Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Megapostings. Heiße Diskussionen ab 250 Antworten bekommen hier einen besonderen Platz.

 
 
Themen-Optionen
Alt 20.05.2001, 01:34   #31
septembermorgen
Senior Member
 
Registriert seit: 10/2000
Beiträge: 774
wir werden auch diese wochenende überstehen. regen und sonnenschein wechseln sich ab, träumerin. hatte er denn, da bin ich aus den vorbeiträgen nicht recht schlau geworden, zwischenzeitlich eine freundin? - ich denke, du solltest ihm, wenn er wieder da ist, mal sagen, dass du ihn gern sehen würdest und zwar entweder persönlich oder telefonisch.

@thomas

ich hoffe ich bin nicht völlig unverständlich geblieben. wollte damit nur sagen, dass man sich nicht festlegen sollte, auf die form des füreinenanderendaseins, die man ohnehin schon beherrscht. so in etwa. sondern auch andere formen ausprobieren. -

ein überraschend schönes wochenende euch beiden:

septembermorgen
septembermorgen ist offline  
Alt 20.05.2001, 01:34 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo septembermorgen, egal wie gross deine Sorgen auch sein mögen, mir hilft es immer nach draußen zu gehen und den Grill anzuwerfen. Grillen ist Entspannung pur. Ob nun ein deftiges BBQ oder ein einfach mariniertes Schweinesteak. Am Grill kann ich alle Probleme vergessen. Du hast noch keinen Grill? Bei der Telekom kannst du aktuell am Angrillen 2019 Gewinnspiel mitmachen und entweder einen Beefer oder ein Keramik Ei gewinnen. Wer von uns gewinnt lädt den anderen ein ;-)
Alt 20.05.2001, 03:52   #32
einsameTräumerin1
Senior Member
 
Registriert seit: 10/2000
Beiträge: 808
thomas es ist sicher besser du kommst nicht, wärst nur entsetzt wenn du mich sehen würdest. ich habe es irgendwie im gefühl dass alles nichts wird und ist. gefühl, nicht mehr. wenn ich jemanden mag würde ich schon kontakt suchen , auch wenn ich viel arbeite. mit seinem diensthandy könnte er sicher auch telefonieren. ich weiss es nicht, ich glaube es einfach. wir haben uns schon viel zu lange nicht mehr gesehen.... ich habe einfach angst...


septembermorgen, ich weiss nicht ob er eine freundin hatte, einmal hatte ich ihn mit einer frau gesehen, ob sie es ist, war oder so weiss ich aber nicht.
einsameTräumerin1 ist offline  
Alt 20.05.2001, 06:24   #33
Tempel
Senior Member
 
Registriert seit: 05/2000
Beiträge: 560
Hallo Träumerin,

entsetzt über dich bin ich auch, wenn ich dich nicht sehe. Warum mußt du immer alles so negativ sehen? Deine Gefühle sind wohl im Monent kein guter Ratgeber. Er hat dich nicht Angerufen, wo er da war, warum sollte er es jetzt auf der Dienstreise tun? Es gibt doch noch gar keine Verbindung zwischen euch, die ihn dazu "verpflichten" würde. Aber er hat dir doch durch deine Mail gezeigt, das er dich Treffen möchte (nach seiner Reise). Also hast du doch ein Ziel, eine Perspektive, auf die du hinarbeiten kannst. Du hast immer gesagt, du möchtest sein Freund sein. Nun, bei einem Treffen hast du doch die Chance dazu, und nit etwas Glück und Geschick wwird da vieleicht auch noch mehr draus. Also hör doch jetzt erstmal auf zu jammern. Du mußt das nehmen, was du hast und es festhalten. So wie es jetzt aussieht, würdest du wohl noch jammern, wenn er dir vor der Reise einen Heiratsantrag gemacht hätte. Also keine Angst, wenn du ihm gar nichts bedeuten würdest, warum hat er dir denn die Mail geschrieben und ein Treffen angekündigt? Nein, dir stehen noch alle Chancen offen, wenn du jetzt durchhältst. Die paar Tage bis er kommt, die schaffst du noch. Und dann schnappst du ihn dir. Du must mehr an dich glauben. Wenn du dich selber als Versager fühlst, kannst du nichts gewinnen. Vertau mir, solange du an dich glaubst, kannst du alles erreichen, was möglich ist. Nur wenn du dich aufgibst, bist du schwach.

Willst du aufgeben, schwach sein? Also, dann tu es auch nicht!

