!es ging nicht nur um "knallharten" sex, sondern er war auch liebevoll und ich hab ihn in der nacht "geliebt"... bei ihm war es klar, dass ich ihn nie wiedersehen werde (kanadischer pilot- er schwirrt irgendwo in der weltgeschichte umher ) aber letztendlich sind diese abenteuer nur ein selbstbetrug. affären sind noch viel gefährlicher für's herz. da ist der selbstbetrug noch viel grösser, eine/r von beiden verliebt sich ....liebeskummer ist angesagt. hilfe. warum tun wir uns sowas an? der preis, den man draufzahlt ist viel zu hoch und trotzdem ist der reiz oft größer.
wirklich verzwickt, das....bin selber überfragt.
also warten wir bis uns mr right über den weg stolpert.

also sysa, ich schliesse mich deinem aufruf s.o. an:
aber bitte nur melden, wenn ihr nicht vor lauter "schädigung" noch beziehungsfähig und -willig seid!

bin mal gespannt ha ha ha


crystal
Crystal ist offline  
Alt 23.04.2001, 02:02   #4
ffchen
Member
 
Registriert seit: 10/2000
Beiträge: 304
Irgendwie bist du bisschen durcheinander, oder?

Hi, Sysa!
Ich bin aus deinen Ausführungen nicht so ganz schlau geworden. Irgendwie macht das auf mich den Eindruck, dass du selbst nicht so genau weißt, was du willst. Du meinst, du willst mit dem Mann nur eine Affaire und bist nicht in ihn verliebt.
nun, irgendwie hörst du dich aber anders an. Du schläfst mit ihm, du genießt es, mit ihm auszugehen, weil ihr anscheinend gleiche Interessen habt und du bist offensichtlich glücklich, wenn er seine Zeit mit dir verbringt - trotzdem: Du bist nicht verliebt?! Komisch!
Ich hatte bisher immer den Eindruck, dass man bei einer Affaire gar nicht so große Sehnsucht nach Nähe hat, als dass man da ständig zusammensein möchte. Eine Affaire lebt doch tatsächlich von der Unverbindlichkeit und dem Sex, nicht wahr? Wenn du dann anfängst, mehr zu wollen, dann läuft das doch schon auf die Sehnsucht nach einer ernsthaften Beziehung hinaus. Denke ich.
Also, was meine Erfahrungen anbetrifft, bin ich völlig affairen-untauglich. Ich bin auch um die dreißig und hätte wirklich gern eine intakte Beziehung - kenne das Gefühl, allein zu sein und manchmal auch wirklich Torschlusspanik zu bekommen, weil ich mich danach sehne, dass einfach mal jemand nur für mich da ist und ich für denjenigen da sein kann. Deswegen bin ich auch schon in ziemlich dusselige Geschichten geschliddert. Am Ende hab ich aber immer festgestellt, dass ich nichts halbherzig machen kann. D.h. entweder ich bin verliebt oder nicht. Wenn ich es nicht bin, dann hab ich auch keinen großen Spaß am Flirten und am Sex schon gar nicht. Da muss es doch ein bisschen Kribbeln, oder? Und wenn ich verliebt bin, dann wird eine Affaire am Ende nur weh tun. Das ist mir jetzt zweimal passiert. Und ich hab deswegen eher den Vorsatz, mich nicht mehr auf jemanden einzulassen, der sich nicht ganz arg um mich bemüht und mich wirklich will. Da fehlt dann zwar ab und an Zärtlichkeit, aber das werde ich auch noch überleben - besser als der Kummer, mit dem man sonst umgehen muss.
Sicher glaube ich auch nicht mehr an die große einzigartige Liebe, aber ich glaube schon noch, dass es etwas Besonderes zwischen Menschen gibt. Ob das dann auf Dauer funktioniert, hängt noch von ganz anderen Faktoren ab.
Hm, ich vermute daher, dass du dir selbst was vormachst, wenn du meinst, du willst nur ne Affaire. Eigentlich suchst du doch was ganz anderes, nicht wahr?! Was ist denn mit dem Typen? Was will der? Ist der frei oder liiert?
Vielleicht schreibst du mal, was der so will.
Alles Liebe!
ffchen
ffchen ist offline  
Alt 23.04.2001, 04:01   #5
Sysa
Platin Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 09/2000
Beiträge: 1.587
Danke für Eure Antworten

@ffchen
Du hast schon recht, hört sich unlogisch an und wahrscheinlich mache ich mir was vor

.. wahrscheinlich bin ich nach herkömmlichem Sprachgebrauch "verliebt". Ich sehne mich nach ihm, schätze seinen Geist und Witz und seine "süße Art" ... es ist so unbeschwert und heiter mit ihm. Ich möchte mich bei ihm melden dürfen, ohne dass ich den EIndruck habe, ich übertrete ne Regel. Mich macht es traurig, dass er immer noch nicht auf ne SMS von heute mittag geantwortet hat, in der ich ihm zum Kartoffelgratin heute mittag eingeladen ... Wir sind erst Dienstag weider zum Ally Mac Beal-Gucken verabredet. Bis dahin würde ich aber schon gerne etwas von ihm hören ...

