Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Megapostings. Heiße Diskussionen ab 250 Antworten bekommen hier einen besonderen Platz.

 
 
Themen-Optionen
Alt 28.10.2001, 11:45   #41
einsameTräumerin1
Senior Member
 
Registriert seit: 10/2000
Beiträge: 808
ich weiss nicht ob es gut ist hier zu sein, ich lese zwar auch viel von anderen problemen, aber antworten mag ich nicht. ich denk ich hab kein recht dazu, selber bekomm ich nichts geregelt und dann soll ich anderen tips geben? wie denn?? was weiss ich schon von liebe, von menschlichem miteinander.... eigentlich nur, dass es schmerz herzvorruft.

mir ist der lt wichtig, wahrscheinlich zu wichtig...
nur leider wird mir alles wohl nicht helfen, um ihn für mich zu gewinnen, vergessen geht auch nicht, verdrängen?? klappt maximal für wenige stunden... nur wirds danach noch schlimmer...

ich wünsch euch einen schöneren tag!
einsameTräumerin1 ist offline  
Alt 28.10.2001, 11:45 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo einsameTräumerin1, ich kann mir vorstellen dass es dir heute nicht so gut geht. Was da hilft ist Schokolade. Schokolade hilft immer und es geht einem damit sicher nicht besser, aber für einen kurzen Moment kann man alle Sorgen vergessen. Ich habe heute beim Milka Schokoladenpaket Gewinnspiel mit gemacht. Vielleicht ist das auch was für dich?
Alt 28.10.2001, 12:10   #42
xtine
Special Member
 
Registriert seit: 09/2000
Beiträge: 5.082
Was machst du denn in den 'wenigen Stunden', in denen du nicht an ihn denken mußt oder zumindest den Schmerz verdrängen kannst?

Ein paar Stunden sind außerdem doch schon sehr viel!
Denkst du, bei mir fing es anders an?

Zuerst kann man machen, was man will, man sieht den anderen vor sich, kann nichts genießen, sich auf nichts konzentrieren...
Aber irgendwann wird es besser.
Dummerweise WILL man eben sein Gesicht vor Augen nicht verlieren. Ich komme mir fast wie eine Verräterin vor, wenn ich vergesse, wenn der Schmerz weniger wird.
Aber wen verrät man?
Nur die eigene Hoffnung, die eigene Überzeugung, daß zumindest die EIGENEN Gefühle echt und von Dauer sind und solange man Schmerz fühlt, muß man sich nicht mit der Leere auseinandersetzen. Im Schmerz ist die Liebe, ist der andere eben noch sehr präsent, zumindest gefühlsmäßig.

Schönen Sonntag,
und laß dich nicht hängen heute!
xtine
xtine ist offline  
Alt 28.10.2001, 12:18   #43
einsameTräumerin1
Senior Member
 
Registriert seit: 10/2000
Beiträge: 808
das verdrängen klappt manchmal in der arbeit wenn ich grossen stress habe, am wochenende nicht, da denke ich eher an die schönen zeiten zurück... an die zeit mit ihm im chat, unsere telefonate...... wie schön wäre es wenn man die zeit zurückdrehen könnte!!!!!
einsameTräumerin1 ist offline  
Alt 28.10.2001, 15:49   #44
xtine
Special Member
 
Registriert seit: 09/2000
Beiträge: 5.082
Vielleicht mußt du dir dann auch am Wochenende/Abend 'Arbeit' schaffen.
Feste Termine planen, Dinge vornehmen, nur nicht allein rumsitzen...da ist es schwer, sich dann 'sinnvoll' zu beschäftigen bzw sich abzulenken.

Ich hab mir aus 'Verdrängungssucht' dieses WE 4 !!! Videos ausgeliehen, war letzte Woche auch mal allein im Kino, habe ein Buch gelesen und auch gearbeitet (Scheiß-Job!).
Besser, als mich nur einsam zu fühlen. Wenn man allein ist, fühlt man sich schnell gelähmt, und dann beginnt der Teufelskreis mit den schlechten Gedanken. Man macht sich wieder selbst runter. Und die anderen kriegen das dann oft zu spüren.

Aber wenn du sagst, daß du ihn nicht vergessen möchtest...Ich kann das schon sehr gut verstehen.
Dann muß es dir ja irgendwas 'geben'...
Du fühlst ja nicht nur den Schmerz, sondern es war vermutlich auch das Schönste, was dir seit langem passiert ist. Da nimmt man den Schmerz manchmal eben in Kauf.

xtine
xtine ist offline  
Alt 28.10.2001, 15:54   #45
einsameTräumerin1
Senior Member
 
Registriert seit: 10/2000
Beiträge: 808
ihn kennenzulernen war das beste was mir in meinem ganzen leben passiert ist!!! das macht das vergessen ja so unmöglich.......
einsameTräumerin1 ist offline  
Alt 28.10.2001, 18:29   #46
xtine
Special Member
 
Registriert seit: 09/2000
Beiträge: 5.082
Unmöglich ist es dennoch nicht - aber willst du das denn überhaupt???