Thomas Tempel
Tempel ist offline  
Alt 20.05.2001, 06:46   #34
Tempel
Senior Member
 
Registriert seit: 05/2000
Beiträge: 560
Hallo Septembermorgen,

was aus s und m geworden ist? Nun, s wartet noch immer, von m weiß ich nichts. Ist mir auch im Grunde egal, das interessiert mich nicht mehr. Wie ich schon sagte: acta est fabula. Natürlich mit c, nicht mit k
Etwas verwirrden fand ich das mit der Fürsorge schon, irgendwie hab ich den Eindruck, du versuchst um etwas "herumzureden". Aber du hast recht, es gibt viele der Möglichkeiten, für andere da zu sein.
Warum glaubsts du, das es dir nicht guttäte, deine Geschichte gesammelt aufzuschreiben? Das kann ein Weg sein, es zu verarbeiten, damit abzuschließen. Denn Abschließen mußt du, wenn du darüber hinwegkommen willst.

Thomas Tempel
Tempel ist offline  
Alt 20.05.2001, 07:41   #35
RobinsonCr
Junior Member
 
Registriert seit: 05/2001
Beiträge: 33
vorsichtige Anfrage ...

Hallo einsame Träumerin !
Ich hatte gestern eine ziemlich schlaflose Nacht und so habe ich vor dem PC gesessen und "Deine" Geschichte (so man dies so nennen kann) ausführlicher gelesen. Die Anteilnahme der anderen hier an Deinem Schicksal sowie gewisse Parallelen zu eigenem Erleben sind mir doch sehr nahe gegangen.
Einige noch ungeordnete Gedanken und Anmerkungen dazu sind mir auch eingefallen. Als ehemals Betroffener und in Deiner Situation Außenstehender sehe ich die Dinge allerdings recht nüchtern und auf den ersten Blick nicht so supertolloptimistisch. Ich weiß nun nicht, wie Du Dich momentan fühlst; ob Du evl. auch etwas kritischere Ansichten derzeit überhaupt hören bzw. lesen möchtest.
Wenn Du also trotzdem gern einige Meinungen von mir lesen möchtest, dann gib mir bitte ausdrücklich ein o.k., ich würde mich dann wahrscheinlich Sonntagabend an dieser Stelle wieder melden.
Wenn nicht bzw. keine Antwort, dann schweige ich natürlich ; ich möchte Dir auch keineswegs mit irgendwelchen Äußerungen zu nahe treten.
Ich wünsche Dir und allen anderen hier unbekannterweise nun eine gute Nacht, bzw. einen guten Morgen und einen trotzdem angenehmen Sonntag.

herzliche Grüße
RobinsonCr
RobinsonCr ist offline  
Alt 20.05.2001, 07:56   #36
septembermorgen
Senior Member
 
Registriert seit: 10/2000
Beiträge: 774
ja, ich glaube, du hast recht, thomas.

ich habe tatsächlich um etwas drumrumgeredet. ziemlich gut auf den punkt gebracht.

angesichts dessen ist es wahrscheinlich etwas absurd, zu sagen, was ich eigentlich sagen wollte: nämlich dass man manchmal den erlernten weg verlassen muss, um etwas zu erreichen. wenn es, was ich annehme, dir naheliegt, deine fürsorge sehr direkt im sinne von direkt spürbar auszudrücken, dann wäre vielleicht manchmal der andere weg, den anderen auch für ihn und einen selbst unbequem zu fordern, nicht "nur" aufzufangen (was aber sehrsehr viel ist!! und mir gar nicht naheliegt, weshalb ich es auch sehr bewundere), einer, den du auch erlernen, ausprobieren könntest.

anders kann ich es nicht ausdrücken. du kannst mir aber gern ne mail schicken.

bin ganz beeindruckt von dem treffenden "drumrumreden". wie wahr.


septembermorgen
[Geändert von septembermorgen am 20.05.2001 um 12:25 Uhr]
septembermorgen ist offline  
Alt 20.05.2001, 08:15   #37
einsameTräumerin1
Senior Member
 
Registriert seit: 10/2000
Beiträge: 808
thomas ich verstehe dich dass du ersetzt bist. ich bin doch auch entsetzt. es stimmt ich sehe alles negativ. wenn du mir sagen könntest wie ich die gefühle ausschalte. ich weiss dass es keine verbindung gibt. ich weiss es, ich weiss! nur es ist so schwer dieses zu verstehen... dieses zu akzeptieren. warum ich solche angst habe und ich jammer? ich habe angst dass er es mit dem treffen zwar gesagt hat und vielleicht auch in dem augenblick so meint aber dennoch nichts daraus wird. ... es war doch auch im dezember so... ich erinnere mich daran dass er gesagt hatte dass wir uns vor weihnachten noch sehen sollten. ich weiss nicht ob er es so gemeint hatte. aber was ist daraus geworden? nichts. seit dem haben wir uns nicht gesehen.
also ist das argument dass ich auch bei einem heiratsantrag noch jammern würde. thomas ich habe angst. ich weiss dass ich hier schrecklich herüberkomme und es so klingt als könnte ich nicht allein leben. es tut mir weh ich weiss aber auch dass er wohl auslöser war. natürlich ohne seine schuld. ich komme mit allem nicht mehr zurecht. ich habe so viele fragen und keine antworten...