... Ich sage ich bin nicht "verliebt", weil für mich "Verliebtheit" bedeutet, dass ich auch in der Kneipe, im Club keine Augen für andere Männer habe. Stattdessen gucke ich schon suchend und flirte sehr gerne. H. entspricht eben vom Äusseren nicht so ganz meinen Vorstellungen (Ich weiß, meine Meßlatte ist hoch ...)Und ich habe auch kein Problem damit, dass er wohl nicht in mich verliebt ist.

... Das einzige, was ich erwarte, ist, dass er sich für meine ganze Person total interessiert und regelmäßigen Kontakt zulässt. (Ist das bei Nicht-Verliebtheit unlogisch?) Er muss nicht schmachten etc. ... Aber ich möchte einfach viel Herzlichkeit spüren und vel häufiger Sex mit ihm haben.

Meinst DU das soetwas klappt oder bin ich verliebt und mache mir was vor? Aber wenn ich so verliebt bin, warum habe ich solche Augen für andere Männer? Andererseits denke ich den ganzen Tag heute an H., komme nicht zu dem, was ich eigentlich machen wollte ... und bin echt traurig, nichts von ihm zu hören, obwohl wir uns erst gestern Abend getroffen hatten ...
Also habe ich doch so viel Gefühl, dass ich "verliebt" bin??? ... Kann man nicht auch so viele Gefühle für den anderen haben, ohne verliebt zu sein?

... Ich glaube man kommt mit herkömmlichen Definitionen nicht immer weiter ... entweder "verlieben" oder "gefühlsbegrenzte Affäre" ...es gibt etwas dazwischen, Herzlichkeit für den Augenblick ... bei Verlieben spielt doch immer die Hoffnung von einer gemeinsamen Zukunft ne Rolle ... Für mich ist zur Zeit nur die Gegenwart relevant. Ich weiß, dass ich mich jederzeit in jemanden anderen verlieben kann und dann brauch ich kein schelchtes Gefühl gegenüber H. zu haben ... Das ist dann der Vorteil einer Affäre, der nahtlose Übergang ... ... oder mache ich mir was vor? wahrscheinlich kann ich mich gar nicht so leicht in jemand anderes verlieben, weil H. schon ziemlich viele gute Eigenschaften hat ... ohjehhhhhhhhhhh

Aber so wie ich mir das vorstelle KLAPPT ES NICHT. Da hast Du Recht, ffchen. Denn ich bin jetzt, die die ein Problem hat. Weil ich mich emotional vernachlässigt fühle - jedenfalls in der Zeit des Nicht-Sehens. Wenn wir uns sehen, ist es sehr schön.

H.ist Singel (jedenfalls weiß ich das von meinem Exfreund, der mit ihm in einer WG wohnt). Wir haben noch überhaupt nicht über Gefühle etc. gesprochen; ich weiß nur, dass er mit seiner letzten Freundin vier Monate zusammen war ... Ich habe neulich nur mal so aus Spaß ein Spruch gerissen, als er was bei mir repariert hatte: "ich heirate Dich", worauf kam, "dann sag mir aber rechtzeitig bescheid, damit ich ne Weltreise machen kann ..."

und sonst?

H. hat dem Freund am Anfang unseres Kennenlernens gesagt, dass er mich toll findet und dass er an mir sehr interessiert sei. Das weiß ich von dem Freund und von H. selbst ...
Wir lachen ständig miteinader, gucken uns zärtlich an, küssen uns, er macht mir Komplimente, nennt mich "Bella", er sagt, dass ich soviel Charme versprühe ... trotzdem schlägt er mir erst ein Date in vier Tagen vor, die ganze letze Woche hatte er sich nicht gemeldet, obwohl er es machen wollte ...