Ich glaube, daß du viel lieber diese Erinnerung festhalten möchtest. Deshalb hast du sowohl Angst, dich auf ihn zu, als auch von ihm weg zu bewegen. Denn egal, was kommen würde, es würde den Traum zerstören. Und das könntest du nur dann akzeptieren, wenn du wüßtest, daß etwas noch Schöneres kommen würde.
Du willst deinen schönen Traum bewahren, in deiner sicheren kleinen Nische von ihm zehren und dir vorstellen, es KÖNNTE ja noch mal mehr werden.

Du sagst, du willst die Zeit zurückdrehen...das haben wir uns alles schon gewünscht in einem ähnlichen Zusammenhang.
Das ist vielleicht das Schlimmste: Die Veränderung zu akzeptieren, auch wenn sie uns letztlich frei macht vom Schmerz.

Was heißt es denn, den Schmerz überwinden?
Wir überwinden ihn nur, wenn die Sache selbst, der Mensch und unsere Gefühle für ihn, ihre Wichtigkeit und ihre Schönheit, ihre Einzigartigkeit verlieren.

Ich habe jedenfalls noch nicht herausgefunden, wie man gleichzeitig über jemanden hinwegkommen und sich gleichzeitig ständig an seine guten, scheinbar einzigartigen Seiten erinnern kann, und an die gemeinsame schöne Zeit.

Das geht vielleicht wieder, wenn man die Phasen von Selbsthaß, Haß, abgrundtiefem Schmerz usw überwunden hat, aber nicht direkt nach Ende der Beziehung (was für eine auch immer es war).

Du siehst jetzt alles total endgültig, willst deshalb nicht loslassen. Du willst die schöne Erinnerung nicht verlieren, die Intensität der Gefühle nicht aufgeben. Und so läßt auch die Intensität des Schmerzes nicht nach.
Oder zumindest sehr sehr langsam.
Aber Tatsache ist: Du hast ihn schon verloren. Nur die Erinnerung suggeriert dir noch einen zustand des Aufgehobenseins, gleichzeitig aber mußt du dadurch immer wieder die Erkenntnis des Abgeschobenseins realisieren.
Und ich nehme an, DAS macht dich fertig. Du durchlebst alles jeden Tag neu, das Schöne wie das Schlimme.


Solange du an deinem (Alp-)Traum festhältst, nimmst du dir aber auch die Chance, dein Leben zu verändern und neue Menschen kennenzulernen. Du hast dich doch schon immer mehr verbuddelt und isoliert, und je einsamer du bist, desto wichtiger wird dein Traum. Ist es nicht so?
Im Grunde sind alle Fragen nach Hilfe und nach Ratschlägen dadurch rhetorische Fragen, und deshalb hast du auch nie versucht, etwas in die Tat umzusetzen. Du sagst, du hast einfach nicht die Kraft dazu, hast Angst. Ja, aber auch diese Kraftlosigkeit hat irgendeinen Sinn oder Ursprung, denke ich. Sie hält dich fest in deinem Traum, so daß du keinen Schritt in irgendeine andere Richtung tun kannst, keine neue Enttäuschung erleidest.
Kann sein, daß ich da total falsch liege, kann sein, daß ich zu sehr nach Kausalitäten suche, aber so kommt es mir vor.

Ich weiß nicht, ob das Suchen nach Zusammenhängen und Gründen dir etwas bringt. Es ist nun mal meine Art, mit solchen Dingen umzugehen, da es mir an emotionaler Intelligenz wohl mangelt.


xtine


xtine ist offline  
Alt 28.10.2001, 21:06   #47
septembermorgen
Senior Member
 
Registriert seit: 10/2000
Beiträge: 774
xtine,

dieser beitrag ist super, ich habe ein lesezeichen gesetzt. genauso ist es, jedenfalls entspricht es total meiner erfahrung.

wow. ja, genau. das schöne und das schlimme.

irgendwie trifft es das für mich ganz genau - vielleicht geht es dir ähnlich, träumerin, dass du glaubst, dass so unmittelbar zu verstehen?

das ist ein tolles gefühl.

und noch zu was anderem:

mir geht es z.b. so, dass ich nicht mehr nur einen menschen vermisse oder/und zutiefst gekränkt und verletzt bin. sondern trotzdem das noch erheblichen raum einnimmt, vermisse ich auch "dinge", positive gefühle: in den arm genommen werden. jemanden körperlich bei mir zu spüren (klingt superkitschig, ist aber so), mich anlehnen zu können, spaß zu haben, sich gemeinsam, geborgen, selbstverständlich und vertraut zu fühlen. für jemanden da zu sein. geliebt zu werden und das aus vollem herzen zu erwidern.