ich komme aus diesem schlamm nicht mehr hinaus. mit jedem versuch versinke ich ein stück mehr. ich ertrinke darin. SEINE hand die er mir reicht könnte helfen. ohne ihn sehe ich keine chance herauszukommen. auch wenn ich es ihm natürlich nicht sagen darff und werde denn die verantwortung muss für einen menschen zu gross sein. in mir sind 2 personen... eine die sich nach ihm sehnt und ni<ht weiterkann und eine die weiss dass so eine anhängigkeit nicht akzeptabel wäre. wahrscheinlich ist das krank.

thomas ich weiss nicht was ich wirklich tun kann. ich verzweifel am leben. keine angst ich werde das nicht beenden das schaffe ich nicht. dazu ist wohl auch immer noch ein fünkchen hoffnung tief in mir,

hoffe die tabletten helfen jetzt bald und lassen mich schlafen....


robinson sicher interessiert mich auch was du zu sagen hast. schreib doch bitte..
einsameTräumerin1 ist offline  
Alt 21.05.2001, 06:50   #38
RobinsonCr
Junior Member
 
Registriert seit: 05/2001
Beiträge: 33
Gedanken ...

Hallo einsame Träumerin !

Danke für Dein o.k. - ich versuche, jetzt mal einige Gedanken aus meiner Sicht aufzuschreiben.

Deine Geschichte erstreckt sich ja schon, soweit ich das sehen kann, weit über ein Jahr.
Ist schon eine vertrackte Situation, wenn man sich einseitig ganz doll verliebt, dies aber nicht bzw. nicht so wie man es sich wünschen würde, erwidert wird. Die Gefühle sagen ja, der Verstand sagt vielleicht nein. Und die Gefühle lassen sich einfach nicht unterdrücken bzw. abschalten. Das ständige Hin und Her zwischen Bangen und Hoffen zerrt immer mehr an den Nerven.

Mir ist aufgefallen, daß Dein Wunsch-Mann Dich sozusagen auf dem Abstellgleis stehen läßt. Gelegentliche Mails, eher seltene persönliche Treffen. Weihnachten, Sylvester ... Urlaub etc. verbringt er ohne Dich. Du versuchst dann selbst, mögliche „Gründe“ zu suchen, die sein Verhalten entschuldigen könnten und weißt in Wirklichkeit offenbar wenig über ihn und sein Umfeld. Geduldig wartest Du, bis er sich wieder mal bei Dir meldet, wenn er Verabredungen verschiebt oder vorübergehend nicht erreichbar ist.
Weißt Du, Zeit ist so ziemlich das Einzigste, was gerecht ist auf dieser Welt.
Geld, Gesundheit, Macht sind sehr unterschiedlich verteilt. Nur Zeit hat jeder Mensch dieselbe. 24 Stunden am Tag. Wenn jemand also sagt, daß er für jemanden keine Zeit hat, dann drückt das in Wirklichkeit nur aus, daß ihm etwas anderes wichtiger ist.

Ich kenne Deinen Freund nicht und möchte deshalb nicht beurteilen, warum er sich so zu Dir verhält.
Wenn ich mal von mir persönlich ausgehe und es gäbe jemanden, der mir auch nur ein klein wenig was bedeutet, dann würde ich ihr das auf jeden Fall (wenn auch schweren Herzens) persönlich sagen, wenn ich ihre Gefühle nicht erwidern kann oder möchte. Das gehört sich einfach so.

Wenn die Gefühle jedoch auf Gegenseitigkeit beruhen, würde ich gern einen größeren Teil meiner Zeit mit ihr verbringen und dafür auch andere Dinge zurückstecken,
Ich schicke zwar bestimmt nicht jeden Tag eine Mail oder rufe an. Bin im privaten Umgang mit anderen sogar eher sehr zurückhaltend. Melde mich aber ganz bestimmt zuverlässig regelmäßig. Mails oder Briefe beantworte ich auf jeden Fall zeitnah. Nicht zu reagieren wäre so, als wenn jemand mit mir redet, sagt etwas und ich drehe mich um und gehe davon, ohne zu antworten.
Falls ich einmal ein paar Wochen irgendwo weit entfernt wäre ... dann würde ich zumindest alle verfügbaren Kommunikationsmittel nutzen, um zwischendurch ein paar Grüße zu übermitteln. Ein Telefon findet sich mittlerweile in fast jedem Winkel dieser Welt. Man kann per normaler Post eine Karte oder einen Brief schicken ... wenn man das nur wirklich will.