Soll ich mit ihm jetzt über uns sprechen? Ich möchte schon gerne wissen, wie er das sieht. Und ich weiß, dass ich nicht mehrere Tage warten kann, ehe ich etwas von ihm höre. Wie soll ich ein Gespräch anfangen? Was fragen? Ich habe irgendwie Angst, dass dann ne zarte Pflanze im Keim erstickt. Er ist vom Typ ein Worcoholic, leitende Position mit viel Streß zur Zeit und dann hat er sein Hobby ... viel Zeit für ne Frau bleibt da wohl nicht ...


@Crystal ... ja, leider ist alles so kompliziert ... ich bin wohl auch nicht affärentauglich, weil sie eben nicht so herzlich funktionieren wie ich es gerne hätte ... wahrscheinlich will ich mir nur die Rosinen rauspicken...ganz doll begehrt werden und mich trotzdem frei zu fühlen, um beim Erscheinen meines Prinzens zu ihm zu hüpfen (...immer diese Illusionen ... )

Witzig, dass DU meine Mann-Such-Attribute übernimmst ... vielleicht meldet sich ja jemand ... ROFL

Sysa ist offline  
Alt 23.04.2001, 04:54   #6
Sternenfahrer
puer aeternus
 
Registriert seit: 05/2000
Ort: BRD München
Beiträge: 6.723
2 Anmerkungen

Hi Sysa,

zum einen:
Wenn ich mich jetzt verlieben würde, so würde ich der betreffenden Person dennoch keinen Termin in 5 Tagen nennen können! Übernächste Woche wäre angesagt.
Sport, Verabredungen, die Arbeit - hast Du keine sozialen Kontakte?
Klar, ich könnte mal hier absagen und dort was verschieben, aber dennoch, alle 5 Tage, das hört sich für mich nach einer intensiven Beziehung an.

Zum anderen:
Zitat:
Geschrieben von Sysa
Nicht beziehungsgestörte, Singel-Männer Ende 20/ Anfang 30 mit den Attributen witzig/selbstironisch, intelligent, attraktiv, sportlich und im Leben stehend zu finden, ist gar nicht einfach ...
Wieviele gibt's davon in Deutschland? 50? 100? Sagen wir, maximal 1000. Und wieviele Frauen suchen so einen Mann? Geschätzt 15 Millionen.
Das ist Dein Dilemma und das vieler Frauen mit Deinem Status und Deiner Generation. Ihr seid gewachsen, aber die Männer sind noch nicht so weit.
Sternenfahrer ist offline  
Alt 23.04.2001, 05:03   #7
ffchen
Member
 
Registriert seit: 10/2000
Beiträge: 304
Oje, ich weiß doch auch nie, was tun!

Hi, Sysa!
Ich bins wieder. Ist schon lustig. Du hast jede Menge Fragen und ich muss grinsen, weil ich das alles kenne. Dieses blöde Warten, wenn man nicht weiß, was Sache ist. Man will den Armen ja auch nicht drängen oder unter Druck setzen ... Nein, ich bin keine, die irgendwie klammert!!! Dabei laufe ich trampelspuren ums Telefon und bin total arbeitsunfähig! Ich weiß nie, was man da tun soll. Irgendwie sind Männer da wohl ein bisschen anders.
Allerdings frage ich mich gerade, was er sich bei deinem Verhalten wohl so denkt und was er von der Beziehung/Affaire/ Bekanntschaft so halten soll und will. Ich mein, wenn ihr gar nicht gesprochen habt, dann kann es a) sein, dass er wirklich nur ne Bettgeschichte sucht, b)kann er vielleicht sogar verliebt sein und hat nen Schutzpanzer zugelegt, weil er den Eindruck hat, dass du gar nichts Ernsthaftes von ihm willst, und c) kann es sein, dass er auch nicht so ganz weiß, wo er hin will und was er tun soll. Vielleicht ist das nun alles wilde Spekulation, aber wenn der dich möglicherweise mehr mag, wie soll der sich denn verhalten? Du hast eventuell Affaire signalisiert und er hat den Selbstschutznmechanismus eingeschaltet, bevor es weh tut - wie gesagt - alles Spekulation.
Hm, und ich denke, da musst du vielleicht doch irgendwann mal klartext reden. Meinst du, es macht viel kaputt, wenn du ihn mal direkt ansprichst, wie er sich die Geschichte so wünscht? Selbst wenn ihr dann gemeinsam zu dem Schluss kommt, dass ihr beide nicht genau wisst, wie ihr euch das so vorstellt, kann das doch nur die Lage verbessern, oder nicht? Schlimmstenfalls sagt er, dass er nicht verliebt ist und auch keine intensivere Affaire will - gut, das wäre schmerzhaft, aber dann doch besser gleich, oder?
Na, ich weiß selbst nicht, ob mein Rat so gut ist. Ich hab nur für mich festgestellt, dass ich von einem Mann auch erwarte, dass er sich mit mir auseinandersetzen kann und irgendwie in der Lage ist, seine Bedürfnisse zu formulieren - und wenn das schon am Anfang nicht klappt...