ich denke, jeder mensch ist etwas besonderes und einzigartig. diese bedürfnisse oder wünsche sind jedem menschen wichtig, und es gibt keinerlei gesetzmäßigkeit, dass das nur mit diesem einen menschen möglich sein soll. mir ist es wichtiger geworden, meinen wünschen näher zu kommen, als diesen menschen "zurückzubekommen".

es gibt nämlich alternativen. nicht im sinne "andere mütter haben auch schöne söhne". sondern all diese dinge kann man, können wir

1. mit anderen menschen erleben
2. notfalls auch lange ohne auskommen
3. zu einigen teilen auch außerhalb von "beziehungen" ausleben.

ich bin mir sicher, was mich betrifft, dass das noch ganz schön lange dauern wird. aber ich bin sicher, dass ich stärker werde, je mehr ich mir darüber klar werde, dass es diese alternativen gibt. ich bin nicht angewiesen darauf, auf irgendjemanden. ich habe die WAHL!!!! und zwar nicht zwischen 20 männern, die mir zu füßen liegen. sondern zwischen dem status "keinewahlhaben" und dem, sich wahlmöglichkeiten zu schaffen und diese auch wahrzunehmen!!!!

aber ich weiß auch, dass man sich unendlich schwach fühlt, wenn man keine alternative sieht. ich weiß auch, wie leer man ist, wenn es kein ziel gibt, wo man seine emotionen hinlenken, seine wünsche, hoffnungen "unterbringen" kann. dann bleibt oft nur die leere, dass es diese zwar gibt, aber nichts, wo man sie hinlenken kann.

und da tritt insbesondere die ziffer 3 in kraft!

hätte ich dieselbe annähernd verwirklicht, säße ich sicherlich nicht am sonntag abend vorm pc.

tue ich aber. warum? s.o., aber auch deshalb, weil ich es spannend und interessant finde, was hier geschrieben wird. weil es auch eine form von erfahrung ist. natürlich auch eine ablenkung. wenn ich darüber nachdenke, was die themen anderer sind, bringt mich das auch selbst weiter. es geht gar nicht darum, dass ich meine erfahrungen (?) hier zum besten gebe. sondern darum, dass ich welche mache UND meine anschauungen reflektiere. be-schreibe.

deshalb noch etwas am rande:
- heute erzählte mir jemand, wie furchtbar es doch sei, wenn jemand verlassen wird und der, der geht, hat dann gleich oder schon jemanden neuen. mein thema also. ich habe gemerkt, wie dieser satz sozusagen bei mir ankam, einsickerte...ich versuchte etwas dazu zu sagen. merkte, wie dieser satz und die damit verbundene vorstellung an eine innere grenze stieß und hinter dieser grenze war sozusagen bodenloser schmerz und totale verzweiflung. da habe ich ih nicht drüber gelassen, sondern das in etwa dann auch so gesagt. dass ich darüber jetzt nicht reden will, weil ich über diese grenze nicht will.

irgendwie hat mich das gewundert. ich weiß nicht, ob es positiv oder negativ ist. negativ, weil es ja ein unbewältigt sein zeigt, ein nicht damit umgehen können. aber positiv eben auch, weil ich diese grenze nicht überschritten habe. und wenn es tausendmal verdrängung ist. es hat mir wenigstens ein abtauchen in die totale verzweiflung erspart.


- liebe träumerin, xtines beitrag ist so wahr, für mich jedenfalls. ich kenne es auch so gut, an die vielen schönen dinge zu denken, aber zugleich den schmerz des verlusts zu spüren. ich denke, das darf man sich nicht dauernd antun. und, wie oben beschrieben, ich denke auch, dass man sich mehrundmehr bewusst machen sollte, dass man die wahl auch bezüglich des schönen hat. das gibt es nicht nur mit dem einen, auch wenn das unvorstellbar ist. ich weiß, wovon ich da rede! den echten beweis habe ich auch noch nicht angetreten .

doch weniger verletzlich und weniger abhängig sind wir doch, wenn wir die genannten alternativen haben (oder uns darüber klar werden). das bedeutet doch auch, anderen grenzen zu setzen, was für einen noch akzeptabel ist, und was nicht. wenn ich keine grenzen habe (und die kann ich doch nicht haben, wenn ich keine alternativen habe) dann kann ich auch niemandem anderen sagen, was ich möchte- und was nicht. ich überlasse dann dem anderen ganz alleine, bedingungen zu setzen.