Ich glaube nicht, daß ich da eine Ausnahme bin; vielleicht schreiben ja die anderen der hier anwesenden Herren auch einmal, wie sie sich aus ihrer Sicht in so einer Situation verhalten würden.

Träumerin, ich möchte Dir Deine Wünsche und Hoffnungen nicht zerreden. Nimm das eben Geschriebene einfach als meine - sicher sehr subjektive - Sicht als Außenstehender auf Deine Situation und sei mir bitte nicht böse über meine vielleicht etwas nüchterne Betrachtungsweise. Ist nicht ganz einfach, das in Worte zu fassen.
Vielleicht gibt es noch eine Chance mit ihm - vielleicht entdeckst Du ganz andere Perspektiven.
Könnte ja durchaus sein, daß es irgendwo noch einen anderen „Traummann“ für Dich gibt, dem Du nur noch nicht begegnet bist. Der Dir irgendwann plötzlich über den Weg läuft. Oder es gibt schon jemanden, wo es nur noch keine Gelegenheit zum Kennenlernen gab. Jemand der täglich auf dem Weg zur Arbeit im gleichen Bus sitzt, der Tankwart Deiner Lieblingstankstelle ... oder, oder, oder ... . Momentan würdest Du ihn allerdings sicher glatt übersehen, weil Deine Gedanken und Hoffnungen nur auf einen fixiert sind.
Das wirst Du jetzt sicher erstmal für völlig unmöglich halten. Hätte Dir jemand vor zwei Jahren gesagt, daß Du Dich mal so stark verliebst, wie es jetzt der Fall ist, würdest Du das aber sicher genausowenig geglaubt haben - oder ?

Ich wünsche Dir sehr, daß Du Deinen eigenen Weg gehst; einfach Dinge tust, die für Dich gut sind und die Zeit für Dich arbeiten läßt. Irgendwann sind sicher Entscheidungen fällig. Und das Leben kann auch danach noch Überraschungen bieten.

Laß heute mal die Schlaftabletten weg. Träum was Schönes - träum doch einfach mal von xtine, septembermorgen, Tempel und all den anderen, die Dir hier schon so lange zur Seite stehen, die mit Dir mitfiebern und leiden. Sie haben es bestimmt verdient !
Schade nur, daß man solchen wertvollen Menschen nur sehr selten im realen Leben persönlich begegnet.

Herzliche Grüße

RobinsonCr

P.S. Dein Freund ist ein Glückspilz, auch wenn er das ignoriert. Ich wünschte es gäbe irgendjemanden, der mich so sehr gern hätte.
RobinsonCr ist offline  
Alt 22.05.2001, 03:06   #39
einsameTräumerin1
Senior Member
 
Registriert seit: 10/2000
Beiträge: 808
robinson wahrscheinlich... nein sicher hast du recht aber ich schaffe es nicht zu vergessen... akzeptieren bzw. verarbeiten erst recht nicht.
vielleicht können mir die tabletten helfen aber auch das glaube ich nicht.
was die anderen betrifft die mir hier beistehen gebe ich auch zu dass ich ein schrecklich schlechtes gewissen habe und mich auch daher zurückziehen möchte... nur schaffe ich es nicht ganz. ich will niemanden belasten oder ihm immer etwas vorjammern und das tue ich.. ich weiss es und kann es dennoch nicht ändern.


neu verlieben? nein! das gleube und hoffe ich wird nicht passieren...
einsameTräumerin1 ist offline  
Alt 22.05.2001, 04:50   #40
einsameTräumerin1
Senior Member
 
Registriert seit: 10/2000
Beiträge: 808
ich merke selber dass ich nicht mehr so richtig normal bin ... ich sehe mich einerseits aus der sicht einer aussenstehenden person... sehe dass es so nicht weitergehen kann.... andererseits schaffe ich es nicht mich zu lösen aber auch nicht mehr die situation zu verkraften.
schizophren nennt man das wohl.

wohin soll das noch führen? ich habe angst!!
einsameTräumerin1 ist offline  
Alt 22.05.2001, 04:50 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hey einsameTräumerin1, ich kann mir vorstellen dass es dir heute nicht so gut geht. Was da hilft ist Schokolade. Schokolade hilft immer und es geht einem damit sicher nicht besser, aber für einen kurzen Moment kann man alle Sorgen vergessen. Ich habe heute beim Milka Schokoladenpaket Gewinnspiel mit gemacht. Vielleicht ist das auch was für dich?
 

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:25 Uhr.