Übrigens: Nochmal zu der Frage, ob Affaire oder Verliebtsein. Für mich klingt das schon alles recht verknallt (zumindest), aber das ist vielleicht momentan auch gar nicht die Frage. Du kannst im Moment doch auf jeden Fall sagen, was du gern hättest. Ob das dann verliebt ist oder nicht, ist doch eigentlich erstmal egal. Das einzige Problem ist vielleicht, dass man sich über kurz oder lang verliebt, wenn man sich auf so eine Affaire einlässt. Zumindest mir ist das so passiert. Anfangs dachte ich, ich sei cool genug. Irgendwann waren dann doch Gefühle da und dann ... Ziemlich essig dann...

Also pass auf dich auf! Manchmal ist man ja auch einfach nur abenteuerlustig, nicht?!

Bin gespannt!
ffchen

ffchen ist offline  
Alt 23.04.2001, 05:05   #8
Sysa
Platin Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 09/2000
Beiträge: 1.587
ja, Sterni ...

... so ist das leider mit den Männern ... die Mäner sind noch nicht so weit und wir müssen uns mit beziehungsgestörten Idioten rumschlagen

übrigens, dass er nicht in mich verliebt ist, weiß ich selbst. Das macht das Verhalten deutlich. Aber trotzdem möchte ich eine andere Affärenbedingung haben; nämlich häufiger Kontakt zu ihm zu haben oder es ansonsten sein zu lassen.
Vielleicht ist er beruhig zu wissen, dass ich nur Regelmäßigkeit möchte und Herzlichkeit OHNE dabei eine große Erwartungshaltung zu haben. Denn ich denke eben nicht, dass ich in ihn verliebt bin, denn sonst würde ich wie gesagt, mich nicht so verstärkt nach Männern umschauen. Und beim nächsten Schnucki wäre ich weg Will mich so gerne wieder verlieben!

Aber wie so ein Gespräch anfangen? meinst Du nicht, dass sich auch bei einer Affäre mehr Gefühlstiefe entwickeln kann?



PS: Ich hatte Sterni wohl echt völlig falsch verstanden.... Ich mache den Fehler und gehe von meiner Denkweise aus. Wenn ICH verliebt bin , habe ich immer Zeit für meinen Süßen und genau deswegen unterstelle ich H., dass er nicht in mich verliebt ist ... Echt gut, dass sich mal ein mann zu Wort meldet, wie das mit den Terminkalendern von Männern aussieht ...
Sysa ist offline  
Alt 23.04.2001, 05:11   #9
ffchen
Member
 
Registriert seit: 10/2000
Beiträge: 304
Bist du noch online!?

Hey, bist du noch online? Dann könnten wir uns im Chat treffen. Ich glaub, wir können gut über die beziehungsunfähigen Typen, die uns immer über den Weg laufen, schimpfen!!!
ffchen
ffchen ist offline  
Alt 23.04.2001, 05:17   #10
ffchen
Member
 
Registriert seit: 10/2000
Beiträge: 304
Hab grad noch einen Beitrag von dir gelesen: Von wegen "Frauenfreundschaften sind was Feines!" Stimmt! Wenn ich meine Freundinnen nicht hätte, würde ich hier am Ende der Welt verzweifeln. Wie ich dich beneide, wenn ich was von Berlin höre!!! Da trifft man ja wenigstens nochmal Menschen in demselben Alter! Außerdem gibt es tatsächlich mehr als zwei Kneiopen, in die man gehen kann!
Also; ich geh jetzt mal in den Chat und gucke, ob du noch kommst.
Bis denne!
ffchen
ffchen ist offline  
Alt 23.04.2001, 05:17 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hey ffchen, ich kann mir vorstellen dass es dir heute nicht so gut geht. Was da hilft ist Schokolade. Schokolade hilft immer und es geht einem damit sicher nicht besser, aber für einen kurzen Moment kann man alle Sorgen vergessen. Ich habe heute beim Milka Schokoladenpaket Gewinnspiel mit gemacht. Vielleicht ist das auch was für dich?
 

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 07:42 Uhr.