ich mache mich abhängig - und komme meinen wünschen und bedürfnissen keinen schritt häher, da sie ja von dem anderen diktiert werden.

ich wünschte, du würdest mehr selbst-bewusstsein ins spiel bringen können. dass du jemand bist, eine frau, die im beruf gut ist, voller gefühl, die ETWAS ZU SAGEN, mitzuteilen, hat, die ihr leben - jedenfalls äußerlich - im griff hat, für die sich, wie hier deutlich zu merken ist, andere interssieren!!

du darfst dir das nicht wegnehmen lassen. du denkst ja sogar, es würde niemanden interessieren, was du denkst, zu anderen beiträgen. du weißt das doch gar nicht. hier sind so viele menschen, die dringend zuspruch brauchen. auch deinen.

liebe grüße+eine gute woche:

s.
septembermorgen ist offline  
Alt 28.10.2001, 22:06   #48
Tempel
Senior Member
 
Registriert seit: 05/2000
Beiträge: 560
Hallo Träumerin,

nein anschließen willst du wirklich nicht, vieleicht kannst du es auch gar nicht. Aber verarbeiten solltest du es, versuchen, damit zurechtzukommen. Ich muß xtine recht geben, du duchlebst immer das gliche, und ewig grüßt das Murmeltier. Ich weiß leider nicht, wie du dem Kreislauf entkommen kannst.

Aber zumindest solltest du den LT benutzen, um dir Halt zu geben. Und wenn es nur ein Platz ist, wo du Jammern kannst. Wenn es dir hiflt, dann tu es und schäm dich nicht dafür.

Und warum solltest du kein Recht haben, abderen zu antworten? Es ist sogar leichter, anderen einen Rat zu geben als sich selber. Und vieleicht hilft dir das indirekt sogar.

Thomas Tempel

Xtine: Was ist Emotionale Intelligenz? Ich dachte, Emotionen und Intelligenz wären etwas völlig gegensätzliches.
Tempel ist offline  
Alt 28.10.2001, 22:26   #49
xtine
Special Member
 
Registriert seit: 09/2000
Beiträge: 5.082
@Tempel

Tja, E.I. ist ja auch so ein Modebegriff heutzutage...

Für mich heißt emotionale Intelligenz soviel wie

- in der Lage sein, die eigenen Gefühle wahrzunehmen (nicht im Sinne von analytisch erfassen sondern bewußt fühlen) und vor allem ausleben zu können (auch Wut und Aggression, aber natürlich, ohne anderen zu schaden), statt in sich hineinzufressen oder sich ihrer gar zu schämen
- in der Lage sein, in der 'richtigen Situation' die 'richtigen Gefühle' zu haben, sie weder zu verdrängen, noch Probleme zu haben, damit umzugehen und sie sich einzugestehen
- Empathiefähigkeit (mit anderen mitfühlen können, nicht nur sich selbst sehen und immer von sich ausgehen)
- in der Lage sein, meiner Intuition zu vertrauen (was Menschen betrifft, aber auch mich selbst)

Naja, so in ungefähr...
Intelligenz hat in dem Sinn ja auch nichts mit Intellektualität oder IQ zu tun.

xtine
xtine ist offline  
Alt 30.10.2001, 19:02   #50
einsameTräumerin1
Senior Member
 
Registriert seit: 10/2000
Beiträge: 808
ich bewundere euch, eure stärke und das einfühlungsvermögen wirklich sehr! ich habs versucht, komme aber ohne lt nicht zurecht!
meine gedanken kreisen um ihn, um meine fehler... und ich habe viele gemacht! v.a. zu der zeit als er mir noch nicht so viel bedeutet hat... meine .... schüchternheit hat verhindert dass ich mehr auf ihn zugegangen bin... erst als ich ihn besser kennengelernt habe, hat es zum teil geklappt... ich weiss, es war wohl zu wenig!

nur diese erfahrung wird nicht zulassen, dass ich mich jemals mehr öffne! das führt nur zu grösseren schmerzen.. und das will ich nicht!

ich danke euch wirklich sehr!!!
einsameTräumerin1 ist offline  
Alt 30.10.2001, 19:02 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hey einsameTräumerin1, egal wie gross deine Sorgen auch sein mögen, mir hilft es immer nach draußen zu gehen und den Grill anzuwerfen. Grillen ist Entspannung pur. Ob nun ein deftiges BBQ oder ein einfach mariniertes Schweinesteak. Am Grill kann ich alle Probleme vergessen. Du hast noch keinen Grill? Bei der Telekom kannst du aktuell am Angrillen 2019 Gewinnspiel mitmachen und entweder einen Beefer oder ein Keramik Ei gewinnen. Wer von uns gewinnt lädt den anderen ein ;-)
 

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:10 Uhr.